weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

324 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Erde, Wissenschaft

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

13.11.2014 um 17:52
Ich geh mich jetzt auch mal wärmeleiten... wobei, bei dem unangenehmen Wetter draußen ist es wohl eher kälteleiten... also in meinen Körper...


melden
Anzeige

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

17.12.2014 um 21:00
Nichts als Amulette?

Eine kostenlose Informationsveranstaltung sollte es sein, zum Thema "Schutz vor Elektrosmog".

Zunächst wurden die Leiden, die angeblich durch Elektrosmog ausgelöst werden, beschrieben: Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Potenzstörungen und Schlimmeres.

Danach wurde an Freiwilligen aus dem Publikum - überzeugend - demonstriert, dass die Diagnose von Hochfrequenzfeldern/mustern mittels Kinesiologie "funktioniert". Erstaunlich :)

Schließlich kam der Referent auf den Punkt und es wurden Produkte beworben, die vor Hochfrequenzstrahlen schützen sollen. Hier eine detailierte Beschreibung des Systems, wobei der Betreiber dieser Seite nicht der Veranstalter war.

http://schweizerkompetenzcentrum.com/?page_id=554

Kopfkratz ...das waren einfache Metallteile, die ohne Strom funktionieren sollen, und auf Nachfrage auch keine Zertifizierung nach dem Medizingerätegesetz besitzen/benötigen. Das machte mich stutzig, ich fragte nach der Energiezufuhr, in der Annahme, nur wo Energie reinfließt, kann auch Energie rauskommen.

Antwort: Das System funktioniere nach dem Prinzip der Quantenverschränkung, und benötigt insofern keinen Strom.

Das wiederum wollte ich genauer wissen, doch das Prinzip der Quantenverschränkung

Wikipedia: Quantenverschränkung

konnte der Referent nicht erklären.

Vereinfacht/Beispielhaft nannte er den Detektorempfänger,

Wikipedia: Detektorempfänger

von dem ich wiederum wusste, dass dessen Strom aus der Energie der vom Sender empfangenen elektromagnetischen Wellen stammt. Wonach ich die Frage nach der Zertifizierung nach dem Medizingerätegesetz wiederholte. Pause.

Auf welch "magische" Weise die Schutz-Metalle (Titan+Gold) individuell programmiert werden, wurde trotz xanthippenhafter Nachfragerei nicht verraten.

Dafür aber der Preis. Die Grundausstattung für eine mittelgroße Wohnung kostet 800 Euro. Aber wer auf Nummer Sicher gehen wollte, für den gab es noch mehr zu kaufen, z. B. das Reiseset, den Chip für Handy und Auto und ...einen Halskettenanhänger,

... wobei ich wieder bei meiner Eingangsfrage

@all
Nichts als Amulette?
bin.

@Dr.Thrax


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

17.12.2014 um 21:38
@callida
Ich wette hier auf Allmy haben wir ein Paar Leute, die sich gleich das volle Packet gekauft haben :-)


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

17.12.2014 um 22:41
@callida
Und was soll ich dazu jetzt sagen? :D

Die Existenz von sowas wie die beschriebenen negativen zellbiologischen Informationen ist mir nicht bekannt. Wer sich Quantenmechanische Geräte dagegen ins Haus holen will, deren (vermutlich nicht vorhandene) Wirkweise man nur mit irgendwelchen pseudophysikalischen Zusammenhängen und einer Latte voll Fremdwörter, die kein Mensch der es liest versteht, erklären kann, dem steht es natürlich frei.

Ich halte das für größten Unfug, aber wenn ausgewiesene Fachleute aus der Quantenphysik, der Produktentwicklung sowie erfahrene Therapeuten gefrönt haben, dann muss ich wohl einfach zu ungebildet für die hohen Wirkprinzipien dieses Systems sein. :Y:


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

19.12.2014 um 14:27
@callida
Ok so wie ich das verstanden habe soll das so funktionieren:

Das Zeug neutralisiert E-Wellen indem es eigene E Wellen aussendet, die genau um eine halbe Phase verschoben sind, so dass sie sich neutraliesieren. Es handelt sich also um Eine Superposition von Wellen und die Verschränkung ist eine konsequenz dieser Superpostion (wie man in wiki lesen kann).

Die Informationsübertragung bassiert dann auf der Quantenverschränkung. Dazu müssen mehrere verschränkte Systeme aufgebaut werden, die miteinander Wechselwirken und Informationen ausstauschen. Die Information ist in diesem Fall die Neutralisierung der E-Welle. Wie das genau funktionieren soll, da musst du dann wohl doch einen echten Physiker fragen ^^

Gibt so Geräte auch als Antischall Geräte, die z.B. Motorgeräuche im Auto dämpfen.

Google mal einfach nach der Neutralisation von elektromagnetischen Wellen, da findest du jede Menge solcher Systeme.

Also theoretisch funktioniert das mit der Neutralisation von elektromagnetischen Wellen physikalisch ja. Du musst nur genau die richtige Gegenwelle erzeugen, also gleiche Amplitude und Frequenz und dann um ne halbe Phase verschieben...
Aber wie diese Amulette solche Wellen ohne Strom aussenden sollen ???
Das einzige was mir dazu einfällt wäre die Elektronen auf ein höheres Energieniveau anzuheben. Wenn sie sich dan wieder auf "normales" Niveau begeben senden sie eine EM-Welle aus. Die Frequenz dieser EM-Wellen des entsprechenden Metalles müsste man sich ergoogeln können. Je nach Anregung des Elektrons (also auf welche Schale es geschossen wird) ist die Frequenz dann anders. Aber sobald alle Elektronen zurück gefallen sind wäre das Amulett dann nutzlos.

Das so ein Amulett for EM-Wellen schützen soll/kann halte ich für Schwachsinn. Das Ding wird auf keinen Fall ohne Strom bzw. einer gewissen Anregung funktionieren und dann auch nur stark beschränkt. Aber auf keinen Fall kann es Informationen über Quantenverschränkung weitergeben, sodass deine komplette Umgebung frei von Elektrosmog ist.

Wenn man mehrere an den Strom angeschlossene Systeme hatt, die die entsprechenden Wellen aussenden kann ich mir durchaus vorstellen, das man den Elektrosmog abschwächen kann. Das mit der Informationsweitergabe bleibt für mich dennoch schleierhaft... aber da versteh ich schon nicht mal mehr die Theorie ^^


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 11:10
Ich frage mich, wann das erste stringtheoretisch "wirkende" Amulett kommt.


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 11:13
@Usul
Von der Stringtheorie haben offensichtlich noch nicht genug Leute gehört...^^


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 11:41
Oder wie wäre es mit einem Loop-Quantum-Gravity-Amulett aus echtem Mondgestein?*

*Mondanteil 0,000000001 % garantiert!!


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 11:43
Die Informationsübertragung basiert dann auf der Quantenverschränkung.
Mit Verschränkung lassen sich keine Informationen übertragen.
Schdaiff schrieb:Google mal einfach nach der Neutralisation von elektromagnetischen Wellen, da findest du jede Menge solcher Systeme.
Das Stichwort heisst destruktive Interferenz.


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 11:47
Das die Schrödingerschersche Materiewelle ("Psi") was anderes ist, als eine elektromagnetische Welle muss man jetzt aber nicht noch mal betonen, oder?


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

20.12.2014 um 13:57
@Gottesgeilchen

Mit Verschränkung lassen sich keine Informationen übertragen.

So steht es bei den Erfindern des Amuletts. Wie gesagt ich kenn mich nicht in dem Quantenzeug aus. Heißt wohl, dass die da noch mehr quatsch labern ^^


Das Stichwort heisst destruktive Interferenz.

Ich habe bewusst nicht destruktive Intefferenz als Suchbegriff angegeben.
Es ging mir darum, dass man mit der Google Suche ähnliche Systeme findet, die auch verkauft werden. Ich wollte also aufzeigen, dass noch mehr sogenannte Firmen, selbsternannte Professoren etc. gibt die auf dieser Schiene fahren. Und sowas findet man mit der Suche nach "destruktive Interferenz" nicht, wohl aber bei dem Suchwort "neutralisation von EM-Wellen".


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

31.12.2014 um 11:49
Frage:

Die Urknall-Theorie besagt ja, daß sich das Universum unmittelbar nach dem Urknall in einem nahezu unendlich komprimierten Zustand befunden hat: extrem heiß, viel kleiner als ein Sandkorn, extrem viel Masse bzw. Energie. Genau dieselbe Masse, die wir heute auch haben, 100 Milliarden mal 1000 Milliarden Sterne und Planeten, alles dies war einmal viel, viel kleiner als ein Sandkorn , das Universum hat sich halt seither nur ein wenig aufgebläht...
Ich bin Laie und komme da mit meiner Vorstellungskraft schlicht nicht hinterher, kann mir das hier jemand erklären? Kann Masse, Energie überhaupt in einem dermaßen komprimierten Zustand vorliegen, ist das physikalisch möglich? Gibt es Experimente, die das beweisen oder nahelegen?


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

31.12.2014 um 15:42
schtabea schrieb:Kann Masse, Energie überhaupt in einem dermaßen komprimierten Zustand vorliegen, ist das physikalisch möglich?


Offensichtlich.
schtabea schrieb: Gibt es Experimente, die das beweisen...
Wissenschaft beweist nichts, Wissenschaft falsifiziert.
schtabea schrieb:...oder nahelegen?
Die Messung der Expansion des Universums.


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 11:55
@schtabea
schtabea schrieb: Kann Masse, Energie überhaupt in einem dermaßen komprimierten Zustand vorliegen, ist das physikalisch möglich? Gibt es Experimente, die das beweisen oder nahelegen?
In CERN arbeitet man mit Feuereifer unter anderem, genau daran. Das Higgs Boson wurde bisher noch nicht experimentell erzeugt und nachgewiesen. Es würde die Antwort auf viele Fragen, zur Entstehung unseres Universums, beantworten.


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 12:11
nodoc schrieb: Es würde die Antwort auf viele Fragen, zur Entstehung unseres Universums, beantworten.
...ohje, sind noch die Auswirkungen von heute Nacht. Denke es wurde trotzdem verstanden. *G*


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 15:29
@nodoc

naja, für den Nobelpreis hat es trotz Restunsicherheit immerhin gereicht. Ich denke schon, dass wir inzwischen von einem Nachweis sprechen können.

Wikipedia: Higgs-Boson


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 15:38
Higgs bekam den Preis für seine Voraussage. Der endgültige Nachweis ist doch noch nicht in trockenen Tüchern, oder? Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

http://www.spektrum.de/news/ist-das-higgs-mehr-als-nur-standard/1301369


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 15:39
schtabea schrieb:extrem heiß, viel kleiner als ein Sandkorn, extrem viel Masse bzw. Energie.
Masse und Energie sind äquivalent, und ineinander umwandelbar. Ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich da einen Denkfehler habe, aber ich habe es so verstanden, dass es ganz am Anfang eben keine Materie gab, wie wir sie heute kennen. Die ist erst während der Abkühlung (Expansion) aus der Energie "herauskristallisiert". Bei Temperaturen von 10^32K kann es keinerlei Struktur in Form von Teilchen geben, der Urknall begann mit "reiner" Energie. Im Zuge der Abkühlung entstanden dann erste die ersten Teilchen, aber gleichzeitig entstand ja auch der Raum, der den Platz für diese Teilchen sozusagen "zur Verfügung" stellte (mal ganz salopp ausgedrückt :)


melden

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 15:44
nodoc schrieb:Der endgültige Nachweis ist doch noch nicht in trockenen Tüchern, oder? Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Ich habe den Wiki-Artikel so verstanden, dass die bisherige Auswertung der Daten eine sehr hohe Signifikanz von 5 Sigma ergab. Für mich sind die Tücher da schon seeeehr trocken.


melden
Anzeige

Der Wissenschafts-Fragen-Thread

01.01.2015 um 15:45
@Peter0167

5 Sigma sind jetzt auch nicht die Welt. Es gibt immerhin noch die Wahrscheinlichkeit von 0.000000287%, dass es sich um Fehlmessungen handelt :D


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden