weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

629 Beiträge, Schlüsselwörter: Astrologie, Horoskope
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

24.02.2009 um 17:25
@Zotteltier
Zotteltier schrieb:Oder gehst du sogar so weit zu sagen, dass die Realität erst durch unsere subjektive Wirklichkeit erschaffen wird? Dann wäre Wissenschaft in der Tat ein Glaube, der davon ausgeht, dass eine äußere Realität auch ohne unsere Wahrnehmung existiert.
ja genau, so meinte ich das.
Zotteltier schrieb:Das würde die ganze Diskussion über Astrologie aber wieder in ein anderes Licht rücken. Das Neugeborene kann ja erst nach der Geburt beeinflußt werden, da es vorher das Umfeld nicht wahrnimmt und eben das Umfeld daher nicht existiert.
Ich meine, dass die Frage nach einem "vorher" vs. "nachher" selber bereits das Resultat einer subjektiven, und von Glauben geprägten Wahrnehmung ist, genauso, wie die jeweilige Wahrheit über Astrologie. Jemand kann daher durchaus eine Wirklichkeit erzeugen, in der die Astrologie darüber aufklärt, wie Sterne und Planeten ihn beeinflussen; genauso kann jemand auch eine Wirklichkeit erzeugen, in der er aus planetaren Konstellationen Erkenntnisse gewinnt, die ihm eine bessere Selbstbetrachtung ermöglichen - zusagen als Spiegel. Damit würden nicht irgendwelche planetaren Konstellationen aktiven Einfluss auf ihn ausüben, sondern eher umgekehrt.
Zotteltier schrieb:Also ich gehe mal davon aus, dass eine äußere Realität auch ohne unsere Wahrnehmung existiert.
das ist zweifellos ein weit verbreiteter und wohl auch der vorherrschendste Glaube, aber wie ich meine, auch der entscheidende Glaube, mit dem wir uns die meisten Begrenzungen schaffen, weil wir damit genau das schaffen, nämlich eine von uns unabhängige Wirklichkeit, nach der wir uns richten müssen, und von der wir uns ein mehr oder weniger identisches Bild machen mit dem Ergebnis, dass wir umso wirklichkeitsfremder sind, desto weniger unsere subjektive Wahrnehmung mit dieser Wirklichkeit übereinstimmt.
Zotteltier schrieb:Naturwissenschaft versucht gerade den Unterschied zwischen Realität und Wirklichkeit zu minimieren, also die Interpretation gerade auszulassen. Es gibt ganze Zweige die sich mit Wissenschaftstheorie und Methodik beschäftigen, um gerade die persönliche Interpretation zu minimieren. Naturwissenschaftlich gilt Wissen erst als gesichert, wenn eine gewisse Menge an Leuten die Beobachtungen bestätigen kann. Sprich unabhängig von der persönlichen Wahrnehmung muss man auf die selben Ergebnisse kommen. Man kann jetzt mutmaßen, dass die Bestätigung auch durch Naturwissenschaftler erfolgt, die ein ähnliches Weltbild haben, und dass darunter die Objektivität leidet, aber grundsätzlich ist jeder eingeladen zu zeigen, dass wir uns irren. Das Problem ist normalerweise ein finanzielles, da entsprechende Geräte nicht ganz billig sind. Aber als Laie kann man sich ja mal an einfacheren Zusammenhängen versuchen.
das ist durchwegs zutreffend, was du da sagst. Die Krux an der Sache ist aber jene, dass das alles systeminhärent ist, sich also innerhalb eines Glaubenssystems abspielt. Das geht sogar soweit, dass andere Glaubenssysteme anhand Maßstäbe des eigenen Glaubenssystems für "richtig" oder "falsch" erachtet werden. Genau daraus entstehen diese Konflikte, die du gegen Ende deines vorgehenden Beitrages ansprichst.


melden
Anzeige

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

26.02.2009 um 10:13
@rasco
hm wir müssen also ersteinmal feststellen wie Realität und Wahrnehmung zusammenhängen. Und da sehe ich eine Menge Möglichkeiten.

1. Es existiert eine Realität ohne mein Zutun
a) und ich kann Teile davon mit meiner Wahrnehmung erfassen
b) meine Wahrnehmung ist so subjektiv, dass ich sie nicht mit der tatsächlichen
Realität in Einklang bringen kann
2. Die Realität ist unscharf und erst die Summe aller Wahrnehmungen definiert die Wirklichkeit exakt
3. Die Realität ist unscharf und meine Wahrnehmung definiert sie exakt
4. Meine Wahrnehmung erschafft erst die Realität

Den letzten Punkt kann man glaube ich mit einem kleinen Gedankenexperiment entkräften.
Man stelle sich vor, man soll einen absolut dunklen Raum betreten, vorher wird dir gesagt, dass dieser Raum absolut leer ist. Du hältst diese Aussage für glaubwürdig und gehst tatsächlich von der Leerheit aus. Die Wahrheit ist aber, dass doch ein Gegenstand in dem Raum steht, irgendetwas materielles. Was tatsächlich passiert kann natürlich erst das Experiment zeigen, aber ich würde erwarten, dass Personen die an die Stelle kommen, wo der Gegenstand steht, etwas spüren, und Personen, die nicht an die Stelle kommen auch nichts spüren.
Ein solches Ergebnis würde dann zeigen, dass die Realität deine Wahrnehmung beeinflusst und nicht dass deine Wahrnehmung die Realität herstellt. Jedenfalls nicht ALLEIN deine Wahrnehmung.

2 und 3 sind von daher schwierig zu beweisen oder zu wiederlegen, weil meine Wahrnehmung in jedem Fall einen IST-Zustand herstellt. Ich kann aber ohne Beobachtung bzw. Wahrnehmung nicht feststellen ob die Realität vorher unscharf war oder exakt definiert (was wieder Punkt 1 entspräche).
rasco schrieb:Jemand kann daher durchaus eine Wirklichkeit erzeugen, in der die Astrologie darüber aufklärt, wie Sterne und Planeten ihn beeinflussen; genauso kann jemand auch eine Wirklichkeit erzeugen, in der er aus planetaren Konstellationen Erkenntnisse gewinnt, die ihm eine bessere Selbstbetrachtung ermöglichen - zusagen als Spiegel.
Die Frage ist ja, falls du mit Wirklichkeit hier eine äußere Realität meinst, ob diese Realität tatsächlich dadurch geschaffen wurde, und so auch auf andere Menschen wirken kann, oder ob nur eine innere Wirklichkeit entsteht die für den einen Menschen zwar auch Gültigkeit besitzt, aber auf das äußere keinen Einfluß hat.
rasco schrieb:das ist zweifellos ein weit verbreiteter und wohl auch der vorherrschendste Glaube, aber wie ich meine, auch der entscheidende Glaube, mit dem wir uns die meisten Begrenzungen schaffen, weil wir damit genau das schaffen, nämlich eine von uns unabhängige Wirklichkeit, nach der wir uns richten müssen, und von der wir uns ein mehr oder weniger identisches Bild machen mit dem Ergebnis, dass wir umso wirklichkeitsfremder sind, desto weniger unsere subjektive Wahrnehmung mit dieser Wirklichkeit übereinstimmt.
Ich glaube, ich verstehe jetzt was du meinst. Es kann durchaus eine äußere Realität bestehen, aber meine Wahrnehmung ist so subjektiv, dass ich diese nicht erfassen kann (1b). Wenn ich jetzt beispielsweise ein Messgerät konstruiere, wird die Konstruktion so von meiner inneren Wirklichkeit beeinflußt, dass die Ergebnisse die das Gerät erbringt nicht objektiv sind, sondern nur meine innere Wirklichkeit bestätigen.

Ok, jetzt hast Du tatsächlich Zweifel in mir geweckt. ;)
Ich muss glaube ich erstmal in Ruhe darüber nachdenken, bevor ich weiterschreibe.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

26.02.2009 um 16:45
@Zotteltier
Zotteltier schrieb:hm wir müssen also ersteinmal feststellen wie Realität und Wahrnehmung zusammenhängen. Und da sehe ich eine Menge Möglichkeiten.
Ich meine nicht, dass es eine Frage ist, welche der 4 Möglichkeiten, die du aufgelistet hast, "die richtige" ist. Vielmehr meine ich, dass das wirklich von jedem Einzelnen selber abhängt, und es keine absolute, übergeordnete Wahreit davon gibt, denn die Variante, die der Einzelne jeweils erzeugt, ist durchaus wahr und wirklich, und wird von ihm auch so erfahren.
Den letzten Punkt kann man glaube ich mit einem kleinen Gedankenexperiment entkräften. Man stelle sich vor, ..... Ein solches Ergebnis würde dann zeigen, dass die Realität deine Wahrnehmung beeinflusst und nicht dass deine Wahrnehmung die Realität herstellt. Jedenfalls nicht ALLEIN deine Wahrnehmung.
Aber mit dieser Schlussfolgerung begibst du dich in zwei Fallen, nämlich a) die Aussage "Meine Wahrnehmung erschafft erst die Realität" würde alleine auf die gemachte Erfahrung in dem dunklen Raum reduziert werden. Mit zur Wahrnehmung gehört aber gleichermaßen das gesamte Experiment als solches, einschließlich des Umstandes, dass du als Probant von anderen falsch informiert wurdest. Und b) wird damit "Wahrnehmung" alleine auf äußere Sinneserfahrung reduziert. Wahrnehmung umfasst m. E. wesentlich mehr, nämlich - auf das Beispiel bezogen - bereits schon die grundlegende Wahrnehmung, unter der das Experiment durchgeführt wird, nämlich dass es dennoch hinter der jeweiligen subjektiven Erfahrung eine übergeordnete Wirklichkeit gibt. ;)
Zotteltier schrieb:Die Frage ist ja, falls du mit Wirklichkeit hier eine äußere Realität meinst, ob diese Realität tatsächlich dadurch geschaffen wurde, und so auch auf andere Menschen wirken kann, oder ob nur eine innere Wirklichkeit entsteht die für den einen Menschen zwar auch Gültigkeit besitzt, aber auf das äußere keinen Einfluß hat.
Aber mit dieser Fragestellung setzt du bereits wieder eine objektive Wirklichkeit automatisch voraus. Ich meine, dass jemand es durchaus so erfahren kann, dass seine "innere Wirklichkeit" nicht nur für ihn, sondern für alle Gültigkeit besitzt, denn wenn unsere Wahrnehmung unsere Realität erschafft, dann gehören dazu auch unverweigerlich "die Anderen". Eine denkbare Kollusion ergibt sich daraus m. E. nicht, wenn man das wirklich konsequent weiter geht, denn wenn es keine objektive Wirklichkeit gibt, dann kann es auch keine objektiven Anderen geben, d. h. wir formen/erschaffen mit unserer Wahrnehmung nicht nur Gegenstände, Situationen und Ereignisse, sondern auch uns selber, andere Individuen bzw. Leben.
Zotteltier schrieb:Ich glaube, ich verstehe jetzt was du meinst. Es kann durchaus eine äußere Realität bestehen, aber meine Wahrnehmung ist so subjektiv, dass ich diese nicht erfassen kann (1b). Wenn ich jetzt beispielsweise ein Messgerät konstruiere, wird die Konstruktion so von meiner inneren Wirklichkeit beeinflußt, dass die Ergebnisse die das Gerät erbringt nicht objektiv sind, sondern nur meine innere Wirklichkeit bestätigen.
Hmmm... ganz so meinte ich es nicht, sondern eher so, dass z. B. jemand durchaus auch eine von ihm unabhängig existente Realität mittels seiner Wahrnehmung erschaffen kann, und diese dann auch ganz wahr und wirklich ist. Diese Wahrnehmung ist ja vermutlich die vorherrschende in unserer gegenwärtigen Zeit. Nur... ich halte sie nicht für absolut gültig, sondern letztlich auch von uns erschaffen. Wir könnten sie demnach auch anders formen, nämlich in einer Weise, in der wir erkennen, dass wir sie selber erschaffen. ;)

Nun hoffe ich, dass ich dich nicht allzu sehr damit verwirrt habe und zu unverständlich war. :)


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

28.02.2009 um 21:48
Meine Fresse hab ich hier nen scheiss gelesen.
Ich gab allen recht die meinen Horoskope schwachsinn sind.
Toll mag ja sein das der Mond geringe einflüsse auf die Erde hat aber wie soll er dadurch dinge vorraussehen? und wer schreibt horoskope die Sterne etwa?
Das ist doch alles nur geldmacherei und einem wird vorgegaukelt es seien Mystiche kräfte am werk. blablabla...

Die Texte sind schon ziehmlich allgemein gewält wer darauf reinfällt hat pech.


Ich möchte hiermit jedoch nicht Leute kritisieren die daran glauben. Das ist eure Sache.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

01.03.2009 um 03:55
@JackJack

hmmm....

Horoskope einer Tageszeit = Astrologie
Mond sieht dinge voraus
Sterne machen Horoskope
Astrologie = mystische Kräfte
Astrologie = Geldmacherei, sonst nix

...könnte es nicht auch sein, dass du dir einfach ein recht oberflächliches fixes Bild von dem Thema machst, und aus dieser deiner Vorstellung dann entsprechend schlussfolgerst, ohne dich aber je wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben?

Ich mein... niemand will dir deine Meinung nehmen, nur finde ich es eben verwerflich, wenn man eigentlich nicht viel über etwas weiß, sich aber ein fixes Bild davon macht, und meint, klar zu sehen, was Sache ist ;)


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

01.03.2009 um 13:15
Ok ich gebe zu ich bin ein sehr kriticher Mensch und mir fällt es schwer sowas zu glauben. Aber was das angeht ist das aubsulut von zufällen beeinflusst.
Wann werde ich geboren?
Wer hat dieses Sternzeichen gefunden und das recht es so zu nennen?
Wer schreibt den Text?
Woraus lässt sich aus den Sternzeichen der Inhalt nehmen(der Text).
Mag sein dass es bei manchen wirklich stimm, aber wie gesagt die Texte sind recht allgemein gewählt und werden dann von dir selbst zurecht gebogen.
z.B. ein Bekannter war letzt Frühstücken und las dann im Horoskop "sie sollten mal wieder ein ausgewogenes Frühstück su sich nehmen". Toll oder dann biegt man sich die umstände im Kopf noch ein bisschen zurecht und siehe da es funktioniert.

Aber wenn du daran glaubst: Ok ich schreibe hier nur meine Meinung.
wenn sich jemand besser diesbezuglich auskennt und eine plausibe Erklärung
abgeben kann bin ich gern für sowas offen.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

01.03.2009 um 16:52
@JackJack

Aber als kritischer Mensch solltest du dich schon eingehend mit einer Materie auseinandergesetzt haben, bevor du dir ein Urteil bildest.

Alleine beim Thema "Zufälle vs. es gibt keine Zufälle" gehen die Meinungen weit auseinander - auch aus naturwissenschaftlicher Sicht.

Die Texte, von denen du hier sprichst, würde ich als Boulevardblatt-Unterhaltung, nicht notwendigerweise als Astrologie verstehen.

Was mich betrifft... ich glaube nicht unbedingt an die Astrologie, sondern habe dazu eine völlig andere Sicht. Ich sehe sie als Spiegel, als Hilfsmittel zur Selbsterkenntnis - eins von vielen möglichen. Im Grunde genommen ist alles, was wir wahrnehmen, eine Widerspiegelung unserer selbst. Auf den Spiegel selber kommt es dabei nicht an - er hat so wenig Macht über das, was er spiegelt, wie der physische Spiegel im Badezimmer. Auf was es ankommt ist, wie der Einzelne sich in der Widerspiegelung selber erkennt; die Qualität ihrer Aussage ist daher immer abhängig und in untrennbarer Relation und Ursächlichkeit zum Wahrnehmenden selber, oder anders gesagt: sie ist ein Produkt desjenigen, der sich spiegelt. Wirkliche Astrologie ist bisweilen eine immens komplexe Wissenschaft für sich, und hat mit den Horoskopen eines Boulevardblatts im Grunde genommen nicht viel zu tun.


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

01.03.2009 um 18:29
Ok aber wer schreibt denn nun die Horuskope und wie werden diese Interprätiert würde mich interessieren.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

01.03.2009 um 19:18
Es began wohl damit, dass drei Weise aus dem Morgenland die Geburt eines neuen Königs in den Sternen sahen und seither ist die Horoskoperstellung der Hausgötze des Christentums.


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

03.03.2009 um 23:58
Klar wirken die Sterne- auf meine Netzhaut, die die Lichtstrahlen codiert und das Gehirn die Position konstruieren kann, und ich dann versuche mir die Größe des Universums in km³ auszurechnen .,. ^^^^ lol


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

18.03.2009 um 16:22
na das dachte ich auch immer
als rein wissenschaftlich humanistisch erzogerner sohn

doch die neugier trieb mich so weit
mich damit außeinander zu setzten
und zwar wissenschaftlich
den humanismus habe ich von meinem vater nie
angenommen - der ist nett aber doofie, der humanismus
man muss das schon anders begründen können
warum man menschen hilft / helfen will
DAS GEHT AUCH!!!

warum die astrologie tatsächlich greift
liegt aber nicht an den sternen selbst
so ein scheizz !!!


