Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Fusion, Kernfusion
mayday
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 18:05
Der US-Rüstungskonzern "Lockheed Martin" ---> http://www.lockheedmartin.com macht pro Jahr einen Umsatz von rund 50 Milliarden Dollar.

Lockheed baut Kampfjets, Ausrüstung, Schiffe, Panzerfahrzeuge und ist u.a. in der Raumfahrttechnik tätig. Der 1966 entwickelte und 1998 außer Dienst gestellte legendäre Mach-3 Flieger SR-71 Blackbird Wikipedia: Lockheed_SR-71 stammt u.a. aus der Ideenschmiede "Advanced Developement Programs (ADP)" von Lockheed. Die Abteilung erhielt später den Übernamen "Skunk Works" Wikipedia: Lockheed_Advanced_Development_Projects_Unit

Am 7 Feb. 2013 verkündete der ADP-Abteilungschef Charles Chase bei Google dies:

Ein kompaktes 4te Generation-Fusionsgerät ist in der Entwicklung.
Damit aber nicht genug, die Daten und der verkündete Zeitplan lassen aufhorchen:

-->2017 ein kompaktes, (z.B. 2x2x4 Meter) 100 Megawatt DT-Fusionsgerät (Prototyp)
-->ab jetzt in 10 Jahren ein komplett Serienreifes Produkt!


Würde diese Info von irgend einer kleinen/unbekannten Firma stammen, wäre die Meldung nur eine Lachnummer wert!

...Aber jetzt fragt sich vermutlich die halbe Welt, was genau Lockheed vor bzw. im Ärmel hat..oder es nur ein "politischer" Schachzug ist..aber wer würde es wagen die Glaubwürdigkeit einer solchen Firma aufs Spiel zu setzen?

Dr. Charles Chase sagt: Wir haben einen "brand new way" gefunden für ein Fusionsgerät. Es gib dazu leider nur wenige Informationen:
A self-tuning feedback mechanism whereby the magnetic field increases the farther out that the plasma goes
Novel magnetic field configuration that has very few open field lines compared to tokamak design
Very "good arch curvature" of the field lines
The system has a beta of about 1
System is working with D-T fuel
Links
http://www.fusenet.eu/node/400
https://www.solveforx.com/moonshots/solve-for-x-charles-chase-on-energy-for-everyone
http://ireport.cnn.com/docs/DOC-934454
Wikipedia: High_beta_fusion_reactor


melden
Anzeige

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 19:12
mayday schrieb:aber wer würde es wagen die Glaubwürdigkeit einer solchen Firma aufs Spiel zu setzen?
Die Glaubwürdigkeit wird bei solchen Meldungen nicht wirklich aufs Spiel gesetzt. Bis 2017 ist es noch lang. Und bis dahin wird eine solche Meldung, falls sie nur ein Hoax war, im Meer von anderen untergehen. Für eine Firma kann das aber kurzfristig durchaus ein Aktienpush zurfolge haben. Immer wenn es um Firmen geht, die was geschafft haben sollen, was wie in diesem Fall der gesamten Grundlagenforschung während einem halben Jahrhundert nicht gelang, ist Skepsis angesagt.


melden
mayday
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 20:09
Sicherlich ist Skepsis auch hier angebracht, aber die Chancen dass es sich um keinen HOAX handelt ist vorhanden. Diese 60 Jahre lange Forschung haben meiner Meinung wenig zu bedeuten, in Bezug auf "ist unwahrscheinlich das die es nun können" wenn man bedenkt, dass sich die Fusion fast primär nur auf den Tokamak konzentriert hat und fast sämtliche Gelder in diese Richtung fliessen. Es laufen aber bereits seit Jahren sehr interessante kleinere Fusionskonzepte mit teils erstaunlichen Resultaten, die ihren nutzen aus der 60 Jahre alten Forschung ziehen, agiler sind, neue Wege gehen, andere Konzepte prüfen. Iter kann das nicht, der Weg ist vorbestimmt.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 21:05
Bin mal gepannt, ob sich ein Herr Keshe dazu äußert und sollte er,
wie er sich darüber äußert.......


melden
Netsmurf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 22:22
@mayday
Danke für den tollen Thread inkl. Links! Klingt alles erstmals sehr vielversprechend,aber wieviel würde eines dieser Geräte dann in etwa kosten? Man denke da an die 3. Welt Länder zmb.Würden da nicht andere Energie Konzerne das grosse "Flattern" bekommen?

Projecting forward, as these reactors continue rolling off the production lines, we will have enough electricity for every human on earth — including Africa, India, China, South America, not just first-world urban areas. Enough electricity to run your computers, refrigerators, microwaves, and televisions 24 hours a day, every day. By 2050.

Man darf gespannt sein!


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 23:24
Interessante News. Da bin ich echt sehr gespannt, ausschliessen sollte man so einen Durchbruch in der Fusionsforschung nicht, schliesslich wird seit mehreren Jahrzehnten gefoscht, und es gibt verschiedenste Einrichtungen wo diesbezüglich geforscht wird. Bis eben wusste ich nicht mal das Lockheed Martin da auch involviert ist, sehr überraschend für mich.

Da Video von Cnn ist auch interessant http://ireport.cnn.com/docs/DOC-934454


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 23:40
@Netsmurf soweit ist es ja noch nicht, aber ich hoffe sehr das es wie gesagt klappt. In der Video Präsentation fragte der Mann wie es wohl wäre, wenn jedes Land ein 1. Welt Land wäre.
Und von Preisen brauch man sicherlich noch nicht sprechen :D.

Nachtrag:

Gesetzt dem Fall das es so durchgeführt wird wie erzählt, ich wag es garnicht auszusprechen, fängt die menschliche Entwicklung erst so richtig an :o unbeschreiblich wie ich mir die Welt in 35 Jahren ausmale...


melden
mayday
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

05.06.2013 um 23:54
Ich kann dir nur sagen was ich denke, es gibt ja momentan absolut keine zusätzlichen Infos, so kann nur spekuliert werden. Nehmen wir mal an das Gerät ist serienreif und funktioniert (nur eine Annahme!) zuverlässig, es wird produziert und verkauft.

Der Riesen Vorteil wäre primär mal der, dass KEIN Klimaerwärmendes CO2 oder Schadstoffe in die Luft gelangt. Der grosse Durchbruch für unsere Umwelt/Klima und das ist mitunter ein ganz wichtiger Faktor...denn wir werden ansonsten enorme Probleme kriegen, wenn wir weiterhin fossile Brennstoffe wie irre verbrennen! Umwelttechnisch wäre es also der Breaktrough!

Das Gerät wird aber sein Geld kosten, Lockheed will damit Gewinn fahren und bestimmt nichts verschenken. Es wird also keine "kostenlose freie Energie" geben, auch wenn das uns immer schön Rosarotverpackt verkauft wird. Die ersten Länder die es haben werden werden Industrieländer sein, weil sie das Geld dazu haben. Später dann wird es vermutlich auch in Drittweltländern eingesetzt.

Andererseits müsste das Gerät auch Konkurenzfähig sein; eine übliche Rechnung, Kaufpreis, amortisiert sich nach x-Jahren usw.

Es würde ein regionales Kraftwerk sein, betrieben von Gemeinden/Behörden/Ausgebildeten Firmen/Kräften, die Idee; Städt und Dörfer haben solche Geräte lokal, der grosse Vorteil ist, dass kein Ausbau des landesweites Verteilernetz mehr benötigt wird...also keine Strommasten quer durchs land, von der Meeresküste bis ins Landesinnere^^ Keine hohen Netzkosten.

Deuterium ist kein Problem aber Tritium ist für uns (und Tiere) giftig und leicht radioaktiv Ausserdem verursacht eine Fusion, wenn sie läuft, Strahlung, es wird nie eine Zulassung für Privathaushalte geben. die Herstellung von Tritium ist auch ein Problem das gelöst werden muss...es könnte z.B. im Reaktor selbst erbrütet werden (bestrahlen von Lithium durch eine Neutronenquelle)

Kurzum, keine AKW's mehr, keine Solarpanels nötig welche das halbe Land zupflastern oder Haufenweise Windkraft. Viele kleinere dezentralisierte Fusionskraftwerke, thats it.

Enormer Vorteil gegenüber AKW's Ein Fusionsgerät kann nicht durchbrennen, das ist technisch unmöglich. Sie sind was das angeht 100% sicher. Kein fördern von Uraniumerz unter einsatz fossiler Brennstoffe, kein herauslösen von Uran mit Säure, kein Endlagern von hochradioaktivem Abfall (Uran) usw.

Interessanter wäre die Verwendung von Aneutronic Fuel, also eine Fusion bei der keine/sehr wenige Neutronen auftreten bzw. der grösste Teil an Energie in Form von "moving charged particles" entsteht, positiv geladenen Atome (Ionen).

Diese können direkt in Strom gewandelt werden, Wasser-Dampf-Turbine entfallen komplett, die Geräte werden noch kleiner und billiger. Es gibt solche Konzepte/Ideen, aber noch keine Anlage die das kann (z.B. Proton+Boron fusionieren). Bisher ist eine Aneutronic Fusion mit einem Fentom Laser im Labor geglückt, mehr gab es dazu noch nicht.
Wikipedia: Aneutronic_fusion


melden
mayday
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 00:09
Die Preise würden dann schon auch purzeln zumal wenn die Geräte laufen, andere Hersteller auch welche bauen würden..so dass wir dann doch sehr sehr billige saubere Enregie haben würden..und die Autos werden Strom tanken, kein Benzin mehr^^


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 00:11
Die Menschheit hat dringend eine solche Energiequelle nötig. Allerdings wird Lockheed Martin sicher erst einmal das ganze für das US-Militär nutzen, dann kommt vielleicht die NASA noch und dann wird man damit Geld verdienen wollen.

Hm, ob man in 10 Jahren wohl endlich CO2 freundlich ohne horrende Preise Auto fahren wird mit Elektroautos? Hoffentlich.

Die Ölscheichs haben lange genug viel zu viel Geld durch Öl verdient.


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 00:55
Ich werd jetzt mal nicht die Luft anhalten bis dieser Fusionsreaktor kommt.


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 04:02
@Adrianus
Warum nicht. Wenn du das 10 Jahre schaffst, gibts sicher sowas wie den Nobelpreis dafür... ;)
Grüsse Z.


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 10:22
Z. schrieb:Warum nicht. Wenn du das 10 Jahre schaffst, gibts sicher sowas wie den Nobelpreis dafür... ;)
Grüsse Z.
Darwin Award. Der Preis, den Du meinst, heißt Darwin Award, nicht Nobelpreis. :D


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 12:51
@kleinundgrün
Treffer versenkt! ;)


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 13:20
Immerhin scheint der Zeitplan doch etwas realistischer als bei Keshe, der nach dem Funktionieren des Prototypen innerhalb von Tagen zur Massenproduktion übergehen will:
Actually in next four weeks we should be going into the test mode, and about three, four weeks later we should be able to show, I hope, the first video. And then mass production is a matter of weeks ... days.

(Keshe am 22.05.2013)
;)


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 15:28
@kleinundgrün
@Z.
Z. schrieb:
Warum nicht. Wenn du das 10 Jahre schaffst, gibts sicher sowas wie den Nobelpreis dafür... ;)
Grüsse Z.

Darwin Award. Der Preis, den Du meinst, heißt Darwin Award, nicht Nobelpreis.
Wenn wir jetzt ein paar OT Haare spalten, 10 Jahre Luft anhalten bedeutet ja, daß er nicht nach 5 Minuten wegen Sauerstoffsmangels tot ist und nicht weiteratmet, sondern das eine bewußte Aktion bleibt, dann sind wir wieder beim Nobelpreis.


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 15:31
@rambaldi
Hm, hast recht. Wenn er es schafft, die Luft entsprechend lange aktiv anzuhalten, ist es etwas in der Art des Nobelpreises. Aber der bloße Versuch bring schon den DA ein. :D


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

06.06.2013 um 15:39
gut gemacht schulklasse! setzen 6!

nächste stunde: erötere die bedeutung unter einbezug des guinnessbuch der rekorde.


melden

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

13.06.2013 um 15:19
Bestell dir Einen und Bezahlung erst nach Test.
Da mehr Energie reingesteckt wird, als rauskommt- kannst du Nachbesserung in alle Ewigkeit fordern und musst nie bezahlen.


melden
Anzeige
mayday
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an

02.07.2013 um 22:26
Währendem Martin Lockheed bisher keine weiteren Informationen Preis gibt und die Presse weitgehend schweigt (es sind eh alle Fusionsmüde), laufen in ganz wenigen fachspezifischen Foren Diskussion weiter. Das hier fiel mir besonders auf. Da taucht Thomas McGuire auf, der bei Lockheed ebenfalls auftaucht^^

http://ssl.mit.edu/research/Fusion.html
http://ssl.mit.edu/publications/theses/PhD-2007-McGuireThomas.pdf

Es kann nur spekuliert werden, aber der SkunkWorks High Beta Reactor könnte was damit zutun haben, IEC, eine art Polywell Wikipedia: Polywell


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt