weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energiegewinn durch Gravitationswellen

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Astronomie, Schwarze Löcher, Gravitationswellen
Seite 1 von 1
sky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

25.05.2003 um 20:58
Jeder weiß das Schwarze Löcher eine sehr starke Gravitation haben wodurch sie den Raum verformen können.Aber von ihnen gehen auch sogenannte Gravitationswellen aus ( genau das selbe ist auch bei neutronensternen deren Umlaufbahn immer kleiner wird durch diese Gravitationswellen).
Gravitationswellen besitzen Energie. Wäre es nicht vielleicht möglich mit geeigneter Technologie diese Wellen aufzufangen und die Energie herauszufiltern!?
Man hätte dann eine immerwährende Energiequelle zur Verfügung. :)


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 10:56
ähm, vielleicht wäre es theoretisch möglich, aber dazu müsste man diese Technologier erstmal erfinden!
Ich glaube, dass das wie ein normales Wellenkraftwerk (oder wie das heißt) funktionieren müsste. Bin aber wirklich kein Experte, also sagt es mir wenn ich mich irre :)

Gibt es hier nicht jemanden (einen Schüler, ich wseiß nicht wie er heißt), der so eine "neue Theorie" über Schwarze Löcher aufgestellt hat 8also seine Meinung)?
Vielleicht weiß der was!

I want to believe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 13:52
ich glaub, ich bin gemeint...
also der gedanke ist zunächst mal einleuchtent, aber das problem liegt nicht nur daran, dass man eine solche technologie, wie shootme schon gesagt hat, erstmal erfinden muss und ausserdem hat noch kein mensch tatsächlich gravitationswellen empfangen. daraus ergibt sich, dass die dinger keine riesige energie mit sich rumschleppen, denn sonst könnte man sie ja viel leichter entdecken. das einzige, wenn auch zweifelhafte, experiment, dass ein physiker zu diesem thema gemacht hat, sah so aus, das er einen etwa 4m langen kolben aufgestellt hat indem er ein laser so jusitiert hat, dass der lichtstrahl auf einen siegel fällt und zurückgeworfen wird. wenn nun eine gravitationswelle den raum verzerren sollte, dann müsste der weg, den das licht zurücklegt schwanken. so war es auch, nur dass der weg nur in wenigen nanometern ( glaub ich) variierte.

daraus ergibt sich natürlich ein problem der wirtschaftlichkeit aus einer solchen apparatur, die dadurch strom gewinnen sollte, denn das teil würde unmengen kosten und dann strom für 2.50€ liefern.... ;)

aber rein theoretisch kann man damit strom gewinnen.

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 16:02
@Palladium
Das es Gravitationswellen gibt ist schon bekannt da man zwei Neutronensterne von denen einer ein pulsar ist "beobachtet" hat. Die allgemeine Relativitäts Theorie sagt das die Umlaufbahnen allmählich enger werden müßten da durch die aussendung von Gravitationswellen Energie verloren geht die für die Einhaltung der Umlaufbahn wichtig ist.
Und was die Technik betriff könnte man sich vielleicht die wellenfunktion zu eigen machen das praktisvh durch die wellen schwingungen in diesem gerät ausgelöst werden was ebenfalls energie erbringen könnte genutzt wird.
Ich meine wenn ein kleines pedall durch schwingungen dazu veranlasst werden kann das es sich dreht und es ist mit einer metallplatte verbunden die dann an einer anderen reibt dann entsteht ja auch strom (dies ist jedoch eine ganz ganz einfache vorstellung für die stromerzeugung da man das gerät so bauen müßte das es schon durch kleine schwingungen arbeiten kann)
:) ;) :) ;)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 16:15
ja, dass es sie geben muss, wissen wir schon seit einstein, aber gemessen hat sie eigentlich noch keiner. das ist wie bei den weißen löchern; nach der allg. relativitätstheorie muss es diese zeitumgelehrte form der sl geben, aber gesehen hat sie noch keiner...
es gibt viele möglichkeiten, aus kleinen schwingungen strom zu machen, allerdings müsste das teil dann schon immens viele jahre lang laufen, dass es sich rentiert ;)

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 16:27
tja aber das eigentliche problem bei dieser sache sind ja auch nur die Messungen und somit gleichzeitig auch die technologien. aber vielleicht gebe es ja auch eine möglichkeit die schwingungen und somit die energie nicht auf mechanische weise zu "kontrolliere" sondern auf chemische. Man müßte ein par chemiker fragen ob es stoffe oder stoffgemische geben könnte die energie in form von schwingungen darstellen könnte und vielleicht diese auch zu extrahieren aber soweit sollte ich nicht gleich gehen. :)


melden
bla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

26.05.2003 um 23:18
völliger quatsch...

gravitationswellen sind so schwer zu messen, dass man unmöglich energie mit ihnen gewinnen kann..., wie auch?

in bremen steht eine anlage, die einen 10 km langen laserstrahl enthält. eine gravitationswelle, die ankommt verrückt den laser um 1-2 picometer, was viel weniger als ein atomdurchmesser ist.

mag sein dass gravitationswellen energie enthalten, aber wie will man energie nutzbar machen, wenn sie in keinster weise im makroskopischen raum in wechselwirkung stehen?

oder stellt ihr euch eine Art "Windrad" für graviatationswellen vor? Lachhaft...


Ausserdem muss man erstmal wirklich verstehen was Gravitation eigentlich ist. Und das weiss man heuteauch noch nichtmal richtig...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

27.05.2003 um 11:37
man weiss es zwar nicht richtig, kann aber trotzdem aussagen über deren wirkung machen! ob man nun weiß, wie ein system funktioniert ist in keinster weiße dafür relevant ob man nur energie daraus gewinnen will und kann.

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

27.05.2003 um 20:47
@Palladium
Ich kann dir nur zustimmen

@bla
Das hier ist nur eine Theorie in der theoretische vorschläge ausgearbeitet werden. Und auch wenn die Verschiebung durch Gravitationswellen noch so klein ist ist es dennoch theoretisch möglich eine maschine die darauf angepaßt ist zu bauen.

T---H----E----O----R-----I------E

Schließlich weiß man nicht was für Fortschritte in der Zukunft noch erzielt werden.


melden
Anzeige
geisterfan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiegewinn durch Gravitationswellen

21.07.2011 um 15:28
Ich denke nicht, dass man das jemals erreichen wird, da man Gravitationswellen auch nicht abschirmen kann.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freiheit = Glück18 Beiträge
Anzeigen ausblenden