Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Problem der Wiedergeburt

121 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wiedergeburt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Problem der Wiedergeburt

18.09.2005 um 04:15
Der Drang der Wissenschaft ist heute alles zu ergünden.
Was sie aber nicht egründen können darf es in der Denkweise der Wissenschaftler nicht geben!
Argo ist es Unsinn!

Meine These ist das es dinge gibt die wir heute mit unserer Denkweise noch garnicht begreifen können.
Die Wissenschaft meint immer sie weiss alles!
Scheitert aber an der Einfachen Frage:Was passiert mit uns wenn wir Sterben?

Man macht es sich dann sehr einfach und behauptet das man ganz einfach aufhört zu exestieren.
Beweise dafür hat die Wissenschaft aber nicht.


melden

Problem der Wiedergeburt

19.09.2005 um 00:03
Was sie aber nicht egründen können darf es in der Denkweise der Wissenschaftler nicht geben!

Will nicht sagen, dass es richtig ist, aber im entferntesten und unter bestimmten Blickwinkel ist da was wahres dran.

Was passiert mit uns wenn wir Sterben?

Zumindest nicht das was viele Menschen sich gerne da runter vorstellen.

Um zu verstehen was wirklich nach dem Tode passiert, muss man wissen was das Bewusstsein wirklich ist.
Also, das Bewusstsein ist wie ein Betriebssystem eines PCs, naja eigentlich viel mehr. Das Bewusstsein ist wie eine Software, die ohne ein Trägermedium nicht existieren kann. Ist die Hardware beschädigt, ist dies die Software auch. Das heißt, wenn das Gehirn aufhört zu arbeiten, weil es beschädigt ist, so kann es das Bewusstsein nicht mehr in takt halten. Das Bewusstsein wird (unfreiwillig) abgeschaltet und wir verschwinden für immer. Das ist wie einen zurzeit aktiven Arbeitsspeicher demolieren, da bleibt der Inhalt auch nicht mehr bestehen.
Das Gehirn ist für die Erhaltung des Körpers zuständig, wenn es nicht mehr arbeiten kann, so zerfällt der Körper im Laufe der Zeit.
Was kann man daraus schließen?
Die Existenz des Geistes löst sich ins nichts auf und das Medium (=>Körper) wird in alle Himmelsrichtungen verstreut, im übertragendem Sinne natürlich.

Das Ganze lässt sich gut verdauen, wenn man bedenkt, dass der Mensch nicht die Krone der Schöpfung darstellt, sondern eine von der Natur aus Atomen zusammengesetzte Figur ist, welche mit einer einmalig komplexen Software (=>Bewusstsein) ausgestattet ist.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

19.09.2005 um 20:19
@Tyrannos

Also, das Bewusstsein ist wie ein Betriebssystem eines PCs, naja eigentlich viel mehr. Das Bewusstsein ist wie eine Software, die ohne ein Trägermedium nicht existieren kann. Ist die Hardware beschädigt, ist dies die Software auch.

Seh ich genauso...

Aber ich denke dass es darüber hinaus noch eine Seele gibt.

Ich würde sagen, es gibt einen Unterschied zwischen Geist und Seele. Den Geist setze ich hier mit dem Bewusstsein gleich, die Seele mit einer Art Energie des Menschen. Wie in jedem System die energie nicht einfach verschwinden kann und "nur" in andere Formen umgewandelt wird, so geht die Energie des menschlichen Körpers insg. auch nicht verloren sondern wandelt sich um.

Insofern denke ich, dass die Seele als Essenz des Menschen in gewisser Weise diese Energie repräsentiert und insofern letztendlich womöglich doch etwas gibt was nicht mit uns stirbt.

Wenn man diesen Gedanken fortsetzt muss man aber auch eingestehn, dass eine individuelle Seele so nicht denkbar ist. Die Energie ist im Endeffekt immer die gleiche (nicht betragsmässig gemeint) bzw. etwas konstantes und tritt nur immer wieder in verschiedenenartigen Formen auf.

Leben nach dem Tod , nein , man lebt ja nicht mehr im klassischen Sinne.

Würde bedeuten, man ist nach dem Tod kein Hinz oder Kunz mehr sondern nur noch Energie, Potenzial und durch die Wechselwirkung mit Materie gibt es dann wieder verschiedene Verwirklichungsformen.

Gruss B.


@all

seht das als These und nicht als meine endgültige Meinung an, schliesslich kann ich auch keinem sagen , was nach dem Tod passiert :).




Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit


melden

Problem der Wiedergeburt

19.09.2005 um 23:04
@Baltharzar
Wie in jedem System die energie nicht einfach verschwinden kann und "nur" in andere Formen umgewandelt wird, so geht die Energie des menschlichen Körpers insg. auch nicht verloren sondern wandelt sich um.

Das stimmt, Energie kann nicht verschwinden. Was du als Seele definierst, erledigt meiner Ansicht nach dies der Körper selbst. Die Bestandteile des Körpers werden von der Natur aufgenommen und in was auch immer wiederverwendet.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 01:53
@Tyranos:

Was passiert mit uns wenn wir Sterben?

Zumindest nicht das was viele Menschen sich gerne da runter vorstellen.

Um zu verstehen was wirklich nach dem Tode passiert, muss man wissen was das Bewusstsein wirklich ist.


Hahaha, darüber musste ich wirklich herzhaft lachen. Du gibst einerseits an, dass das, was sich viele Menschen darunter vorstellen nicht richtig ist, und tischst einen Schritt weiter dann Deine persönliche Vorstellung auf, die andererseits aber genausowenig Anspruch auf Richtigkeit hat, als die, denen Du ihre Richtigkeit abzusprechen meinst.

Für meine Gewissheit und Verständnis liegst Du mit Deiner Software/Hardware-Theorie enorm daneben. Ich habe da eine völlig andere Erfahrung (!) gemacht.
Und wieso glaubst Du, dass Bewusstsein einen physischen Träger bedarf. Das ist ebenso eine dieser (sehr technischen) Vorstellungen von Dir, nicht notwendigerweise richtig.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 03:14
@geraldo
...dass das, was sich viele Menschen darunter vorstellen nicht richtig ist...

Das war an die Vorstellungen mit ewiglebender Seele gerichtet, halt die bekannte Geschichte mit Aufsteigen in den Himmel und so.

...und tischst einen Schritt weiter dann Deine persönliche Vorstellung auf, die andererseits aber genausowenig Anspruch auf Richtigkeit hat, als die, denen Du ihre Richtigkeit abzusprechen meinst.

Erstens, ich sehe keinen Grund dafür, warum meine Vorstellung nicht richtig ist.

Zweitens, wenn es irgendetwas gibt was an "meiner" Vorstellung falsch sein sollte, so habe ich kein Problem damit über die Fehler aufgeklärt zu werden.

Für meine Gewissheit und Verständnis liegst Du mit Deiner Software/Hardware-Theorie enorm daneben. ...

Mhh, und warum sollte ich dir glauben?
Nach meinem Veständnis fängt das Zurechtschneiden der Dinge nach eigenem Wunsch hier an, wenn man anfängt seine eigene Existenz in den Mittelpunkt zu stellen und eine Seele für den Menschen beansprucht wird.
Du müsstest mir Gründe nennen, warum meine "technische" Vorstellung falsch sein soll, um mich zu überzeugen.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 11:29
@Tyranos:

Erstens, ich sehe keinen Grund dafür, warum meine Vorstellung nicht richtig ist.

Siehst Du.... andere sehen das mit ihren Vorstellungen genauso wie du.

Zweitens, wenn es irgendetwas gibt was an "meiner" Vorstellung falsch sein sollte, so habe ich kein Problem damit über die Fehler aufgeklärt zu werden.

Es ist keine Frage, ob daran etwas "falsch" ist. Sie ist so richtig für Dich, wie andere deren Vorstellungen richtig für sie sind.

Für meine Gewissheit und Verständnis liegst Du mit Deiner Software/Hardware-Theorie enorm daneben. ...
Mhh, und warum sollte ich dir glauben?


Es geht mir nicht darum, dass Du mir glaubst - worauf ich hinaus wollte, ist, dass es viele Vorstellungen gibt, von denen jede ebenso wahr ist wie Deine.

Nach meinem Veständnis fängt das Zurechtschneiden der Dinge nach eigenem Wunsch hier an, wenn man anfängt seine eigene Existenz in den Mittelpunkt zu stellen und eine Seele für den Menschen beansprucht wird.

...was nicht notwendigerweise falsch sein muss, sondern möglicherweise nur nicht mit Deinem Verständnis konform geht. Und ist Dein Verständnis nicht auch ein "Zurechtschneiden der Dinge" nach eigenem Wunsch, nur dass Du glaubst, Deine sei evtl. "logischer" oder "wissenschaftlicher" als die anderer und hätte deshalb einen höheren Anspruch auf Richtigkeit? Du meinst, da wäre ein Unterschied zwischen Deiner Vorstellung und der anderer in ihrer Entstehungsursache - ich meine, das ist gar kein Unterschied.

Du müsstest mir Gründe nennen, warum meine "technische" Vorstellung falsch sein soll, um mich zu überzeugen.

Sie sind aufgrund einer Nahtoderfahrung von mir in meinem Verständnis falsch, aber wie gesagt... es ging mir nicht darum, dich von irgendwas zu überzeugen.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 12:44
@Tyrannos

Was du als Seele definierst, erledigt meiner Ansicht nach dies der Körper selbst. Die Bestandteile des Körpers werden von der Natur aufgenommen und in was auch immer wiederverwendet.

Das die Bestandteile des Körpers nach dem Tod dem Verwesungsprozess unterliegen ist klar..

Genau da liegt aber auch das Grundproblem. Ich zweifle nicht an dass dies geschieht, im Gegenteil. Es ist ja mehr als offensichtlich, was mit einem totem Körper in freier Natur passiert. Aber.. meine Idee war die, dass es vorher einen Zustand gab, eben der menschliche Organismus, dessen Gesmtenergiehaushalt in etwa immer der gleiche ist. Erst wenn wir sterben wird diese Gesamtenergie sozusagen in verschiedene Energiearten bzw. -formen aufgesplittet und umgewandelt.

Meine Idee war nun, dass sich diese Energie wiederrum in einem neuen Körper sammelt und zusammen mit der Materie, also den Organen, dem Hirn und so weiter dazu führt , dass ein neues Bewusstsein (und somit ein neues Leben) geschaffen wird.

Daher behaupte ich, dass es etwas unvergängliches gibt , dass sowohl uns Menschen wie auch die Tierwelt bis zu einem gewissen Grad (bzw. in unterschiedlicher Stärke) ausfüllt. Insofern wäre die Wiedergeburt etwas ganz alltägliches, nämlich ein Prozess bei dem neues Leben entsteht, dessen Antrieb, die Energie ist, welche schon in tausenden anderen Körpern als Teil deren Gesamtenergie vorhanden war.

Diese wandelt sich logischerweise beim Zersetzen um , wird aber schliesslich irgendwann wieder einem Körper zugeführt, beispielsweise durch die Nahrungsaufnahme einer Mutter, die diese Energie zum Teil ihrem Kind im Mutterleib zuführt.

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 13:05
Ich meine, der Körper sowie die Materie an sich ist Dein in diese materielle Dimension übersetztes Bewusstsein, oder um es anders auszudrücken: Dein Bewusstsein projiziert diese materielle Realität, die lediglich eine Aufmerksamkeit (von unzählig vielen) Deines Bewusstseins ist. In einer analogen Abstaktion würde ich es als einen "realen Traum" des Bewusstseins in ebendieser materiellen Dimension bezeichnen, in sich jeder einzelne selber sein Drehbuchautor, seine Darsteller, Regie und Leinwand zugleich ist.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 13:07
Korrektur: In einer analogen Abstaktion würde ich es als einen "realen Traum" des Bewusstseins in ebendieser materiellen Dimension bezeichnen, in der jeder einzelne selber sein Drehbuchautor, seine Darsteller, Regie und Leinwand zugleich, bzw. seine ganze Realität selber ist.


Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 21:28
Ich sehe das Ganze so, dass es gewisse Konstanten gibt die unsere Welt bilden. Diese Konstanten beschreiben das Verhalten der Materie. In diesem Sinne sind nicht die vier Naturkräfte gemeint. In jeder fortlaufenden Zeiteinheit ändert sich das Aussehen des Universum/unserer Welt und jede Änderung unterscheidet sich von der vorherigen. Jeder vom Universum angenommene Zustand ist einmalig. Die Konstanten sorgen dafür, dass der angenommene Zustand vom anderen abgeleitet wird. Das heißt die Konstanten bestimmen die Richtung unserer Materie. Sie bilden die Schienen für die Materie.
Deswegen denke ich, es gibt nur ein bestimmtes Energievolumen, welcher nicht ab- oder zunimmt, sondern sein aussehen nach den eben erwähnten Konstanten verändert.
Es wird nichts wiederverwertet im herkömmlichen Sinne, es wird nur in gewissem Grade verändert.
Durch den Einfluss der Konstanten auf Materie begründe ich zudem den Determinismus.
Die Geburt und Tod eines Menschen (oder sonstiges Lebewesens) stellt "nur" einen Teil des Inhaltes dieser ganzen Änderung dar. Die Vorstellung einer Seele für ein Lebewesen ist nach meiner Vorstellung irrelevant, da die Seele in ihrer Definition nicht der entscheidende Punkt für den Vorgang unserers Daseins darstellt. Die Funktionen einer Seele werden für die eigentliche Funktion des gesamten Daseins nach meinem Verständnis nicht benötigt. Die Bestätigung sehe ich zum Teil im physikalischen Widerspruch der Existenz einer Seele.

@geraldo
Und ist Dein Verständnis nicht auch ein "Zurechtschneiden der Dinge" nach eigenem Wunsch, nur dass Du glaubst, Deine sei evtl. "logischer" oder "wissenschaftlicher" als die anderer und hätte deshalb einen höheren Anspruch auf Richtigkeit?

Manchmal wünsche ich mir, dass ich mir meine Welt schön zurechtschneiden könnte.

Du meinst, da wäre ein Unterschied zwischen Deiner Vorstellung und der anderer in ihrer Entstehungsursache - ich meine, das ist gar kein Unterschied.

Die Entstehungsursache ist definitiv anders, sonst hätte mein Weltbild vollkommen anders ausgesehen als es jetzt der Fall ist.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 21:34
wie wäre es denn, wenn die pakistani mit denn indern ein krieg anfangen.
dann schiesst pakistan atomraketen rüber und indien ist zerstört und unzählige sind tot
ich komme mit diesem beispiel, weil in den verschieden religionen, die in indien am meisten vertreten sind, ein glaube an wiedergeburt vorhanden ist
sie können nur als hinduisten wiedergeboren werden(wegen dem kastensystem, oder als tiere) aber ich glaube, dass sie in indien wiedergeboren werden müssen


melden

Problem der Wiedergeburt

20.09.2005 um 21:52
Wenn da spassiert, dann sind entweder eh alle Seelen gar nicht mehr auf dieser Seinsebene oder sie müssen dann halt warten bis irgendwann in Milliarden von Jahren mal wieder neues Leben entsteht in das sie inkarnieren wird.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 11:12
hier gibts ja grauenhaft viele empiriker, und das in nem board welches sich
allMystery nennt.. nun ja, ich glaube an wiedergeburt. der mensch besitzt
definitiv eine seele, ansonsten wären ausflüge der selbigen nicht möglich.
logisch, oder? dass es so etwas gibt weiss ich zu 100%, ich habe es schon
mehrmals erlebt.

lasst euch nicht von diesem "bewusstseins-software-bullshit" einfangen.


ich glaube an wiedergeburt.


melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 12:25
@paganethos

hier gibts ja grauenhaft viele empiriker, und das in nem board welches sich
allMystery nennt.


Nun mach mal halblang.. Das Board nennt sich zwar allMystery aber die Kategorie, in die du deinen selbstgerecht anmutenden Text reingepostet hast nennt sich Grenzwissenschaften & Forschung. Wenn du auf rein esoterischer Herangehensweise (bestimmte Phänomene/Probleme) interessiert bist kannst du das auch unter Mystery & Kryptozoologie betreiben.

Soll nicht heissen, dass man in dieser Sparte hier keine esoterischen Sichtweisen vertreten kann oder darf, sondern nur , dass beides hier (Empirik und Esoterik) nebeneinandersteht und auch oft aufeinander prallt. Ich persönlich finde das nicht schlimm und sogar recht fruchtbar in manchen Fällen.

Abgesehen davon wäre es schön wenn du sowas hier:

lasst euch nicht von diesem "bewusstseins-software-bullshit" einfangen.

unterlassen würdest. Da sind dir manche Empiriker weit vorraus, denn die gehen auf Gegenargumente in einer sachlichen und respektvollen Art und Weise ein und setzen nicht unbedingt gleich ihr Weltbild als das Maß aller Dinge an, wie du das ja offensichtlich machst.

Nun zu deinen Aussagen:

dass es so etwas gibt weiss ich zu 100%, ich habe es schon
mehrmals erlebt.


Man kann hier natürlich auch persönliche Erfahrungen posten. Das Problem dabei ist jedoch , dass das hier niemand nachvollziehen kann, da dich niemand persönlich kennt. Ich will damit nicht behaupten, dass ich dir keinen Glauben schenke, sondern lediglich, dass man alles mögliche behaupten kann um seine Theorie oder vermeintliche Erkenntnis hier scheinbar zu untermauern. Wenn du mehr auf die Thesen, die hier gebracht wurden eingehst und deine Sicht der Dinge in diesem Kontext darlegst haben wir mehr davon.


Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit


melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 12:40
@Tyranos:

Aus meinem Verständnis unterliegt Deine Vorstellung der Illusion von Trennung, indem Du annimmst, diese Konstanten wären außerhalb und unabhängig von Dir. Ich meine, sie sind Deine Wahrnehmung.

Die Vorstellung einer Seele für ein Lebewesen ist nach meiner Vorstellung irrelevant, da die Seele in ihrer Definition nicht der entscheidende Punkt für den Vorgang unserers Daseins darstellt.

Nicht jeder teilt dieses Verständnis von Selbstverkennung und Selbstverachtung. Ich meine, die Seele (oder besser Bewusstsein) ist der zentrale Mittelpunkt und die Ursache des Daseins des Individuums. Bewusstsein ist kein Teilnehmer einer konstanten Dimension, sondern eine Dimension IST Bewusstsein des Individuums bzw. wird von seinem Bewusstsein erzeugt.

Die Funktionen einer Seele werden für die eigentliche Funktion des gesamten Daseins nach meinem Verständnis nicht benötigt. Die Bestätigung sehe ich zum Teil im physikalischen Widerspruch der Existenz einer Seele.

Richtig! Du siehst es so aufgrund Deines Verständnisses und Deiner gearteten Ausrichtung Deiner Wahrnehmung, zu der der sog. "physikalische Widerspruch der Existenz einer Seele" dazu gehört, was aus Deinem Glauben resultiert, Lebensumfeld sei unabhängig konstant vom Individuum existent - dementsprechend erfährst Du Deine Realität. Ich glaube, das Individuum erzeugt und projiziert es - dementsprechend erfahre ich meine Realität.

Ähm.... was meinst Du überhaupt mit "physikalische Widerspruch der Existenz einer Seele" ?????

Manchmal wünsche ich mir, dass ich mir meine Welt schön zurechtschneiden könnte.

Jedes Individuum tut in jedem Augenblick nichts anderes - egal, ob uns das nun bewusst ist oder nicht. Es kommt dabei nicht darauf an, ob wir das, was wir erzeugen, nun objektiv schön finden oder nicht - wir erzeugen das, wohin wir aufgrund unserer (bewussten oder unbewussten) Wahl unsere Wahrnehmung lenken. Dein "Software-/Hardware-Modell" ist (D)eine rationale Wahl (oder Zurechtschneiden), mit der Du Dir das Leben erklärst.

Die Entstehungsursache ist definitiv anders, sonst hätte mein Weltbild vollkommen anders ausgesehen als es jetzt der Fall ist.

Die Entstehungsgeschichte ist anders - nicht die Entstehungsursache. Diese gründet in Deinem subjektiven Verständnis Deiner Wahrnehmung, so, wie sie es bei jedem tut.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 17:52
@geraldo
Ähm.... was meinst Du überhaupt mit "physikalische Widerspruch der Existenz einer Seele" ?????

Ein Beispiel, es gibt so ein Gesetz, welches ungefähr so lautet: Je einfacher ein Objekt in seinem Aufbau strukturiert ist, desto weniger Funktionen stehen diesem zur Verfügung. Eine Seele besitzt nicht wirklich einen festen Körper. Paar Mikrogramm würde es vielleicht an Masse noch besitzen, aber der materielle Aufbau ist viel zu einfach, damit es alle wenn nicht sogar mehr Fähigkeiten besitzen soll als der Mensch selbst.
Dies ist für mich die wichtigste Begründung, warum es keine Seelen existieren können.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 18:49
@Tyranos:

Das halte ich für die unsinnigste Erklärung, die mir wahrhaftig jemals (!!!) begegnet ist und selbst naturwissenschaftlich keinerlei Resonanz findet. Siehst Du... das meinte ich zuvor damit: Du schneiderst Dir Dein Weltbild ebenfalls nach Deinem Wunsch zurecht - glaubst aber zugleich, andere würden dies im Gegensatz zu Dir tun, und sich damit einer (möglicherweise sogar noch esoterischen) Illusion aussetzen, und sich fernab jeglichem Realismus bewegen.

Ich meine eine Seele kann sehr wohl einen Körper besitzen - Deinen Körper, welcher materieller Ausdruck Deiner Seele (oder Bewusstseins) ist. Dies ist natürlich naturwissenschaftlich nicht beweisbar, da diese einschlägige Wissenschaft ohne materielle Messbarkeit auskommt - das Gegenteil allerdings ebensowenig.

Dein Problem liegt eher darin, dass Du Dir nichts vorstellen kannst, das nicht materiell ist. Ich halte das für eine unglaublich reduktive Wahrnehmung.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 19:26
@geraldo
Ich meine eine Seele kann sehr wohl einen Körper besitzen - Deinen Körper, welcher materieller Ausdruck Deiner Seele (oder Bewusstseins) ist.

Wie gesagt, die Erklärung dieses "Gesetzes" ist so ungefähr. Außerdem bezieht sich meine Aussage auf eine Seele die häufig in einer Geistesgestalt vorgestellt wird. Natürlich kann die Definition und die Vorstellung einer Seele alles mögliche sein, aber ich habe mich auf das häufigste Bild einer Seele bezogen.

Dein Problem liegt eher darin, dass Du Dir nichts vorstellen kannst, das nicht materiell ist.

Ich weis was du damit meinst, aber ehrlich gesagt stimmt dies nicht so ganz. Vielleicht entsteht dieser Eindruck durch meine Beiträge, was auch mehr oder weniger verständlich ist. Natürlich kaufst du mir dies nicht ab, was eigentlich unwichtig ist.

Das halte ich für die unsinnigste Erklärung, die mir wahrhaftig jemals (!!!) begegnet ist...

Was??? Nach all den Beiträgen die hier in Allmystery stehen, ist meine die unsinnigste Erklärung?

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.



melden

Problem der Wiedergeburt

21.09.2005 um 21:29
@Tyranos:

Hmmmmm.... Seele, Geist, Bewusstsein.... da gibt es in der Tat viele Definitionen. Gemeint ist wohl immer das Nicht-Materielle des Sein's. Für mich gibt es nur die Definition Bewusstsein.

Was??? Nach all den Beiträgen die hier in Allmystery stehen, ist meine die unsinnigste Erklärung?

Aber mir ist längst nicht alles begegnet, was hier in Allmystery zur Definition/Verständnis von Seele geschrieben wurde ;)

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Die 5. Naturkraft: Ordnungskraft
Wissenschaft, 110 Beiträge, am 25.09.2015 von Issomad
Xoxxo am 21.08.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6
110
am 25.09.2015 »
Wissenschaft: Wiedergeburt
Wissenschaft, 1.426 Beiträge, am 06.10.2010 von fritzchen1
coldeyes am 26.10.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 69 70 71 72
1.426
am 06.10.2010 »
Wissenschaft: Wäre sowas auch möglich?
Wissenschaft, 36 Beiträge, am 21.04.2009 von Hellrider
Sascha81 am 20.04.2009, Seite: 1 2
36
am 21.04.2009 »
Wissenschaft: Reise in ein anderes Leben?
Wissenschaft, 95 Beiträge, am 06.05.2007 von landfrau
angilila am 29.01.2007, Seite: 1 2 3 4 5
95
am 06.05.2007 »
Wissenschaft: no paradise on the other side?
Wissenschaft, 62 Beiträge, am 20.02.2006 von tes
sandmann am 23.06.2004, Seite: 1 2 3 4
62
am 20.02.2006 »
von tes