weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 02:19
@Fipse
soso.. wenn also ein englischer lord öffentlich vor kamera im britischen oberhaus erklärt, dass eine riesige schweinerei abläuft (wir sprechen hier von 15 BILLIONEN!!, also den ungefähren staatschulden der USA!), und auch belege hat dafür, ja, die welt gar einen artikel darüber bringt, obwohl es sonst grossflächig zensiert wird in allen medien, und sogar in blogs und sonst im netzt kaum beachtung findet, und dann der arme lord so ganz zufällig ein paar wochen später zufälligerweise aus zufalll heraus per zufall den tod erleidet, dann ist da zufälligerweise gar nix dran??

ich glaube zwar eh nicht an zufälle, doch würde ich dran glauben, wären mir dies ein paar zufälle zu viel auf einmal, insbesondere deshalb weil die story viel zu relevant ist!

mehr als nur verdächtig...


melden
Anzeige
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 03:24
@Dude
Dude schrieb:ein paar wochen später zufälligerweise aus zufalll heraus per zufall den tod erleidet
Ich glaube, das es sich hierbei um einen Fehler handelt. Ich hab auch davon gelesen, aber nur in anderen Foren. Im Englischen Wiki lebt er noch..... ;)

Wikipedia: David_James,_Baron_James_of_Blackheath


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 03:27
Nachstehend einer der seltsamsten Kapitel in der Finanzgeschichte, eine davon die US Regierung betreffend, die über hunderte von Tausenden Tonnen von imaginärem Gold, illegalen Banktransaktionen und Krediten von insgesamt $15 Billionen lügt.
[...]
Die Angelegenheiten, die anfangs herausgebracht wurden, Belange die unvereinbar mit internationalen Konventionen sind, und die den Leser bezüglich dessen zusammenzucken lassen werden, sind nur die oberflächliche Aufdeckungen von zwei Jahrzehnten an Verbrechen, in die Dutzende von Regierungen involviert sind, wie folgende:

· Zu keiner Zeit wurde die Federal Reserve Bank von New York ermächtigt, die genannten Mittel zu halten.

· Aber Dokumente im Besitz von Lord Blackheath beweisen schlüssig, dass sie tatsächlich solche Funds hielten und sie gewissermaßen so transferierten, dass ihr Ursprung verschleiert wurde, indem die HSBC und die Bank of Scotland benutzt wurden. Diese Vorgehensweise, in die scheinbar Alan Greenspan, Timothy Geithner und andere involviert sind, könnte nach „Geldwäsche“ aussehen, bis eine andere Erklärung dafür gefunden wurde. Keine wurde angeboten.

· Der Transfer dieses Kapitals; alles geschehen ohne jeglicher Genehmigung seitens der Regierung oder andererseits, insbesondere ohne Zustimmung, Zahlung von Zinsen an die Vereinigten Staaten und ohne das Wissen und Prüfung durch den Kongress; jeder dieser kriminellen Aspekte verletzt unzählige Gesetze.

· Der Empfang und die Nutzung dieses Kapitals durch 20 Banken, von denen 2 die Größten an der Wall Street sind, und die Nutzung dieser Funds zur Generierung von Profiten, während diese Funds selbst „außerhalb der Bücher“ gehalten wurden, und die Profite versteckt und gewaschen, selbst die Erträge aus den Funds auf kriminelle Weise generiert wurden, machen alle und jeden darin Verwickelten zu einer verbrecherischen Vereinigung.

Woher kam das Geld?

Es gibt keine Aufzeichnungen der Federal Reserve, die sie dazu ermächtigen würden $15 Billionen zu „erschaffen“, was der gesamten Verschuldung der Vereinigten Staaten entspricht. Aber es gibt Beweise dafür, dass zusammengenommen auf einmal $27 Billionen heimlich verdient, verkauft als Teil der Geheimdienstlichen Operation gegen Sowjet Union und dann später gestohlen wurden und George H.W. Busch als den Täter hinstellten.

Ich habe mit zwei Leuten gesprochen, einer Geheimdienstlicher Koordinator Präsident Reagans, der andere Chef-Rechtsberater für die CIA nach Angaben in diesen Funds. Beide haben darauf hingewiesen, dass der frühere Präsident Bush darum gebeten hat, dass diese Funds, in Höhe von 27 Billionen Dollar, unter seine Kontrolle transferiert werden, dass Bush Drohungen machte, und dass viele, die in dieser Operation beteiligt waren, gelitten haben; alles inklusive Mord, illegalen Verhaftungen, Folter und Haft unter anderem.
Patriot Act und Indect und Co. lassen grüssen...

weiter im Text:
Ein Teil dieser Profite sind der Grund der gegenwärtigen Streitigkeiten vor dem Bundesgerichtshof von West Virginia, die dem Richter Lee vorgelegt wurden. Ich habe über 2.000 Seiten an Dokumenten zu diesem Fall, die einen Rest der ursprünglichen Funds aufzeigen, die an die Federal Reserve Bank of Richmond durch die Bank of China transferiert wurden, einer Gruppe in dem Rubelhandel im Jahre 2006, und es wird behauptet sie sei komplett im Besitz der Armeriturst Corporation. Der Betrag belief sich auf 4,5 Billionen Dollar von denen wir ein SWIFT Transfernachweis besitzen.
[...]
Der Ursprung der weiteren Funds, von der Federal Reserve in den 80ern und 90ern ausgegeben, von insgesamt 8 Billionen Dollar ist unbekannt. Hochgestellte Quellen innerhalb der US Regierung weisen darauf hin, dass das nur der Rest der Wanta Funds, oder Gewinne die dabei gemacht wurden, sein kann, nachdem das Meiste davon gestohlen wurde.

Geschichten, manche wirklich gut, und persönliche Interviews, plus meine eigene Durchsicht der Dokumente würden den Diebstahl oder Wandlung dieser Mittel schließlich zusammenbringen mit:

· Der Bush Familie
· Der „P2“ Freimaurer Loge, die von der Schweiz aus arbeitet und beteiligt an Dutzenden von terroristischen Bombenattentaten im Zusammenhang mit „Operation Gladio“ ist.
· Leute um Wanta selbst, die CIA inbegriffen

Was fehlt, ist die Quelle zu der Hälfte dieser Funds. Technisch gesehen existieren sie nicht, da es darüber keine Aufzeichnungen gibt, dass sie ursprünglich an die Federal Reserv Bank of New York überwiesen wurden, dennoch gibt es klare und erkennbare Aufzeichnungen darüber, dass sie aus Institutionen überwiesen wurden, die sie nie besaßen, gemäß der Abrechnungsprotokolle von 2010.
[...]
Weder hat Wanta Anspruch auf die Gesamtsumme, noch ist es Eigentum der US Regierung. Da keine Anstrengungen unternommen wurden, um diese Funds abzusichern oder strafrechtliche und zivile Rechtsmittel durchzusetzen, um genügend Geld zurückzubekommen, um die gesamten US Innlandschulden zu begleichen und mehr, da sind wir zur Zeit mit Erträgen bei gut über 30 Billionen Dollar, ist ein Indiz dafür, dass die kriminelle Konspiration mit ausreichend Einfluss daran beteiligt ist, unsere eigene Regierung zu überstimmen. Ob wir die Konspiration, wie angeführt, die Bush Familie, die zwielichtigen Abteilungen der CIA, oder die Geheimen Gesellschaften wie P2, überprüfen können, oder wir nur vermuten können, dass sie existieren, ist eine andere Geschichte.

Ein Mangel an Aktion hier, oder wie von Lord James in Groß Britannien ersucht, ist in sich Beweis für beides, die Seriosität und Aktualität der Ereignisse und der Macht die jegliche Untersuchungen verhindern kann, wenn unwiderlegbare Dokumente wie SWIFT Transfers vorhanden sind. In der Tat, Lord James bot eine Fülle an Dokumenten an, die, wenn zusammengenommen mit den 2000 Seiten zu der Wanta „Enthüllung“ von dem Bundesgericht, mehr bieten als Beweise des ersten Anscheins der Geldwäsche, der Übertritte, des Terrorismus oder noch Schlimmerem.

Doch die Untätigkeit angesichts der überwältigenden und unbestrittenen Beweise ist unerklärlich.
[...]
Da die Funds, auf deren Hälfte die US Regierung die Eigentumsrechte in Anspruch nehmen kann, zusammen mit den Zinsen und Gewinnen davon, die USA schnell in die „Schwarzen Zahlen“ bringen könnte, schauen wir wieder einmal nicht nur gerade auf die Pressezensur über die Wanta Streitigkeiten der letzten 6 Jahre, sondern auch auf die Pressezensur von Lord James of Blackheath und der Fülle der belastenden Dokumente, die er dem Parlament vorlegte, entgegen.

Seit dem wurde gar nichts unternommen, es ist so, als wenn die vorgelegten Beweise so gefährlich wären, als wenn diese Zeit durch mysteriöse „Gott ähnliche“ Macht ausgelöscht wäre.

[...]
Eine Grand Jury ist zusammengestellt worden um die Untersuchungen zum Missbrauch von Wanta Funds in diesem frühen Stadium durchzuführen. Es ist wahrscheinlich, dass Wanta/Ameritrust Funds, für den Grenzschutz vorgesehen, zur Anklage von Hochgestellten US-Beamten führen könnte. Das ist nur der Anfang.
[...]
...
http://wirsindeins.wordpress.com/2012/02/28/exklusive-billion-dollar-terror-aufgedeckt-bush-fed-ezb-im-15-billionen-betr...


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 03:28
@Wolfsrocker
David Noel James, Baron James of Blackheath CBE (December 7, 1937 - February 29, 2012) was a British businessman and corporate troubleshooter and Conservative life peer. David Noel James passed away the morning of February 29, 2012 from acute heart failure while riding the GT Western into Newbury.
http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=David_James,_Baron_James_of_Blackheath&oldid=479589314

Ps. Wenn die Info bald von Wiki verschwindet erstaunt mich das nicht im geringsten...
Pps. Hier noch die Abschrift des Parliament-Speech: http://www.publications.parliament.uk/pa/ld201212/ldhansrd/text/120216-0002.htm#12021643000172


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 04:20
@Dude

Also da die Wiki Seite einen Tag später geändert worden ist, und auch sonst nix auf den wirklichen Tod des Herren hindeutet, würde ich dem ganzen nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken. Aber wenn du dich für das ganze Interessierst, würde ich mal einen Blick auf diesen Herren werfen...

Wikipedia: Leo_Wanta


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 04:42
Die Sache ist ja jetzt über einen Monat her und der Typ steht doch auch in der Öffentlichkeit, da muss es doch irgenteinen Beweis geben, dass er noch am Leben ist. Ich bin auch immernoch verwundert darüber, dass diese ganze Geschichte nicht mal bei Verschwörungstheoretikern Interesse zu wecken scheint.
Mit den wenigen seriösen Informationen kann man einfach nicht einschätzen, ob und wie viel da dran ist.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 04:51
Wanta passt doch bestens in den Klüngel... @Wolfsrocker
Maxman90 schrieb:Mit den wenigen seriösen Informationen kann man einfach nicht einschätzen, ob und wie viel da dran ist.
Was ist denn mit dem Welt-Artikel? Und der Originalabschrift?
Ich mein, jetzt mal unabhängig davon, ob er noch lebt oder eliminiert wurde (ich tippe auf letzteres, da solches in diesen Kreisen geläufigerweise nicht geduldet und radikal bestraft wird.), ist es schon sehr verwunderlich, dass kaum jemand davon Notiz nimmt - egal aus welchen Kreisen! Sogar die Schafsmedien, die sonst auf jeden Skandal scharf wie die Schakale sind, geben keinen Pieps von sich.

Mehr als nur eigentümlich...


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 05:02
@Dude
OK.....irgendwie wird es echt mysteriös.

Ich hatte den Leo Wanta Link schon vorher einmal hier gepostet und da stand noch drin, das er zu 22 Jahren Haft verurteilt wurde......wegen Steuerhinterziehung :) Was im übrigen, in meinen Augen, die beste Möglichkeit ist jemanden Mundtot zu machen.

Aber man kann ja noch drüber Diskutieren....

Wikipedia: Talk:Leo_Wanta


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 05:04
@Dude
Ich bezweifle ja nicht, dass Lord James das gesagt hat. Aber solange er der Einzige ist und er keine eindeutigen Beweise vorlegt (ich habe zumindest noch keine gesehen), fällt es mir schwer, die Geschichte zu glauben. Interessant ist es aber allemal und die Umstände sind auch einzigartig, darum verstehe ich auch absolut nicht, warum man nirgendwo davon hört.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 05:05
@Maxman90
Naja, die Beweise hatte er ja bei dem Speech dabei. Lustigerweise ist jetzt sowohl der Lord als auch die Papiere plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Irgendwie ulkig, nich? ;)
Mal ganz abgesehen von den eigenartigen Geschehnissen bei Wiki ;)

Ps. Dass es schwer fällt die Geschichte zu glauben, ist mir übrigens mehr als nur verständlich, weil sie ist unglaublich!


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 05:22
@Dude
Ich bin da nicht so ganz im Thema drin und die Abschrift ist 46 Seiten lang, das will ich mir um 5:12 Morgens nicht mehr antun.^^
Womit hat er es denn bewiesen, also mit welchen Dokumenten? Stammen diese denn überhaupt aus vertrauenswürdigen Quellen und sind sie überhaupt echt? Es kann ja genauso sein, dass jemand den Lord auf die Schippe genommen hat, oder er sich verrechnet hat und es am Ende nur 15 Milliarden sind.
Das ganze klingt einfach so unglaublich, aber ein ungutes Gefühl hinterlässt es schon, da diese Sache ja nicht von irgenteinem Berufs-VTler kommt, sondern von einem einflussreichen englischen Lord.


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 05:26
Dude schrieb:Naja, die Beweise hatte er ja bei dem Speech dabei. Lustigerweise ist jetzt sowohl der Lord als auch die Papiere plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Irgendwie ulkig, nich?
Oh mann, ich kanns nicht mehr lesen... Bla bla bla, die Reichen sind so böse, bla bla bla, die töten alle Feinde, bla bla bla... Wir sind alle so ahnungslos, bla bla bla...

Lord Blackheath ist einfach auf nen Scam von 2007 reingefallen, so einfach ist das. Darum interessierts keinen. Der Link wurde hier schon gepostet. Alleine die angeblichen 750.000 metrischen Tonnen an Gold sollten einen stutzig machen.

Ist ja nicht das erste Mal, dass ihm das passiert.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,727509,00.html

Aber stattdessen wird lieber wieder über das Establishment hergezogen und dämliche Verschwörungstheorien aufgestellt.


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

11.04.2012 um 12:54
Quimbo schrieb:Alleine die angeblichen 750.000 metrischen Tonnen an Gold sollten einen stutzig machen.
Eine absolut utopische Zahl :D


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

12.04.2012 um 13:25
@Dude
Dude schrieb:Ich mein, jetzt mal unabhängig davon, ob er noch lebt oder eliminiert wurde (ich tippe auf letzteres, da solches in diesen Kreisen geläufigerweise nicht geduldet und radikal bestraft wird.)
Ich gehe mal davon aus,dass er noch lebt.
Auf folgender Seite sind die Lords nachzulesen,die das Zeitliche gesegnet haben:
http://www.parliament.uk/mps-lords-and-offices/lords/deceased-lords/

Auszug:
Deceased Lords

Newton of Braintree, L., died on 25 March 2012
Wedderburn of Charlton, L., died on 9 March 2012
St John of Fawsley, L., died on 2 March 2012
Hooson, L., died on 21 February 2012
Corbett of Castle Vale, L., died on 19 February 2012
Carr of Hadley, L., died on 17 February 2012
Gould of Brookwood, L., died on 6 November 2011
Croham, L., died on 11 September 2011
Marsh, L., died on 29 July 2011
Boston of Faversham, L., died on 23 July 2011
Rodger of Earlsferry, L., died on 26 June 2011
Elliott of Morpeth, L., died on 20 May 2011
Onslow, E., died on 14 May 2011


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

15.04.2012 um 12:54
Maxman90 schrieb am 11.04.2012:Das ganze klingt einfach so unglaublich, aber ein ungutes Gefühl hinterlässt es schon, da diese Sache ja nicht von irgenteinem Berufs-VTler kommt, sondern von einem einflussreichen englischen Lord.
Absolut! Deswegen, und auch weil im Netz fast überhaupt nichts zu finden ist zu dieser ominösen Rede (und allem was u.U. dranhängt), finde ich das ganze doch sehr verdächtig!

Und wenn ich dann aus @Quimbo's obigem Spiegellink folgendes entnehme...
Denn Lord James war bislang nicht als naiver Opa bekannt, der auf Internetbetrüger hereinfällt, sondern als ausgebuffter Finanzprofi mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Londoner City.
...dann ist diese Sache für mich noch längstens nicht gegessen! Zumindest solange nicht bis ich eindeutige Beweise (also nicht von Parliament.uk, da die eingebunden sind, und es kein Zufall ist, wenn er dort nicht erscheint, weils nicht gewollt ist...) bekomme, dass der Lord noch lebt oder einfach übergeschnappt ist!

Im Übrigen ist er laut Wiki immer noch am 29.2. aufgrund von Herzversagens gestorben, also schon wieder so ein merkwürdiger Zufall mit so wunderbar passendem Timing...

Zudem würde es mich bei etwas so grossem nicht im geringsten überraschen, wenn alles unternommen würde, um alles unter den Teppich zu wischen und ja keine Debatte darüber entstehen zu lassen, zumindest bis man ohnehin nicht mehr drumrum kommt, weil sie schon grossflächig geführt wird. Dann sind andere Vorgehensweisen gefragt, wie lächerlichmachen, undsoweiter...
...aber das kennt man ja hier :D
Quimbo schrieb am 11.04.2012:Alleine die angeblichen 750.000 metrischen Tonnen an Gold sollten einen stutzig machen.
Ich wär mit den offiziellen Angaben hierbei etwas vorsichtig... siehe Diskussion: Metathread: Verharmlosung des Kommunismus? (Beitrag von Dude) & ff.


melden

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

15.04.2012 um 13:11
@Dude
Dude schrieb:Zumindest solange nicht bis ich eindeutige Beweise (also nicht von Parliament.uk, da die eingebunden sind, und es kein Zufall ist, wenn er dort nicht erscheint, weils nicht gewollt ist...) bekomme, dass der Lord noch lebt oder einfach übergeschnappt ist!
Interessantes Argument.
Habe nochmal in der offiziellen Liste der Lords nachgesehen,also derjenigen die in
diesem Parlament vertreten sind,allerdings taucht sein Name dort auch nicht auf.
Entweder hab ich ihn übersehen oder es gibt noch eine andere Liste.
Eine Liste gibt es hier:
http://www.parliament.uk/mps-lords-and-offices/lords/
Gibt noch diverse andere,allerdings taucht sein Name dort auch nicht auf.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

15.04.2012 um 13:15
@skep
Das ganze wird je länger je mysteriöser... kein Wunder besteht kaum Interesse am Thema ;)


melden
Anzeige

Die 15 Billionen Dollar Verschwörung

15.04.2012 um 13:19
@Dude
Denke mal dass ein Grund dafür die fehlenden Infos sind.
Ist eben schon sehr irre,wenn man an die Zahlen denkt.
Wäre es ein Hoax,hätten seine Gegner diesen Lord doch ziemlich breit getreten.
Hab da vor 2-3 Jahren mal was mit Bush und Billionenbeträgen mitbekommen,
find die Quellen aber nicht mehr.


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jan van Helsing118 Beiträge
Anzeigen ausblenden