Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Massenbeschleuniger im Weltall

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Weltall, Lichtgeschwindigkeit, Railgun
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 17:30
Peter0167 schrieb:Riss im Raum-Zeit-Kontinuum
Das ist verboten du Romulaner! :D


melden
Anzeige

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 17:40
@Logikus
Ich empfehle es mal ruhiger und konventionell anzugehen.
Wie groß ist das Projektil?
Wie groß ist das Ziel?
Wohin soll man schießen damit sich die Bahnen im richtigen Moment kreuzen?
Was ist die maximal notwendigen Toleranz, wie genau muss man Zielen?
Wie hoch ist der gravitative Einfluß der Körper in der Nähe?
usw.

Als Projektleiter würde ich es so festlegen:
Entwickle ein System mit dem man die früh erwischt(erkennen und angreifen) bevor sie selbst feuern können.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 17:44
Wir sind bereits jetzt in der Lage, intelligente Waffen zu bauen, welche ihr Ziel selber suchen und sogar auf Ausweichmanöver reagieren.

Und ausgerechnet in einem solchen Fall holen wir ein Steinkatapult aus dem Mittelalter hervor? Denn so hört sich der Plan für mich an.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:04
@Logikus
Zum Anfang zitiere ich hier mal Douglas Adams:
Der Weltraum, heißt es, ist groß. Verdammt groß. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, wie groß, gigantisch, wahnsinnig riesenhaft der Weltraum ist. Du glaubst vielleicht, die Straße runter bis zur Drogerie ist es eine ganz schöne Ecke, aber das ist einfach ein Klacks, verglichen mit dem Weltraum.
Und nun zu deiner Idee:
Sie klappt nicht.
Punkt 1: Der Weltraum ist groß...
Theoretisch kann man mit einem Massenbeschleuniger Gegenstände natürlich bis Lichtgeschwindigkeit beschleunigen.
Da liegt bereits der Denkfehler, nein kannst du nicht. Es wird schon enorm schwerfallen ein geschoss auf einen halbwegs wahrnehmbaren bruchteil der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Und da deswegen deine Geschosse langsamer sind als ihr Licht (infrarot Wärmestrahlung, die Teile werden defenitiv wärmer sein als der Rest des Weltraums), können sie deutlich vor eintreffen geortet werden -> Punkt 2
Punkt 2: Der Weltraum ist immer noch groß.... was denkst du was passiert wenn man auf einer strecke von 1 Lichtjahr seinen Kurs um 0,1 Grad ändert. Deine Geschosse verfehlen ihr Ziel um tausende, wenn nicht zehn oder hunderttausende von Kilometern.
Soviele Geschosse kannst du gar nicht abfeuern um das ausweichen unmöglich zu machen.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:15
Issomad schrieb:Und wer seine die Flotte ohne Beschädigungen durch die Oortsche Wolke bewegen kann, wird sich davon auch nicht aufhalten lassen ...
*läuft vorbei und zitiert nochmal Douglas Adams*
Der Weltraum, heißt es, ist groß. Verdammt groß. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, wie groß, gigantisch, wahnsinnig riesenhaft der Weltraum ist. Du glaubst vielleicht, die Straße runter bis zur Drogerie ist es eine ganz schöne Ecke, aber das ist einfach ein Klacks, verglichen mit dem Weltraum.
Um in der Oortschen Wolke etwas zu treffen beim durchfliegen muss man entweder VIEL... SEHR VIEL... UNGLAUBLICH VIEL Pech haben, oder direkt drauf zielen. Das gleiche gilt für unsren Asteroidengürtel. Die einzelnen Teile sind schlicht ergreifend viel zu weit entfernt voneinander um auch nur mehr als eine marginale Gefahrenquelle darzustellen.
Leider werden Asteroidenfelder in Science Fiction immer sehr falsch dargestellt, die einzige realistische darstellung die ich kenne ist von 2001 Odysee im Weltraum, wo beim vorbeiflug im Asteroidengürtel mal kurz ein einzelner, weit entfernter Brocken gezeigt wird.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:29
@Adrianus
In nem anderen Fred wurde mal ausgerechnet, wie groß der mittlere Abstand zwischen zwei Oortschen Objekten wäre, so es diese überhaupt gibt und da kamen wir auf einen Abstand, der etwa dem von Erde Mars entspricht.
Wer also den Planeten ausweichen kann, der schafft dies auch in der Oortschen Wolke.

mfg
kuno


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:31
Ein Laser waer das schnellste was wir haben,man kann mehrere buendeln und mit einer etwas entfernteren Station fokussieren und Zielen.


:pony:


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:52
Antioch schrieb:a noch nicht mal verlässlich schaffen, planetengroße Ziele mit dem gewünschten Effekt zu treffen, halte ich 2200 allerdings für eine sehr optimistische Schätzung :)
Wie kommst du darafu das wir das nicht können?

http://www.aerospaceprojectsreview.com/blog/?p=1348

Einen Linearbeschleuniger zu Bauen ist kein Technisches Hinderniss.

Das Zielen schon eher wobei man da wohl auch eine Steuerung bauen könnte die nicht so schwer sein Muss. Am besten auf IR Signatur.
Spiff schrieb:Und ausgerechnet in einem solchen Fall holen wir ein Steinkatapult aus dem Mittelalter hervor? Denn so hört sich der Plan für mich an.
Nö , das ist sogar äußert Clever, wenn die "Angreifer" mit relativistischen Geschwindigkeiten reisen, dann dürfte man ihre IR Signatur auf mehrere LJ erkennen.


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:54
Typisch Mensch....

Aliens die kurz auf unser Sonnensystem haben, direkt zu kriminallisieren und sie zu beschießen....


...Warum sollten wir das tun????

Deine Gedanken zu dem Thema sind dumm und typisch Mensch. Immer direkt schießen und andere für Feinde halten is doch dumm. Deine ganze Hypothese ist keinen Gedanken wert


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 18:55
@Fedaykin
Was für Angreifer??? Wenn aliens angreifen bleibt nur eine Staubwolke. Die müssten erstmal angreifen damit man von ausgehn kann das sie uns feindlich gegenüber stehn..


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 19:13
Eine alien flotte die 4lj weg ist brauch trotzdem tausende Jahre bis sie hier ist. Weil du Materie niemals auf Lichtgeschwindigkeit bringen kannst, sagte schon Einstein mit seiner E=MC² Formel.
Und Kilometer grosse Raumschiffe erst recht nicht.
Von daher ist diese Fragestellung schon von Beginn an falsch.
Du kannst Meteoriten die aus Geröll bestehn auch nicht mit grosser Geschwindigkeit schießen weil sie einfach ausseiander fallen. Das wäre ja als wenn man eine handvoll Sand werfen tut.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 19:28
23skiddo schrieb:Eine alien flotte die 4lj weg ist brauch trotzdem tausende Jahre bis sie hier ist. Weil du Materie niemals auf Lichtgeschwindigkeit bringen kannst, sagte schon Einstein mit seiner E=MC² Formel.
Wieso? Man kann ja zB. auf 0,5 c beschleunigen, dann brauchste 8 Jahre plus Beschleunigungsphasen. Müssen also nich tausende Jahre sein.
23skiddo schrieb:Du kannst Meteoriten die aus Geröll bestehn auch nicht mit grosser Geschwindigkeit schießen weil sie einfach ausseiander fallen.
Meteoriten bestehen auch nich aus Geröll, sonst wären die ja schon beim durchqueren der Erdatmosphäre auseinander gefallen.
Fedaykin schrieb:Das Zielen schon eher wobei man da wohl auch eine Steuerung bauen könnte die nicht so schwer sein Muss. Am besten auf IR Signatur.
Du meinst selbst lenkende Waffen?

mfg
kuno


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 19:43
Ein Meteorit explodiert ja auch.... Und wenn der Kilometer gross ist und unsere Atmosphäre nur 12km dick ist dann hat er bei Einschlag keine Zeit auseinander zu fallen.

4lichtjahre Entfernung ist schon zu wenig Zeit um drauf zu reagieren. Man sollte warten bis sie in einem orbit fliegen. Die bleiben ja nicht einfach stehen, sonst werden sie von der Sonne angezogen. Die müssen also in einer Kreisbahn fliegen wenn sie im Sonnensystem bleiben wollen.... Darauf kann man dann schiessen bzw reagieren. Vieleicht fliegen sie nur durch uns durch. Da direkt angreifen wäre ein Fehler 😂😂😂


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 19:46
Sie fliegen ja durch den Meteoriten Gürtel. Die werden ein Schutzschild haben. Wenn die dort getroffen werden dann ist es ohne Schutz zuende mit ihrer Reise...




Man kann aber einen Meteoriten Beschuss exakt ausrechnen wenn wir die Geschwindigkeit des Objektes kennen.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 20:00
Also ich würde versuchen, den Aliens Frank Walter Steinmeier entgegenzuschicken und die Krise diplomatisch zu lösen.

Falls er scheitert, probieren wir es halt doch mit der Massenbeschleunigung und schicken Sigmar Gabriel hinterher : Weniger Diplomatie aber deutlich mehr beschleunigte Masse.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 20:17
23skiddo schrieb:Sie fliegen ja durch den Meteoriten Gürtel.
Asteroidengürtel, bitte.

mfg
kuno


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 21:16
kuno7 schrieb:Wieso? Man kann ja zB. auf 0,5 c beschleunigen, dann brauchste 8 Jahre plus Beschleunigungsphasen. Müssen also nich tausende Jahre sein.
Erklär mir bitte auf welchen Weg du ein Objekt mit einer Masse von sagen wir mal 1 Tonne auf 0,5c beschleunigen willst.

Und vergiss bitte nicht, du musst wieder bremsen....


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 22:32
Beschleunige doch lieber Wattebäusche, davon gibt's tausende und mit diesem Karacho ,brandgefährlich genug, Aliens zu beschiessen.

Ne im ernst, Vergessen


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 22:54
Künstliche Intelligenzen brauchen keine mega Antriebe, weil sie Zeit haben. Sie sterben ja nicht und Nahrung und Wasser brauchen sie auch nicht. Sie schlafen auch nicht. Also is das Mutterschiff nicht sehr gross, weil sie keine Lager brauchen um voräte zu lagern,


melden
Anzeige
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 23:00
Glaubt einer wirklich das aliens mit mutterschiffen durchs Universum reisen???? Es gibt sicher sonnensysteme wo es zwei oder mehr bewohnte Planeten gibt. Da muss man dann nicht durchs all reisen.
Die besuchen sich gegenseittig. Das kann ich mir vorstellen. Aber interstellare reisen machen keinen Sinn. Weil alles was man will kann man einfach nachbaun. Wenn sie die DNA beherrschen, dann können sie jedes Lebewesen Wesen erschafen was sie wollen, wie bei lego Bausteine. Alles was es im Universum gibt könnte man theoretisch selber herstellen, da muss man dann nicht durchs all reisen..

Der Mensch wird es aber erst verstehen wenn die Erde kaput ist, die meisten Menschen denken das wir einfach einen neuen Planeten suchen, aber pustekuchen, das wird nie passieren, der Mond wird besiedelt und der Mars. Aber weiter als unser Sonnensystem wird niemals ein Mensch reisen.

Wenn die menscheit überlebt die nägsten 10.000j könnte man einen Roboter los schicken auf einen erdähnlichen Planeten. Der Roboter hat menschliche DNA und geburtenkammern dabei. Dann werden dort vor Ort Menschen erschafen und die ernsten Generationen von ki's aufgezogen, und dann wird der Mensch wieder selbständig sein, aber Menschen im Weltraum wird es nie geben..


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das ist heftig!30 Beiträge
Anzeigen ausblenden