weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beamen, unmöglich!

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Teleportation, Beamen, Transporter, Teleporter
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:32
Hallo Freunde,

ich habe mal bei einer ZDF Wissenssendung gelesen, dass es unmöglich sein soll zu beamen.

Sicher, bei Licht hat man es schon geschafft, aber bei Menschen soll es unmöglich sein, weil man die Moleküle nie mehr so zusammensetzen kann, wie man sie zersetzte!

Was sagt und meint ihr dazu?


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:36
Licht wurde nicht gebeamt, sondern Quantenzustände wurden verschränkt - also die Information wurde übertragen, nicht das Objekt an sich. Demnach ist Beamen totaler quatsch. Kopieren von Informationen trifft es wohl eher.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:46
Also, bist du auch der Meinung, das es niemals möglich sein wird?


melden
tabled
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:49
Also nur eine Kopie erstellen, den Bauplan übermitteln.
Das Beamen ist glaub' ich daher unmöglich da man unendlich viel energie benötigt um ein Teilchen (Dessen Masse, ladung..) zu übertragen, d.h. Unmöglich.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:53
Kürzlich meinte so ein Heini, in 1000 jahren könne man eine Kaffeetasse beamen. Ich halte das für eine rhetorische Spielerei: Die Tasse wird KOPIERT, nicht übertragen.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

20.03.2005 um 23:56
Aber wo genau besteht da der unterschied, jetzt so rein Objektbezogen


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:00
mist

Ich bin mir nicht zu fein auch mal Arrogant zu sein.


melden
anaiis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:03
schade und dabei steh ich so auf den spruch: "beam me up scotti!" *g*


melden
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:05
Und es wird nie möglich sein. :-(


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:09
Beim verschränken wird sozusagen die Kaffetasse kopiert - aus 1 mach 2.

Beim eigentlichen beamen wird ein und die selbe Tasse "fortgebeamt", also mit Lichtgeschwindigkeit wegtransportiert.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:12
Achso, das andere ist also wirklich klonen. Gefährlich wenn man das mit Gold machen könnte...


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:14
Ist doch auch so nich schwierig, oder hast du keinen Gelddrucker im Keller?



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
nightred
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 00:16
Geld drucken ist eine ganz andere Dimension und Scheine selber zu machen ist verdammt schwer. Ein Freund von mir, dessen Vater besitzt eine Druckerei, der hat ienen 50 Euro schein gedruckt und an den Kühlschrank geklebt, der isieht echt an und fühlt sich auch echt an. Aber ob er den Euro-Maker Test übersteht???


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 02:00
Gut zu wissen NIGHTRED -> www.bka.de :P

@Thema
Ich kenn mich nicht besonders mit Physik aus, aber einen Transport kann ich mir schwer vorstellen.
Da klingt so ein "Kopieren" machbarer.

Hmm... wenn sowas möglich wäre, wäre es die Rettung oder der Untergang der Menschheit


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 05:25
tunkel hat recht es ist nur ne kopie selbst wen es theoretisch möglich währe würde der mensch sterben und am andern ende ne kopie auftauchen ohne das die warscheinlich was davon mitbekommen hätte

aber wenn man das theoretisch könnte dan kann man ja einfach so was erscheinen lassen wenn ihr versteht was ich meine wen man kopieren kann dan doch so oft man will

ich glaube auch nicht dran das das mal so enterprisemässig funzen wird

dan könnt man sich auch sein essen einfach so erstellen lassen nene das glaube ich nicht von nichts kommt nichts

gruss andre

Gruss ScOrPiOn

._._._._._._._._._._._._._._._.


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 10:01
NIghtred,

Ist Beamen möglich?

Von A nach B zu kommen, ohne dabei den Weg zwischen beiden Orten zurücklegen zu müssen, wäre eine feine Sache. Einfach ein „Beam me up, Scotty!“, und schon steht man statt im kalten Heidelberg auf einer warmen Südseeinsel.

Zumindest für kleinste Lichtteilchen ist dies mittlerweile gelungen. Die hat man 1997 in Wien erstmals mittels „Quanten-Teleportation“ über kurze Strecken transportieren können. Unter den Forschern, die das geschafft haben, ist Dr. Jian-Wei Pan. Der Chinese ist seit 2003 als Gastwissenschaftler am Physikalischen Institut der Universität. „Heidelberg ist für mich eine der schönsten Städte der Welt“, sagt Dr. Pan. „Ich mag den regen Austausch mit anderen Wissenschaftlern hier.“ Vor Kurzem verlieh ihm die Alexander-von-Humboldt-Stiftung für seine Arbeiten zur Quanten-Teleportation den Sofja-Kovalevskaja-Preis. Daran hängen umfassende Forschungsgelder für die nächsten drei Jahre.

Hier nun die Enttäuschung für alle Star Trek-Fans: „Es ist praktisch ausgeschlossen, dass durch die neu entdeckten Verfahren Dinge oder gar Personen transportiert werden könnten“, erklärt Dr. Pan. Allein der Transport von Informationen ist möglich. Gerade dies soll aber die Zukunft sein. Die Wissenschaftler erwarten, dass man bald mithilfe der Quanten-Teleportation über weite Strecken Informationen übermittelten kann. So will man versuchen, die Teleportation zwischen Teleskopen auf der Erde und Satelliten im Weltall über große Distanzen zu ermöglichen. Gelingt dies, so könnte es die Grundlage für ein globales Informationsnetz bilden, das zur Freude alle Geheimdienstler auch abhörsicher ist.

In Transportfragen werden wir uns auch zukünftig an die Luft-hansa und den VRN wenden müssen. Aber vielleicht unterhalten wir uns statt über Funk- bald über Quantentelefone.

Gruss kikuchi

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 10:54
Anhang: 0,1020,230621,00.jpg (19,2 KB)
@ Trotzalledem, behaupten Experten, dass es sehr wohl möglich, aber zu gefährlich sei, ich kann den Artikel ja raussuchen wenn ich in noch finde, Bild w.o......

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 11:02
@tunkel

Natürlich ist es eine rhetorische spielerei aber wenn man einen Menschen durch gebündelte energiestrahlen irgendwo zersetzt, ihn auf quantenniveau (mit den informationen im hirn) speichert und woanders wieder zusammensetzt (kopiert) hat man ihn dann nicht per definition gebeamt?

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
holder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 11:10
Wenn die Forschung so weitergeht, besteht die Möglichkeit durchaus, dass man irgendwann einmal beamen könnte. (also in den nächsten paar Jahren vielleicht nicht, aber man muss ja liberal sein)

Australischen Forschern ist zum Beispiel ein bedeutender Fortschritt bei der Teleportation gelungen.

Bisher wissen wir, dass Teleportation zwar grundsätzlich möglich ist, aber immer mit der Einschränkung, dass ein Beamen von größeren Objekten oder Menschen noch in weiter Ferne liege. Bisher gelang dies nur mit beispielsweise Photonen. Nicht mal ein einziges Atom konnte bisher gebeamt werden.

Ping Koy Lam von der Australian National University in Canberra ist ein Durchbruch gelungen, er schaffte es, einen Laser-Strahl mit einem darin kodierten Radiosignal zu zerstören und an einem anderen Ort wieder entstehen zu lassen.

Das Experiment wurde mit der Quanten-Kopplung durchgeführt. Bei der Zerstörung des Lasers wird die in ihm enthaltene Informationen erhalten und mit Lichtgeschwindigkeit von einem Ende zum anderen ein Meter entfernten Ende der Apparatur gebeamt. Dort entsteht dann der Laserstrahl wieder mitsamt dem eingebettetem Signal.

Aber wenn schon Materie gebeamt werden können, wie wäre es denn mit Menschen? Ist es prinzipiell nicht möglich? Mensch ist doch auch Materie...








cogito ergo sum


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 11:14
Ich hab mir letztens den Spiegel gekauft, in der Ausgabe(11/05) ging es teilweise auch um dieses Thema und darin stand, dass wenn man einen Menschen "kopieren" wollte neben den gefahren, auch noch der Zeitfaktor enorm ist, denn um jedes Teilchen eines Menschen zu erfassen bräuchte man, soweit ich mich erinnnere, 1000 mal länger als das Universum bis jetzt existiert.
Interessierten Personen kann ich diese Ausgabe nur empfehlen.

Mfg Traube

Totgeglaubte leben länger.


melden

Beamen, unmöglich!

21.03.2005 um 11:21
@traube
zurzeit bräuchte man tausendmal länger als das universum bis jetz existiert aber die computertechnologie entwickelt sich ständig weiter und für das was heute ein wissenschaflicher taschenrechner zu leisten fähig ist hätte man vor 70 Jahren noch ein (grosses) haus voller maschienen gebraucht wer weiss wie schnell computer in 10/100/500 Jahren sind so wir dann noch existieren

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt