weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Zeitreisen

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Theorie, Zeitreisen
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

02.09.2003 um 18:58
nun um es kurz zu sagen das teilchen legt einen bestimmten weg zurück da es sich nach deiner theorie ja mit lichtgeschwindigkeit bewegt. Diesen weg nennt man comptonwellenlänge. Wen man noch die schwerkraft mit einbezieht dann wird diese comptonwellenlänge kleiner.Das heißt der weg das dass teilchen zurücklegt verkürzt sich. Aufgrund der planckmasse rutscht nun aber die compt. in den eigenen horizont dieses teilchens wodurch der weg extrem kleiner wird. Und das bedeutet das dass teilchen so schnell fliegt wie das licht brauch um diesen extrem kurzen weg (compt.) zurückzulegen und dadurch das die lichtgeschwindigkeit konstant ist würde das teilchen dann auch nur so schnell sein wie das licht brauch für diese strecke.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige

Das Zeitreisen

02.09.2003 um 20:32
@scottie:

vorsicht, du bringst da was leicht durcheinander.
es stimmt schon, dass sich ein teilchen auf jeder beliebiogen bahn und mit jeder belieboigen v bewegen kann, solange man es noch nicht gemassen hat. ausnahme ist allerdings c oder v>c. das muss man bedenken.

teilchen können nicht aus einem sl entkommen. das ging gestern nicht, heute geht es nicht und übermorgen geht es auch nicht ;)

übrigens, wie findest du dieses buch, einsteins traum? lesenwert?

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
scottie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

02.09.2003 um 22:26
Na gut, dann hab ich in dem Buch wohl was falsch verstanden!
Ja, das Buch ist sehr gut, kann ich echt nur weiterempfehlen! Zwar nicht mehr das neueste aber ziemlich interessant!

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden

Das Zeitreisen

02.09.2003 um 22:57
Nehmen wir mal an, ne Zeitreise wäre möglich was ich allerdings bezweifle, dann stellt sich doch die Frage wo trete ich aus dieser Zeitreise wieder
herraus. Ich beginne meine Zeitreise hier irgendwo auf der Erde und Reise
sagen wir mal 1 Minute in die Zunkunft. Dann meint man natürlich man kommt an Jehnen Punkt von den man aus gestartet ist wieder an, und dies 1 Minute in der Zukunft so wie es beim Film " Zurück in die Zukunft " gezeigt worden ist.
Dem wäre aber nicht so da sich die Erde mit einer Geschwindigkeit von über 100.000 km/h
um die Sonne dreht und so würde man bei 1 Minute in der Zukunft sich auf einmal im All befinden.
Da aber das Sonnensystem sich auch innerhalb einer Galaxie dreht und diese
Galaxie auch wieder eine Geschwindigkeit in sich birgt würde man wahrscheinlich schon bei einer Zeitreise von Bruchteilen einer Sekunde sich
irgendwo im Weltall befinden, also "Lost in Space".

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
groovebuster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

03.09.2003 um 13:41
Wär das zeitreisen nicht gefährlich ?? Wenn wir zum beispiel in die vergangenheit gehen und dann da jemanden töten , zum beispiel hitler . Dann würde Stalin an die Macht kommen nicht hier , dann hätten wir trotzdem 2WK's gehabt , also ich sag da zu nur lasst es wenn es möglich ist !!!! Denn das könnte die ganze zukunft verändern ...


melden

Das Zeitreisen

03.09.2003 um 15:23
>>>also ich sag da zu nur lasst es wenn es möglich ist<<<

ok, dann reise ich eben nicht in die vergangenheit. ich schicke meine zeitmaschine an ikea zurück ;)

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

03.09.2003 um 18:36
haha looooooooooooooooooooooooooooooooooooool @Palladium

@nemo
ich verstehe ehrlich gesagt nicht so ganz was die eigenbewegung der erde und des sonnensystems mit dem austritt aus der zeitreise zu tun hat!?

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
timber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

06.09.2003 um 12:03
Ich denke mal Nemo hat gemeint daß sich bei einer Zeitreise nur die Zeit ändert, NICHT aber der Ort an dem Du die Zeitreise beginnst ( jetzt mal angenommen es gibt so ein Teil...die meisten Zeitreisetheorien sind ja mit sich bewegenden Raumschiffen verbunden). Jedenfalls ist der Ort an dem Du die Reise beginnst ein bestimmter Punkt im All, an dem sich in unserem Fall zum Beispiel Dein Garten auf der Erde. Wenn Du jetzt eine Sekunde in die Zukunft reist, ist an dem Punkt im All aber nicht mehr die Erde...geschweige denn Dein Garten, sondern schlicht und einfach leerer Raum. Die Erde hat sich in der Sekunde nämlich weiterbewegt. So hab ich Nemo jedenfalls verstanden und ich finde das ist ein interessantes Problem. Die Physik-Profi´s unter uns könnten jetzt vielleicht mal einspringen und uns erklären ob wir aber nicht vielleicht auf der Erde in einem abgeschlossenen System sind und deshalb auch der Garten wieder unser Ziel wäre.
So...jetzt ess ich erstmal ne Kopfschmerztablette :-)


melden
evangelion01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

06.09.2003 um 12:29
wenn ich zeitreisen könnte würde ich zurück reisen und mir anschauen wie ich geboren wurde oder in die zukunft würde ich am liebstens reisen dann könnte ich da fotos machen ja und dann in der heutigen zeit zeigen aber wer würde mir das dann schon glauben er müsste wenn dann selbst zeitreisen dann würde er mir es erst glauben

Evangelion 01 A.T Field


melden
scottie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

07.09.2003 um 00:26
Also ich denke mal, das eine Zeitreise vom Ort unabhängig ist! Man kommt also am gleichen Ort raus, aber nicht in der anderen Zeit! Wenn du eine Zeitreise machst und die in deinem Garten beginnst, dann kommst du in einer anderen Zeit in deinem Garten wieder raus! Und nicht irgendwo im Raum. Weil du reist ja durch die Zeit und nicht durch durch den Raum.

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden
timber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

07.09.2003 um 09:02
@scottie

Das ist ja gerade das Problem. Wenn Du Deinen Ort nicht veränderst dann ist dort weder einer Sekunde vor noch eine Sekunde nach Deiner Zeitreise noch Dein Garten, denn die Erde hat sich in diesem Zeitraum auf Ihrer Bahn um die Sonne (mal ganz davon abgesehen von Ihrer Eigenrotation) schon weiterbewegt...in unserem Fall ca. 30km. Wenn Du also wie Nemo und ich der Meinung bist das man sich beim Zeitreisen NUR durch die Zeit bewegt, dann stellt sich durchaus die Frage ob wir nicht in luftiger Höhe von 30km über unserem Garten wieder materialisieren.

MfG


melden

Das Zeitreisen

07.09.2003 um 10:27
sefern man in die vergangenheit reisen könnte, wäre diese reise unaabhängig vom ort. da bin ich einer meinung mit scottie. wenn man in der zeit reist, dann reisst man nicht in unserem universum, denn hier gibt es nur die gegenwart. man würde in ein paralleluniversum reisen. laut schrödinger (?) entsthet bei jedem zufälligen ereignis eine bestimmte anzahl von paralleluniversen, die sich lediglich in dem ausgang des zufallsereignisses unterscheiden.
so könnte es auch sein, dass man in ein universum kommt, indem alles anders ist.

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
sickboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

09.09.2003 um 04:51
Die Zeitreise ist logischerweise vom Ort unabhaengig. Denn man bleibt ja an einem
Platz,... nur die Zeit vergeht unheimlich schnell(In die eine oder andere Richtung).
Wenn man einschlaeft und 10 Stunden spaeter aufwacht, befindet man sich ja auch
noch an seinem Platz.
Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.

Cheerz

Sickboy


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

11.09.2003 um 23:28
Also ich kann mich da nur anschließen. Die zeitreise ist nicht ortsabhängig daraus folgt das wenn ich die zeitreise mache ich auch am gleichen ort wieder rauskommen würde. Das eigentliche problem das ich bereits erwähnte hatte ist "wo" wir überhaupt austreten. Damit mein ich nicht den ort sondern das universum. Wie auch palladium bereits erwähnte gebe es laut unschärfe ja die möglichkeit das wir bei einer zeitreise in einem paralleluniversum uns befinden würden könnten. Aber wie könnte man zu seinem eigenen universum zurück kommen. Ich hatte bereits mal das beispiel: wenn ich in der vergangenheit was ändere ergibt sich eine neue "haupt"zeitlinie. Die alte wo man selbst herkommt existiert immer noch sie wäre nur "verschoben". Die frage ist nun wie komme ich in meine eigene ursprüngliche zeitlinie zurück. Denn ich lönnte mich jetzt nur auf der neuen zeitlinie wieder vorwärts bewegen oder ich würde wieder in ein neues paralleluniversum kommen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
scottie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

12.09.2003 um 23:30
Also, wer eine Zeitreise macht, kommt am gleichen Ort wieder raus! Da sind wir uns ja scheinbar schonmal einig! Die Frage ist nur, welcher Ort das ist! Die einen sagen, wir bleiben an einem festen Ort, kommen also irgendwo wieder raus, nur nicht in unserm Garten, wenn wir die Zeitreise da angefangen haben! Die anderen sagen, wir bleiben an einem bestimmten Ort, beispielsweise unser Garten. Man bewegt sich also mit der Erde mit! Das seh ich auch so!
Die Sache mit den paralleluniversen seh ich aber anders. Nach der Qauntentheorie ist ja die gesamte Geschichte und die gesamte Zukunft unseres Kosmos schon geschrieben! Und zwar seit dem Urknall! Also scheint es ja nicht möglich, etwas in der Vergangenheit zu verändern, um unsere Gegenwart zu beeinflussen! Also scheint es ja zu stimmen, das dann ein neues Paralleluniversum erzeugt wird! Doch da gibts so eine Theorie, das die ganzen paralleluniversum durch eine Quantenschwingung getrennt sind! Also in unserem Universum schwingen die Quanten alle mit der exakt gleichen Frequenz! Und in anderen Paralleluniversen schwingen sie halt mit einer anderen Fequenz! Und in diesen Paralleluniversen können wir nicht existieren, da diese anders Schwingen! Wenn wir also in der Vergangeheit etwas verändern, dann sollte man theoretisch aufhören, zu existieren, wenn das mal weiter denkt! Also, wohl doch nichts mit den anderen Zeitlinien!
Was haltet ihr davon?

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden

Das Zeitreisen

13.09.2003 um 11:20
ich glaube, dass die geschichte des universums nicht vorgschrieben ist. ohne willkürliches handeln wäre das so, aber da lebewesen nummal wllkürliches handeln beherrschen ist es nicht möglich, dass mit ein zu beziehen.
klar, gäbe es nur einzelne teilchen im universum seit dem urknall, könnte man alles berechenn, mit flugbahnen und so.
aber eine einzelne willkürliche handlung kann dann diese hochrechnung wieder umstürzen.

das ist einfach so.

was die sache mit den paralleluniversen angeht, da haben sky und ich mal vor einiger zeit mal die folgende these aufgestellt.
es ist bekannt, das die zeit, sozusagen, *quantisiert* ist. die zeit fließt nbicht kontinuierlich, sie *stolpert* mit gewissen intervallen durch den raum. ein solches intervall bezeichnet man als planck- zeit. 1^ - 33 sek. oder so.

mal angenommen, die zeit fließt tatsächlich so, dann kann man sagen, dass jedes planck- intervall eine eigene dimensaion hat. jedesmal, wenn ein planck- intervall abgelaufen ist, entsteht eine neu zeitdiemnsion, oder wenn man es so nenen will; ein neues paralleluniversum.

seit dem urknall hätten wir dann eien unmenge von parralleluniversen, alle unabhängig voneinander. die geschehnisse in diese universen sind, zumindest im punkt ihrer entstehung, gleich mit dem jetztigen.
ob handlungen dort anders ablaufen, vermag ich nicht zu sagen, aber es wäre eine möglichkeit, die ganzen paradoxone, die mit zeitreisen verbunden sind, zu umgehen.

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
scottie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

13.09.2003 um 16:26
Naja, aber wenn du mal überlegst, das ja selbst willkürliches Handeln abhängig Teilchenbewegung ist, dann scheint es doch nur logisch zu sein, dass alles schon vorgeschrieben ist! Mal angenommen, nur mal einfach so, dass das so ist, das alles schon feststeht, und man reist in die Vergangenheit und verändert da was? Was passiert dann? Entweder, es geht gar nicht, weil ja schon alles fest geschrieben steht, oder man schafft tatsächlich ein neues Paralleluniversum, in dem man allerdings nicht existieren kann, weil ja die Quanten dort mit einer anderen Frequenz schwingen, als die in unserem Universum! Oder vielleicht ganz anders! Víelleicht kann man auch wirklich dort exisitieren, was ich allerdings nicht glaube, weil sich deine Quanteschwingung an die neue Frequenz im Paralleluniversum anpasst! Aber wie kannst du dann wieder zurück in dein Universum?
Boah, da raucht einem echt der Kopf wenn man sich mal darüber ein paar Gedanken macht! In diesem Sinne...

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden
marc-mason
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

13.09.2003 um 22:27
:) Zeitreisen gibt es vielleicht ,denn wenn das irgendwann mal erfunden wird dann kann man ja in jeder Zeit die Epoche der Zeitreise leben.Wir haben sie noch nicht aber vielleicht ein anderer aus einer anderen Zeit

Ich hoffe das war interessant Grüße Marc


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Zeitreisen

19.09.2003 um 19:54
@scottie
wie du zum schluß deines letzten beitrages schon sagtest gehne wir doch mal freundlicher weise (für mich) davon aus das sich unsere quantenfrequenz anpassen tut. dann entsteht nämlich wie ich bereits sagte das problem das die rückehr zum eigenen universum schwierig wäre und ein großes problem wäre.

an das vorgeschriebene universum glaub ich nicht weil man das willkürliche handeln nicht als zu berechnenede teilchenbewegung betrachten kann denn wenn es für eine entscheidung unterschiedliche lösungsmöglichkeiten gibt dann entstet ja für jede lösung ein entsprechenes paralleluniversum. Das bedeutet das in einem , ich nenn es mal Multiversum alle parallelwelten enthalten sind und das spricht gegen die vorgeschriebene "story" da es aufgrund der unterschiedlichen entscheidungsmöglichkeiten auch unterschiedliche geschichtliche abläufe gibt.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige

Das Zeitreisen

25.09.2003 um 03:13
Ok wenn das jetzt mal angenommen alles klappen wuerde, also heisst man koente ohne Probleme durch die Zeit reisen und auch wieder zurueck kommen. Was wurde aber passieren wenn man mit Freunden in die vergangenheit reist und man aus irgendeinen grund stirbt(durch erschiessen oder erhaengen...) was wuerde dann passieren wenn die Freunde wieder in ihre Zeit zurueck kehren. Wuerde man dann wieder leben, weil die Freunde durch die Zeitreise in ihrer Zeit ja irgendwann an sein Geburtsjahr wieder vorbei kommen oder wuerde man auch in der richtigen Zeit tot sein?


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden