Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Techno Sapien und der Transhumanismus

SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 14:00
Der Transhumanismus wird von underDogs iniziiert! Der Wohlhabende wird Technik aus Gründen der bequemlichkeit, des Profites wegen nutzen.

Der Underdog jedoch, benutzt Technik als Mittel zum Überleben!

Ergo , wird der Wohlhabende eine "Sicherheitssperre" in der Technik einbauen, er verabscheut Veränderung, wie jedes Lebewesen.

Der Underdog muss das Risiko eingehen, für ihn gibt es KEINE Sicherheitssperre.


melden
Anzeige

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 14:21
Was ist den ein Underdog cO?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 15:58
Malthael schrieb:zahnersatz verlängert das leben nicht.
doch das tut er zu einem gewissen teil. schlecht gekautes essen wird schlechter verdaut, und eine schlechte verdaung kann häufig zu folgekrankheiten führen, was letzlich auch zum tode führt.
das kann man auch anders technisch umgehen, ich weiss, aber ein zahnersatz ist eben praktischer, und ästhetischer obendrein
Malthael schrieb:warum pauschalisierst du das? du vergleichst birnen mit äpfel.
ich habe schon oft genug gesagt, dass es ein unterschied gibt, ob man gliedmaßen ersetzt oder einem das augenlicht zurück gibt oder ob man eine sich selbst bewusste unsterbliche maschine sein will.
es gibt da keinen unterschied. ein protese ist per definition immer auch eine maschine, und wenn es nur das holzbein ist, das man sich früher hinmontierte.
und das mit dem unsterblich.. also ich weiss nicht, was dich daran so sehr stört, dass man lange und gesund leben will. dafür ist doch das leben da, und nur weil man auch techniken erfunden hat, die das optimieren, muss es jetzt auf einmal schlimm sein? verstehe ich überhaupt nicht.
der ganze technische fortschritt wurde doch genau zu diesem zwecke ersonnen. um sich die lebensumstände zu erleichtern. wieso soll das jetzt nur deshalb, weil es unmittelbar am körper stattfindet, schlecht sein?


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 16:24
@phenix
phenix schrieb:Was ist den ein Underdog cO?
Fragt der , der nicht sagen will was cO ist!


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 17:00
@SpinnOSA

Was ist denn der Underdog? Ein Fantasiegebilde aus deiner Kindheit?


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 17:34
ja @Yotokonyx


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 17:56
@SpinnOSA

Ah. Okay :D


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 22:27
Sixtus66 schrieb am 20.08.2013:cO
ist quasi nur ein Smiley :D


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 22:33
@phenix

Was hältst du von Deus Ex? Diese Spielserie beinhaltet schließlich Themen aus dem Transhumanismus.


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 23:22
Ich mag Deus Ex. Den ersten Teil auch. Vor allem da dort Themen auftreten die immer irgendwie Aktuell sind.

In Deus Ex gibt es drei verschiedene Enden.

Pro Technik

Kontra Technik

und die Zerstörung der Basis. Was, wenn ich mich recht erinnere dann die Forschung zurück wirft und alle tun so als sei nichts gewesen.

Allerdings denke ich, kann man den Technologischen Fortschritt nicht aufhalten. Bisher konnte das nur die Kirche recht gut. Man vermutet das, wenn die Kirche den Fortschritt im Mittelalter nicht so unterdrückt hätte, wir heute schon um einiges weiter wären.

Ich verstehe die Sichtweise vieler hier, die sagen sie sind gegen den Technologischen Fortschritt und gegen Transhumanismus. Das Risiko das die Technik von Leuten benutzt wird um damit Negatives zu tun ist durchaus real und wie wir heute sehen, stehen wir gar nicht so weit entfernt vom Überwachungsstaat und der totalitären Kontrolle eines jeden einzelnen Menschen. Geht man davon aus, das die Militärische Technologie immer um ca 10 Jahre voraus ist, ist das was wir bisher gehört haben, wirklich nur die spitze des Eisberges.

Unser Problem ist, das wir immer noch die selben Angewohnheiten haben, die uns damals in der Steinzeit geholfen haben. Neid, Eifersucht, Rassismus usw. all die Negativen Dinge waren mal für etwas gut. Um unsere Gruppe und unseren Lebensbereich zu schützen.
Dummerweise bräuchten wir das heute nicht mehr. Unser Körper und unser Geist, kommen mit der Entwicklung der Welt nicht mehr nach. Burnout, Stress, Lärm, all die Sachen haben immens zu genommen und ich denke, was viele Unterschätzen ist das Internet.

Zu jederzeit erreichbar zu sein und Informationen zu erhalten von der ganzen Welt. Sowas kann einen fertig machen, vor allem, da wir nur begrenzte Sachen aufnehmen können. So wissen wir, das Paris Hilton eine neue Handtasche hat, vergessen aber den Geburtstag von unseren Liebsten oder bekommen nicht mehr mit, was in der Familie oder in der Beziehung falsch läuft.

Um Transhumanismus verwirklichen zu können, muss noch viel passieren. Die Menschen müssten erst Lernen um zu denken, sich gemeinsam etwas aufbauen. Das kann man aber nicht wenn man die ganze Zeit Angst haben muss, das einem der anderen ein Messer in den Rücken hat.

Was die Welt bräuchte wäre eine Geistige Revolution, vielleicht einen neuen Jesus der die Sünden der Menschen auf sich nimmt und sich Kreuzigen lässt ( nur Symbolisch gesprochen). Um dann gemeinsam nochmal neu an zu fangen.

Solange es das nicht gibt, wird es immer ein pro und ein kontra geben.

Ich bin für den Transhumanismus, da er den Menschen hilft sich der neuen Lebenssituation an zu passen. Wir entwickeln uns schneller als Mutter Natur die Evolution voran treibt.

Allerdings, sieht man sich die Geschichte der Menschheit so an und unsere Unfähigkeit aus Vergangenem zu lernen, wird es wohl noch ein Steiniger weg, bis wir alle Zusammen da hinkommen wo wir wollen.....


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

17.09.2013 um 23:42
@phenix

Ich stimme dir zu. Vor allem die Gesellschaft ist momentan das Problem.

Ich kann mir schon gut vorstellen, wie eine Reihe Leute sieht, dass sich jemand bessere Implantate leisten kann. Es würde wieder zu Neid, Hass usw. kommen. Keiner würde es dem anderen wirklich gönnen. Das ist ja jetzt schon bei den Smartphones der Fall.

Zudem kommt auch noch der Überwachungsstaat in Frage. Jeder könnte theoretisch abgehört werden. Vielleicht kann man sogar die Implantate versteuern und eine Person gewisse Sachen machen lassen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 08:01
@Yotokonyx
@phenix
das natürlich wieder geschäfte damit gemacht werden, steht bei unserem wirtschaftsmodell ausser frage. solange es eine marktwirtschaft gibt, diktieren die märkte. wenn sie sozial bleibt, gibt es hoffnung für jedermann auf ein würdevolles leben, und auf die möglichkeit sich innerhalb der gesellschaft zu verbessern. das ist die einzige wirklich wichtige herausforderung der gesellschaft, die von geburt an benachteiligten nicht zu vergessen, und ihnen echte chancen bieten.

dann braucht es auch keinen neuen jesus oder sonstwen, der für unsere sünden sterben muss. ;)


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 13:53
Ich finde den Transhumanismus sehr gut, sollange nicht auf unsere Erinnerungen und unser Wissen zugegriffen werden kann (gegen einen Steigerung von Intelligenz oder die Fähigkeit sich etwas zu merken hätte ich nichts, nur sollte dabei kein äußerer Zugriff auf die Erinnerungen usw. möglich sein). Motorische Fähigkeiten durch Transhumanismus zu verbessern finde ich eigentlich nur gut, sobalt man aber Charaktere ändern kann, muss man ja in der ständigen Angst leben nicht der zu sein für den man sich hält.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 14:40
Ich würde meinen Körper auch modifizieren lassen. Dieses Stück Fleisch, welches immer noch auf dem Stand der Steinzeit ist, kann ich nicht leiden. All diese kleinen Wehwehchen und Unzulänglichkeiten haben in der heutigen Zeit einfach nichts mehr verloren.

Beispielsweise würde ich gerne meine Augen upgraden, sodaß ich im infraroten Bereich sehen kann. Wer bräuchte dann noch Nachtsichtgeräte...? :D


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 15:16
Ich würde so vieles machen lassen :D

Bionische Verstärkung der Gelenke, Augen Optimieren, vielleicht sogar Geräte die die Leberfunktion oder die Verbrennung von Kalorien fördern. Einfach damit man mehr trinken kann und essen kann was man will :D


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 16:29
@phenix

Das ist doch schon wieder Ausnutzung und unnötige Verschwendung von Ressourcen. Auch an dieser Stelle muss sich etwas ändern.


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 17:34
In meiner Technokratischen Welt gibt es schon einen Baustoff oder ein Material dass das meiste andere überflüssig macht :D

Mit heutigen mitteln wäre das in der Tat schwer durchführbar.


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 17:37
Vielleicht wäre es eher intelligent zu versuchen Ressourcen zu sparen indem man den Essensdrang verkleinert. Dann will man nicht so viel essen und ist zu frieden und der Natur und der Gesellschaft ist dadurch auch geholfen


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 17:50
@towerverre
eben, so denk ich auch.. schon alleine das was an medizinischem aufwand wegfiele, wenn man die ganzen wehwehchen nicht mehr behandeln müsste gäbe sicher eine menge kapazität für was anderes frei, das man heute noch vernachlässigt.

zb. könnten filter an den schleimhäuten keime weghalten, nanoroboter das immunsystem unterstützen usw. die anwendungsgebiete wären riesig.
eine menge intelligenter leute, die heute noch ärtze sind, könnten in der forschung arbeiten, oder sonstige hochqualifizierte arbeiten ausführen, und die bevölkerung wäre trotzdem gesund und munter. das klingt doch ganz gut, nicht^^

mit dem nahrungsaspekt wäre der ökologie damit sehr geholfen


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 17:56
Jap, einfach eine super Sache, Transhumanismus, solange man die Möglichkeiten nicht missbraucht.


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 17:59
@rockandroll

Ja das wäre ein guter Ansatz. Doch man muss erst mal die Gegner überzeugen. Viele haben schon Angst vor Mikrochips.

@towerverre

Was glaubst du? Werden die Militärs vom Transhumanismus lassen, wenn sie erstmal das
Potenzial sehen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 18:00
@Yotokonyx
ich habe bis heute noch nbissl angst vor feuer, aber man lernt auch damit umzugehen :D


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 18:06
@Yotokonyx, nein das bezweiflt ich, aber das sehe ich auch gar nicht so wild solange man nicht am Geist der Soldaten rumfuscht. Massenvernichtungswaffen sind da um einiges schlimmer. Aber ist es nicht rein Mechanisch betrachtet schon heute so das im Krieg durch Hilfsmittel unfaire kämpfe geführt werden? z.B bessere Waffen oder bessere Fahrzeuge. Solange man durch Transhumanismus keine Welten zerstören kann sehe ich die militärische Nutzung halb so wild. Bei der Polizei mach ich mir da schon eher Sorgen, wenn wirklich so eine Klassengesellschaft entstehen sollte wo es noch normale Menschen gibt, aber die heutigen Polizisten haben ja auch schon Pistolen.... Und ich möchte klarstellen das ich bei diesem post die absurdität des Militärs an sich einfach mal ignoriert habe ^^


melden

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 18:06
@rockandroll

Was einzeln Menschen können oder nicht ist doch egal. Es geht um die Masse. Wenn viele Leute sich fürchten, dann wird man es als Transhumanist oder als Cyborg schwer haben.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Techno Sapien und der Transhumanismus

18.09.2013 um 18:13
@Yotokonyx
das ist wohl wahr. trotzdem weiss ich nicht, was da gross befürchtet werden muss, was eh nicht schon längst gang und gebe ist, nur nicht auf diesem hohen technischen niveau. jeder der heute ein auto bestitzt, ist in der lage mit seiner riesigen und absolut tödlichen präzisionsmaschine soviel unheil anzurichten, wie ein cyborg das auch könnte. das nimmt sich also nicht viel, also was soll man noch gross angs haben?
fortschritt ist fortschritt. das millitär wird es nutzen, klar. der reiche wird das tun, und der arme, wenn er einen weg findet, auch. das ist der lauf der dinge. evolution auf elektro-biologischem niveau, nichts weiter. also alles was es schon gab, nur etwas verfeinert halt


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden