Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

950 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Schwarze Löcher, Wurmloch

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:38
@Hilbert.J
Den Pertti...den lässt du doch gerade laufen, weil es dir recht kommt ;)


melden
Anzeige
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:39
Mit Pertti hatte ich mich zwar auch schon in den Haaren, allerdings weiß ich gar nicht mehr weswegen also wird es wahrscheinlich nicht so ernst gewesen sein. Bei dir allerdings werde ich so schnell nicht mehr vergessen was für ein Depp du bist!

Unterscheidend,

Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:40
Z. schrieb:Suchst du Spielkameraden! Anscheinend.
Aber er hat doch recht!
Z. schrieb:Den Pertti...den lässt du doch gerade laufen, weil es dir recht kommt
Erinnert mich ein bisserl an das, was ich mal zu Dir sagte.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:44
Nein hat er nicht!
Deswegen sind in all meinen Angaben zu den SL Fall-Beispielen stets radial ein und auslaufende Objekte benannt.
Aber er sucht halt alles mögliche im Moment.... um mich zu ärgern.. Is nich mein Ego das hier baggert.
NG
@perttivalkonen


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:46
Z. schrieb:Aber er sucht halt alles mögliche im Moment....
Eigentlich bist es ja du der von einem Ast zum anderen hüpft, was man schon seit Seite 9 sehr schön beobachten kann.

Zurückblätternd,

Hilbert Jämes


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:50
Z. schrieb:
Ich habe gezeigt das ein SL nicht leer ist, wie Susskind behauptet, wenn man ihn zu wörtlich nimmt
Z. schrieb:
Ich habe nie behauptet das ein äusserer Beobachter das Objekt über den EH hinaus, noch bis exakt EH fallen sieht.
Z. schrieb:
Die irrige Meinung eine äusserer Beobachter sähe ein Objekt nur in unendlicher Zeit einfallen.
Ein Beispiel nennend,

Hilbert Jämes


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 13:52
Noch ein Beispiel gefällig? Dann bitte hier entlang.

Entlaubend,

Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 14:09
@Z.
Na wer argumentiert jetzt hier voll mit der Personalschiene - und übersieht dabei das inhaltliche Zusammengehen? Fakt ist, Du gehst gleich gar nicht auf meinen letzten Sachbezug ein. Warum? Weil ich gesagt habe, Dein Nichteinsehen beende die Diskussion? Das, Z., hat Dich nie daran gehindert, noch was nachzuschieben. - Halt, warte! Doch, einmal hast Du es nicht. Nämlich als es Dir in den Kram paßte, mich als "Alliierten" gegen LeviaX1 freundlich zu stimmen.
Wie Du siehst, ich behaupte ein "Allianzenbilden(wollen)" nicht nur, ich zeige auf, woran man das sieht. Du dagegen hältst hier ein schlichtes inhaltliches Zusammengehen für so ne Allianz. Daß Hilbert.J gerade mal nicht auf meinem Blödsinn rumhackt, den ich ohne Zweifel ebenfalls abgeliefert hab, könnt man zwar als "Rücksichtnahme" interpretieren. Alledings hab ich eher den Eindruck, daß Du seine Kräfte derzeit voll und ganz bindest. Sein Übers/gehen meiner Fehler liegt weniger an meiner "Stellung zu Dir" als an seinem "Tunnelblick" auf Dich. Du bist da ein Fulltimejob!


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 14:42
perttivalkonen schrieb:Daß Hilbert.J gerade mal nicht auf meinem Blödsinn rumhackt, den ich ohne Zweifel ebenfalls abgeliefert hab, könnt man zwar als "Rücksichtnahme" interpretieren. Alledings hab ich eher den Eindruck, daß Du seine Kräfte derzeit voll und ganz bindest. Sein Übers/gehen meiner Fehler liegt weniger an meiner "Stellung zu Dir" als an seinem "Tunnelblick" auf Dich. Du bist da ein Fulltimejob!
Das stimmt, bei dem was Z. da produziert ist im Vergleich dazu alles andere harmlos. Falls du auch irgendwo Blödsinn geschrieben hast ist es neben dem Müllberg den Z. aufgetürmt hat gar nicht aufgefallen, aber so lange du im Gegensatz zu ihm zumindest die Möglichkeit in Betracht ziehst dass du nicht automatisch in allem recht haben musst ist es wenigstens kein Blödsinn der dir dein Leben lang anhängen muss.

Prioritäten setzend,

Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 15:22
@perttivalkonen
Damit warst du nicht gemeint.
Es betr. ausschliesslich Hilbertschen.

