Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

687 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Lichtgeschwindigkeit, Photonen

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 17:10
Wikipedia: Elektrostatisches_Feld_der_Erde
Das elektrostatische Feld der Erde (auch als elektrostatisches Erdfeld, elektrisches Feld der Erde oder elektrisches Erdfeld bezeichnet) resultiert daraus, dass die Erdoberfläche eine elektrische Überschussladung von −6·105 C aufweist


melden
Anzeige

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 17:13
@rene.eichler

Und direkt weiter zitiert:
Diese Überschussladung entsteht durch ionisierende Strahlung aus dem Weltraum (d. h. kosmische Strahlung und Sonnenwind). Dabei werden positiv ionisierte Teilchen in Richtung der Erde beschleunigt. Die negativ geladenen Teilchen werden von der Erde weg beschleunigt.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 17:19
@rene.eichler
mojorisin schrieb:Wieso fällt dann durch Polarisation nicht die gesamte Materie in den Kern aufgrund elektrostatischer Anziehung?
Und die Frage hast du einfach überlesen?


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 17:24
rene.eichler schrieb:sondern aus masseärmeren Objekten wie sehr alten weißen Zwergen (Schwarzer Zwerg) aus Antimaterie.
hm ok da muss ich doch mal einhaken, denn meiner Meinung nach gibt es doch noch keine schwarzen Zwerge oder?

Glaube die Abkühlzeit liegt bei ca. 1 Trillionen Jahren (10^15)...was dann doch n wenig länger wäre als das Universum alt ist.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 17:50
mojorisin schrieb:Was du versuchst ist eine musikalische Sinfonie von nie dagewesener Eleganz zu erstellen, ohne das du Noten lesen kannst und Klavier spielen kannst.
sound of antimatter


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

08.03.2016 um 21:14
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Ich denke alle Sterne haben ein Massenverhältnis von Kern zu Hülle von etwa 10-90%.

Wenn ein Stern bei seiner Geburt unter 1 Sonnenmasse ist, dann besteht der Kern von solchen Sternen eben nicht aus Antineutronensternen sondern aus masseärmeren Objekten wie sehr alten weißen Zwergen (Schwarzer Zwerg) aus Antimaterie.
Wenn der Kern der Sonne ca. 10% der Gesamtmasse ausmacht und ein weißer Zwerg ist, dann wäre der Vorgängerstern in der Hauptreihe ein roter Zwerg gewesen, diese verweilen in der Hauptreihe aber deutlich länger als das Universum alt ist, das wird dann doch zeitlich arg eng, von nem schwarzen Zwerg mal ganz zu schweigen.
Das passt so auch nicht. Deine "Theorie" hat echt mehr löcher als ein Nudelsieb. :)

mfg
kuno


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 10:46
@kuno7
deshalb glaube ich auch nicht daran dass das Universum erst 13,7 Milliarden Jahre alt ist.

Für mich ist das Universum viel älter.
Raumexpansion gibt es nicht, die ganzen Beobachtungen, die für die Urknalltheorie stimmen, kann iich auch mit einem Steady State Universum erklären, also einem Universum dass viel älter ist.

Zu den Schwarzen Zwergen, ich glaube es gibt sie, sie können nur nicht beobachtet werden.
Diese Objekte sind kleiner als die Erde und leuchten nicht.
Mit heutigen Teleskopen ist es unmöglich solche Objekte zu entdecken.
Meinem Modell nach wird ein Weißer Zwerg auch sehr schnell zu einem Schwarzen Zwerg.
Sobald der Antimateriekern im Weißen Zwerg vollständig annihiliert ist, erlicht er und wird schwarz.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 10:52
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Sobald der Antimateriekern im Weißen Zwerg vollständig annihiliert ist, erlicht er und wird schwarz.
Das heißt es ist mehr Materie als Antimaterie in einem Weißen Zwerg vorhanden? Wie kommt das zustande, wenn du von einer Verteilung ausgeshst die 50:50 ausgehst?
Und wie kann er überhaupt annilieren wenn sich Materie und Antimaterie gravitativ abstoßen?


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:02
Das hatte ich doch schon geschrieben.

Ein Stern hat bei seiner Geburt einen Antimateriekern der etwa 10% der Gesammtmasse ausmacht.

Stern 10% Antimaterie 90% Materie
Antistern 10% Materiekern und 90% Antimateriehülle

zusammengerechnet 50% Antimaterie und 50% Materie


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:06
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Stern 10% Antimaterie 90% Materie
Antistern 10% Materiekern und 90% Antimateriehülle
Wie kommt es dann, dass die Sterne mit ausgerechnet dieser Materiezsammensetzung entstehen?

Un dwieso kollabieren diese nicht da 10% Antimateriegravitation ja nicht 90% Materigravitation aufhalten können.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:11
das liegt daran dass sobald Materie auf den Antimateriekern drückt, enorme Mengen Annihilationsstrahlung entsteht.
Diese Strahlung kannst du dir wie einen starken Sturm vorstellen, der vom Antimateriekern ausgeht.
Der Sturm verhindert dass die Hülle sich zu weit dem Antimateriekern nähert.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:18
... deshalb glaube ich auch nicht daran... Für mich ist ... ich glaube es gibt sie... Meinem Modell nach ...
Gibt es in Deiner Theorie auch IRGENDETWAS Belastbares oder nur Blabla?


melden
ornis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:26
@liezzy

Bisher sehe ich da nichts greifbares...


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:43
belastbares gibt es viel.

Meine Theorie erklärt viele Beobachtungen sehr einfach und ohne komplizierte Annahmen.
Das Problem ist für mich aber dass die Beobachtungen die als Beweis dienen könnten, alle schon vom Mainstream mit anderen komplizierten Dingen erklärt werden, die sich 1000e Wissenschaftler ausgedacht haben und so kompliziert sind dass sie keiner versteht.

Ein einfaches Beispiel: man kann unterschiedliche Arten von Galaxien sehen (Eliptische und Spiralgalaxien)
Warum gibt es diesen Unterschied im Aussehen?
Meine Theorie kann das ganz leicht erklären. Die Wisssenschaftler machen Berechnungen mit Supercomputern, die kein Mensch nachprüfen kann und sagen dann , Wir wissen warum sie so aussehen.
Dabei kommt in den Berechnungen der Computer DM vor, der man alle Eigenschaften gibt die man braucht dass die Simulationen halbwegs das gleiche ergeben wie die Beobachtungen.
Wie also soll meine Theorie gegen einen Supercomputer anstinken, der ja superschlau ist.

Deshalb ist es für mich sinnlos nach irgendeinem Beweis zu suchen.
Denn alle Beweise haben die Physiker als erstes und haben damit den Vorteil auch Erklärungsversuche abzugeben, die dann vom Mainstream verwendet werden die Beweise für meine Theorie zu schwächen, weil es ja schon Erklärungen gibt und man meine nicht braucht.

Also bin ich halt ein Erklärbär der alle Beobachtungen anders erklärt.
Ich verstehe schon dass es schwer fällt einem Nichtphysiker zu glauben und den schlauen Physikern nicht zu glauben. Denn die sind ja nun mal schlauer.
Trotzdem bin ich davon überzeugt dass meine Theorie richtig ist.
Einfach aus dem Grund weil meine Theorie mir schon sehr viele Vorhersagen, die ich für mich getroffen habe, auch eingetroffen sind.


melden
ornis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:45
@rene.eichler
nocheinPoet schrieb:Meine Theorie
Du hast keine Theorie - bestenfalls eine Hypothese.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:48
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:das liegt daran dass sobald Materie auf den Antimateriekern drückt, enorme Mengen Annihilationsstrahlung entsteht.
Diese Strahlung kannst du dir wie einen starken Sturm vorstellen, der vom Antimateriekern ausgeht.
Der Sturm verhindert dass die Hülle sich zu weit dem Antimateriekern nähert.
Wieso passiert das dann nicht bei Planeten?
mojorisin schrieb:Wie kommt es dann, dass die Sterne mit ausgerechnet dieser Materiezsammensetzung entstehen?


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 11:55
rene.eichler schrieb:Also bin ich halt ein Erklärbär der alle Beobachtungen anders erklärt.
Nee, Du bist einer, der Widersprüche, die er nicht erklären kann, schlicht ignoriert. Ich warte noch auf Antwort.


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 12:36
sorry aber ich blicke bei deiner letzten Antwort überhaupt nicht durch.

Aber wenn du so schlau bist, rechne einfach mal aus.
Eine Kugeloberfläche mit einem Durchmesser von 10 000 km. Oberfläche Antimateriekern.
Dann rechne aus wieviele Atome auf dieser Kugeloberfläche liegen, (eine Atomschicht)
dann rechne die Anzahl der Atome x 2 weil es kommen ja immer 1 Antiatom und 1 Atom bei der Annihilation zusammen.
Dann nimmst du die Anzahl der Teilchen die zu 100% Energie annihlieren und kannst somit berechnen wieviel Energie dabei ensteht .
Ich kann das leider nicht rechnen aber du bist ja superschlau.

so nun kannst du noch etwas berechnen und zwar, bei einer Supernova wird nicht nur 1 Atomschicht in einer Sekunde annihiliert sondern eine Schicht die sagen wir mal 10m dick ist. Die Energie die dabei frei wird dürfte gewaltig sein


melden

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 12:52
rene.eichler schrieb:Ich kann das leider nicht rechnen
Trotzdem beharrst du darauf, das deine "Theorie" Naturphänomene besser erklärt als der Mainstream?
Wenn das mal nicht kognitive Dissonanz im fortgeschrittenen Stadium ist.


melden
Anzeige

Warum fliegen Photonen immer mit Lichtgeschwindigkeit

09.03.2016 um 12:53
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Deshalb glaube ich auch nicht daran dass das Universum erst 13,7 Milliarden Jahre alt ist.
Glauben hat nichts mit Physik zu tun, was Du glaubst ist irrelevant und ohne jede Bedeutung hier.
rene.eichler schrieb:Für mich ist das Universum viel älter.
Was für Dich was auch immer ist, ist ebenso irrelevant.
Raumexpansion gibt es nicht, die ganzen Beobachtungen, die für die Urknalltheorie stimmen, kann ich auch mit einem Steady State Universum erklären, also einem Universum dass viel älter ist.
Du kennst die Urknalltheorie gar nicht richtig, sondern nur Erklärungen für Laien in Prosa, und selber kannst Du gar nichts erklären, hier verwechselst Du wieder mal Deine Behauptungen mit echten Erklärungen.
rene.eichler schrieb:Zu den Schwarzen Zwergen, ich glaube es gibt sie, sie können nur nicht beobachtet werden.
Das Dein Glaube Banane ist, hatte ich bereits mehrfach erwähnt.
rene.eichler schrieb:Diese Objekte sind kleiner als die Erde und leuchten nicht. Mit heutigen Teleskopen ist es unmöglich solche Objekte zu entdecken.
Wieder mal nur eine Behauptung ohne jede Relevanz.
Meinem Modell nach wird ein Weißer Zwerg auch sehr schnell zu einem Schwarzen Zwerg. Sobald der Antimateriekern im weißen Zwerg vollständig annihiliert ist, erlischt er und wird schwarz.
Auch nur wieder Behauptungen und was soll das nun werden, hast Du nicht erklärt, es gibt auch Kerne welche weiße Zwerge sind, soll da nicht so einer in unserer Sonne sein, natürlich aus Antimaterie? Nun soll der weiße Zwerg selber auch wieder ein Kern haben?
rene.eichler schrieb:Ein Stern hat bei seiner Geburt einen Antimateriekern der etwa 10% der Gesammtmasse ausmacht. Stern 10% Antimaterie 90% Materie. Antistern 10% Materiekern und 90% Antimateriehülle.
Passt auch nicht, denn ein Neutronenstern hat ja nur ca. 20 km Durchmesser, ein Stern da doch ein paar Kilometer mehr, nicht ohne Grund frage ich Dich ja immer wieder, wie dick nun die Hülle sein soll und wie groß der Zwischenraum.

Mal ganz konkret, Du musst nun mal genau Angaben zum Aufbau eines Sternes machen, Physiker können ihre Modelle im Computer real simulieren und berechnen, dazu bedarf es dann schon recht genauer Angaben, was Du lieferst ist nur Schrott.

Beschreibe nun mal genau in Zahlen, wie die Sonne aufgebaut ist, nach Deiner Idee, und bedenke mal dabei, die Masse der Sonne ist bekannt. Da Antimaterie keine negative Materie ist, addierst sich diese natürlich zusammen. Also nun mal wirklich belastbare Zahlen nennen.
rene.eichler schrieb:das liegt daran dass sobald Materie auf den Antimateriekern drückt, enorme Mengen Annihilationsstrahlung entsteht. Diese Strahlung kannst du dir wie einen starken Sturm vorstellen, der vom Antimateriekern ausgeht. Der Sturm verhindert dass die Hülle sich zu weit dem Antimateriekern nähert.
Quatsch, alles Müll, bedenke mal das es die Gravitationskraft ist, welche die Materie des Neutronensterns, also des "Kerns" auf die eines Atomkerns und darüber hinaus komprimiert, die Masse unserer Sonne mal eben auf eine Kugel von 20 km verdichtet, diese Kraft wirkt nun ständig, auch auf die "Hülle", deine elektrische Abstoßung kannst Du da eh auch vergessen, die Gravitation ist da eben viel stärker, sonst würden ja nicht Elektronen in Protonen gedrückt.
rene.eichler schrieb:Meine Theorie erklärt viele Beobachtungen sehr einfach und ohne komplizierte Annahmen.
Du hast keine Theorie, nur Behauptungen, keiner außer Dir wagt es den Unfug "Theorie" zu nennen, ein Cent ist auch kein großes Vermögen und erklären tust Du gar nichts, Beobachtungen werden mit Theorien mathematisch genau beschrieben und erklärt, eben so, dass man diese Dinge im Computer berechnen und simulieren kann, Du hast nichts dergleichen auch nur im Ansatz.
rene.eichler schrieb:Das Problem ist für mich aber dass die Beobachtungen die als Beweis dienen könnten, alle schon vom Mainstream mit anderen komplizierten Dingen erklärt werden, die sich 1000e Wissenschaftler ausgedacht haben und so kompliziert sind dass sie keiner versteht.
Suche nicht bei den Anderen, die Natur ist nun mal kompliziert, Du bist es, der sie nicht verstehen kann, können aber auch generelle nur sehr wenige Menschen. Wie auch nur wenige Menschen die 100 m unter 10 s rennen können, oder einfach mal so über 100 m tief tauchen, oder richtig gut Schach spielen, oder komplexe Gleichungen im Kopf lösen.
Ein einfaches Beispiel: man kann unterschiedliche Arten von Galaxien sehen (Elliptische und Spiralgalaxien). Warum gibt es diesen Unterschied im Aussehen? Meine Theorie kann das ganz leicht erklären.
Lächerlich, nichts kann sie, da es gar keine Theorie von Dir gibt. Hab bisher nicht mal auch nur ein Formel gesehen, keine mathematische Beschreibung, keine echte Theorie. Erklären kannst Du auch nichts, wie üblicher verwechselst Du Behauptung mit Erklärung.
Die Wissenschaftler machen Berechnungen mit Supercomputern, die kein Mensch nachprüfen kann und sagen dann, wir wissen warum sie so aussehen.
Du kannst es nicht, bist aber nicht alle Menschen, ganz viele können es, Physiker eben. Und die haben was zum Berechnen, macht Dich sicher neidisch, denn Du hast nichts derart im Ansatz.
rene.eichler schrieb:Dabei kommt in den Berechnungen der Computer DM vor, der man alle Eigenschaften gibt die man braucht dass die Simulationen halbwegs das gleiche ergeben wie die Beobachtungen.
Das ist das Ziel eines Modells und einer Theorie, sie soll das beschreiben, was man beobachtet, wenn das passt, ist die gut, wenn nicht, eben nicht.
rene.eichler schrieb:Wie also soll meine Theorie gegen einen Supercomputer anstinken, der ja superschlau ist.
Schlau sind die Physiker, welche den Computer programmieren, eben ihre Modelle dort simulieren, Dich könnte man mit 100 solchen "schlauen" Computer in einen Raum für 100 Jahre sperren, da würde dennoch nichts bei raus kommen, weil Du eben nichts hast, das Du simulieren könntest.
rene.eichler schrieb:Deshalb ist es für mich sinnlos nach irgendeinem Beweis zu suchen.
Sinnlos ist Deine Idee und das beharren darauf.
rene.eichler schrieb:Denn alle Beweise haben die Physiker als erstes und haben damit den Vorteil auch Erklärungsversuche abzugeben, die dann vom Mainstream verwendet werden die Beweise für meine Theorie zu schwächen, weil es ja schon Erklärungen gibt und man meine nicht braucht.
Du armes Ding, verdrehst in Deiner Unwissenheit mal wieder alles, es gab mal Newton und der hat die Planetenbahnen beschrieben, hatte dazu eine Theorie, ein Modell, eine mathematische Beschreibung. Konnte damit ganz gut die Planetenbahnen die man beobachtet beschreiben, nur eben die vom Merkur hat Probleme gemacht. Einstein konnte das dann später mit der ART, diese neue Theorie fand nicht wirklich gleich viel Zuspruch, hat vieles über den Haufen geworfen und ist sehr komplex. Aber sie kann die Natur genauer beschreiben, eben auch die Bahn des Merkur und darum hat sie auch das Rennen gemacht.

Wenn Du oder wer sonst auch immer, ein echtes Modell hat, dass die Natur genauer oder einfacher erklären kann, oder Beobachtungen welche wir bisher noch nicht erklären können, dann hat so ein neues Modell und Theorie ohne Frage ein Chance in der Wissenschaft anerkannt zu werden. Nur hast Du eben nichts in der Form.
rene.eichler schrieb:Also bin ich halt ein Erklärbär der alle Beobachtungen anders erklärt.
Nein Du bist mehr ein "Spinner" der sich da was ganz abstruses zusammen spinnt. ;) Erklären tust Du nichts.
rene.eichler schrieb:Ich verstehe schon dass es schwer fällt einem Nichtphysiker zu glauben und den schlauen Physikern nicht zu glauben. Denn die sind ja nun mal schlauer.
Wieder ein großer Irrtum, es geht nicht um Glauben, nicht ob man Dir oder den Physikern glaubt, es geht darum, was richtig ist und was berechenbar, die Modelle der Physiker kann man genau nachlesen, nachrechnen und selber mit den Beobachtungen vergleichen, das hat also nichts mit Glauben zu tun.
rene.eichler schrieb:Trotzdem bin ich davon überzeugt dass meine Theorie richtig ist.
Irrelevant und auch bekannt, macht es aber nicht richtig. Gibt so viele die überzeugt davon sind, dass Homöopathie mehr Wirkung hat als ein Placebo, oder das die Erde erst 6.000 Jahre alt ist, juckt alles nicht die Bohne. Ist wie in der Schule, hilft nicht, wenn Du dem Mathematiklehrer erklärst, Du bist davon überzeugt, all Deine Ergebnisse sind richtig und 2 + 3 ist irgendwie doch schon 6.
rene.eichler schrieb:Einfach aus dem Grund weil meine Theorie mir schon sehr viele Vorhersagen, die ich für mich getroffen habe, auch eingetroffen sind.
Du phantasierst Dir da in Deinem Starrsinn nur was zusammen.


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt