Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Teleportation

127 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kräfte, Teleportation, Beamen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Teleportation

11.04.2010 um 19:19
Hi,
Zitat von MirrorsEdgeMirrorsEdge schrieb:aber niemand kann sagen, dass es nicht möglich ist.
Doch, können wir. Solange die Heisenbergsche Unschärferelation gültig ist, solange bleibt bleibt das unmöglich.
Zitat von MirrorsEdgeMirrorsEdge schrieb:Wenn du dagegen bist, bist du ein Hellseher oder versteh ich deine Sätze falsch? o.ô
Es geht nicht um dagegen sein, es geht um Grundwissen der momentan bekannten Physik.
Es wäre nett, du würdest mir den Zusammenhang mit Hellsehen erklären.

-gg


melden

Teleportation

11.04.2010 um 19:28
@Groschengrab
hat recht! Teleportation rein physikalisch ist aufgrund der Unschärfe nicht denkbar.
Deshalb gibt es auch in Star Trek ein Gerät, welches diese beseitigt. (Man fragte die Autoren einst, wie es denn funktionieren würde, diese sagten darauf "Danke der Nachfrage es funktioniert super").
Abgesehen davon sehe ich keine probleme beim teleportieren.
Die frage die sich die Esos stellen sollten ist eher, ob der mensch nur die summe seiner teilchen ist. Also wenn ich mein gehirn woanders 100% genauso reproduziere, ob dann ein zweites ich entsteht?
Ich denke, Teleportation gehört nicht zu den Sachen die geheim schon in Area 51 rum geistern ;)


melden

Teleportation

11.04.2010 um 19:34
Teleportation würde wohl im Wellenbereich arbeiten. Aber mal abgesehen vom „wie könnte es gehen“ ist meines Erachtens die Tatsache des Lebens. Ein lebender Organismus in seine kleinsten Teile auflösen und anschliessend als lebendes, gleich jenem zuvor, im Raum stehen haben? ...na ja.

Nicht das anschliessend FungiDon oder Don ohne Fungi das Resultat ist sondern DonFungi.
Wie abschickt so angekommen. Ich habe aber das Gefühl das der Teil mit den Zellen, Seele/Geist usw. in die Hose geht.


melden

Teleportation

11.04.2010 um 19:47
also ich hab auch nochmal drüber nachgedacht. das problem was ich halt sehe ist wie gesagt die sache mit dem bewusstsein.
Meines erachtens ist die seele die summe aller einzelnen zellen im körper.
Doch das dilemma wird eigentlich dann klar:
Ich löse mich in elektrische signale auf, werde weitergeleitet und dort wieder zusammenmaifestiert. 100% genauso wie vorher. da steht für einen außenstehenden dann wieder ich da. der gleiche ich mit den gleichen erinnerungen etc. aber nicht der selbe (oder hab ich jez gleich und selbe verwechselt? ich google mal...ja gut habs richtig)

kurz gesagt bin ich nach dem beamen der gleiche oder der selbe?

versteht ihr? ein außenstehender würde keinerlei unterschied merken, aber Ich so wie ich bin werde beim beamvorgang sterben in meinen augen.
hmmmm hab eindeutig ne erkenntniskrise grade :/ mussich nochma drüber nachdenken.


1x zitiertmelden

Teleportation

23.04.2010 um 02:52
rein vom technischen aufwand ist beamen fast schon unmöglich ....

es müsste eine... beam-zelle oder so geben wie ne telefonzelle ...

stell dir vor du beamst dich von Zuhause nach Arbeitsplatz.... wenn dich der beamer bis dahin bring is es ziemlich unwarscheinlich dass man auch im büro oder gar nicht im boden bzw mauer landet :P


1x zitiertmelden

Teleportation

25.04.2010 um 22:08
Wiso erinnert mich das jetzt an Pinky bei Doom der Film ? :D


melden

Teleportation

26.04.2010 um 09:48
@Cesair
Zitat von CesairCesair schrieb am 11.04.2010:Doch das dilemma wird eigentlich dann klar:
Ich löse mich in elektrische signale auf, werde weitergeleitet und dort wieder zusammenmaifestiert. 100% genauso wie vorher.
Das Dilemma geht noch weiter:
Die Signalfolge, die DICH darstellt, kann gespeichert und beliebig später wieder zu DIR gemacht werden. Du wärst nebenbei also quasi auch unsterblich, solange die Teleport-Hardware existiert. Was aber, wenn mit dieser Signalfolge mehrere "Kopien" von DIR hergestellt werden - welche davon bist du? Jeder einzelne, alle zusammen - oder keiner von denen? Eines wärst du dann auf alle Fälle nicht mehr: ein unverwechselbares, einmaliges Individuum.


melden

Teleportation

26.04.2010 um 10:44
Zitat von xemxem schrieb am 23.04.2010:rein vom technischen aufwand ist beamen fast schon unmöglich ....
Was heißt hier fast unmöglich? Das Teleportieren von Materie wird nie funktionieren.
behaupte ich einfach mal.


melden

Teleportation

26.04.2010 um 15:20
@geeky

Also in dem moment in dem du in teilchen aufgeteilt wirst, hörst du auf zu existieren... Also so ist meine vorstellung. Der teleporter wird dann wieder ein neues "Du" erschaffen,an einem anderen ort. Wenn das so funktionieren würde das man einen gesamten lebenden körper ,samt gedächnis und bewusstsein zu kopieren, könnte man aber auch die technik zum klonen benutzen =)


melden

Teleportation

26.04.2010 um 16:45
Nicht nur zum Klonen - man könnte damit Schöpfer spielen.
Was wohl entstehen mag, wenn man die Bitfolge, die DICH darstellt, hier und da etwas modifiziert, bevor sie in den Teleporter geschickt wird?
Wenn es daneben geht: macht nichts, wir haben dich ja sicher auf Festplatte... :)


melden

Teleportation

26.04.2010 um 20:53
@geeky
ja genau das is meinj problem gut nochmal erleutert danke:)

@Legion4
un das is so die dazugehörige läsung die ich auch am plausibelsten erachte :D


melden

Teleportation

27.04.2010 um 21:07
@geeky

Dann würde aber ersmal alle Regierungen Klone schaffen und jeder würde soviele Klone erschaffen wie er kann und wenn Krieg ist gegseitaig aufhetzen


melden

Teleportation

28.04.2010 um 00:21
@Star-Ocean
Teleportation wird immer SiFi bleiben :)

Um etwas zu Teleportieren müsste so eine ENORM große Energie zur Verfügung stehen um sagen wir mal einen Menschen in seine "Bauteile" auflösen zu können! Man müsste jeden Zustand und Ort jedes Teilchens erfassen und verarbeiten (unfassbar große Datenmengen)

Mein Wissensstand zu diesem Thema


1x zitiertmelden

Teleportation

28.04.2010 um 09:48
Ich bin der Meinung, dass Teleportation ist moeglich

Wir sind jetzt nicht hochentwickelt genug und haben die notwendige Technologie noch nicht entdeckt

ungefähr so denke ich es waere moeglich:

Den Aggregatzusand eines Koerper/Objektes muss kurzfristig in einen Zustand versetzt werden, der unsichtbar feinstofflich ist. Das bedeutet, das der Koerper/Objekt in seine atomaren bzw. Subatomaren Bestandteile zerlegt, d.h. ”aufgeloest” wird, was anders erklaert bedeutet, dass alles in feinstoffliche Materie und somit in reine Energie umgewandelt wird.

Eine Art energiepaket wird gebildet das in Bruchteilen einer Sekunde vom Ausgangspunkt zum Zielort rast.

Bei der am Zielort stattfindenden Rematerialisation wird blitzartig der urspruengliche Aggregatzustand wieder hergestellt, und zwar dadurch, dass sich das am Ziel angelangt Energipaket wieder in die koerperliche Form umwandelt, die es vor der Entmaterialisation eingenommen hat.


1x zitiertmelden

Teleportation

28.04.2010 um 18:01
@Nordmann12
Lies meinen Post diese Energien würden rund herum alles schmelzen und verdampfen lassen! es ist kein "auflösen" von einem ganzen Körper möglich in oder nähe Gerätschaften!
Viell wäre die EDV einmal soweit aber niemals die Energie...


melden

Teleportation

05.11.2010 um 00:36
Ich finde, wenn man die Informationen, die man da teleportiert, entschlüsseln kann, könnte das im Bereich der Medizin eine sehr gute Anwendung finden... Zum Beispiel durch das 'Austauschen' von Krebszellen, die beim Portieren nicht übertragen werden, sondern durch 'gesunde' Information ersetzt werden...


melden

Teleportation

05.11.2010 um 01:22
Zitat von Nordmann12Nordmann12 schrieb am 28.04.2010:Ich bin der Meinung, dass Teleportation ist moeglich
Quantenteleportation wurde ja schon mehrfach gezeigt. Nur benötigt man eine saubere Leitung. sonst bekommt man wohl Probleme mit dem Quantenrauschen was zur folge hat das wenn auch nur ein kleiner Fehler auftritt, die ganze Teletortation nicht hinhaut.
Zitat von PumpkinsPumpkins schrieb am 28.04.2010:Man müsste jeden Zustand und Ort jedes Teilchens erfassen und verarbeiten (unfassbar große Datenmengen)
Die Informationsmenge bei einen Menschen wäre wohl so hoch, wie auf CD,s passen die einen Turm von der Erde bis zum Mond gestapelt ergeben.


melden

Teleportation

05.11.2010 um 14:40
@fritzchen1
Is das jetzt irgend ein Vergleich oder würde es geschätzt wirklich so viel sein?


1x zitiertmelden

Teleportation

05.11.2010 um 19:43
@Nordmann12
Das was du beschreibst, höhrt sich zwar nicht absolut unmöglich an; etwas aufzulösen und wieder aufzubauen, aber ich denke jeder wäre am ende der reise tot :D .

Ausserdem, ist dies keine "teleportation" sondern eine Transportation.
Man nimmt etwas, zerhackt es, und bringt es woanders hin, wo man es wieder Aufbaut. Kein physikalisches gesetz Verhindert das.

Das aber ein objekt einfach verschwindet- und irgendwo wieder auftaucht, ist schlicht unmöglich.

1. Es verstößt gegen die Unschärferelation, wie schon mehrfach beschrieben wurde.

2.Nichts, nichteinmal Informationen, können strecken schneller zurücklegen als das Licht.
also kann man nicht verschwinden, und wieder auftauchen.


Damit dies zumindest mit unterlichtgeschwindigkeit Funktioniert, müsste man die wellenfunktion jedes Teilchens eine Körpers so grotesk verändern, dass es allein dadurch schon in die Akte der unmöglichkeiten fällt.

@Pumpkins

Die einzige möglichkeit, enorme Strecken zu überwinden, ist meiner meinung nach, sie zu überbrücken , ich spreche von wurmlöchern, raumkrümmung und co.
Diese sind theoretisch wirklich möglich, und sie verstoßen nicht gegen die Relativitätstheorie, da sie keine strecke zurücklegen, die das licht nicht geschafft hätte.
Man verkürzt sozusagen den weg.

Leider ist es technisch nicht möglich, und wegen dem imensen Energieaufwand nicht denkbar.


melden

Teleportation

05.11.2010 um 21:23
@tarikce
stimmt; es sinnt sogar Lösungen der Theorie!
Aber sie existieren ja nur winzig klein in der "Natur" und zerfallen in 0,000...01 sekunden wieder


melden