Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Definitionsproblem mit dem Atheismus

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Definition, Theismus

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 12:40
@Peter0167
Das einzige was ich Dir an den Kopf werfen würde, wäre dass Du dich selbst ein wenig zu ernst nimmst ;)


melden
Anzeige

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 13:15
skagerak schrieb:Glaubst Du nicht dass die Öffenltichkeit eben genau wegen Punkt 1 nur scheinbar die Begriffe nicht kennt oder eben vermeintlich falsch benutzt?
Also, ich habe gleich nachdem ich den Beitrag geschrieben hatte, meine These überprüft, indem ich wahllos Leute gefragt habe, ob sie wissen, was ein Agnostiker ist.

1. Praktikant 1 .... keine Ahnung
2. Praktikant 2 .... keine Ahnung
3. Kunde (ca. 50 Jahre) .... ratloses Kopfschütteln
4. Kundin (ca. 75 Jahre) ..... irgendwas kirchliches
5. Kunde (ca. 25 Jahre) .... Physiker, der sich mit Raumfahrt beschäftigt
6. Kunde (ca. 50 Jahre) .... keine Ahnung ... irgendwas mit Diagnostik ... vielleicht ein Arzt??

Okay, das waren nur 6, also nicht representativ, dennoch kann man in Bezug auf die öffentliche Unkenntnis nicht von "scheinbar" oder "vermeintlich" reden. Die Sache mit der Bedeutung von Begriffen ist ein massives Problem, was sich so schnell auch nicht in den Griff bekommen lässt, und es betrifft nicht nur religiöse Themen.

Wenn man sich über irgendein Thema, egal welches, mit anderen (konstruktiv) verständigen will, dann ist es unabdingbar, dass beide die gleiche Sprache sprechen, womit ich im Grunde eine gemeinsame Begriffsbasis meine.

Als ich noch zur Schule ging, haben wir Definitionen bis zum Erbrechen gepaukt, insbesondere in Physik. Wenn der Lehrer fragte, "was ist elektrischer Strom?", "was ist potentielle Energie?, "was ist Masse?" ... etc., dann musste das wie aus der Pistole geschossen kommen, und das hat mich für mein gesamtes weiteres Leben geprägt, und ja, ich empfinde dieses Problem als durchaus ernst, weil Diskussionen immer häufiger auf der Basis von Meinungen geführt werden, und nicht mehr auf echtem Wissen.

Die Medien reden einem ein, wir müssen heute zu allem und zu jedem eine Meinung haben, und da Meinungen oft sehr "individuell" entstehen, sind sie auch häufig sehr "persönliche" Meinungen, und jeder Angriff auf die eigene Meinung ist gleichzusetzen mit einem Angriff auf die eigene Person, und schon wars das mit der Diskussion.

Interessanterweise waren es ausgerechnet die Praktikanten, die zugaben, keine Ahnung zu haben, was mich für die Zukunft hoffnungsfroher stimmt. Oder wie es Dieter Nuhr einmal sagte: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." :)
skagerak schrieb:Dürfte man Dich denn als neutral einstufen/zuordnen/bezeichnen?
Ich schrieb ja bereits, dass ich dem, was man als Agnostizismus bezeichnet, wohl am ehesten entsprechen würde. Mich stören daran nur die folgenden Formulierungen:
Vertreter des Agnostizismus werden als Agnostiker bezeichnet.
Agnostizismus ist sowohl mit Theismus als auch mit Atheismus vereinbar, da der Glaube an Gott und die Ablehnung von Gott möglich ist,
Erklärung:

Wäre ich ein Agnostiker, dann würde ich per Definition den Agnostizismus vertreten. Tue ich aber nicht, Ich vertrete in Bezug auf Religion absolut gar nichts, zudem hat "Vertreter" mit "vertreten" zu tun, und vertreten ist mir bereits zu aktiv.

Und die zweite Formulierung schießt echt den Vogel ab, ... "ist sowohl mit Theismus als auch mit Atheismus vereinbar" ... kann sich also jeder zusammenreimen was er will. Die Theisten machen aus "nicht klärbar" schon mal "nicht unmöglich" ... also eine gewisse Wahrscheinlichkeit, und wahrscheinlich ist so gut wie "noch nicht zu 100% bewiesen."

Und sag mir jetzt bitte nicht, das wäre aus den Fingern gesogen, denn dann müsste ich dich ernsthaft fragen, was du hier in den letzten Jahren im Forum überhaupt mitbekommen hast. Und bei den Atheisten ist es genauso, die vereinnahmen die Agnostiker ebenso für sich, wie die Theisten, was ja per Definition nicht einmal falsch wäre.

Und darum will ich damit auch nicht in Verbindung gebracht werden! Leider ist das nicht möglich, da man immer wieder genötigt wird, sich zu positionieren. Zuletzt war es "sarevok", der mich erst letzte Woche im Thread mit dem "höherdimensionalen Leben" darauf ansprach.

Und das solls jetzt auch von mir gewesen sein, dieses Thema weckt bei mir Aggressionen, und das will ich nicht.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 14:00
Peter0167 schrieb:1. Praktikant 1 .... keine Ahnung
2. Praktikant 2 .... keine Ahnung
3. Kunde (ca. 50 Jahre) .... ratloses Kopfschütteln
4. Kundin (ca. 75 Jahre) ..... irgendwas kirchliches
5. Kunde (ca. 25 Jahre) .... Physiker, der sich mit Raumfahrt beschäftigt
6. Kunde (ca. 50 Jahre) .... keine Ahnung ... irgendwas mit Diagnostik ... vielleicht ein Arzt??
Okay, das hätte ich echt nicht gedacht. Ich habe wohl zu sehr von mich auf andere geschlossen, und dazu noch das Glück das die meisten in meinem Umfeld es auch kennen. Das werde ich auch mal morgen auf der Arbeit versuchen.

Wenn man sich über irgendein Thema, egal welches, mit anderen (konstruktiv) verständigen will, dann ist es unabdingbar, dass beide die gleiche Sprache sprechen, womit ich im Grunde eine gemeinsame Begriffsbasis meine.

Absolut.
Als ich noch zur Schule ging, haben wir Definitionen bis zum Erbrechen gepaukt, insbesondere in Physik. Wenn der Lehrer fragte, "was ist elektrischer Strom?", "was ist potentielle Energie?, "was ist Masse?" ... etc.,
Ich glaube das habe ich eher vermisst zu meiner Schulzeit bzw in der Schule in der ich war.
weil Diskussionen immer häufiger auf der Basis von Meinungen geführt werden, und nicht mehr auf echtem Wissen.
Das Problem ist hier ja sehr bekannt mMn.
Die Medien reden einem ein, wir müssen heute zu allem und zu jedem eine Meinung haben, und da Meinungen oft sehr "individuell" entstehen, sind sie auch häufig sehr "persönliche" Meinungen, und jeder Angriff auf die eigene Meinung ist gleichzusetzen mit einem Angriff auf die eigene Person, und schon wars das mit der Diskussion.
Kann man drüber streiten ob es nur das ist.
Und sag mir jetzt bitte nicht, das wäre aus den Fingern gesogen, denn dann müsste ich dich ernsthaft fragen, was du hier in den letzten Jahren im Forum überhaupt mitbekommen hast.
So erklärt kann ich dich sehr gut nachvollziehen, vielen Dank dafür ;)


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 14:15
Leute gefragt habe
ich hab jetzt gezielt 8 befragt, die ungläubig und keinen technischen Background haben.

niemand wusste mit den Begriffen "Agnostiker" und "potentielle Energie" etwas anzufangen.
habe ich auch so erwartet ... das ist nichts aus dem täglichen Leben (weder im Beruf, noch im privaten Bereich).
skagerak schrieb:in meinem Umfeld
meine strenggläubige Umgebung kennt das Wort.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 14:24
kybela schrieb:das ist nichts aus dem täglichen Leben (weder im Beruf, noch im privaten Bereich).
Naja, ich dachte sowas gehört irgendwie zum Allgemeinwissen, mehr oder weniger.

Ich habe kein strenggläubiges Umfeld, aber viele mit relativ gutem Allgemeinwissen.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 14:48
skagerak schrieb:gutem Allgemeinwissen.
ich hab auch mal gelernt, wann und was Rokoko war.
Kannst du einen Vertreter nennen? ich nicht ... komme gerade noch auf "war vor oder nach dem Barock"

Ich finde das Umfrageergebnis völlig ok.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 14:58
kybela schrieb:ich hab auch mal gelernt, wann und was Rokoko war.
Kannst du einen Vertreter nennen? ich nicht ... komme gerade noch auf "war vor oder nach dem Barock"
OKay, denn ist "Allgemeinwissen" wohl relativ ;)
Ich weiß auch nur noch das Rokoko eben eine Epoche war. Aber mehr muss man ja vielleicht auch nicht wissen ;)

Nachtrag: Ist vielleicht auch interessenbedingt. Wenn ich mal etwas wissen möchte, denn erlese ich es mir so gut es geht.
Ds machen die meisten die ich kenne nicht mehr. Die lassen sich lieber von Stumpfsinnigen Youtubern oder RTL-Shows unterhalten. Oder gehören zu der neuen Generation der Serien-Junkies auf Netflix.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 15:06
Die meisten Menschen können wahrscheinlich nicht einmal was mit dem Begriff "Homo Sapiens" anfangen. "Homo was...? Äh, nee, ich bin nicht lesbisch/schwul..."


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 15:46
@kybela
Also demnach wäre ja ein jeder Theist ein agnostischer,
Wortwörtlich genommen, ja. Aber da die meisten Theisten überzeugt davon sind, zu wissen, sind zumindestens diese keine Agnostiker.
die Beweise von einem Theisten werden bloss nicht von der Biologie, Physik, Chemie und Geschichte akzeptiert.
Sag an, es gibt Beweise? Her damit.

Oder ist es Satire? Dann gut.
Oder echt so gemeint? Dann peinlich.


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 17:08
Noumenon schrieb:"Homo was...? Äh, nee, ich bin nicht lesbisch/schwul..."
Falsch, die meisten assoziieren Homosexuell nur mit gleichgeschlechtlicher Liebe unter Männern, also schwul ;)


melden

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 17:18
off-peak schrieb:Oder ist es Satire?
Ich bin Apatheist.
Noumenon schrieb:"Homo was
meine Umfrageergebnis über Homo Erectus: erschütternd :)


melden
Anzeige

Definitionsproblem mit dem Atheismus

28.01.2019 um 17:24
kybela schrieb:Ich bin Apatheist.
@Peter0167 Sorry, ich muss dich noch mal nerven, aber das passt doch Apatheismus - Varianten des Agnostizismus


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
DNA Computer25 Beiträge
Anzeigen ausblenden