Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die optimale Ernährung

359 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ernährung, Lebensmittel, Diät ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 11:43
@knopper

Es gibt sicher einen gewissen Bereich in dem Menschen diesbezüglich variieren ... aber am Ende ist der Mensch zumindest energietechnisch eine Maschine. Und wenn du mehr Energie reinsteckst als du verbrauchst, wird sie eben gespeichert.


melden

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 11:44
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:also isst du auch keinerlei Obst und Gemüse? :o:
Du nervst!

Ich hab doch in der Klammer geschrieben, welche Produkte ich meide!


melden

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 12:30
@interrobang
Sorry das ich geschrieben hab das du nervst ;) aber diese Diskussion führen wir, glaube ich, nicht zum ersten Mal...
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:also isst du auch keinerlei Obst und Gemüse?
Gerade Gemüse und in maßen Obst aber auch Nüsse, Samen und Beeren esse ich natürlich. Aber vor allem Brot und die klassischen Beilagen lasse ich weg also Nudeln, Reis, Mais, Kartoffeln...

@all hier noch ein guter Report über Zucker:
Youtube: Zucker - Die Deutschen lieben die süße Sünde
Zucker - Die Deutschen lieben die süße Sünde


Aber auch hier wieder der Irrtum das Fett Fett macht... naja.


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 13:42
@Negev
Das dreht sich im Kreis. Einmal macht das eine dick Dan das andere.

Überraschung, zu viel macht fett.

Erfährst du dich Dan nur von Fleisch?


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 13:57
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Erfährst du dich Dan nur von Fleisch?
Du liest aber schon, was ich dir Antworte?
Zitat von NegevNegev schrieb:Gerade Gemüse und in maßen Obst aber auch Nüsse, Samen und Beeren esse ich
... und dann noch Fisch und Fleisch.


melden

Die optimale Ernährung

26.05.2016 um 14:10
Pilze hab ich noch vergessen...

@interrobang
Ohje man kanns auch übertreiben. Muss man alles so genau definieren und spezifizieren?
Reicht da nicht einfach "ich esse keine Kohlenhydrate"? Potenziell weiß dann auch jeder, das in Gemüse natürlich Kohlenhydrate enthalten - die aber mit dieser Aussage nicht gemeint sind!


melden

Die optimale Ernährung

27.05.2016 um 13:12
Ich glaube da kann man sich drüber streiten wie die optimale Ernährung aussehen sollte, schließlich kommt es auch auf verschiedene Faktoren an wie zb wieviel man sich bewegt, wie oft man Sport treibt, was für einen Lebensstil man hat usw.


melden

Die optimale Ernährung

27.05.2016 um 14:35
@Venom

Das hat aber im wesentlichen Einfluss auf die Menge, die gegessen wird. Schokolade und Pommes werden nicht gesünder, dadurch dass man sich mehr bewegt.


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

27.05.2016 um 14:36
@slider
Zitat von sliderslider schrieb:Schokolade und Pommes werden nicht gesünder, dadurch dass man sich mehr bewegt.
Es sei denn man isst die gesündere Schokovariante und macht eigene Pommes :Y: :D


melden

Die optimale Ernährung

11.05.2017 um 16:27
Schade, dass dieser Thread ausgestorben ist, dabei finde ich es sehr interessant über eine gesunde Ernährung und Ernährung allgemein zu diskutieren. Ich hoffe, dass dieser Thread wiederbelebt wird.


melden

Die optimale Ernährung

12.05.2017 um 17:49
Das Problem ist, dass, nimmt man den Thread-Titel ernst, es kaum möglich ist, etwas darüber zu sagen bzw. man kann zwar viel darüber sagen, aber das, was man sagt, hat nicht viel zu sagen bzw. man kann nicht wissen, ob es was zu sagen hat - wir wissen einfach extrem wenig darüber, was optimal sein könnte.


Wenn man über Ernährung spricht, sollte man besser nicht vergessen, dass das, was man heute glaubt, morgen wieder anders aussehen kann und selbst das, was man zu recht zu wissen glaubt, also was tatsächlich zutreffend ist, nur ein Bruchteil dessen ist, was es über Ernährung noch herauszufinden sein wird.

Wir bewegen uns also in einem Bereich, der noch sehr weit entfernt davon ist, die Frage nach einer optimalen Ernährung auch nur annähernd zu beantworten.

Wenn man diese Aspekte nicht vergisst, dann kann man sich natürlich über den heutigen Stand des Glaubens, was eine gesunde Ernährung sein könnte, austauschen.


melden

Die optimale Ernährung

12.05.2017 um 22:28
@ruku

genauso siehts aus!
Vor kurzem erst mitbekommen das dann mit der Homöopathie ja auch alles Augenwischerei ist bzw. nicht mehr zu halten.

-> http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2016-05/homoeopathie-globuli-medizin-pharmaindustrie-wirkung-natalie-grams
Natalie Grams war überzeugte Homöopathin. Bis sie bei Recherchen für ihr Globuli-Buch herausfand: Die Kügelchen wirken höchstens wie ein Placebo. Seitdem hat sie Feinde.
..und mit der Ernährung wird es ähnlich sein. Alle Verfechter, von irgendwelchen Philosophien ob es nun Veganer, Low-Carb-Esser usw... sind, werden wohl gehörig daneben liegen und kein Recht haben. Davon gehe ich fest aus.

Ja klar kommt einem dann sofort immer Gegenwind entgegen ala "Hast du dich überhaupt schon mal damit beschäftigt?" usw... kenn ich doch alles. Die normale Abwehrreaktion eben.

Fakt ist, es ist wissenschaftlich nichts bewiesen, weder das vegan die richtig oder natürliche Ernährung ist, noch das Zucker usw... per se schlecht sind. Ja klar....wenn man es übertreibt, keine Frage.

Das wollen diese Leute aber immer nicht hören, weil sie es teilweise wie eine Religion ansehen, die einen Allmachtsanspruch erhebt.


melden

Die optimale Ernährung

15.05.2017 um 18:59
Die optimale Ernährung bekommt man nur indem man Nahrungsmittel isst, die es NICHT im Supermarkt zu kaufen gibt! Bedeutet: man müsste alle Nahrungsmittel selbst anbauen im 100% sicher zu sein das da auf keinen Fall irgendwelche Stoffe drinnen sind die eigentlich eh nichts in Lebensmitteln etwas zu suchen haben! Ich habe letztens in einem Supermarkt Brot gesehen in dem war Palmfett Pulver mitverarbeitet, da fragt man sich schon WARUM?


melden

Die optimale Ernährung

07.08.2017 um 12:23
Hallo,
ich wollte mich nochmals melden, da ich dazu aufgefordert wurde.
Essen soll nicht zu meinem Lebensthema werden, daher steige ich aus der Diskussion aus.
Es kochen immer wieder diesselben Thesen hoch.
Am Ende des Lebens und eigentlich schon vorher zählt, dass Du einigermaßen satt geworden bist und ein soziales Wesen geblieben bist.
Meiner Katze und meinen Freundinnen und Freunden ist es egal, wieviel ich wiege.
Nachhaltig zu leben bei möglichst geringem ökologischem Fußabdruck tut mir, dem Planeten und den folgenden Generationen gut.
Die Food-Industrie will etwas anderes, nämlich in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Gewinn erzielen, alles andere ist nachrangig.
Geht zum Hofladen in der Nähe, zum Bioladen um die Ecke, kauft saisonale Produkte und überlegt 3x, bevor ihr billigen Kaffee kauft.
Baut Kräuter und Obstbäume selbst an, wo es möglich ist oder vernetzt Euch mit anderen. Es gibt viele gute Ansätze, z.B.
Solidarische Landwirtschaft usw. Nicht jeder muss selbst Brotbacken oder Gemüsebauer werden, das können andere viel besser!!

Das war meine Abschiedspredigt.
Tschau! Tschüß!
nevergiveup


melden

Die optimale Ernährung

14.11.2017 um 17:09
Hier mal was interessantes :)
https://www.facebook.com/Figurwechsel1.0/posts/1988847561357130

Meine Standart-Erklärung warum es sinnlos ist:

Viele die Kohlenhydrate verteuefeln haben einfach keine Ahnung.Korrelation ist nicht gleich Kausalität.Das ist wichtig.Was bedeutet das?Das bedeutet das wenn etwas Korrelation das es nicht  der Grund sein muss.Ganz einfaches beispiel.Im Sommer gibt es mehr Mörder,kannst du nachlesen,und im Sommer wird auch mehr Eis verkauft,kannste auch überall nachlesen.Das ist eine Korrelation.Die Menge des verkauften Eises geht hoch,die Anzahl der Mörder geht Hoch.Wenn du jetzt hingehst und sagst Korrelation ist gleich Kausalität dann sagst du aber der Grund warum Menschen zu Mörder werden ist Eis.Weil das ist ja ne Korrelation und das ist ja der Grund.Aber du solltest anhand des Beispiel ja merken das das kompletter Schwachsinn ist.Genauso ist das bei den meisten Studien über Zucker und den angeblich so bösen Weizen da wird einfach die ganze Zeit Korrelation und Kausalität gleichgesetzt und das ist einfach Falsch.Menschen die meistens viel Weizen konsumieren sind meistens nicht so Gesundheitsbewusst deswegen ernähren sie sich vllt etwas schlechter oder machen weniger Sport oder oder oder.Der wahre Grund warum Leute die zuviel Weizen oder Zucker konsumieren diverse Krankheiten bekommen muss nicht unbedingt an Weizen oder Zucker liegen der Grund kann irgendwo anders liegen.


melden

Die optimale Ernährung

14.11.2017 um 22:56
@Therelas
Dem kann ich zustimmen.
Es geht immer um Studien, und diese Studien beinhalten ja auch Umfragen. Aus diesen Umfragen werden Statistiken erstellt. Diese Statistiken solllen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, eine Gegebenheit repräsentieren, wie z.B. dass X-viele Weizenessende, x-oft Problem X haben.
Dabei wird dann nur sehr beschränkt auf die sehr individuellen, also sehr Personenbezogenen Faktoren Rücksicht genommen.
Jeder hat einen anderen Körper und Lebensgewohnheiten.
Ich z.B. werde immer beneidet dafür dass ich so viel essen kann, aber nie davon zunehme.
Dann relativiere ich es immer, indem ich sage:“Ja, ich werde nicht dick, aber dafür habe ich vielleicht schlechtere Blutwerte als Du, da ich nicht so sehr auf eine Gesunde Ernährung achte.“

Ich will damit eigentlich nur sagen, dass mich diese ständigen Berichte über neue Erkenntnisse von Nahrungsmitteln nerven.

Als Beispiel das mit dem Olivenöl. Mal ist es super gesund, dann wieder nur normal, dann wird es wieder krebserregend und dann doch wieder nicht, weil kommt drauf an wie und wer und so.

Ich bin der Meinung, dass sich die meisten irgendwie falsch ernähren. Aber nicht im Sinne der von Medizinern empfohlenen Ernährung, sondern weil jeder Körper anders ist und jeder eigentlich seinen eigenen Ernährungsplan bräuchte.
Aber dass ist nur meine Meinung diesbezüglich, will damit nicht die Medizin allgemein diskreditieren.

Darum z.B. gibt es jede Woche neue Diäten die empfohlen werden, weil die anderen ja dann doch nicht bei den meisten geholfen haben oder gar für den einen oder anderen schädlich waren.
Weil es eben keinen allgemein gültigen Ernährungsplan für jedermann gibt


melden

Die optimale Ernährung

16.11.2017 um 11:00
@Therelas


ist ja alles richtig....nur sollte man auch nicht gleich den Zucker in sich reinschaufeln ala Helmut Schmidt (Cola mit 3 Würfelzucker versetzen :D :D )...denn sowas kann echt nur ungesund sein.


melden

Die optimale Ernährung

25.11.2017 um 11:56
Was ich mich frage: kann man sich heutzutage überhaupt noch gesund ernähren, wenn man nicht gerade abseits der Zivilisation, mit eigenem Anbau lebt?

Ernährt man sich vegan, nimmt man automatisch auch die Antibiotika-Reste der Tiere zu sich, denn das Gemüse wurde mit Gülle gedüngt.
Soja ist gentechnisch verändert.
In Brot und tausend anderen Sachen steckt Gluten, was in Verdacht steht, bei gewissen Menschen Krankheiten auszulösen (inklusive mir, da ich eine Schilddrüsenerkrankung habe).
Milch kann bei autistischen Kindern den Krankheitsverlauf verschlimmern und wenn sie drauf verzichten, sind sie fast wieder 'normal'.
Andere reagieren mit Magen-Darm-Beschwerden auf Milch.Inklusive mir.
Fleisch ist sowieso ungesund und unmoralisch, da es aus Massentierhaltung stammt (wenn man nicht gerade das Glück hat, einen Bauern in der Nähe zu haben..).

Was bleibt da noch übrig??
Manchmal fühl ich mich regelrecht krank und hilflos, weil es einfach keine Alternativen gibt oder ich auch nicht weiß, was gut für den Körper ist und was nicht.


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

25.11.2017 um 12:31
Zitat von OskuraOskura schrieb:oja ist gentechnisch verändert.
Gentechnisch verändert bedeutet nucht das etwas ungesund ist. Das ist Blödsinn.
Zitat von OskuraOskura schrieb:Brot und tausend anderen Sachen steckt Gluten, was in Verdacht steht, bei gewissen Menschen Krankheiten auszulösen
Nich nie gehört. Woher hast du das?
Zitat von OskuraOskura schrieb:Milch kann bei autistischen Kindern den Krankheitsverlauf verschlimmern und wenn sie drauf verzichten, sind sie fast wieder 'normal'.
Das hört sich nach Typischen esoterikbullshit an..
Zitat von OskuraOskura schrieb:Fleisch ist sowieso ungesund
Äh... Nein ist es nicht..

Du solltest dich weniger mit deiner Ernährung befassen. Vor allem bei quellen mit alternativen fakten.


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

25.11.2017 um 13:50
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Nich nie gehört. Woher hast du das?
Es wundert mich, dass du davon noch nie was gehört hast..selbst meine Hausärztin(wohlgemerkt keine Esoterikerin) hat mir bestätigt, dass Gluten nicht ohne ist.
Außerdem ging das Thema überall durch die Gesundheitsthemen-Medien.
Es betrifft vor allem aber Menschen mit Autoimmunerkrankungen, also auch mich.

https://www.urgeschmack.de/gluten/

https://nwzg.de/gluten-in-nahrung/


Ahja..klar, natürlich alles Esoterilbullshit.
Kannst du mir denn belegen, dass das Buch “Die Ernährungslüge“ von Hans-Ulrich Grimm in den Esoterik-Bereich gehört? Daher habe ich das mit den autistischen Kindern.

Und kannst du mir auch sagen, WARUM das alles Bullshit ist oder zielt dein Beitrag nur darauf ab mich zu bashen?

Aber klar, erstmal schön alles als Bullshit zu deklarieren ist natürlich einfacher als sich mal kritisch mit anderen Sichtweisen auseinanderzusetzen..

Gerade heutzutage sollte man sich mit der Ernährung beschäftigen, gerade wenn einem die eigene Gesundheit nicht egal ist-meine Meinung.


1x zitiertmelden