Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Massenbeschleuniger im Weltall

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Weltall, Lichtgeschwindigkeit, Railgun

Massenbeschleuniger im Weltall

18.01.2018 um 23:33
Adrianus schrieb:Erklär mir bitte auf welchen Weg du ein Objekt mit einer Masse von sagen wir mal 1 Tonne auf 0,5c beschleunigen willst.
Kann ich dir nich sagen, aber nur weil ich es nich weiß, heißt das ja nich, dass es nich ginge. Zumindest wüsste ich erstmal nichts, was prinzipiell dagegen spräche.
23skiddo schrieb:Aber interstellare reisen machen keinen Sinn.
Doch durchaus, zB. wenn der Heimatstern aus der Hauptreihe fällt.

mfg
kuno


melden
Anzeige
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 00:00
Die meisten sonnensysteme sind Doppel stern Systeme, und die werden alle Planeten in ihrem Sonnensystem besiedeln. Mehr aber auch nicht.
Und wenn sie am Ende in einem Asteroiden Gürtel wohnen, da gibs alles vom Wasser bis zu Platin. Mehr brauch man nicht. Alles was man brauch findet man in Meteoriten oder asteroiden


melden
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 00:02
Du kannst Masse nicht auf 0.5 bringen weil du um so mehr Masse umso mehr Energie. Dagegen spricht eine Natur konstate. Diese Formel e=MC²
Man bräuchte unentlich viel Energie. Wo willst du die her nehmen??? Für aliens gelten die selben pysikalischem Gesetze wie für uns. Bei dennen gibt es keine Wunder.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 08:42
23skiddo schrieb:Man bräuchte unentlich viel Energie.
Verstehe ich nich, kannste das mal vorrechnen?

mfg
kuno


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 08:47
23skiddo schrieb:die kurz auf unser Sonnensystem haben, direkt zu kriminallisieren und sie zu beschießen....


...Warum sollten wir das tun????

Deine Gedanken zu dem Thema sind dumm und typisch Mensch. Immer direkt schießen und andere für Feinde halten is doch dumm. Deine ganze Hypothese ist keinen Gedanken wert
ist für die Fragestellung völlig unerheblich. Weil es um ein Szenario geht.
23skiddo schrieb:Was für Angreifer??? Wenn aliens angreifen bleibt nur eine Staubwolke. Die müssten erstmal angreifen damit man von ausgehn kann das sie uns feindlich gegenüber stehn..
auch das ist irrelevant für die Fragestellung
23skiddo schrieb:in Meteorit explodiert ja auch.... Und wenn der Kilometer gross ist und unsere Atmosphäre nur 12km dick ist dann hat er bei Einschlag keine Zeit auseinander zu fallen.

4lichtjahre Entfernung ist schon zu wenig Zeit um drauf zu reagieren. Man sollte warten bis sie in einem orbit fliegen. Die bleiben ja nicht einfach stehen, sonst werden sie von der Sonne angezogen. Die müssen also in einer Kreisbahn fliegen wenn sie im Sonnensystem bleiben wollen.... Darauf kann man dann schiessen bzw reagieren. Vieleicht fliegen sie nur durch uns durch. Da direkt angreifen wäre ein Fehler
nope, du bist am Thema Vorbei.
Adrianus schrieb:rklär mir bitte auf welchen Weg du ein Objekt mit einer Masse von sagen wir mal 1 Tonne auf 0,5c beschleunigen willst.

Und vergiss bitte nicht, du musst wieder bremsen....
Nö, die Geschosse der Railgun müssen das nicht.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 08:55
kuno7 schrieb:Adrianus schrieb:
Erklär mir bitte auf welchen Weg du ein Objekt mit einer Masse von sagen wir mal 1 Tonne auf 0,5c beschleunigen willst.
Kann ich dir nich sagen, aber nur weil ich es nich weiß, heißt das ja nich, dass es nich ginge. Zumindest wüsste ich erstmal nichts, was prinzipiell dagegen spräche.
ist leztendlich nur eine Energetische Frage.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 09:56
Logikus schrieb:Folgende Annahme: Eine Flotte von Aliens hält Kurs auf die Erde. Die Schiffe sind aufgrund der langen Reisedauer sehr gross (hunderte Meter bis mehrere KM im Durchmesser). Die Entfernung ist 4 Lj und reduziert sich langsam. Die Menscheit weiss von der Bedrohung, hat bis zur Ankunft mehrere Generationen Zeit und hat für ihre Projekte die gebündelten Ressourcen der Erdnationen zur Verfügung.
Woher wissen wir Menschen, dass diese Aliens eine Bedrohung für uns sein sollen? Typisches Denken wieder mal, das ist doch schon einer der Hauptgründe warum man hoffen sollte, dass niemals Aliens zu uns kommen sollten.

Sofort wird darüber Nachgedacht wie man diese Zerstören könnte. Wir sollten vielleicht die gebündelten Ressourcen dahingehend nutzen um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können, ehe wir gleich auf Zerstörungskurs gehen.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 09:56
Fedaykin schrieb:Wie kommst du darafu das wir das nicht können?
@Fedaykin Die Information fehlte mir. Danke für den Hinweis. Man lernt nie aus :)


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 10:57
23skiddo schrieb:Du kannst Masse nicht auf 0.5 bringen weil du um so mehr Masse umso mehr Energie. Dagegen spricht eine Natur konstate. Diese Formel e=MC²
Man bräuchte unentlich viel Energie.
Man benötigt ≈104 Exajoule um eine Masse von 1.000kg auf eine Geschwindigkeit von 0,5c zu bringen.
Das entspricht in etwa dem 7,5-fachen des Primärenergieverbrauchs Deutschlands von 2008[1].
Oder, um bei E=mc^2 zu bleiben, der vollständigen Umsetzung von ≈1.156kg Masse in Energie.
(Wenn ich mich nicht verrechnet haben sollte)

[1] Wikipedia: Größenordnung_(Energie)#Exajoule_


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 11:28
Warum denkt denn jeder so unkonventionell? Einfach sämtliches Nuklearwaffenarsenal auf Satelliten verfrachten, wie die Voyager ins All schießen, Richtung böse Aliens und bei passender Reichweite abfeuern. An Schutzschilde auf übernatürlicher Basis glaub ich nicht, daher sehe ich tausende Sprengköpfe als bedeutend wirkungsvoller an als ein „Meteorit“.
Klar, mag alles recht teuer sein, aber doch „realistischer“ und umsetzbarer als eine überdimensionale Wasserstoffkanone oder Railgun.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 11:28
Warum denkt denn jeder so unkonventionell? Einfach sämtliches Nuklearwaffenarsenal auf Satelliten verfrachten, wie die Voyager ins All schießen, Richtung böse Aliens und bei passender Reichweite abfeuern. An Schutzschilde auf übernatürlicher Basis glaub ich nicht, daher sehe ich tausende Sprengköpfe als bedeutend wirkungsvoller an als ein „Meteorit“.
Klar, mag alles recht teuer sein, aber doch „realistischer“ und umsetzbarer als eine überdimensionale Wasserstoffkanone oder Railgun.

PS: Die globale nukleare Abrüstung wäre somit auch vom Tisch. ;)
Sorry für Doppelpost, wohl zu schnell getippt am Smartphone.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 11:58
eb0la schrieb:Warum denkt denn jeder so unkonventionell? Einfach sämtliches Nuklearwaffenarsenal auf Satelliten verfrachten
Warum eigentlich immer so große Dimensionen?
Es riecht doch eine kleine Kugel mit einer Masse von 1g. Wenn man die auf 0,5c bringt, hat sie eine kinetische Energie von ≈1{,}39^{10}kJ. Das entspricht ungefähr 25% der Explosionsenergie der Hiroshima-Atombombe, unter der Annahme dass die Raumschiffe ruhen.

Sollten die ebenfalls mit 0,5c Reisen, wird schon ≈5{,}99^{10}kJ an kinetischer Energie bei einem Einschlag frei, was schon mehr als der freiwerdenden Explosionsenergie der Hiroschimabombe entspricht.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:06
@pluss
Ganz einfach.
1.) handelt es sich um eine FLOTTE Raumschiffe, kein einzelnes. Oder gehst du davon aus, dass die anderen ala Angry Birds mitbetroffen sind?

2.) halte ich mein Szenario für deutlich realistischer. Wie willst du Materie auf diese Geschwindigkeit bringen? Riesen-LHC? Vergiss dabei auch nicht den Luftwiderstand..


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:18
eb0la schrieb:2.) halte ich mein Szenario für deutlich realistischer.
Das ganze Szenario hat mit "realistisch" doch nun wirklich wenig am Hut.
Kleine Kugeln sind wenigsten deutlich schwerer zu detektieren als Wohnzimmerschränke.
eb0la schrieb:Vergiss dabei auch nicht den Luftwiderstand..
Wo - im All?


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:20
eb0la schrieb:An Schutzschilde auf übernatürlicher Basis glaub ich nicht, daher sehe ich tausende Sprengköpfe als bedeutend wirkungsvoller an als ein „Meteorit“.
Fairerweise müsste man aber annehmen, dass interstellar reisende Aliens u.U. über Technologien verfügen, Sonden oder Lenkwaffen abzuschießen. Wir können das ja auch.
Und die Aliens hätten eine gewaltige Vorwarnzeit, mal unterstellt, ihre Sensortechnologie entspricht letztlich ihrer Technologie, massenhaft durch den interstellaren Raum zu reisen, um mit uns Krieg zu führen.

Und sofern die Aliens grob unserer Technologiestufe entsprechen würden und sie viel Ressourcen in den Flug gesteckt haben, weil es zuhause dunkel wurde, dann macht es wenig Sinn, sie in so weiter Entfernung zu bekämpfen.
Dann platzieren wir thermonukleare Minen oder Lenkwaffen, die aktiv werden, wenn sie nahe genug sind, somit möglichst schwer zu orten sind und hauen sie damit weg. Und mit etwas Glück bleibt noch was von ihnen übrig, das wir dann plündern können.

Aber das alles ist ein extrem konstruiertes Beispiel, das eben auch zu extrem konstruierten "Lösungen" führt.
Realistisch würden wir schon gar nicht frühzeitig erfahren, wenn ein paar kilometergroße Schiffe zu uns unterwegs sind.
pluss schrieb:Es riecht doch eine kleine Kugel mit einer Masse von 1g. Wenn man die auf 0,5c bringt, hat sie eine kinetische Energie von ≈. Das entspricht ungefähr 25% der Explosionsenergie der Hiroshima-Atombombe, unter der Annahme dass die Raumschiffe ruhen.
Die Kugel würde einfach nur ein Loch in das Schiff stanzen (bzw. einen Tunnel durch das Schiff) und die allermeiste kinetische Energie behalten. Ein einigermaßen weltraumtaugliches Schiff sollte dadurch nicht allzu nachhaltig beschädigt werden. Es sei denn, man trifft wie beim Todesstern genau den einen wunden Punkt ...


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:28
kleinundgrün schrieb:Die Kugel würde einfach nur ein Loch in das Schiff stanzen (bzw. einen Tunnel durch das Schiff) und die allermeiste kinetische Energie behalten.
Erinnert mich ein wenig an "Leviathan Wakes", wo Beschussschaden mit Hilfe eines Tabletts aus der Messe und etwas Weltraumbauschaum repariert wird.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:32
Antioch schrieb:Erinnert mich ein wenig an "Leviathan Wakes", wo Beschussschaden mit Hilfe eines Tabletts aus der Messe und etwas Weltraumbauschaum repariert wird.
Also ein kilometergroßes schiff wird ja wohl die ein oder andere Schleuse bzw Schott haben. Es ist ja nun nicht gerade unwahrscheinlich, dass in einem jahrhundertelangem Flug das Schiff nicht von irgendwas mit hohem delta v getroffen wird. Wenn die Aliens einfach nur große Hohlkörper bauen, mit denen sie durchs All schippern, brauchen wir uns vermutlich keine großen Sorgen machen.


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:38
@Logikus

Das kommt doch aus der "Alien Wars" Reihe von Marko Kloos......da ist das genau beschrieben^^


melden

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:41
@pluss

Willst du mir sagen, eine kleine Kugel mit relativistischer Geschwindigkeit richtet mehr Schaden an als Nuklearwaffen?
Abgesehen davon, reisen die werten Herren ja schon relativisitisch, deshalb wirken irgendwelche Partikel schon wie deine tolle Kugel.
Und Luftwiderstand gibts im All keinen, ja, aber auf der Erde. Oder willste ne Mega-Railgun im All bauen? Selbst da sind kleine Partikel, die verheerend sein können.


melden
Anzeige

Massenbeschleuniger im Weltall

19.01.2018 um 12:52
eb0la schrieb:Willst du mir sagen, eine kleine Kugel mit relativistischer Geschwindigkeit richtet mehr Schaden an als Nuklearwaffen?
Dein Szenario "Einfach sämtliches Nuklearwaffenarsenal auf Satelliten verfrachten" dürfte meiner Ansicht nach null Schaden anrichten.
Es sei denn Bibi Blocksberg lenkt die Satelliten und sorgt mit ihrem "Hex hex" dafür, dass die Satelliten nicht detektiert werden können.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt