Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Problem der Wiedergeburt

121 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wiedergeburt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Problem der Wiedergeburt

10.01.2004 um 18:42
@tao

das würde auch erklären weshalb Menschen sich so oft in anderen täuschen,
da sie bloss auf ihre Hülle schauen.
Man muss heute vielen Menschen ständig seine gesamte Psyche auf den
Tisch legen um überhaupt akzeptiert oder angehört zu werden.

Sehr oft erkenne ich dass manche Menschen sich selber nicht bewusst sind,
also Fragen stellen welche einem gesunden Menschenverstand über sich
selbst schon bewusst sein sollte ab dem Zeitpunkt wo er die Augen und
Ohren öffnet!
So entstehen entweder immer dieselben Dialoge oder man empfindet es
selbst als Zeitverschwendung, wobei letzteres wohl "gesünder" für die Seele
sein mag!

...leben heisst lieben!


melden

Problem der Wiedergeburt

10.01.2004 um 21:24
@hallo an Alle

Mit Begraben eines Maiskorns wächst ein richtiger Mais von der Erde haraus, warum sollte ich nicht an Wiedergeburt der Menschen glauben?

Warum sollte ich an Tod eines Menschens weinen, wenn ich sicher bin, er ist tausand mal besser als ein Maiskorn und bald inkarniert sich wieder ?

Wer so naiv argumentiert, dass man an was in Bücher steht, nicht glauben sollte, sollte auch nicht an der Mathematik glauben, weil es auch in den Bücher steht!

Wer einen Beweis für die Reinkarnation eines Mensches bräuchte, bitte lese das Buch " Unterwegs in nächste Dimension" oder sehe den Dokumentarfilm mit selben Namen von Clemens Kuby, ein dutsche Regissur und Autor!

Obwohl ich es mir sicher bin, wer blind geboren würde, könnte die Farbe eines Roses nicht vorstellen!


melden

Problem der Wiedergeburt

10.01.2004 um 23:55
@*ISIS*
»Und verstehen tue ich dich schon, aber akzeptieren? - Nein. «br>
Hast du deine Posts einmal gelesen? Siehst du den Wiederspruch?

Du sagst, jede Seele gehört einen jemand, also dir. Nun sagst du aber auch, das JEDER Mensch wiedergeboren wird. Aber wenn JEDER Mensch auf diesem Planeten wiedergeboren wird, dann MUSS ein Mensch NUR eine Wiedergeburt sein! Verstehst du den nicht? Wenn jeder Mensch wiedergeboren wird, dann ist die Wiedergeburt auf der Erde, NICHT du!

Du willst es nicht akzeptieren weil du Angst vo dem Tode hast. Gib es zu, du willst nicht vergänglich sein. Ich meine mit Tod nicht, das du hier im Leben stirbst, sondern das DU stirbst. Das du ganz einfach dorthin wanderst, aus was du gekommen bist. Aus dem nichts. Dein Leben ist Zufall, dein Dasein ist Zufall, jeder Mensch ist Zufall.

Auch ich will nicht vergänglich sein, ich will ebenfalls nicht einafch so im nichts verschwinden, doch nur weil mein Willen einen Richtungswechsel durchsetzen will, muss die Hülle des Körpers nicht umdrehen. Sie könnte nichtmal.

»Ich habe absolut keine Angst um mein Leben, dazu besteht kein Grund - so einfach ist
das und zwar auch grade deshalb, weil ich mir dessen bewußt bin, daß das hier nur eine
Etappe ist, eine Chance, aber nicht das Ende - das hängt immer von einem selbst ab. «br>
Schonmal bedacht, das du eigentlich nur die Angst verdrängst mit diesem Glauben? Tief in dir sitzt die Angst vor dem Tode, die sitzt in jedem Menschen, egal ob die sie nun akzeptierst oder nicht, aber du siehst, sie beeinflusst dich. Würden wir keine Angst vor dem Tode haben, wäre uns "Angst" kein Begriff. Dieses Gefühl würde es nicht geben. Verstehst du? Angst ist nur deshalb vorhanden, weil der Mensch sein LEBEN SCHÜTZEN will. Warum? Weil der Mensch nur einmal lebt.

»Vielleicht solltest Du Dich endlich mal fragen, WER hier die Probleme hat mit der
Wahrheit,
denk einfach mal unvoreingenommen nach, über das was ich Dir geschrieben habe,
anstatt immer gleich dein eigenes Bild davorzustellen - so kriegst Du nie eine freie
Sicht. «br>
Ich habe Probleme, weil ich nicht an die Erbarmung des Todes klamere? Weil ich mein leben so lebe, so wie es vorbestimmt ist? Einzigartig?

Ich bezweifle, das du verstehst, was ich ausdrücken will. Oder du bist einfach nur Engstörnig.

»Hör einfach mal in Dich hinein. «br>
Wie denkst du, kam ich zu dieser Meinung?


»Empfindest Du Dich wirklich als so vergänglich, ist da nicht ein Widerwille, das zu
glauben? «br>
Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich sehe ihn als eine Befreiung des Leid und Schmerzes an. Oder besser gesagt, Befreiung der Welt.

Mein Wiederwille ist nicht da, warum auch? Ich würde ihn nichtmal wollen, den ich empfinde es als erbärmlich und heuchlerisch wenn man auf das erbamen des Todes hofft. Es längt von wahren Leben ab. Selbstmord wird plötzlich nichtmehr als eine Entscheidung gegen etwas einzigartiges gesehen, sondern jemand denkt, der Tod erbamt sich. Dieses Beispiel reicht mir, als das ich nicht vom Leben lassen kann.

Ich würde gerne befreit werden, doch ich habe den wahren Wert dieses angeblichen Gefängnisses erkannt, und nun will ich jede Sekunde hier verbringen, die mir bleibt. Egal wie hart es wird, ich blieb standhaft und gab nie auf. Das Leben ist zu wertvoll, als das man es als Übergangsphase abstempelt!


@jeller
Interessanter Beitrag.
Er ist etwas schwierig lesbar geschrieben, doch eine gewisse Botschaft kommt herüber.

Der unwürdige Teil, wie du meinst, ist etwas, was beispielsweise Angst umfast. Angst wurde uns vom Tiere vererbt und ist da, um uns vor Gefahr zu warnen. Du siehst allein an diesem Beispiel, das diese angebliche Unwürdigkeit eher nützlich ist. Es ist nicht unwürdig, sondern eher etwas, was zum Leben dazu gehört. DU bist eben nur ein Tier, obwohl du dich Mensch nennst, das mussjeder akzeptieren, denn wer es nicht tut, der verleugnet sich selbst.

Der Mensch wurde zum Herrscher der Welt, das ließ ihn verfaulen. Faulig hängt er am Baum, weil der Baum zu viel Macht erhielt. Nun ist seine röße so imens, das der Baum sich selbst vernichtet. Er kann sich nichmehr ernähren, da für einen sollchen Baum dies unmassen an Nahrung gebraucht werden. Die kleinen Bäumchen, die bekommen genug und sie werden wachsen, groß und mächtig werden sie. Sie werden sehen, wie der mächtigste Baum unter ihnen zum Schwächling wird, wie er schwach und müde seine Blätter hängen lässt und seine letzten Atemzüge qualvoll durch den Walde ziehen. Und wenn der Baum verstummt, dann kommt der nächste Baum, der die Macht übernehmen wird.

Wenn du dir deinen eigenen Leibe schaffen würdest, wärst du Schöpfer deinerselbst. Du wärst nun eine Art Gott, den du schufst Leben. Du schufst dich. Aber dieser Satz ist nicht hier, um ihn wörtlich zu nehmen. ich stimme dir zu, nur der ist des Leibes würdig, der den Leib zu schaffen vermag.


@habib
Wie meinst du deinen Beitrag?
Zur einen Seite wiedersprichst du einer Wiedergeburt, zur anderen Seite sagst du ihr zu. Was nun?

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 08:21
@ dragon mike

ich kann deiner logik bezüglich deiner auseinandersetzung mit @isis nicht folgen..
sie hat doch klipp und klar gesagt,daß ein und die selbe person wiederinkarniert.
warum soll er also "nur " eine wiedergeburt sein ?
das "nur" wie du es nennst bezieht sich doch nur auf die hülle mit der du dich als
persönlichkeit zu identifizieren scheinst.
dann sie dir mal eine sterbliche hülle an aus der der geist entwichen ist und frag dich
selbst ob du das bist....

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 11:53
@dragonmike
Also, ich will hier nicht als Arschkriecher von tao und isis rüberkommen, ich schreibe nur meine Meinung, das vorweg gesagt :).
Also: Ich begreife dein Problem nicht.
Eigentlich ist es doch ganz einfach, was die beiden meinen: DU, das ist dein Geist bzw. deine Seele, steckt in einem Körper drin, der nur dadurch zu dir wird, dass er sozusagen "bewohnt" wird.
Nun ist der Körper sicher ein bisschen mehr als das gewöhnliche Tetra Pak ;). Daher bist du ja auch in keinem Leben exakt so wie im Vorleben. Aber die Essenz von allem, das Eigentliche, was du bist, ist nicht dein Körper. Warum weigerst du dich, eine Zwei- oder Dreigeteiltheit zu akzeptieren? Eine Symbiose muss doch nicht gleich etwas Aggressives sein. Was für ein Problem hast du damit, deinen Körper als Hülle anzusehen? Du weißt doch, dass du du bist, nicht irgendjemand anderes. Dieser Körper gehört zu dir, er könnte zu niemandem anderes gehören. Dennoch ist er auch nur wie ein Haus, in das du einziehst und das du nach deinen eigenen Vorstellungen formst.

So weit die Erklärung zu isis. Niemand sagt, dass du es glauben musst, aber glaub mir, die Reinkarnationstheorie gibt es schon so lange, die ist durchaus durchdacht....;)


Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 16:12
@hallo an Alle

Reinkarnation der Seele ja, aber Wiedergeburt nein!

Wiedergeburt heisst, dass Mr.Bien mit allem und Alles, was er in diesem Leben gehabt hat,( Körper und Wachstumzylkus) noch einmal in einem neuem Leben von vorne anfagen könnte! So was gibt es nicht!!!

Reinlkarnation gibt es, weil die Seele entsprechend ihre Ziele und Aufgaben noch ein mal auf die Erde ein neuen Körper nehmen will.

Die Seelenrole bleibt unverändert und zwar in gesamte Zylkuse, aber die Andere Merkmale verändern sich mit neuem Ziel, aber die Karmische Sachen bleiben erhalten.

Das heisst: Die Seele, die Role Künstler hatte und in einem Männlichen Körper lebte und eine Frau vergewaltigt hatte, inkarniert dieses mal wieder als Künstler aber als Frau und da er selbe alles lernen/verstehen möchte, wird von einen Mann vergewaltigt.(Karma)

Die Absicht unser Geburt ist "Kenntnis" und "Liebe".

Über Seelen Role:

Es gibt 7 verschiedene Archetyp der Seele oder so zu sagen Grundmuster der Seelen.

1-Heiler
2-Künstler
3-Kriger
4-Gelehrter
5-Weise
6-Prister
7-König

P.S Ein Gutes Buch " Archetyp der Seele" von Varda Hasselmann/Frank Schmolke


melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 18:44
Fest steht für mich dass ich die Reinkarnation nicht in Büchern nachlesen
muss um zu wissen dass ich Dinge tue die mir eigentlich nicht im Sinn waren,
und doch weiss ich dass es das richtige ist.
Spricht einem in solchen Momenten nicht die Seele zu?!

Ich für meinen Teil war mir schon immer bewusst dass ich in der Lage bin
alles zu tun, mal versuchte ich es und hatte auch Erfolg und Spass dabei,
doch es kam mir immer so vor als ob ich es schon kannte. Danach
beschränkte ich mich darauf mir bloss vorzustellen mich irgend einem Hobby
oder Beschäftigung zu widmen. Und ich hatte das selbe Gefühl wie als wenn
ich es physisch tun würde. So ging ich vieles durch, und sparte Zeit dabei.
Der Vorteil dabei ist, man erfährt auch so die eventuellen Schattenseiten
diverser Aktivitäten, ohne sie jedoch jemals getan zu haben.
Nun frage ich mich wie ein Mensch die volle Erkenntnis einer Erfahrung
erfahren kann bloss indem er sie sich vorgestellt hat. Hat das etwas mit der
Seele zu tun?

Oder ist es einfach so dass man einen Gedanken welchem man üblicherweise
ausweicht auch bis zum Ende denkt?!
Denn es ist nun mal so dass man wenn man einen Gedanken zu Ende denkt
wieder zum Ursprung zurück kommt, immer!


...leben heisst lieben!


melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 20:21
@dragonmike
Du hast rein gar nichts verstanden,
es wohl auch nicht verstehen wollen.

@honkibärle
Du bist sicher keine "Arschkriecherin",
Du zeigst einiges Profil,
was mir am Anfang ein wenig bei Dir gefehlt hat - also sorry, für manchen Post :)

Welches Problem DragonMike mit meinen Erklärungen hat, weiß ich nicht, aber
vielleicht versteht er´s aus (d)einer zweiten Sicht besser.



Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 20:31
@isis
Entschuldigung angenommen :).
Ich war ja auch nicht immer nett zu dir....*verlegen grins*

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 22:59
@*ISIS*
>>>Du hast rein gar nichts verstanden,
es wohl auch nicht verstehen wollen. <<<

Könntest du wenigstens etwas produktiver sein, ohne da ich dich dazu lange anbetteln muss? Deine desinteressierte Abstemplung kommt mir wie eine Flucht vor meinem Post vor. Es ist stupide einfach "Nein" zu sagen, ohhne Begründung. Glaubst du, ich schreibe die ganze Zeit zum Spaß hier herein, obwohl du zu sturr bist, alleine darüber nachzudenken?! Ich nehme Stellung zu jeden deiner einzelnen Posts, doch du?

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Problem der Wiedergeburt

11.01.2004 um 23:24
@tao
>>>ich kann deiner logik bezüglich deiner auseinandersetzung mit @isis nicht folgen..
sie hat doch klipp und klar gesagt,daß ein und die selbe person wiederinkarniert. <<<

Ja schon, nur damit ist dieser EINE Mensch nun wieder auf der Erde. Was sagt uns das? Dieser Mensch ist damit die Wiedergeburt. Das wiederum sagt aus, das dieser Mensch der frühzeitge Mensch ist. Aber dadurch das dieser Mensch nun der frühzeitige ist, kann er keine neue Person sein. Nun verstanden?

>>>das "nur" wie du es nennst bezieht sich doch nur auf die hülle mit der du dich als
persönlichkeit zu identifizieren scheinst. <<<

Der Körper ist mehr, als ein von honki besagter Tetra Pack!


@Honki
>>>Also, ich will hier nicht als Arschkriecher von tao und isis rüberkommen, ich schreibe nur meine Meinung, das vorweg gesagt <<<

Wie kommst du darauf, das ich oder jemand anderes dies behaupten würde?

>>>Also: Ich begreife dein Problem nicht. <<<

Ich habe es unzählige Male geschildert. Wer es nicht begreifen will, dem kann ich auch nicht helfen. Auch mir wird es einmal zu dumm, ewig jedem etwas vorzukauen.

>>>Eigentlich ist es doch ganz einfach, was die beiden meinen: DU, das ist dein Geist bzw. deine Seele, steckt in einem Körper drin, der nur dadurch zu dir wird, dass er sozusagen "bewohnt" wird. <<<

Wir sind keine Schnecken, die ein Häus-chen brauchen!
Mag sein das eine Seele in uns ist, vielleicht stirbt sie nicht am Todestag, doch es ist lächerlich das sich diese Seele wieder einen Menschliche Hülle sucht und erneut zu Erde kommt. Wie würdest du dir erklären, das niemand Kenntniss von einem früheren Leben hat, jedoch behauptet, er wäre er?

Wenn die Seele das ausschlaggebende ist, dann brauchen wir einen Körper, gut.

1+1 ergibt 2.
Nun steht die 2 im Raume.
2 = Mensch (du)
beim Tod, rechnen wir dann 2-1 da der Körper wegfällt.
1 = Seele (du)
Nun rechnen wir wieder 1+1
2= Mensch (du?)
Nur dese 2 ist nun ein angeblich eigenständiger Mensch. Er ist er. Wie kannst du er sein?

Verstehst du das Prinzip? Die neue 2 behauptet nun von sich, es wäre ein neuer Mensch doch eigentlich ist er eine früher Zwei, einer alten Rechnung.

>>>Warum weigerst du dich, eine Zwei- oder Dreigeteiltheit zu akzeptieren? <<<

Ich lebe EINMAL, keine zwei, keine drei, KEINE sonstigen Anzahlen zur Erhöhung! Wenn ich im Glauben bin, es gäbe eine zwei, dann ist dieses Leben nichtsmehr wert. Warum? Na weil es zig Millionen Leben nun danach geben soll. Was ist dann das Leben noch wert?

>>>Was für ein Problem hast du damit, deinen Körper als Hülle anzusehen? <<<

Die Seele und der Körper sind eins, auch das Leben ist nicht mehrstellig. Wenn mein Körper hier stirbt, dann wird meine Seele zu einem neuen Leben. Dies Leben gehört nicht zu mir, es ist dies eines anderen. Ich bin gestorben, so wie es dem Menschen Schicksal ist. Meine Seele ist nun nichtmehr die meine, sondern wird wie eine CD gelöscht, als das sie nun weder neu ist. Das alte auf der CD wird nie mehr zurück kehren, dafür löschte man sie. Man brauchte Platz für neues.

Dies sage ich jedoch nur, um euch endlich milde zu stimmen. Ihr seht, beides ist nicht sonderlich verschieden, jedoch hat es einen grafierenden Unterschied in sich.

Mir ist ehrlich gesagt egal, was nach meinem körperlichen Tode geschieht, ich hörte jedoch noch nie von einem Menschen den ich kenne, das er schon einmal lebte. Jeder ist einzigartig und wird es auch immer sein!

Achja, um auch gleich das "Andere können sich jedoch an eine früheres Leben erinnern, wie konterst du das?" gemotze zu unterbinden:

Nicht immer wird eine CD sauber gelöscht, sondern es können auch einmal Daten darauf vorhanden bleiben, die man nichtmehr braucht. Diese Ding sind noch Bruchstücke des früheren Lebens. Jedoch ist dieses Leben nicht das Leben des jetzigen Menschen, sondern seines Vorgängers.

>>>Niemand sagt, dass du es glauben musst, aber glaub mir, die Reinkarnationstheorie gibt es schon so lange, die ist durchaus durchdacht....<<<

Seid dem der Mensch Angst vor dem Tod hat, gibt es diese Theorie. Sie ist jedoch nur Feige.


@all
Denkt mal nach! Wenn jeder wiedergeboren wird, was ist der Tod dann noch schlimmes? Der Tod ist doch angeblich unwiederruflich, doch jedes Wesen wird doch nun wiedergeboren. Was ist also am Tod so schlimm? Warum verurteilen wir noch Mörder? sein zerstückeltes Opfer lebt doch bald wieder, was haben wir den?

Lasst euch die Botschaft die ich euch mitteilen will durch den Kopf gehen.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 11:02
@dragon

Ich denke mal besonders die Tat an sich wird bei einem Mord verurteilt.
Wer den Tod als etwas negatives betrachtet hat sie sowieso nicht
mehr alle...... :)

...leben heisst lieben!


melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 11:25
@ habib

>>>Reinkarnation der Seele ja, aber Wiedergeburt nein! <<<

...das ist der dümmste spruch den ich je gehört habe !!!

dein problem ist ,daß du einfach worte benutzt deren bedeutung du nicht kennst.
...aber darüber hatten wir ja schon mal eine diskussion...
wenn du dich weiterhin zum trottel machen willst , bitteschön .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 11:35
@ dragon mike

vermutlich liegt es daran,daß du deine fragen präzisier formulieren solltest.
denn auf meine , isis' und honkibärles begriffstutzigkeit wirst du dich dabei sicherlich nicht herausreden können .

was also will dir nicht einleuchten ?
und bist du wirklich an dem thema interessiert ?


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 14:54
Wer auf die Straße großgeworden ist, lernt früher oder später anständig zu reden und schreiben, manchmal auch nicht!

Aber kennt ein blindgebore nie, was rosa Farbe ist.


melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 14:58
Wer auf die Straße großgeworden ist, lernt früher oder später anständig zu reden und schreiben, manchmal auch nicht!

Aber kennt ein blindgebore nie, was rosa Farbe ist.


melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 15:15
@dragonmike

>>Seid dem der Mensch Angst vor dem Tod hat, gibt es diese Theorie. Sie ist jedoch nur Feige.

Da muss ich dir widersprechen. Nicht an Reinkarnation zu glauben, ist feige. Denn wenn du sowieso nur ein Leben auf der Erde verbringst und es völlig egal ist, was du tust, wirst du nie für das, was du tust, zur Rechenschaft gezogen. Vielleicht wirst du ins Gefängnis gesperrt, doch du weißt doch selbst, dass genügend Mörder nach "Bewährung" wieder rauskommen und noch mehr gar nicht gefasst werden. Wenn die davon überzeugt sind, dass nach dem Tod eh nichts mehr kommt, ist das feige!
Egal, ob es stimmt oder nicht, doch wenn du von Reinkarnation überzeugt bist, lebst du bewusster und es hilft dir, dein Leben so anzunehmen, wie es ist.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 21:13
@rebornspecies
>>>Wer den Tod als etwas negatives betrachtet hat sie sowieso nicht
mehr alle...... <<<

Die Auslöschung eines Lebens ist also nichts besondere? Vielleicht sogar ein Kavalliersdelikt, was? Also wäre es völlig egal, wenn einer zu dir kommt und aus deinem Gehirn moderne Kunst fabriziert, weil du drei Falten im Gesicht zu viel hattest, oder? Du wirst ja wiedergeboren, also? Ist doch egal wenn dich einer über den Jordan bläst, oder?


@taothustra1
>>>vermutlich liegt es daran,daß du deine fragen präzisier formulieren solltest.<<<

Ich stellte nie eine Frage, wieso sollte ich eine formulieren?
Wie soll ich eine Frage stellen, wenn ich sie schon beantwortet hatte, nur ihr habt die Antwort einfach überlesen, oder was auch immer. Schau mal in frühere Posts, ich weiß, du wirst das finden, was du von mir jetzt hören willst :)

>>>denn auf meine , isis' und honkibärles begriffstutzigkeit wirst du dich dabei sicherlich nicht herausreden können . <<<

Herausreden? Ich beschuldige euch, das ihr meinen Posts nichtmal Beachtung schenkt. Ich sage, ihr bleibt sturr auf eurer Meinung hocken, nur das bringt uns nicht weiter. Ich werde mich von euch nicht bekehren lassen und ihr nicht von mir, doch trotzdem können wir ein Gespräch darüber führen.

>>>was also will dir nicht einleuchten ? <<<

Sollte ich diese Frage nicht euch stellen?
Mir leuchtet eure Version sehr gut ein, dafür habt ihr gesorgt, doch so wie es aussieht, interessiert euch die meine nicht... (lies bei "hier" weiter)

>>>und bist du wirklich an dem thema interessiert ? <<<

(hier) ...damit könnte diese Frage wieder zu euch abgeleitet werden. Mich interessiert das Thema hier sehr sogar, sonst würde ich bereits schon vor langem das Posten aufgegeben haben. Aber ihr? Ihr versucht mir nur etwas einzuhämmen, das mit allen Mitteln. Sowas wird uns nicht weiterbringen, denn wir bewegen uns nur rückwerts.


@honkibärle
>>>Da muss ich dir widersprechen. <<<

Du wiedersprichst der Angst des Todes? Ist dir klar, was du da sagst?

>>>Nicht an Reinkarnation zu glauben, ist feige<<<

Es ist feige zu glauben, man lebe ewig und nie würde einem der Tod einholen, nur weil man menschlich ist. Verstanden?

>>> Denn wenn du sowieso nur ein Leben auf der Erde verbringst und es völlig egal ist, was du tust, wirst du nie für das, was du tust, zur Rechenschaft gezogen. <<<

Es ist egal, doch die Rechenschaft meldet sich bereits im Leben. Man braucht nicht bestraft zu werden, denn das Leben ist Bestrafung genug.

>>>Vielleicht wirst du ins Gefängnis gesperrt, doch du weißt doch selbst, dass genügend Mörder nach "Bewährung" wieder rauskommen und noch mehr gar nicht gefasst werden. <<<

Sowas kann man nicht vergleichen.

>>>Wenn die davon überzeugt sind, dass nach dem Tod eh nichts mehr kommt, ist das feige! <<<

Was ist daran feige? So ist das Leben nunmal. Die bösen kommen durch. (achte mal auf mein PS)

>>>Egal, ob es stimmt oder nicht, doch wenn du von Reinkarnation überzeugt bist, lebst du bewusster und es hilft dir, dein Leben so anzunehmen, wie es ist.<<<

Es bringt dich nur näher an den Selbstmord, mehr ist es nicht.

Adios.

PS: In dieser Welt, können die Bösen siegen und das Gute bezwingen.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 21:34
@dragonmike

>>Es bringt dich nur näher an den Selbstmord, mehr ist es nicht

Darum geht es doch nicht in der Reinkarnationstheorie!
Gerade die Reinkarnationstheorie bewahrt einen vor Selbstmord, denn wer den Tod als Ende sieht, sieht ihn vielleicht auch als Erlösung und denkt, er kann "einfach so" sich umbringen. Ich glaube ja nicht, dass du durch deinen Tod automatisch in ein besseres Leben kommst...also genieße ich lieber, was ich habe, statt mich mit Selbstmordgedanken zu quälen in der Hoffnung, es möge mir im nächsten Leben besser ergehen!

>>Es ist feige zu glauben, man lebe ewig und nie würde einen der Tod einholen, nur weil man menschlich ist. Verstanden?

Der Tod holt einen doch sowieso ein. Am Ende jeden Lebens, so oder so. Die Person, die du in dem Leben bist, stirbt. Es ist nicht weniger feige zu sagen, dass nach dem Tod nichts kommt als zu sagen, dass man reinkarniert.
Denn der Mensch (pass auf, das hier ist KEIN Widerspruch!) stirbt, die Persönlichkeit, die er in diesem Leben ist. Die Persönlichkeit ist ja nicht nur das Ich, sondern auch eine Konstellation aus gesellschaftlichem Umfeld, Beruf, sozialen Kontakten, Familie etc. Natürlich kann niemand in das Leben zurückkehren, das er gerade beendet hat. Das ist uns wohl allen klar.

>>Verstanden?

Na?? Du denn??

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Problem der Wiedergeburt

12.01.2004 um 22:07
Ich glaube das das wo wir jetzt sind do ne art Welt von Gott ist in der die guten und die Bösen nach dem Tod getrennt werden um im Paradies oder in die Hölle zu kommen! Die Wiedergeburt ist vielleicht die 2. Chance für die Menschen um ihren Fehler wieder gutzumachen oder einfach etwas zuende bringen! Das hat mir mal ein Buddhistischer Lehrer gesagt und ich glaube irgendwie das er Recht hat !!

Grüsse Laser


melden