Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aura

323 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psyche, Aura ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aura

10.02.2004 um 12:03
da wird eine menge in die aura hineininterpretiert und vermutet.
jedes lebenwesen auch pflanzen haben eine aura.
die aura ist der astralkörper und nicht die seele des menschen.
er ist das bindeglied zwischen seele und irdischen körper.
das energetische modell bzw der vorläufer oder plan des irdischen körpers.
mit dem tod zerfällt auch allmählich binnen ca 10-14tagen der astralkörper.
aura nennt man die äussersten sichtbaren ausläufer des astralkörpers.das heißt die ausstrahlung die über die grenzen des irdischen körpers hinaus geht.
für diejenigen die sie sehen können natürlich....

@ algiz

was den solarplexus betrifft,so ist er ein sehr wichtiger punkt, genaugenommen sogar der wichtigste. denn dort äussert sich der geist,der kern des menschen, der eigentliche mensch durch die empfindung.
alles was nicht unmittelbar dort anschlägt ist phantasie und suggestion bzw zusammenwirken von verstand und körpergefühl und hat keinen anspruchauf wirklichkeit.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Aura

10.02.2004 um 12:12
@tao

und wodurch "erkennt" nun ein neugeborenes seine mutter?
fühlt es das und wenn ja wodurch? oder ist es schlichtweg der geruch wie in der tierwelt?

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Aura

11.02.2004 um 17:15
Mal ne Frage, hab mir jetz net den gesamten Thread durchgelesen, weil ich ehrlichgesagt etwas zu faul dazu war, aber bevor ichn neues Thema aufmache stell ich meine Frage lieber hier:

Welche Arten von Auren gibt es, und was genau sieht man da?


melden

Aura

11.02.2004 um 17:31
@ algiz

auch für die nabelschnur gibt es eine astrale entsprechung . diese bleibt noch bestehen auch wenn die irdisch sichtbare getrennt wurde.

des weiteren kennt das kind die schwingung der mutter und nimmt sie als seine eigene wahr. es kann sie noch gar nicht unterscheiden.
jede andere schwingung ist ihr natürlich zunächst fremd.
es ist also kein wiedererkennen sondern eine art ausschlussverfahren a la
"ist nicht die mama"

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Aura

11.02.2004 um 17:31
besser noch "ist nicht mein heim"

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Aura

17.02.2004 um 17:09
ist nicht die mama ..... ist schon ok...solang der bengel nicht die bratpfanne zum einsatz bringt *g*

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Aura

17.02.2004 um 17:17
@taothustra1

Aber das Kleinkind erkennt auch den Vater und nähere Verwandte. Es fühlt sich bei
ihnen wohl. Natürlich ist die Bindung an die Mutter fester, weil immerhin 6 Monate
gemeinsame Erfahrungen vorliegen. Aber woher kennt es dann auch andere
Familienmitglieder die in erster Linie nichts damit zu un haben?


melden

Aura

17.02.2004 um 17:21
@AcidU

das kommt doch erst mit der zeit.....also wenn ich mich so an die ersten wochen meiner patenmaus erinnere, wars doch so dass auch sie sich nur von ihrer mami beruhigen liess.....da hatte auch der papi keine chance...da kann er noch so eine sanftmütige ausstrahlung haben

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Aura

17.02.2004 um 17:30
@algiz

Eben! Bei meinem Patenkind konnte sogar ich den Kleinen beruhigen. Und das hat
mich eben stutzig gemacht. Ich habe ihn schon eine Woche nach der Geburt im Arm
gehabt und er hat vor sich hingeschlummert. Ein bißchen geschrien und weitergepennt.
Ich fand das seltsam das das bei mir ging. Und bei seinem Vater wars das Gleiche.


melden

Aura

17.02.2004 um 17:35
na siehst du er hat zumindest ein bißchen geschrien.....;)
is ja auch egal.....das soll ja nicht heissen dass er eine eingebaute alarmanlage hat, es geht ja nur darum dass der kleine wurm sehr wohl schon unterscheiden kann was mami ist und was nicht und vor allem wollte ich wissen woher das kommt.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Aura

18.03.2004 um 19:38
Link: www.8ung.at (extern) (Archiv-Version vom 17.05.2004)

Es existiert nichts "Paranormales" im Universum, nur unser beschränktes
Verständnis von der Natur. Was wir jetzt auf der Erde glauben zu "verstehen"
ist nur ein kleiner Tropfen im Ozean des Wissens.

In ferner Vergangenheit bewunderten Menschen Dinge, die sie nicht begreifen
konnten und nannten sie "Wunder". Vor langer Zeit waren Menschen im Stande
Auren zu sehen. Spirituell sehr fortgeschritte Menschen so wie Buddha,
Christus und ihre unmittelbaren Schüler wurden mit goldenen Heiligenscheinen
um ihre Köpfe herum gemalt, weil einige Künstler Auren tatsächlich sehen
konnten.

In Australien, in den abgelegenen West Kimberleys, kann man mehrere
tausend Jahre alte prähistorische Höhlenmalereien (links) finden, welche
Menschen mit goldenen Heiligenscheinen darstellen.(Photo Courtesy G.L.
Walsh)

Die Natur gab uns ALLES was wir brauchen, um Auren zu sehen. Alles was
dafür nötig ist, ist die Kenntnis wie du deine Sinne, zusammen mit bewusster
Anstrengung, richtig gebrauchst. Entscheidest du dich dazu, es nicht
auszuprobieren, so wirst du NIEMALS Auren sehen. Wenn du selbst etwas
SIEHST, brauchst du nicht mehr länger jemanden zu glauben. Du wirst
WISSEN. Und du kannst dein Wissen nützen, um mehr zu lernen.

MEHR?


melden

Aura

18.03.2004 um 19:45
How to see and READ the AURA
ENGLISH VERSION:
www.thiaoouba.com/seeau.htm

Wie man AURA sehen und LESEN kann
DEUTSCHE FASSUNG:
www.8ung.at/motz/seeau-ger.html

Das gehört noch zum vorherigen Beitrag.

Alles Gute!


melden

Aura

18.03.2004 um 21:58
das ist ein interessanter aspekt, mit dem heiligenschein, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht :)

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden

Aura

20.03.2004 um 10:03
@yothu
Der war gut. Als würden die bilder in den Kimberleyhöhlen Menschen mit heiligenscheinen darstellen. Heiligenscheine oder aura okay. Aber dass waren keine Menschen, sondern die Aboriginis wollten damit die Gottheit Wondjina darstellen.Das waren ,den Aboriginis nach ,Regen und Wolkengeister,in der dreamtime.Ihre geister sollen heute noch in kleinen Teichen existieren.

Von der Erde an den Himmel: Sende uns Allen deinen Frieden!


melden

Aura

20.03.2004 um 18:10
@ low

Hier ein Ausschnitt aus dem Text (www.8ung.at/motz/seeau-ger.html):

Bedeutung reiner Farben in der Aura (Regenbogenfarben, hell, scheinend,
monochromatische Farben):


Purpur: zeigt spirituelle Gedanken. Purpur ist niemals eine starke Ausprägung
in der Aura. Sie erscheint nur als temporäre "Wolke" oder "Flamme", wahrhaft
spirituelle Gedanken anzeigend.


Blau: Ausgeglichene Existenz, Lebenskraft, gutes Nervensystem, Kraft- und
Energie übertragend. Menschen mit einer blauen Ausprägung in ihrer Aura sind
entspannt, ausgeglichen und fühlen sich bereit in einer Höhle zu überleben. Sie
sind geborene Überlebenskünstler. Blaue Gedanken entspannen das
Nervensystem, um Ausgeglichenheit des Verstandes zu erreichen oder sind
Gedanken an das Überleben. Elektrisches Blau kann jede andere Farbe in der
Aura übertönen, wenn die Person Energie übermittelt und/oder in
telepathischer Kommunikation steht. Zum Beispiel glüht Michel Desmarquet,
Author von "Thiaoouba Prophecy", elektrisch blau während seinen Lesungen,
speziell wenn er Fragen aus dem Publikum beantwortet.


Türkis: dynamische Qualität der Existenz, sehr energiereiche Persönlichkeit,
befähigt zu projizieren, Menschen zu beeinflussen. Leute mit einer türkisen
Ausprägung in ihrer Aura können viele Dinge simultan erledigen und sind gute
Organisierer. Sie fühlen sich gelangweilt, wenn sie gezwungen werden sich nur
auf eine Sache zu konzentrieren. Menschen lieben Chefs mit türkiser Aura, weil
solche Chefs ihre Ziele erklären und ihr Team beeinflussen, statt es Befehle
ausführen zu lassen. Türkise Gedanken sind Gedanken über Organisation und
Beeinflussung anderer.


Grün: ruhig, friedlich, Energie für Veränderung, natürliche Heilfähigkeit. Alle
natürlichen Heiler sollten sie haben. Leute mit einer grünen Ausprägung in
ihrer Aura sind natürliche Heiler. Je stärker die grüne Aura, desto besser der
Heiler. Sie lieben im Garten zu arbeiten und haben für gewöhnlich eine "grüne
Hand" - alles wächst für sie. In Gegenwart einer Person mit einer starken und
grünen Aura zu sein ist eine sehr friedvolle und beruhigende Erfahrung. Grüne
Gedanken zeigen friedvollen Zustand und der Heilung an.


Gelb: Freude, Friede, Unabhängigkeit, befreiende oder freigelassene vitale
Kräfte. Menschen, die gelb glühen sind voll innerer Freude, sehr großzügig und
unabhängig. Ein gelber Heiligenschein um den Kopf herum bedeutet hohen
spirituellen Fortschritt. Ein Zeichen eines spirituellen Lehrers. Akzeptiere keine
Lehren von irgendjemandem, der nicht solch einen gelben Heiligenschein
besitzt. Buddha und Christus hatten gelbe Heiligenscheine, die bis zu ihren
Schultern reichten. Heutzutage ist es schwierig jemanden zu finden auf der
Erde, der einen Heiligenschein besitzt größer als 3.5 cm. Gelbe
Heiligenscheine scheinen Ergebnis eines sehr aktiven Stirn-Chakras zu sein
(welches violett glühend gesehen werden kann, von vielen Leuten in meinen
Workshops). Spirituell sehr fortgeschrittene Menschen stimulieren das Stirn-
Chakra durchgehend über viele Jahre, denn sie haben stets sehr intensive
spirituelle Gedanken. Wenn dieses Chakra beobachtet wird, wenn es sehr aktiv
ist, erscheint ein gelber (aurisches Paar) Heiligenschein um es herum, welcher
den ganzen Kopf umgibt. Gelbe Gedanken weisen auf Momente der Freude
und Zufriedenheit hin.


Orange: erhöhend und absorbierend. Inspirierend. Ein Zeichen der Macht.
Fähigkeit und/oder der Wunsch Menschen zu leiten. Wenn Orange eine starke
Ausprägung wird, trägt sie meist zu einem gelben Heiligenschein bei, der dann
gold wird. Das weist nicht nur auf einen gewöhnlichen spirituellen Lehrer hin,
sondern auf einen mächtigen, jemand der fähig ist, seine/ihre individuellen
Fähigkeiten zu demonstrieren. Orangene Gedanken sind Gedanken an
Ausübung von Macht oder ein Verlangen Menschen zu führen.


Rot: materialistische Gedanken, Gedanken über den physischen Körper. Eine
vorherrschend rote Aura besitzen materialistisch orientierte Personen.


Pink: (=Purpur+Rot): Liebe (im spirituellen Sinn). Um ein reines Pink zu
erhalten, muss man Purpur (die höchste wahrnehmbare Frequenz) und Rot
(die niedrigste wahrnehmbare Frequenz) mischen. Pinke Aura verrät, dass die
Person eine perfekte Balance zwischen spirituellem Bewusstsein und
materieller Existenz erreicht hat. Die fortgeschrittensten Menschen haben nicht
nur einen gelben Heiligenschein um den Kopf herum (eine permante
Ausprägung der Aura), sondern auch eine große, sich weiter ausdehnende
pinke Aura. Die Farbe Pink in der Aura ist ziemlich selten auf der Erde und
erscheint bloss als temporärer Gedanken, sie ist niemals eine Ausprägung in
der Aura.


Bedeutung unreiner Farben: (Farben die dünkler als der Hintergrund
erscheinen, einem RAUCH ähnlicher als einem Glühen)


Braun: unruhig, ablenkend, materialistisch, Spiritualität verneinend.


Grau: dunkle Gedanken, depressive Gedanken, unklare Intentionen,
Gegenwart einer dunklen Seite von Persönlichkeit.


Schwefel (Farbe von Senf): Schmerz, Unbehaglichkeit, Zorn


Weiss: schwerwiegende Krankheit, künstliche Stimulation (Drogen). Warum
deutet die weisse Farbe in der Aura auf Probleme hin? Weisse Farbe ist wie
Lärm, anders als eine Aneinanderreihung harmonischer Töne
(monochromatische Farben). Es ist unmöglich "Lärm" in ein, harmonische
Musik spielendes, Orchester zu "verwandeln". Deshalb weist die weisse Aura
auf Mangel an Harmonie zwischen Körper und Geist hin. Die Natur, dessen Teil
wir sind, ist harmonisch. Diese Harmonie ist in zarten Vibration-"Melodien"
oder Harmonien, teilweise beschrieben von der Modernen Quantenphysik.


Einige Stunden vor dem Tod, wird die Aura weiss und erhöht sehr stark ihre
Intensität. Beachte, dass in den meisten Kulturen der Tod in WEISS (nicht
schwarz) dargestellt ist, da in der Vergangenheit Menschen tatsächlich weisse
Aura sehen konnten vor Todeseintritt. Es scheint unsere Ahnen wussten
weitaus mehr, als wir bereit sind zuzugeben.


melden

Aura

22.03.2004 um 23:01
Ich bin mir nicht sicher ob es die Aura ist, die ich sehe, aber immer wenn ich mich auf Kopf und Schultern einer Person konzentriere, sehe ich einen weiß leuchtenden Schimmer. Das geht aber nur, wenn die Person vor einem weißen Hintergrund steht. Dieser Schimmer ist auch von Tag zu Tag unterschiedlich groß (bei der selben Person). Es sieht aus wie ein Schatten, aber eben weiß und leicht leuchtend. Ist das Aura sehen?


melden

Aura

24.03.2004 um 09:49
Link: www.8ung.at (extern) (Archiv-Version vom 17.05.2004)

@bus.di

Du bist auf der richtigen Spur. Je länger du den Kopf der Person vor weißem
Hintergrund fixierst, desto besser und klarer wirst du seine/ihre Aura sehen
können. Du wirst vielleicht bemerkt haben, dass die Aura eines Kleides oder
eines T-shirts manchmal stärker leuchtet als die Aura der Person, die sie trägt.
Man muss aufpassen, dass man die Aura der Kleidung nicht mit der Aura der
Person verwechselt. Wenn du z.B. jemanden siehst, dessen Aura stark türkis
strahlt, dann achte darauf, ob er nicht ein rotes Kleid oder T-Shirt trägt.

Die Aura von Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen) ist im ständigen Wechsel
begriffen. Die Aura von Nicht-Lebewesen ist unveränderlich.
Sehr junge Kinder (bis zu 5 Jahren) sehen Auren von Natur aus. Kinder blicken
häufig ÜBER eine Person vor ihnen. Falls sie die Farbe der Aura über dem Kopf
nicht mögen, oder diese Farbe(n) sich sehr unterscheiden von denen ihrer
Eltern, weinen sie, ungeachtet dessen, wie sehr die Person auch lächelt.

Kinder haben eine reinere und stärkere Aura als die meisten Erwachsenen, die
üblicherweise gänzlich von der materiellen Welt versklavt sind und ihre eigene
Natur unterdrücken, indem sie oberflächlichen Beispielen folgen. Als ich
meinem zwölfjährigen Sohn beibrachte seine eigene Aura zu sehen, erzählte
er mir, dass er in jungen Jahren Auren die meiste Zeit über sah. Jedoch
schenkte niemand Beachtung und er dachte, es wäre nicht wichtig oder es
wäre möglicherweise etwas nicht Ordnung mit seinem Sehvermögen. Das ist
ein typisches Szenario. Meiner Meinung nach, sollten Kinder in der Volkschule
lernen Auren zu sehen und zu lesen, damit sie niemals ihre natürliche Fähigkeit
verlieren.

Für eine Anleitung wie DU Auren sehen und LESEN kannst verweise ich dich
auf die Links, die zuvor in diesem Thread angeführt sind.

Alles Gute!


melden

Aura

15.02.2006 um 15:03
ich denke mal die taten was der mensch tut, spiegelt sich in sein gesicht.
boese mesnschen wiederliche fraze.
gute menschen angehnemmes gesicht.
wiederum kann man die aura einer berson nicht sehen (ausser die oben gennanten beispiele) aber spuehren.


melden

Aura

15.02.2006 um 15:55
:) *g* so ein netter alter thread.....

@greenline

ich glaub auch nicht dass man die aura einer berson sehen kann *g*

..es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun..
(j.wolfgang von goethe)



melden

Aura

15.02.2006 um 15:58
@Kyria
ja man kann die aura sehen!
stell dir einfach for wir sind ein empfänger wie ein radio!
in unserer luft schiessen massig signale durch die luft:
radio, fernsehen,internet,telefon! und jeder einzelne bereich hat noch tausend verschiedene frequenzen!
sollten wir wirklich sagen dieses sender existieren nicht nur weil wir nichts empfangen!
dass wir die aura und vieles andere nicht sehen können liegt daran, dass unsere wahrnehmung verunreinigt ist, wie dreck auf der linse!
durch konsum von giften, drogen, aber unsere gedanken verschmutzen uns noch viel mehr!
solange wir uns geistig beschränken werden wir nicht wachsen!

Jesus soll einmalgesagt haben: Nicht was durch unseren mund in uns geht vergiftet uns sondern das was unseren Mund verlässt!

zur technik!
konzentriere dich auf den punkt zwischen deinen augenbrauen(3.auge)
und dann musst du deinen blick verstellen!
kennste dass gefühl wenn man in die leere blickt?
oft wird es beschreiben, als ob man durch eine wand guckt!
man muss seinen focus verstellen! auch das geistige visualisieren hängt mit dem 3.auge zusammen!damit meine ich,sich sachen mit seinem geistigen auge vorzustellen,bzw. Inspirationen ungefiltert zu empfangen!
glaub mir bis vor ein paar jahren konnte ich mir noch nichtmals vorstellen wie ein stift auf dem tisch liegt!ich wusste nicht wie es geht!
Übung macht den meister!;)
fang damit an dir vorzustellen, dass eine lotusblüte dort aus deinem kopf wächst wo das 3. auge liegt(zwischen den augenbrauen):
dann stelldir vor wie sie langsam aufblüht. und dann stellst du dir vor, dass der schönste und hellste sonnenschein auf diese blüte trifft und sie wachsen lässt!
du kannst auch zu dir selbst sagen:Ich öffne mein 3. Auge,oder
Mein Stirnchakra öffnet sich.
versuche immer mit deinen eigenen worten zu sagen!
und Bitte Das Wahre Gute um Hilfe!
Vile Spaß:)


melden