Auf deine Sachen bin ich nicht eingegangen weil es mir nur darum ging zu verdeutlichen das sich Gravitation nicht aufhebt.
Wenn ich NG drunter setze meine ich das auch so.
Deine Konklusion LeviaX1 ist falsch! Ich würde mich niemals dazu herablassen andre um den Mund zu reden.
Ich habe mein Leben immer alleine bewältigt, dann muss ich auch nur meine eigene shite ausbaden.
Und ich sage nochmal... ich habe nichts mit dir anders wegen LeviaX1 gemacht.
Das habe ich nicht nötig. Hilbertschen schon eher. Dem gehts nämlich ums sein Ego.
So Kinder spielt alleine weiter für heut.
Schönen Sonntag noch.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 15:29
Und wieder an der Sachdebatte vorbeigepostet. Na Du weißt schon, warum.


melden
Hilbert.J
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

06.03.2016 um 15:29
Wenn es hier wem um sein Ego geht dann dir, sonst könntest du anstatt hier Seifenopern zu quatschen auch erklären welche von deinen Aussagen du heute vertrittst, und welche davon es morgen sein wird:
Z. schrieb:
Ich habe gezeigt das ein SL nicht leer ist, wie Susskind behauptet, wenn man ihn zu wörtlich nimmt
Z. schrieb:
Ich habe nie behauptet das ein äusserer Beobachter das Objekt über den EH hinaus, noch bis exakt EH fallen sieht.
Z. schrieb:
Die irrige Meinung eine äusserer Beobachter sähe ein Objekt nur in unendlicher Zeit einfallen.
Auf dein
Z. schrieb:
wenn ein Objekt der Masse m in ein SL der Masse M fällt
Z. schrieb:
2Gm/c² ist nicht auf das einfallende Objekt bezogen.
Z. schrieb:
h=2Gm/c² = M
Z. schrieb:
Ich sehe aber trotzdem noch kein Problem.
gar nicht erst eingehend,

Hilbert Jämes


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 15:16
@all
Ich habe hier niemanden gemeldet.
Will ich noch dazu sagen.

@Hilbert.J
Ich verstehe einfach nicht was das sollte.
Exakt die von dir hier ständig wiederholten "scheinbaren Gegenargumente" sind nicht einfach haltbar.

Ich wiederhole deswegen klärend die von dir aufgeführten Zitate und deren tatsächlichen KONTEXT:

A. Yukterez behauptet Eingangs!:
Da in einem schwarzen Loch gar nichts drin ist kann folgerichtig auch nichts aus einem solchen herauskommen.
A2. Mein Resümee zu dieser Global-Aussage ist:
Hilbert.J schrieb:Ich habe gezeigt das ein SL nicht leer ist, wie Susskind behauptet, wenn man ihn zu wörtlich nimmt
A3 Hierzu:
Bezug A.: gilt die Aussage Yukterez nur in Anbetracht eines äusseren Beobachters und darf nicht als Global-Aussage stehen gelassen werden. Man könnte Susskind falsch verstehen wenn man seine Aussage wie Yukterez globalisiert darstellt.

Bezug A2.: Es gilt hier im besonderen die ART betreffend, das die ART gerade über "Scheineffekte" aufklärt und diese anhand ihres Gleichungssystems schlüssig auflöst. Hier einseitig, auf Grund der Annahmen nur den äusseren Beobachter betreffend, steif und fest zu behaupten... ein SL wäre leer... ist unphysikalisch. Denn die ART löst ja gerade das "scheinbare Problem" in dem sie eine Singularität im Inneren des SL postuliert, derer Auswirkungen alle Effekte mathematisch beschreibt und somit auch die Scheineffekte entlarvt (scheinbare Leere etc).
Das Sl ist apriori nicht leer, sondern enthält eine intrinsische Singularität im Zentrum. (s. korrektes A. Müller Zitat)
Mal abgesehen davon, in wie weit EM-Energien (Photonen), die sich auf oder am rs des SL befinden können, als nicht leer, dem SL zugehörend, argumentiert werden können.

B. Imho weitere Scheinargumente von Yukterez, die folgende Aussage als widersprüchlich darzustellen versuchen:
Z. schrieb:
B1.
Hilbert.J schrieb:Ich habe nie behauptet das ein äusserer Beobachter das Objekt über den EH hinaus, noch bis exakt EH fallen sieht.
B2.
Z. Schrieb:
Hilbert.J schrieb:Die irrige Meinung eine äusserer Beobachter sähe ein Objekt nur in unendlicher Zeit einfallen.
B3. Erklärung:
Bei exakter Betrachtung der ART, dh. einen der ART gerecht platzierten Beobachter am EH betreffend löst sich der scheinbare Widerspruch---> Welcher erst recht dann Zustande kommt wenn man wie Y, statt dessen einen unendlich entfernten Beobachter einsetzt, welcher aus einer flachen Minkowski-Metrik heraus das Geschehen am EH zu beurteilten versucht. Hier verweise ich sowohl auf Toms Link als auch auch vanHees Link (von DeltaM eingestellt).
Dort wird aufgeklärt warum es bei einem Beobachter aus dem Unendlichen dazu kommt das auf Grund seiner flachen Metrik t unendliche Werte annimmt,. Bei genauer Betrachtung und absolutem Einbezug aller Aussagen der ART, werden eben gerade solche falschen Schlüsse/Unendlicher Werte vermieden.

Unabdingbar ist deshalb auf einen nahen/stationären Beobachter abzustellen der ART gerecht Messungen.... in asymptotisch flacher Raumzeit..... am SL unternehmen kann. Wird dieses unternommen (Toms Dr Stupid) un dauch dessen m-ruhe (Trägheit Impuls etc.) ART gerecht berücksichtigt, zeigt sich ein ganz anderes Bild.
Eben genau dann wenn manALLE Vorgaben der RT berücksichtigt.

Konsequent der ART folgend zeigt sich, auflösend B1 und B2:
Das der nahe Beobachter das entsprechende Objekt tatsächlich niemals bis exakt auf oder hinter rs SL fallen sehen wird, da das Objekt bevor es den Schwarzschild Radius (rs) des SL erreicht vom expandieren EH verschluckt wird.
Dh. heisst das ein einfallendes Objekt niemals die Zone der absoluten Zeitdilatation unmittelbar auf rs SL aus Sicht eines nahen Beobachters erreichen wird. Und eben vorher aus Sicht des Beobachters aus dessem Blickwinkel verschwindet!
Vom einfallenden Objekt ausgesandte Lichtstrahlen, erreichen dem zufolge die Zone exakt auf rs/SL der unendlichen Rotverschiebung nicht mehr und können somit nicht ins unendlich Rote verschoben werden.
Ein am EH kleben bleiben ist hinfällig da somit:
1. die Annahme einer flachen hier unbrauchbarenn Minkowski Metrik vermieden wird. (t gegen unendlich)
2. das expandieren des EH über den rs/SL hinaus in Richtung des Objektes, durch ART gerechte Behandlung verdeutlicht wird.

Hierzu war die, zugegeben einfach gehaltene, Grafik von mir erstellt worden, die das expandieren des EH anhand ART Vorgaben erklärt.
Beitrag von Z., Seite 40
Beide Aussagen sind somit nicht widersprüchlich, sondern Konsequente Darstellungen auf Grund aller nötigen Vorgaben der ART.

C. Zuletzt weist Y noch auf die Konversation die er hier startete hin:
Beitrag von Hilbert.J, Seite 37
Zitat und Hauptargument aus diesem Egoshutter:
Der Horizont der bewegten Masse in Bewegungsrichtung ist mitnichten 2Gm/c². In radialer Richtung ist die Lorentzkontraktion zu berücksichtigen.
C1. an diesem Abend wollte ich eigentlich nicht mehr teilnehmen, da schon ein gutes Essen und Rotwein intus, Ruhe angesagt weil nächsten Morgens einen wichtigen Termin. (Wie darauf unübersehbar bei der Kommunikation hingewiesen)
Somit fiel mir auch die falsche Formulierung von Y nicht sofort auf, die oben Bold markiert wurde.

Objekt m kann gar keinen ausgebildeten EH (Horizont) aufweisen, jedoch Objekt M hat einen bereits ausgebildeten EH.
Da ich das nicht gleich bemerkte und der Situation entsprechend geschildert, kam es somit auch zu falschen Antworten meinerseits. Die ich jedoch am nächsten Morgen mit wachem Kopf korrigierte.

Ich schrieb:
Ich hab gerad nochmal reingeschaut.
Du hast recht es geht hier nur um den Abstand zu 2GM/c², welcher hier mit H=2Gm/c² beziffert wird.
Ich sehe aber trotzdem noch kein Problem.
Warum ich auch heute noch kein Problem sehe ist drüber beschrieben siehe "expandierender EH von M"
Y´s hier erneutes Beharren auf längst geklärte Umstände ist somit unnötig.

Abschliessend:
Auch wurde zwischendurch die unnötige Vorstellung von Y... aufgezeigt, die von einer Scheibenform Metrik des einfallenden Objektes ausgeht. Dies ist nicht nur falsch, da sie die Gravitationsbeschleunigung die sich auf die Form des Objektes auswirkt, nicht berücksichtigt, sondern im Grunde auch vollkommen unangebracht, da alleine entscheidend ist in wie weit sich die Form des EH M bei Expansion (zum Objekt m hin strebend) verändert.

Gegessen.
NG Z.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 15:26
Nachtisch:

Y...schrieb: weiterhin zum letzten Fall:
Es nicht glauben könnend dass jemand der es sich anmaßt mit Formeln zu hantieren so etwas übersehen konnte,
Hilbert Jämes
Damit geht er Toms an...weil Y denkt dort wäre ein Fehler bei Toms "m" zu finden.
bis auf die Höhe h=2Gm/c² oberhab des EHs
Ist aber keiner zu finden... Also kann sich jeder hier selbst ausmalen was eventuell bei der Ansprache mich darauf hinzuweisen dahinter steckt.
Nachtisch gegessen... Kaffe fällig.
tadd885 kaffee
Z.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 17:00
@Z.

Deine Textwüste ändert nichts, die Aussagen und Erklärungen von Y. sind hingegen plausibel, Du wurstest Dir da nur wie üblich wild was zusammen um Recht zu behalten, hast Du aber nicht. Und nein, ich werde da nicht mit Dir weiter diskutieren, bring bei Dir so viel wie bei Rene.


melden
Heidelbert.G
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 18:42
Z. schrieb:
Bezug A.: gilt die Aussage Yukterez nur in Anbetracht eines äusseren Beobachters und darf nicht als Global-Aussage stehen gelassen werden. Man könnte Susskind falsch verstehen wenn man seine Aussage wie Yukterez globalisiert darstellt.
Netter Versuch, aber leider kann jeder nachlesen dass ich schrieb
Yukterez schrieb:
Für einen äußeren Beobachter (einen der nicht ins schwarze Loch fällt) erreicht die erste Schale den Horizont erst nach unendlich langer Zeit. Ein hineinfallender Beobachter kommt zwar nach einer endlichen Eigenzeit bei der Singularität an, aber es gibt dazu keine entsprechende Koordinatenzeit außerhalb des schwarzen Lochs.
Naja, dank der freundlichen Unterstützung vom Wicht dürftest du mit solchen Spielchen in Zukunft wohl wieder besser durchkommen.

kaffee, Heidelbert.G


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 19:43
Yukterez schrieb:
Z. schrieb:Da in einem schwarzen Loch gar nichts drin ist kann folgerichtig auch nichts aus einem solchen herauskommen.
Beitrag von Fuegoastral, Seite 9

Als ich sagte:
ist "alles" in---nerhalb des Grenzbereiches nicht leer. Somit ist die Bezeichnung "nichts drin" irreparabel an der Sache vorbei gedeutet. Denn selbst wenn wir die Singularität, bzw. die Zentrale Metrik als nichts bezeichnen, bleibt die entsprechende Masse/Energie Äquivalenz des lichtartigen EH erhalten. Der EH ist Teil, Folge der Singularität. Und somit nicht als ein Ausserhalb eines SL zu definieren.

Aber dennoch eine witzige Vorstellung von Susskind, die man diesen Teils vlt nicht zu wörtlich nehmen sollte.
Imho.
Guter Versuch ;)
Y antwortete:
Heidelbert.G schrieb:Für einen äußeren Beobachter (einen der nicht ins schwarze Loch fällt) erreicht die erste Schale den Horizont erst nach unendlich langer Zeit.
...war er schon aus dem Kontext. Es ging mir ausschlieslich darum die Aussage von Susskind nicht zu globalisieren.
Oben steht alles dazu.

tadd885 kaffee


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 19:48
Naja, dank der freundlichen Unterstützung vom Wicht...
Wieso hat er dich gezwungen mehrere Nicks zu führen?
Wie gesagt habe ich damit auch nixxxxxxx zu tun. Nicht im geringsten!
@Heidelbert.G

Z.


melden
k.j.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 22:22
Z. schrieb:Wieso hat er dich gezwungen mehrere Nicks zu führen?
Nun, indem er mir ein Konto nach dem anderen gesperrt hat könnte man das fast so sagen.

Zustimmend,

Konrad J.


melden
Anzeige

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

07.03.2016 um 22:28
k.j. schrieb:Nun, indem er mir ein Konto nach dem anderen gesperrt hat könnte man das fast so sagen.
Nicht eines der jüngst gelöschten Kontos wurde gesperrt. Dem Yukterez-Account wurde das Schreibrecht entzogen mit der Aufforderung, die Moderation zu kontaktieren. Die drei anderen Accounts, die der Wicht dann mitgelöscht hatte, waren alle frei.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Déjà-vu56 Beiträge