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

18.03.2009 um 16:25
das ist doch kein grenzwissenschaft
schüttel den kopf vor unverständnis


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

19.03.2009 um 23:19
Nur ein Bruchteil liefert wirklich brauchbare Horoskope. Die meisten schreiben einen Einheitsmatsch den jeder anders interpretieren kann.
Oder Allgemeine Sachen empfiehlt.

Außerdem vergessen die meisten, das Astrologie ein beeinflussender Faktor ist, kein Gesetz.

Mfg


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

20.03.2009 um 01:53
@QiGong
dem stimme ich vollkommen zu
wobeiich für mich stark unterscheide zwischen
dem versuch einer psych"analytischen" horoskopinterpretation
damit hatte ich erstaunlich übereinstimmungen mit den testpersonen
und einer sagen wir mal sehr auf die geschenisse konzentrieten sich
sozusagen eine vorausschau
na das kann nur humbug sein da brauch ich nicht lange zu überlegen
das hiesse das alles irgendwie festgeschrieben ist
auch wenns nur grob so sei
da ists egal ob es stimmen würde oder nicht
im sinne der freiheit des menschen musste man es negieren
so oder so

ganz ehrlich dein "Mfg" macht mir angst
ich hatte gehofft unter "freunden" zu sein
so hab ich persönlich nicht den eindruck
kommt mir einfach zu förmlich vor
sorry soll dich nicht beleidigen oder so
nur nocchmal ne erklärung sein für mein aha an andere stelle


melden

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

20.03.2009 um 04:42


Etwas Englischkenntnisse sollten vorrausgesetzt sein.

Horrorskope (wie ich es scherzhaft manchmal nenne) sind nur Geldmacherei bei Leuten, die diesen Quatsch auch noch glauben. Ich halte jedenfalls nichts davon, sorry, meine Meinung!


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

20.03.2009 um 10:20
Alles Hokuspokus

Beispiel:
In Europa hat ich das Sternenbild Schütze und in Asien bin ich eine Ratte oder so was...

Was denn nun????
Alles nur mittelalterlicher Aberglaube


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

20.03.2009 um 10:25
Die Horoskopischen Texte sind auch sehr allgemein geschrieben.Da kann man alles und jeden drauf deuten.

Genau so wie auf z.b Nostradamus seine Texte oder auf die Sprüche in Glückskeksen.

Irgendwie alles sehr Psychose mässig(wenn man dran glaubt)


melden
deadmanwalk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

20.03.2009 um 10:32
also die Horoskope was in denn Magazinen und wo auch immer sind
, sind schwachsin , richtige gute Horoskope werden erstellt von einen pantit
, da muss man Geburts datum und Geburtsort sagen und sie erstellen dann dein hersokop,
welche frau man heiraten soll welche sternzeiche nsie haben muss oder nicht haben darf,

oder wo man sein haus bauen soll , oder wann man sein business starten sollen, alles kann man erfragen denn die sind dazu da einen zum erfolg zu führen...

es gibt auch die manglib es sind Personen die am einen schlechten Stern geboren sind und solche leute sollte man nicht heiraten


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

22.03.2009 um 09:08
An Horoskopen glaube ich auch nicht... meistens sind sie eh so geschrieben, als würde es auf alles mögliche passen...

Wann man Heiratet und wo sein Haus bauen soll, finde ich auch übertriebenen Kommerz.
Irgendwie wird schon alles vorherbestimmt sein, welche Leute man trifft, welchen Weg man geht, auch wenns anfangs nicht immer leicht ist - im nachhinein ist man doch meistens froh, dass es so gelaufen ist.

Sternzeichen - spezifische Charakterisierungen finde ich oft zutreffend!
Wenn sich das Wasser vom Mond leiten läßt, warum dann nicht wir auch auf irgendeine kosmische Weise.


melden
Anzeige
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrologie, Horoskope,...nichts als Unsinn !

22.03.2009 um 11:01
An Horoskope glaube ich auch nicht aber ich kenne Menschen,die ihren Tag danach ausrichten nach dem sie ihr Horoskop in der Tages Zeitung gelesen haben.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden