Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Darwinismus - adé!

2.563 Beiträge, Schlüsselwörter: Darwin, Darwinismus

Darwinismus - adé!

16.09.2009 um 00:28
@md.teach
Ok Deine Frage ist ziemlich umfassend, da es ja um die Koordination und Genexpression in mehreren Billionen Zellen geht. Außerdem ist da noch einiges nicht vollständig geklärt und Gegenstand aktueller Forschung.
Wie die anderen schon richtig angemerkt haben, werden Zellen nicht zentral gebildet sondern da wo sie gebraucht werden.

Aber mal von Anfang an.
Die Eizelle ist im Grunde eine vollständige Zelle bis auf zwei entscheidende Dinge. Das eine ist natürlich der 2. Chromosomensatz, aber das Spermium stimuliert zudem die intrazelluläre Calciumfreisetzung. Dieses hat verschiedene Auswirkungen auf den Zellzyklus. Zum einen die Verschmelzung der beiden Zellkerne und zum anderen regt es die Zellteilung an. Die Zellteilung wird ebenfalls über Calcium reguliert.

Wichtig dabei ist, dass die Eizelle wesentlich größer als andere Zellen ist. Bei den ersten Teilungen wird das ganze Ding nicht größer sondern die neuen Zellen entstehen nur durch Abschnürung und werden immer kleiner.
Aufgrund der Größe der Eizelle entstehen darin Gradienten verschiedener Proteine Botenstoffe usw., so dass die einzelnen Zellen verschiedene Mixturen derselben erhalten. So entsteht schonmal die erste Grobeinteilung der Zellen.
Es wird dann schon festgelegt welches Zellbündel später mal Skelett, Muskelgewebe, usw wird.
Dann geht es so langsam zur Festlegung der Dorsoventralachse, also wo am Ende unten oben links und rechts sein soll. Da konnte man auch schon einen Calcium-Einfluß zeigen.

Wenn man bedenkt, dass viele Botenstoffe erst gebildet werden, sobald die entsprechenden Organe ausgereift sind, und dass für Calcium quasi in jeder Zellwand Kanäle bereitstehen, wird auch ersichtlich warum gerade dieser Messenger soviel Einfluß ausübt. Gibt auch noch andere aber Calcium ist einfach ubiquitär

Das waren jetzt nur ein paar Punkte die mir zum Embryo einfallen. Beim Fetus wird die Sache schon schwieriger, da hier einige Organe schon ausgebildet sind und so viele verschiedene Signalübertragungswege ihren Einfluß ausüben. Die einzelnen Wege sind dann auch noch quer miteinander vernetzt.
Hier ist z.B. mal eine Kaskade eines g-Proteingekoppelten Rezeptors gezeigt:
http://www.nature.com/nrd/journal/v3/n3/images/nrd1361-f4.jpg
Dass ich den für die Calciumausschüttung erwischt hab war Zufall.....ehrlich. ;)

Bei den bisher bekannten Untereinheiten der g-Proteine sind bis zu 1260 verschiedene Proteine möglich, sind wohl eher weniger aber selbst ein paar hundert mögliche Kaskaden die noch untereinander vernetzt sein können, da wirds etwas unübersichtlich. Und das war nur eine Rezeptorklasse.

Wenn du das wirklich zu großen Teilen verstehen willst, würd ich Dr ne Vorlesung Signaltransduktion Nahe legen. Das wird sonst noch zu viel, ist ja eigentlich auch ein wenig off-topic.


melden
Anzeige
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

17.09.2009 um 12:14
@Zotteltier
Danke für die ausführliche Info :)


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

18.09.2009 um 10:34
UffTaTa schrieb am 14.09.2009: Das ist aber nun mal der zweit häufigste Grund. Der Häufigste ist übrigends die komplette Ahnungslosigkeit über die plausiblen Erklärungsmodellen der Evo.
Dazu müssten wir erst mal zwischen einer religiösen Veranlagung und einem stupiden Pragmatismus religiöser färbung differnzieren. Somit ist die religiöse Veranlagung im engeren Sinne sicher nicht der primäre Grund.
UffTaTa schrieb am 14.09.2009:Nö. Die Kreationisten sind überzeugt das die biblische Schöpfungsgeschichte stimmt und versuchen jede andere Meinung und die dafür zugrunde liegende Fakten zu negieren (anstelle zu versuchen ihre eigene Position mit Fakten zu untermauern). Ich habe nur spinisiert, ohne jeden Anspruch auf eine alleinige Wahrheit.
Nichts für Ungut, aber eben doch: das ist ja genau das typische Schwarz-Weiss malen, was Du anderen gerne unterstellst. Warum sollte es nicht genau so gut gemässigte Kreationisten, wie Hardliner auf der naturwissenschaftlichen Seite geben?


melden

Darwinismus - adé!

18.09.2009 um 10:57
seraphim82 schrieb:Warum sollte es nicht genau so gut gemässigte Kreationisten
was soll den ein "gemässigter Kreationist" sein? Kannst du den mal spezifizieren? Ich kenne so jemand nicht und denke auch das du damit wohl eher die "Unwissenden" meinst. Den zu einem die Evolutionstheorie zu begreifen UND TROTZDEM ein Kreationist zu sein schließt ein "gemässigt" eigentlich aus.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

18.09.2009 um 11:36
@UffTaTa
"was soll den ein "gemässigter Kreationist" sein?"

Gemaessigt im Vergleich zu wem?

Ein richtiger hardcore Kreationist glauben dass Gott Tag und Nacht geschaffen hat bevor er die Sonne geschaffen hat....Es steht in 1 Moses also MUSS es stimmen...

Im Vergleich dazu sind viele schon gemaessigt

Und im Vergleich zum durchnittskreationisten koennte jemand weiter gemaessigt sein indem...

Jemand der glaubt dass Gott der Evolution ab und zu einen Stoss in die richtige Richtung gegeben hat.....

Oder jemand der Glaubt das Evolution zwar Leben hervogebracht hat
Aber eben weil ein Schoepfer die ganzen gesetzmaesigkeiten der Organischen Chemie so angelegt hat das das passieren muesste...

Man kann auch darauf verzichten sich ein Maerchen daruber auszudenken wie der Schoepfer aussehen mag, Auch das ist eine Form von Maessigung wenn man ehrlich zugibt dass man nicht wirklich weiss wer der potentiele Schoepfer ist...


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

18.09.2009 um 15:17
UffTaTa schrieb:was soll den ein "gemässigter Kreationist" sein? Kannst du den mal spezifizieren? Ich kenne so jemand nicht und denke auch das du damit wohl eher die "Unwissenden" meinst.
JPhys hat es schon hinreichend erläutert. Bemerkenswert, daß es in dieser Hinsicht derart an Vorstellungskraft mangelt, was bei der Frage nach dem Anlass erster genetisch-biologischen Replikation offensichtlich keine grösseren Schwierigkeiten darstellt.
JPhys schrieb:....Es steht in 1 Moses also MUSS es stimmen...
Für ihn muss es WORTWÖRTLICH so gemeint sein...und das ist der springende Punkt.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

18.09.2009 um 16:22
@seraphim82
"Für ihn muss es WORTWÖRTLICH so gemeint sein...und das ist der springende Punkt."

Schaumal jeder erschafft sich eine Vorstellung der Welt.
Und manchmal passiert es dass wir Dinge wahrnehmen die zu dieser Vorstellung nihct so recht passen.

Und dann hat man zwei Moeglichkeiten.
1)Man verlschliest die eigenen Auge vor dem was den eignen Ansichten widerspricht
2)Man ueberdenkt diese Ansichten

Wer zweiteres nicht mehr kann den mag man zu Recht einen Fundamentalisten nennen.

Wenn im Buch hiob steht dass die Erde auf 4 Saeulen steht...
Kann man das gerne Symbolisch interpretieren oder im uertragenden Sinne fuer wahr halten...
Oder sich uebrlegen was gemeint sein koennte

Nur daraus zu folgern die Erde muss eine Scheibe sein.. das sollte man nicht.
Bzw man sollte nicht mit Verweis au die Bibel dabei verharren, wenn man nur ans meer fahren muss oder auf einen Berg steigen muss um sich selbst vom Gegenteil zu ueberzeugen.


melden

Darwinismus - adé!

19.09.2009 um 20:00
Ein 'gemäßigter Kreationist' ist so etwas wie eine 'gemäßigt Schwangere'.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

21.09.2009 um 13:13
@nervenschock
Ich erstarre in Ehrfurcht vor der Differnziertheit deiner Wahrnehmung...


melden

Darwinismus - adé!

21.09.2009 um 20:04
Falsch bleibt eben falsch. Kreationismus ist Unfug, immer und grundsätzlich.
Da gibt es nicht zu "differenzieren".


melden

Darwinismus - adé!

21.09.2009 um 22:06
@nervenschock
Ich frage mich warum du einen bunten Avatar hast, wenn du nur schwarz weiß sehen kannst? ;) Ufftata wollte eine Spezifikation und die wurde nun gegeben. Gemäßigt heißt nicht hardcore und nicht fundamental fanatisch. Ist doch ganz einfach!

@UffTaTa
"Unwissenden" hehe...
Aber ein gemäßigter Kreationist ist halt nicht Ideologisch fixiert. Er ist Jemand der evtl. an die Schöpfung glaubt, weil sein intuitives Bauchgefühl ihm das sagt, aber dessen Kopf wissenschaftliche Tatsachen für voll nimmt und deswegen noch auf der Suche ist.

Kreationist bedeutet genau wie Wissenschaftler nicht die negativierung von Graustufen innerhalb des eigenen inneren, sich stets entwickelnden spirituellen Glaubens!


melden

Darwinismus - adé!

21.09.2009 um 23:07
âlso ich hab an meiner Meinung nichts zu ändern. Wer Religion, Bauchgefühl, Wunschvorstellungen, den Teufel oder Mork vom Ork nicht von Beweisen, Logik den daraus folgenden Notwendigkeiten und Schlussfolgerungen trennen KANN gehört für mich zur Kategorie "Unwissend", wer das nicht machen WILL, gehört zur Kategorie "Kreationist". Warum sollte ich da noch zusätzliche Kategorien einführen?

Auch wenn eine göttliche Intervention scheinbar nicht direkt der Evolutionstheorie wiederspricht, so gibt es keinerlei Notwendigkeit dafür und deswegen hat es nichts in der Evo zu suchen. Diese Schlussfolgerung ist eine Basis der wissenschaftlichen Logik, nämlich auf alle nicht notwendigen Annahmen zu verzichten. Wer das nicht begreift, dem fehlt halt dieses Wissen, wer es nicht begreifen will, der vermischt halt Weltanschaung mit Wissenschaft und gehört dann auch in die weltanschauliche Kategorie zu den Kreationisten.


melden

Darwinismus - adé!

21.09.2009 um 23:30
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Auch wenn eine göttliche Intervention scheinbar nicht direkt der Evolutionstheorie wiederspricht, so gibt es keinerlei Notwendigkeit dafür und deswegen hat es nichts in der Evo zu suchen.
Richtig.
UffTaTa schrieb:Diese Schlussfolgerung ist eine Basis der wissenschaftlichen Logik, nämlich auf alle nicht notwendigen Annahmen zu verzichten
Richtig.

Ein Gemäßigter Kreationist sieht aber eine Notwendigkeit.
Z.B. durch den glauben an die Göttliche Urkraft, weiß aber das man die Schöpfungsgeschichte in der Bibel nicht wörtlich nehmen kann, da die Evolutionstheorie ihn eines besseren belehrt.

Sein Glauben, welcher nicht dogmatisch am geschrieben Wort der Bibel festhält ist also gemäßigt, dennoch ist er Kreationist, dennoch ist er nicht unwissend.


melden

Darwinismus - adé!

22.09.2009 um 10:08
...weiß aber dass man die Schöpfungsgeschichte in der Bibel nicht wörtlich nehmen kann, da die Evolutionstheorie ihn eines besseren belehrt.
Das ist dann allerdings kein Kreationist.


melden

Darwinismus - adé!

22.09.2009 um 10:34
@nervenschock
Kreationist bedeutete nicht primär alles was in der Bibel oder den Islam steht wörtlich zu nehmen, für so was haben wir schon andere Begriffe. Kreatinismus beschreibt primär den glauben an die Schöpfung.
Peal schrieb:Ein Gemäßigter Kreationist sieht aber eine Notwendigkeit. Z.B. durch den glauben an die Göttliche Urkraft


melden

Darwinismus - adé!

22.09.2009 um 10:37
@nervenschock
nervenschock schrieb:Das ist dann allerdings kein Kreationist.
Wir sprechen ja auch vom gemäßigtem Kreationismus.


melden

Darwinismus - adé!

22.09.2009 um 12:21
@UffTaTa
@nervenschock
@Peal

Ich frage mich zum wiederholten Male wie lange es noch dauert, bis ihr eingesteht, dass ihr unterschiedliche Definitionen von Kreationismus habt?!


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

22.09.2009 um 12:57
@UffTaTa
"Auch wenn eine göttliche Intervention scheinbar nicht direkt der Evolutionstheorie wiederspricht, so gibt es keinerlei Notwendigkeit dafür und deswegen hat es nichts in der Evo zu suchen"

Ja wissenschaftlich gibt es zur Evolutionstheorie keine Alternative.
Das steht voellig ausser Frage

Nachdem zum Thema Wissenschaft Konsesns besteht wenden wir uns dem Punkt Weltanschauung zu..

Manche Leute verspueren das Beduerfnis die Fragen die die Wissenschaft nicht beantworten kann.
Anderweitig zu beantworten.
Und ob sie dabei tatsaechlich nur in die luecken ihr Hoffnungen und beduerfnisse Reinfuellen..
Oder ob ihnen ihre Wunschvorstellungen dabei so wichtig werden dass sie die Luecken durch mehr oder weniger bewusste Ignoranz kuenstich vergroessern damit mehr Wunschvorstellunge hineipassen...Das ist doch ein erheblicher Unterschied

Und Menschen die eben nur die Luecken fuellen und sie nicht kuenstlich auswweiten wuerde ich zb als gemaessigte Kreationisten bezeichen...

Wenn du definierts Kreationisten sind Leute die die schoepfungslehre in die Wissenschaft tragen...
Gebe ich dir voellig recht...Dass kann man kaum gemaessigt tun.
Weil man von anfang an offensichtlich keine Ahung haben kann was Wisseschaft ist, sons kaeme man ja nicht auf so eine dumme Idee.


melden

Darwinismus - adé!

23.09.2009 um 23:28
Intelligent Design hat mehr mit der Bibel zu tun als mit Biologie oder Wissenschaft im allgemeinen.

Ein fundamentalistischer Buddhist oder Hinduist würde wahrscheinlich die Evolutionslehre nicht um biegen und brechen, in ein unwissenschaftliches Korsett zwängen, da sie die Natur als fliessend und sich selbst immer neu erfindend beschreibt.

Kommt noch hinzu, dass alle Argumente des Intelligent Design weitgehend widerlegt sind. Daher bleibt es ein Wunschdenken.

Die fundamentalistischen Vorstellungen und verkomplizierten Ideen(!) des Intelligent Design sind nicht dazu fähig die Evolutionslehre ernsthaft zu kritisieren. Die moderne Biologie jedoch, hat immer mehr Beweise für eine Erweiterung gefunden, die die Vorstellungen der Evolution stark ändern. Es geht dabei zB. um Symbiose und andere Verknüpfungen/Beziehungen zwischen den Lebewesen. Obwohl sie auch durch Anpassungen entstehen, widerlegen sie jedoch den unerbittlichen Kampf jeder einzelnen Spezies für sich um ihre Nischen.


melden
Anzeige

Darwinismus - adé!

23.09.2009 um 23:31
@Schnirkel
Schnirkel schrieb:Ein fundamentalistischer Buddhist oder Hinduist würde wahrscheinlich die Evolutionslehre nicht um biegen und brechen...
Nein, aber dafür haben die ganz andere "Leiden".


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fibonacci-Reihe83 Beiträge