Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Verschwörung der Faschisten

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Verschwörung, Nazis, Klonen, 11.september
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:12
@MareTranquil
Schicke dir nochmal paar Links, damit du dich nicht so ärgerst... PN


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:20
Drakon schrieb:Flanklin und Heywood ??
Du hast doch das geschrieben:
Drakon schrieb:können so
als grosse Filmemacher darstehen sowie nebenbei Millionen für ihre verschwörung einnehmen
Beitrag von Drakon, Seite 1

Auch wirst du wissen, wer die beiden sind.


melden

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:26
Ach, das weiß doch jeder, das die Nazis damals Ende des Zweiten Weltkrieges mit ihren Reichsflugscheiben fliehen konnten. ;)


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:26
@Drakon

Um Leseprobleme zu berichtigen, nochmal: sie heißen Franklin Schaffner und Heywood Gould. Aber da du sie beim Vornamen nennst, scheinst du sie ja gut zu kennen.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:28
Ach die "Boys from Brazil" Leute..alles klar.

Das ganze ist leider so umfangreich das ich nur die Spitzen der Eisberge sehen kann.
Werde mir bei zeiten die beiden näher betrachten.

Schaffner klingt doch sehr deutsch..und tokio ist ja druben bei den kamikaze...


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:49
Wie auch immer.....


Resume;
Wikipedia: R

Was haben wir bis jetzt erarbeitet, -nicht gerade viel-.
Aber wir müssen uns ja auch erstmal definieren.

Wir wissen was ein Beweis ist, wir wissen das Zeugen trotz "verfälschter Wahrnehmung"
als Beweise vor Gericht -zulässig- sind. Wenn somit ein Mensch, der -glaubwürdig- ist etwas
"Aussagt", dann darf man das -nicht gleich- vom Prozess ausschliessen.

Zeugenaussagen sind Beweise.

Wenn ein (glaubwürdiger) Zeuge behauptet er sei entführt worden und
es wurden Experimente an ihm vollzogen müssen wir diesem Menschen
erstmal glauben.

Wir lernten das -ein- Indiz kein Beweis ist und nicht ausreicht, aber
das eine Reihe von Indizien das ein Gesamtbild ergibt zu Verurteilung
eines Straftäters ausreicht.


Ich hoffe das steht ersteinmal fest...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

28.05.2012 um 23:54
@Drakon

:}
Drakon schrieb:Zeugenaussagen sind Beweise.
Wenn diese Zeugen keine persönliche Nutzen von diesen Aussagen beziehen versuchen!

Drakon schrieb:Wenn ein (glaubwürdiger) Zeuge behauptet er sei entführt worden und
es wurden Experimente an ihm vollzogen müssen wir diesem Menschen
erstmal glauben.
Tja, das muss man eben nicht, man muss erst mal herausfinden ob diese "Fall" sich überhaupt so abgespielt hat. Und gründliche Untersuchung dieser Person und seine Vorgeschichte!


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 00:08
@Drakon
Zeugen werden vor und in einer Gerichtsverhandlung ausgiebig geprüft. Trotzdem haben Zeugen schon unschuldige Menschen lebenslänglich ins Gefängnis gebracht.
Wie beurteilst Du "Glaubwürdigkeit"?

Es gibt tausende Profi- und Hobbyastronomen auf der Erde, die nichts anderes tun, als in den Himmel zu gucken. Es gibt Planespotter und Wetterbeobachter.
UFOs werden aber immer von Leuten gesichtet, die eigentlich (bis dahin) kein besonderes Interesse für den Himmel haben. Wie kann das sein? Ist das statistisch wahrscheinlich?


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 00:28
@Keysibuna
Natürlich muss man Zeugen überprüfen....glaubwürdige Menschen wären zB.
nicht korrupte Polizisten, unbescholtene Piloten, oder auch die Oma die nichts
davon hat zu lügen und zu keiner Beziehung zum Täter steht. ZB.


Manche Geschehnisse kann man einfach nicht so genau prüfen,
somit muss man sich auf die Aussage eines Zeugen verlassen.
Aber auch da gilt wahrscheinlich;
Eine Aussage reicht oft nicht aus, wenn mehrere etwas
ähnliches berichten wird die Sache schon "wahrer"..?

@FF
Habe ich mich auch schon gefragt, warum immer nur so
"Fliegenshit" auf der linse als ausserirdisches Raumschiff
verkauft wird und das noch nie einer mit nem richtigen Objektiv (Fernrohr)
etwas beobachtet hat...komisch.


-----------------


Aber gut, verzeiht wenn ich nicht auf alle Fragen genauestens
eingehe, denn auch das zerstört mir einwenig die Indizienreihen.
Nicht wundern wenn ich euch infos per PN schicke, um die timeline
zu bewahren...;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 00:29
@Drakon
Drakon schrieb:Eine Aussage reicht oft nicht aus, wenn mehrere etwas
ähnliches berichten wird die Sache schon "wahrer"..?
Nein, wird es nicht, vergiss nicht die Trittbrettfahrer und die Macht des Suggestion.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 00:41
Natürlich verstehe, gibt es sebstverständlich auch.
Aber ich will nicht von vorneherrein Menschen als
Lügner abstempeln.

;)
Stelle mir gerade so ne 60 jährige Oma vor...
als Trittbrettfahrerrin, Wie Al Capone.
So ne U-bahn-Surferin...

Spass beiseite, ich stehe einwenig an.


Müsste nun den nächsten Teil beschreiben, das nächste (erste richtige) Thema
anfangen weiss aber nicht so recht wie ich beginnen soll.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 01:53
JUst-doing-my-JOB-777570


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 02:06
Meh.

Hatten wir alles schon, 0815 Verschwörung, bla bla Nazis etc etc etc etc.


Die sind alle tot oder mind 90 jahre + Alt.

Aber wenn man sonst nix neues für den Aluhut findet...


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 02:59
Das ganze hier scheint wohl so eine art Experiment zu sein. Der User "joe2" wirkt, als gehe er streng nach Plan vor. So als hätte er eine Anleitung, wie man Leute manipulieren muss, damit sie nachher irgend einen Schwachsinn glauben. Er kündigt jetzt schon eine wochenlange Diskussion an, obwohl man das Thema auch in ein paar Sätzen klären könnte. Das zeigt, das er sich für eine art Lehrer/Anführer sieht, der den weg eitplan vorgibt. Mal sehen, zu welchen Ziel das alles führen soll. Vielleicht, das wir in wirklichkeit alle geklonte Nazis aus dem Weltall sind und nun bald der grosse finale Krieg bevorsteht??


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 05:14
@Drakon

Sag mal, glaubst du wirklich an dieses Zeug oder ist das hier nur eine Art Experiment um zu sehen, ob du eine neue (unsinnige) VT in die Welt setzen kannst?
Ich hab das Gefühl du hast ein bisschen zu oft "Iron Sky" gesehen.


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 12:18
@Drakon
Drakon schrieb:Natürlich muss man Zeugen überprüfen....glaubwürdige Menschen wären zB.
nicht korrupte Polizisten, unbescholtene Piloten, oder auch die Oma die nichts
davon hat zu lügen und zu keiner Beziehung zum Täter steht. ZB.
Das hat nicht so viel mit Lügen zu tun, wie mit Problemen mit der menschlichen Wahrnehmung. Was wir wahrnehmen muss nicht zwangsläufig auch das sein, was vorgefallen ist.


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 13:16
@Drakon
@Pan_narrans
Wenn wir das mal systematisch betrachten:
Es gibt drei Gründe, warum eine Zeugenaussage von der Wahrheit abweicht:
1. Der Zeuge lügt. Da man nicht zwangsläufig ein Motiv erkennen kann - vor allem bei Personen, die man gar nicht näher kennt - ist das nicht unbedingt leicht zu entlarven.
2. Der Zeuge irrt sich oder gibt das Gesehene irrtümlich falsch wider.
3. Der Zuhörer interpretiert die Aussage und dichtet Dinge hinein, die so nicht vom Zeugen ausgedrückt werden wollten.

Wenn also ein unbescholterner Pilot ein außerirdisches Raumschiff gesehen haben will, fehlen dem Leser dieser Aussage meist folgende Kriterien, um die Glaubhaftigkeit der Aussage beurteilen zu können:

- genauer Ablauf der Sichtung und damit die Frage, welche Motivation zu einer Lüge könnte der Pilot gehabt haben (Flugfehler, Geltungsdrang, verlorenen Wette ...). Das ließe sich nur durch eine Befragung des Piloten klären, auf die der Leser kaum Zugriff haben wird. Insbesondere kann er nicht gezielt nachfragen.

- gesundheitlicher Zustand des Piloten, psychische Erkrankungen, Einnahme von Drogen, Unfähigkeit, sich klar auszudrücken

- Vorhandensein eigener "gefestiger" Meinung. Eine Aussage objektiv zu beurteilen ist schwer, insbesondere dann, wenn eine Erwartungshaltung erfüllt werden soll.


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 13:23
@kleinundgrün
Selbst wenn Du diese Kriterien alle kennst, kannst Du Deine zweite Fehlerquelle nicht ausschließen. Unser Hirn arbeitet unglaublich selektiv. Zeugenaussagen sind deshalb immer unsicher.


melden

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 13:28
Selbst wenn Du diese Kriterien alle kennst, kannst Du Deine zweite Fehlerquelle nicht ausschließen. Unser Hirn arbeitet unglaublich selektiv. Zeugenaussagen sind deshalb immer unsicher.
Das stimmt natürlich.
kleinundgrün schrieb:Der Zuhörer interpretiert die Aussage
Aber mir ging es eher darum, die Qualität von Zeugenaussagen, die man im Internet findet, zu beleuchten. Hier sieht es noch viel problematischer aus, als es in einer optimalen Umgebung (Gericht, Polizei) der Fall ist.
Der Beweiswert einer Aussage, die man über Google findet, geht gegen Null.


melden
Anzeige

Die Verschwörung der Faschisten

29.05.2012 um 13:41
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Aber mir ging es eher darum, die Qualität von Zeugenaussagen, die man im Internet findet, zu beleuchten. Hier sieht es noch viel problematischer aus, als es in einer optimalen Umgebung (Gericht, Polizei) der Fall ist.
Der Beweiswert einer Aussage, die man über Google findet, geht gegen Null.
Das sowieso :)


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Illuminate?26 Beiträge
Anzeigen ausblenden