Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Supraleiter, Generator, Kraftfeld, Massnträgheit, Gravitaionswellen

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

07.08.2019 um 17:38
mafiatom schrieb:Ich hätte gerne ernsthafte Meinungen dazu und nicht ein "kenn ich nicht", "kann ich mir nicht vorstellen", "gibt es nicht".
Schau mal, Dein Interesse an spannenden physikalischen Phänomenen und tollen Maschinen in allen Ehren (völlig ernst gemeint, das ist was gutes). Aber in dem Bereich gibt es so viel Blödsinn. Haarsträubendes und die Fußnägel aufrollendes pseudowissenschaftliches Zeug.
Da fällt es schwer, das ernst zu nehmen.

Und das hat nichts damit zu tun, dass auch berechtigte Erfindungen oder Ideen mal verkannt worden sind. Klar, das passiert auch mal.
Aber da gibt es nun Unterschiede.
Allerdings sind diese Unterschiede für einen Laien nicht erkennbar. Wie sollten sie auch. Das sind ja durchaus komplexe Dinge.

Ich kann schon verstehen, dass es Dich ärgert, wenn dein Enthusiasmus so abgekanzelt wird. Aber verstehe halt auch die "andere Seite". Wenn Du ständig so viel dummes Zeug hörst und vor allem, wenn dieses dumme Zeug mit Zähnen und Klauen und völligem Nichtwissen verteidigt wird, dann schwindet die Lust, das "nett" zu erläutern.


melden
Anzeige

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

07.08.2019 um 17:40
@kleinundgrün: Sehr gut erklärt!


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

07.08.2019 um 17:43
mafiatom schrieb:Ich hätte gerne ernsthafte Meinungen dazu
Es ist gibt eben zwei Dinge zu bedenken, die die Einschätzung "trüben".

1. In einer Patentanmeldung steht nie drin welchen Grund die Anmeldung hatte und zwischen "hab ich wirklich erfunden", "will ich mir sichern falls es so doch mal möglich wird", "solch eine Patentanmeldung bring mein ungebildetes Publikum dazu noch mehr meiner Bücher zu kaufen und "Seminare" zu buchen" oder gar "ich melde das nun an, damit bei diesem Schwachsinn mal nen Riegel vorgeschoben wird" gibt es vermutlich zahllose Motive ein Patent anzumelden.

Das in der VT-Szene bzw unter selbsternannten Truthern bzw den Dauerwerbesendungen, die sich als "alternative Medien" verkaufen ist es aber nun einmal eine Tatsache, dass "Darauf gibt es ein Patent" häufig als "Argument" genutzt wird um die Schäfchen, die diesen Leuten ihren Lebensunterhalt sichern zu verunsicher, zu verwirren bzw noch weiter gegen Phantomgegegner wie "Die Eliten" und "Den Mainstream" aufzuwiegeln bzw mehr Angst zu sähen ohne das die Opfer genau wissen was da überhaupt hintersteht (bzw ob da was hintersteht).

Neulich hab ich zum Einschlafen irgendwas von Robert Stein oder wie der heißt geschaut und da hieß es dann tatsächlich sinngemäß, dass etwas ja kein von ihm erfundendes Schreckgespenst sei, sondern ein echt angemeldetes Patent, also funktionsfähig.

Diese Kreise, die zunehmend "klug" genug sind die Kommentarfunktion auf ihren Youtube Videos auszuschalten sind also zumindest teilweise vom Verschweigen der Tatsache, dass die Anmeldung eines Patentes nicht einmal ansatzweise etwas mit irgendeinem Funktionsnachweis zu tun hat abgekommen und dazu übergegangen nun einfach ganz dreist zu lügen.

Von daher ist mein erster Gedanke zu Berichterstattungen über irgendwelche Patentanmeldungen tatsächlich seit geraumer Zeit:
"Wer verbreitet diese Info und welches Motiv verfolgt er damit", ich gebe zu, dass ich mir diese Frage bei denen, die über solche Patente berichten mittlerweile weit öfter Stelle als die nach den Motiven des Patentinhabers.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:05
Danke @Fraukie und @kleinundgrün
Peter0167 schrieb:Für G-Wellen müssen nur Massen beschleunigt werden, dabei gilt: kleine Massen --> kleine G-Wellen, große Massen --> große G-Wellen. Leider reichen die aber nicht aus, um auch nur irgendwas "anzutreiben"
Soweit, so gut. In den oben beschrieben Patenten wird geschrieben, dass Energie (Supraleiter...) genutzt wird und durch ein wie auch immer geartetes Feld geschickt wird, worauf hin sich diese Energie als Gravitationswellen ausbreiten.
Ich erinnere mal: Masse und Energie sind äquivalent.
Bei dem anderen verstehe ich es so, dass ein Körper um seinen exzentrischen Schwerpunkt oszilliert und dabei ein spiralförmiges Gravitationsfeld erzeugt. Die Abstimmungsparameter der Schwingung- oder OszillationsFrequenzen und der aufgewendeten Energie erzeugen dadurch wohl ein umgebendes (Gravitaions? Elektromagnetisches? Quanten?) Vakuum.

Ich als Laie empfinde es schon als etwas handfesteres, wie es die "Blödsinn" Leute hier postulieren.

Gruss Tom


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:17
mafiatom schrieb:Ich als Laie empfinde es schon als etwas handfesteres, wie es die "Blödsinn" Leute hier postulieren.
Alleine das spricht doch schon Bände:
mafiatom schrieb:und durch ein wie auch immer geartetes Feld geschickt wird, worauf hin sich diese Energie als Gravitationswellen ausbreiten.
Klar, wie auch immer geartetes Feld.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:19
mafiatom schrieb:Ich als Laie empfinde es schon als etwas handfesteres, wie es die "Blödsinn" Leute hier postulieren.
Ein Laie ist ja auch dadurch definiert, dass er keine Fachkenntnisse auf dem Gebiet besitzt, daher ist deine "Empfindung" durchaus nachvollziehbar. Das ändert jedoch nichts am Bullshit-Status dieser sogenannten "Patente".


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:20
mafiatom schrieb:Ich als Laie empfinde es schon als etwas handfesteres
Warum empfindest Du es als handfest?

Meine Vermutung ist, dass es einfach durch die Verwendung bestimmter Begriffe wissenschaftlich klingt (was sicher der Zweck dahinter ist).
Da schwingt ein Körper. OK
Masse und Energie sind äquivalente Größen. OK
Aber der Schluss, dass dann Gravitationswellen in irgend einer mess- oder nutzbaren Form entstünden, ist einfach aus der Luft gegriffen.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:28
kleinundgrün schrieb:Meine Vermutung ist, dass es einfach durch die Verwendung bestimmter Begriffe wissenschaftlich klingt (was sicher der Zweck dahinter ist).
So ist es, danke für diese Erklärung.

Ich werfe es dann diese Patente mal in die Tonne - sich wichtig machen um finanziellen Profit zu machen ohne wissenschaftlich verwertbare oder belegbare Hintergründe.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:30
mafiatom schrieb:sich wichtig machen um finanziellen Profit zu machen ohne wissenschaftlich verwertbare oder belegbare Hintergründe.
Das war genau das, was ich am Anfang sagte...


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:30
mafiatom schrieb:In den oben beschrieben Patenten wird geschrieben, dass Energie (Supraleiter...) genutzt wird und durch ein wie auch immer geartetes Feld geschickt wird, worauf hin sich diese Energie als Gravitationswellen ausbreiten.
Supraleiter für sich betrachtet sind keine Energie (sieht man mal vom in der Ruhemasse enthaltenen Energieäquivalent ab), sie dienen bestenfalls dem verlustfreien Transport von Energie.

Das, was da durch die Supraleiter geschickt wird, sind Ladungsträger (Elektronen), glaubst du ernsthaft, diese Elektronen könnte man sinnvoll zur Erzeugung von Gravitationswellen nutzen? Hast du schon mal vom CERN gehört? Was glaubst du, was da für Ströme durch Supraleiter geschickt werden? Wäre an der Geschichte was dran, dann hätten die Jungs und Mädels in der Schweiz das ganz sicher schon bemerkt.

PS: aber wie ich gerade lese, bist du inzwischen ja selbst drauf gekommen.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:32
mikemcbike schrieb:Das war genau das, was ich am Anfang sagte...
Dann dir auch noch ein Danke, habe es beim ersten Post von dir nicht so klar verstanden.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 09:56
Mal für mein Verständnis an die Fachleute.

Sind Gravitationswellen eine punktförmige Ausbreitung, oder werden diese auch bei Bewegung einer Rotation um eine exzentrische Gravitationsmitte mit einer Wellenfront ausgestoßen (erzeugt). Sprich, können Gravitationswellen auch eine Art Dopplereffekt haben.
Oder anders Gesagt, breiten sich Gravitationswellen aus wie ein Stein, den ich in einen Ruhigen See werfe, oder können sie sich ausbreiten wie einen Stock den ich an der Wasseroberfläche bewege.

Welche Konsequenzen hätte dieses Gravitaionsfeld (Ist ein Gravitationsfeld etwas anders als eine Gravitaionswelle?) wenn die Gravitationswellen in der Tat einen Dopplereffekt haben und sich die GW in Bewegungsrichtung einer exzentrisch bewegten Massen/Energierotation stauchen? Wie würde sich die Raumzeit in der Wellenfront verhalten und wie dahinter?

Sind die ominösen DunkleMaterie anhäufungen eventuell nur die Wellenfronten von Gravitaionswellen?

Sind Gravitationswellen tatsächlich Energie in deiner anderen Form -> Also sowas wie Umwandlung von Bewegungsenergie in Gravitationswellen?

Man kann doch durch Veränderung der Modulation/Frequenz/Wellenlänge einer Energiewelle diese Umwandeln. Beispiel wenn ich die Wellenlänge von Rotem Licht verändere kann dieses Rote Licht zu Infrarot werden, oder umgekehrt sich ins Blaue bis zum Ultraviolett verschieben. Das geht mal Spitz angenommen doch sicher auch bis in den Radio, Röntgen oder Gamma Bereich.
Wenn also eine Gravitationswelle ebenfalls ein EM Welle ist, in einer für und mit den derzeitigen Messmethoden schwer zu messsenden Frequenz/Wellenlänge/Amplitude ist, ACHTUNG jetzt kommt es, kann es sein, dass Extrem weit entfernte Objekte des Weltalls bei uns nicht mehr als Radio, Infrarot, Röntgen oder Gammastrahler erkannt werden, weil sich die Wellen durch die Expansion bis auf GW ausgedehnt haben?


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 11:09
@mafiatom

Zunächst mal bin ich kein Fachmann, bestenfalls irgendwas zwischen Laie und Amateur. Das reicht aber trotzdem, um wenigstens einen Teil deiner Gedankengänge zu entschlüsseln. Offenbar denkst du, G-Wellen wären von Natur aus eigentlich EM-Wellen, und das ist falsch.

Was deine vielen Fragen/Behauptungen betrifft, die aus meiner Sicht größtenteils keinen Sinn ergeben, die sollten besser andere beantworten, mir bereitet so was nur Kopfaua.

Nur so viel noch, um deine Vorstellung zu den Größenordnungen mal etwas zu relativieren, um die es dabei geht. G-Wellen stauchen und denen die Raumzeit, was auch zu Verformungen bei materiellen Objekten führt. Wie stark diese Verformungen ausfallen, hängt von der Amplitude der G-Wellen ab, typisch sind dabei Längenänderungen von ca. 10-21m. Das liegt eindeutig im subatomaren Bereich!

Bei der Umkreisung der Erde um die Sonne werden G-Wellen mit einer Leistung von 300W erzeugt! Das reicht nicht mal, eine Waschmaschine zu betreiben. Um nur einen millionsten Teil der kinetischen Energie abzustrahlen, wären 1018 Jahre nötig!

Das ist quasi nicht einmal messbar, also wie zum Teufel soll da eine energetische Nutzung aussehen? Verglichen mit den Schumann-Wellen, sind G-Wellen nur ein Mückenschiss, und auch bei der ist an eine energetische Nutzung nicht zu denken. Da ist es deutlich effektiver, wenn du ein Piezo-Element an einem Feldstein befestigst, und aus den Gitterschwingungen Energie gewinnst.

Besser ist, ich breche hier ab, sonst ist es schnell vorbei mit meiner guten Laune.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 11:25
Viel interessanter als das Physik-Bullshit-Bingo in den Patenten ist für mich die Frage: "Wieso macht jemand sowas?"

Verzweifelte Suche nach Aufmerksamkeit in der "Fachwelt"?

Vorbereitung eines Betrugs mit Fördergeldern ("Ich muss gut sein, ich habe Patente...")?

Seltsame Form von Humor?


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 11:35
mikemcbike schrieb:Wieso macht jemand sowas?
Ich glaube, in diesem speziellen Fall geht es echt nur um Fördergelder. Gerade in den USA werden Gelder für Projekte verschwendet, über die man an anderen Orten der Welt nur mitleidig lächeln würde. Bestes Beispiel NASA/Antigravitation :D

Da sind tatsächlich Millionenbeträge investiert worden, gefunden hat man erwartungsgemäß nix. Aber einige Institute hatte über Jahre was zu tun, vermutlich war denen auch klar, dass sie nix finden, aber immerhin waren die Löhne waren gesichert..

Bei amerikanischen Investoren scheint Naivität, Leichtgläubigkeit und vor allem Gier weiter verbreitet zu sein, als anderswo, anders kann ich mir so was nicht erklären.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 12:10
mafiatom schrieb:Soweit, so gut. In den oben beschrieben Patenten wird geschrieben, dass Energie (Supraleiter...) genutzt wird und durch ein wie auch immer geartetes Feld geschickt wird, worauf hin sich diese Energie als Gravitationswellen ausbreiten.
Blub bla Blus==> Techbabbel Handwavium..

Du Stellst viele Fragen, hast aber dich nicht in das Thema Gravitation und Raumzei eingelsen. Daraus folgen ja auch die Wellen und woher sie kommen und warum der Generator Schwachsinn ist - wie die vorherigen Äußerungen bzgl UFO Antriebe in der Hinsicht.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 13:53
@Fraukie
Fraukie schrieb:ein echt angemeldetes Patent, also funktionsfähig.
Soweit ich weiß ist zur Patenterteilung in den USA kein Funktionsnachweis erforderlich.


@mafiatom
mafiatom schrieb:Die Physikalische Grundlage ist der Gertsenshtein Effect.
Wurde der von Gertsenshtein postulierte Effekt eigentlich je nachgewiesen? Offenbar nicht:
"A successful demonstration of the Gertsenshtein Effect would enable dramatic improvements in the quality and execution of space exploration missions."
https://www.researchgate.net/publication/234886517_Analysis_of_the_Demonstration_of_the_Gertsenshtein_Effect

Man sollte also nicht so tun, als könne man bereits messbare Gravitationswellen erzeugen, man sollte allerding auch die Hoffnung nicht aufgeben:
"It is expected that creating measurable HFGW in a laboratory setting is many decades in the future, and the heterodyning of such signals is still further out. However given projected technology trends it may one day be possible to develop gravitational waves of sufficient strength to be detected at great distances."
https://www.researchgate.net/publication/315444644_Production_of_a_Low_Frequency_Gravitational_Wave_LFGW_via_Heterodyned...


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 14:33
@mafiatom
Was Gravitationswellen angeht, solltest Du Dir mal was über LIGO
reinziehen.
Bei ARTE müsste es in der Mediathek eine gute Doku darüber geben.


melden

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 14:34
mafiatom schrieb:Vor 30 Jahren: "Handy", ja, nee, is klar.
War das Thema da bei dir auch schon durch?
Um überhaupt Gravitationswellen in aller kleinsten ausmaß zu messen, hat Jahrzehnte gedauert.
Dabei mussten 2 riesige Schwarze Löcher kollidieren, um dieses winzige Ereignis überhaupt zu messen, dementsprechend kann man jedes Gerede über Hochfrequenz Gravitationswellengeneratoren in die Tonne kloppen.


melden
Anzeige

Patente der US Navy zu einem Hochfrequenz Gravitationswellengenerator

08.08.2019 um 14:41
@mafiatom
Weiters möchte ich darauf hinweisen, dass die Seite Grenzwissenschaft nicht seriös ist und keine Mindeststandards einhält, die der wissenschaftlichen Sicht genügen. Du kannst sie natürlich weiter lesen aber diese Information immer im Hinterkopf behalten. Selbst welche, die ein Peer Review verfahren anwenden, haben eine hohe Fehlerquote, da es eben Medien sind und Medien müssen immer Sensationen, Kuriositäten liefern, damit sie gelesen werden.


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt