Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

153 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Erde, Natur, Klima, Biologie

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 17:05
@Noumenon

Nun mag sein das einige daran Denken aber das wäre irgendwie schwer zu glauben bei den Leuten der Automobilindustrie.

Vor allem weiß ihc ja nicht was diese Leute dann von jetzigen Verbrennungsmotor glauben?

Und nein der Verbraucher kann erstmal gar nicht kaufen wenn die Industrie noch gar nicht in Serie Baut.

Liegt eben eher daran das es im Grunde ein Umweg ist die Batterie durch Wasserstoff zu ersetzen.

http://www.interpatent.de/vergleich_voll-elektroauto_brennstoffzellen-antrieb.html


melden
Anzeige

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 17:13
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Und nein der Verbraucher kann erstmal gar nicht kaufen wenn die Industrie noch gar nicht in Serie Baut.
In Japan ist's wohl seitens Toyota aktuell geplant.
Fedaykin schrieb:Liegt eben eher daran das es im Grunde ein Umweg ist die Batterie durch Wasserstoff zu ersetzen.
Ja, stimmt, man muss natürlich zwecks Wasserstoffgewinnung erst einmal Energie aufwenden, die letztendlich höher ist als die, die man über Verbrennung dann wieder rausbekommt.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 17:17
@Fedaykin
Ich denke mal es wird in absehbarer Zeit keine Energiequelle geben die nicht irgendwelche Probleme verursacht. Ich finde nur man sollte die Energiequelle nutzen die die kleinsten Probleme macht aber den meisten nutzen bringt.

Außerdem sollte man differenzieren für was man die Energie braucht. Ob man jetzt eine Stadt mit Energie versorgt oder ein Flugzeug. Bei einem Flugzeug macht es wohl wenig Sinn


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 17:53
Noumenon schrieb:In Japan ist's wohl seitens Toyota aktuell geplant.
Genau, geplant mag da durchaus was sein.

Allerdings gehen F&E in den meisten Konzernen in eine andere Richtung.
Noumenon schrieb:Ja, stimmt, man muss natürlich zwecks Wasserstoffgewinnung erst einmal Energie aufwenden, die letztendlich höher ist als die, die man über Verbrennung dann wieder rausbekommt.
Das ist normal bzgl Wirkungsgraden. Es geht eben darum ob man die Batterie (Die ja beim Wasserstoffauto auch gebraucht wird) durch das Brennstoffzellen/Wasserstoff/Tranktionsbatterie System ersetzt.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 17:54
Belzeebub123 schrieb:ch denke mal es wird in absehbarer Zeit keine Energiequelle geben die nicht irgendwelche Probleme verursacht. Ich finde nur man sollte die Energiequelle nutzen die die kleinsten Probleme macht aber den meisten nutzen bringt.
Solar und Wind also.
Belzeebub123 schrieb:Außerdem sollte man differenzieren für was man die Energie braucht. Ob man jetzt eine Stadt mit Energie versorgt oder ein Flugzeug. Bei einem Flugzeug macht es wohl wenig Sinn
Ich denke nicht das Solar und Windkraftanlagen für Flugzeuge vorgesehen waren.

Wir reden wohl erstmal über die Hauptenergie, den Strom für alles, dann das Heizen und den Individualverkehr.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 18:16
@Fedaykin
Ich nehme mal an das der Verkehr ob jetzt Personenverkehr oder Güterverkehr eines der dringendsten Probleme ist. Was so ein Containerschiff ausspuckt ist ja nicht Grad feierlich. Vielleicht wäre ja ein Waltherantrieb für solche Schiffe ja das richtige wie in der U 212 Serie der Marine.

Flugzeuge mit Brennstoffzelle finde ich auch ineffektiv das neuste kann Grad mal 4 Passagiere transportieren.

Bis es richtige alternative Energien für Fahrzeuge gibt sollte man sich dran machen vielleicht die Form von schaffen Flugzeugen und bei Autos die Reifen zu modifizieren damit der Spritverbrauch gesenkt wird.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 18:44
Belzeebub123 schrieb:Ich nehme mal an das der Verkehr ob jetzt Personenverkehr oder Güterverkehr eines der dringendsten Probleme ist. Was so ein Containerschiff ausspuckt ist ja nicht Grad feierlich. Vielleicht wäre ja ein Waltherantrieb für solche Schiffe ja das richtige wie in der U 212 Serie der Marine.
Ach die Containerschiffe dürften nicht das Hauptproblem sein wenn wir es auf den Individualverkehr gegenüberstellen

wide  820x461  desktop


oelnachfrage-weltweit-nach-sektoren
Belzeebub123 schrieb:lugzeuge mit Brennstoffzelle finde ich auch ineffektiv das neuste kann Grad mal 4 Passagiere transportieren.
Sind ja auch nicht wirklich entwickelt ausser als Machbarkeitsstudie.

ES macht aber auch keinen Sinn beim Flugverkehr anzufangen. Dort wird man wohl das Kerosin irgendwann durch Wasserstoff ersetzen, was bis auf die Volumensteigerung für Tanks recht überschaubar bliebe.
Belzeebub123 schrieb:Bis es richtige alternative Energien für Fahrzeuge gibt sollte man sich dran machen vielleicht die Form von schaffen Flugzeugen und bei Autos die Reifen zu modifizieren damit der Spritverbrauch gesenkt wird.
Das ist alles recht begrenzt. Ich sehe allerdings nicht den Grund warum die problematik für Flugzeuge, etwas mit den Möglichkeiten bzgl Bodenfahrzeugen zu tun haben sollte

Sprich nur weil ich ein Flugzeug nicht mit Strom betreiben kann ist das kein Grund warum man Autos und co nicht auf Elektrizität umstellen sollte.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 19:11
Fedaykin schrieb:Unbezahlbar nicht, aber selbst heute wirst du den Bedarf mit Wind nicht decken können
Wenn man damals schon nur mit Wind- und Solaranlagen angefangen hätte wären selbstverständlich auch offshore Anlagen viel eher möglich gewesen. Das Energienetz würde ganz anders aussehen. Private Haushalte und die meisten Unternehmen würden ihre eigene Energie erzeugen usw.

Und von wegen unbezahlbar : eine einigermaßen realistische einschätzung der Gefahr von Kernkraftwerken würde Versicherungssummen von 76Mrd. Euro / Jahr /Kraftwerk bedeuten.
Und das ist dann unbezahlbar.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 19:24
@Fedaykin
Das sollte Schiffe statt schaffen heißen:-)

Bin ja auch dafür das es ohne Öl oder Gas gehen muss nur musst du erstmal wie gesagt die Infrastruktur schaffen und was am wichtigsten ist die Kunden zu überzeugen. Ich denke nicht das du einen Motorrad Freak für ein Elektrobike begeistern kannst zumindest nicht was ich so in meinem Bekanntenkreis gehört habe


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 20:34
@Belzeebub123
Belzeebub123 schrieb:Nun die unbekannten sind bzw die sonnenaktivität Wasserdampf Rotation der Erde Neigungswinkel der Erde etc...
Die Leuchtstärke der Sonne wird doch seit Jahrzehnten gemessen, wenn diese sich erhöht hätte, wäre das doch sofort aufgefallen und für die Klimaerwärmung verantwortlich gemacht worden. Kennst du Messungen, die sowas belegen?

Rotation und Neigungswinkel der Erde sind über den Zeitraum der beobachteten Klimaerwärmung quasi konstant und die Menge an Wasserdampf is ja nun abhängig von der Temperatur und kann daher schlecht die Ursache sein.
Belzeebub123 schrieb:.sich auf ein Gas zu konzentrieren welches 0,5% der gesamtatmosphäre ausmacht ist ein wenig blauäugig.
Warum, weil dir das zu wenig vorkommt? Btw, es sind nur knapp 0,04%.
Belzeebub123 schrieb:Windräder und Solarzellen eignen sich dort wo es die dementsprechenden Ressourcen gibt wie z.b. An der Nordsee oder in Marokko wo Grad ein Solarzellenpark ans Netz geht.
Sicher gibt es besser und schlechter geeignete Standorte zum betreiben von WKA und PVA, aber im Prinzip kannste die überall hinstellen. Ich zB. wohne nich in Marokko und produziere immerhin günstiger Strom als dies für das neue AKW in Hinkley Point geplant is.
Belzeebub123 schrieb:Bin eher dafür die Kernfusion voranzutreiben und Brennstoffzellen für Autos zu entwickeln.
Du meinst also Wind und Sonne, mit denen seit Jahren schon Energie gewonnen wird und von denen man die Kosten kennt wären keine wirkliche Alternative, dafür aber eine Technick, an der seit Jahrzehnten geforscht wird, ohne ein einziges mal mehr Energie rausgeholt zu haben als reingesteckt wurde, bei der man weder die Kosten noch die Verfügbarkeit der Brennstoffe überschauen kann und von der Niemand auch nur ansatzweise sagen kann wann oder ob sie überhaupt jemals verfügbar sein wird? Wenn ja, müsstest du mir mal den Grund dafür erklären.

Zur Brennstoffzelle wurde ja schon das wichtigste gesagt, hinzufügen möchte ich noch, dass bei der Brennstoffzelle das größte Problem eben der Brennstoff is. Wenn ich fossile Quellen nehme, kann ich auch beim Verbrennungsmotor bleiben, das gibt sich kaum was und wenn ich regenerative Quellen nehme, dann hab ich durch die ganzen Umwandlungen einen beschissenen Wirkungsgrad und grad dieser is ja der größte Vorteil von nem E-Car.
Belzeebub123 schrieb:Und über Elektroautos brauchen wir gar nicht zu diskutieren bevor nicht die da dazugehörige Infrastruktur geschaffen ist..
Aus der Perspektive gesehen brauchste dann aber über Fusion noch nich mal nachzudenken.
Belzeebub123 schrieb:Bei einem Flugzeug macht es wohl wenig Sinn
Bei den Fliegern wird man sicher auf absehbare Zeit noch auf Kerosin setzen, aber das muss man ja nich zwingend aus Erdöl herstellen, es lässt sich ja auch regenerativ synthetisieren.
Belzeebub123 schrieb:Ich denke nicht das du einen Motorrad Freak für ein Elektrobike begeistern kannst zumindest nicht was ich so in meinem Bekanntenkreis gehört habe
Es geht ja zunächst mal um die große Masse an Fahrzeugen, die paar Hanseln, die aus Spass noch mit ner Harley oder nem 911er durch die Gegend schippern wolln sind sicher nich das großeProblem.

mfg
kuno


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 21:23
Belzeebub123 schrieb:Motorrad Freak für ein Elektrobike begeistern kannst zumindest nicht was ich so in meinem Bekanntenkreis gehört habe
Ist Wurscht was so ein paar Motorradfreaks denken oder machen.

Zur Not kann man es immer noch per Gesetz machen, wobei das die unschönere Variante ist.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

29.11.2016 um 23:30
Die Erde wird noch ewig lange bewohnbar bleiben. Vielleicht nicht für den Großteil der jetzt lebenden Bevölkerung, aber die Elite wird sich schon ihr Paradies schaffen, währen der Rest verottet und sich gegenseit aus Armut an die Gurgel geht. Ich denke das einzelne Länder und Landesteile noch sehr lange bewohnbar bleiben, während sich der Rest der Welt in eine leere Einöde verwandelt weil eben diese Elite in ihren Paradies-Hochburgen all ihren Müll und ihre Abgase in die Umgebung entleert. Und dann feiern die den Wohlstand auf dem Rücken einer geknechteten Gesellschaft und leben lange und friedlich bis die Sonne sich ausdehnt.

Da ist nix mit in den Weltraum fliegen und neuen Planeten suchen. Das sind nur Wunschvorstellungen. Die Realität wird ungleich härter aussehen. Ich gebe der Erde noch ca 200-500 Jahre bis genau das eintreffen wird


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 08:33
@davros2.0
Nun hält sich das Klima nicht an Landesgrenzen... das sich die Reichen Habitate bauen, das ist sehr gut vorstellbar. Aber wenn es auf der Erde zu warm bzw. zu kalt wird, dann für uns alle.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 11:43
@Negev

Klima verändert sich immer, aber man kann ein bisschen dagegen wirken. Und zwar mit Tiefbau. Wenn man ganze Bunkeranlagen weit genug unter der Erde baut, wird man wenn es zu kalt oder zu warm wird noch eine ziemlich gute Schutzhülle gegen das Klima haben. Da werden sich die Reichen schon was einfallen lassen. Aber bei extremen Temperaturen wirds natürlich schwer.


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 12:09
@davros2.0

Hallo dierer Thread ist immer noch in Wissenschaft.

Also hören wir doch erstmal mit dem Unfug auf der bestenfalls noch für mäßige SF reicht.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 12:18
TachAuch schrieb:
eigentlich ist die Brennstoffzelle auch nur eine Energiequelle für das Elektroauto.
Fedaykin schrieb:Nein, es ist ein Motor, Wasserstoff ist der Energieträger.
Nein, die Brennstoffzelle ist kein Motor, es ist wie ich geschrieben hatte die Energiequelle, ein Wandler um genau zu sein. Wasserstoff ist der Träger, das stimmt.


Wikipedia: Brennstoffzelle


melden

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 12:22
taren schrieb:Hallo
Guten Tag
Fedaykin schrieb:Also hören wir doch erstmal mit dem Unfug auf
Bist du neuerdings ein Moderator?
Wenn dir was nicht passt, hast du immer noch die Möglichkeit, diese Beiträge zu "melden".
davros2.0 schrieb:Klima verändert sich immer
Klar, aber das ganze passiert eben in einer ganz anderen Geschwindigkeit. Der Mensch ist als Faktor mit einer Naturkatastrophe zu vergleichen.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 12:32
@Fedaykin

Ja wir sind hier in Wissenschaft. Aber ich finde das ganze ziemlich logisch und real. Also weiss ich nicht, wo dein Problem liegt.

@Negev

Ja, das tut es. Aber wenn man heute damit anfängt kann man sich auch daran anpassen. So schnell ist das Klima nun auch wieder nicht. Aber der Mensch wird schon sein nötiges dazu tun, um die Erde unbewohnbar zu machen.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch, bis die Erde unbewohnbar wird?

30.11.2016 um 13:33
@Negev
Negev schrieb:Der Mensch ist als Faktor mit einer Naturkatastrophe zu vergleichen.
Das hab ich auch schon gehört... zB hier...
Youtube: Harald Lesch fordert endlich Konsequenzen aus dem Wissen um den Klimawandel zu ziehen (#HAV16)


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt