weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darwinismus - adé!

2.563 Beiträge, Schlüsselwörter: Darwin, Darwinismus
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:45
@sacrum_lux
"Real ist das jetzt und hier. was interessiert es eigentlich was in der vergangenheit war oder vwoher wir? ist es eigentlich nicht bedeutender zu schauen wir wir voran kommen anstatt sturr nur an einem festzuhalten wasuns vielleicht die ganze zeit aufhält oder auf eine falsche fährte führt?"

Nun fuer alle Praktisch anwendbaren Faelle wie Zucht oder Bakterien Entwicklung ist die evolutionstheorie bestens belegt.

soweit es gegenwart und Zukunft betrifft funktioniert die Anwendung der Theorei fuer absehbare Zeit also genauso wie sie soll.

Wenn dich die Vergangenheit also nicht interesserit wo ist dann die Kritikpunkt an ihr.

Die einzige echte Schwaece der Theorie ist doch das sie die Beobachtung der letzten 50 Jahre auf die letzten 2 Milliarden zurueckextrapoliert.


Oder meinst du jetz mit falscher Faehrte die Gesllschaftlichen Konsequnezen vom
"Uebrlegen des staerksten"?

Das ist ein Uebrsetzungsfehler

Darwin war Englaender der orginal Therm war

"Survival of the fittest"

Und der Deutsche denkt da erst mal an Fittness center und Muskemasse...

Aber in Wirklichkeit heisst das "Uberleben des am besten Angepassten"

Und glaub mir auch die Ueberlebnesaussicht unsere Spezies waere bei weitem besser wenn wir nichtr die staerksten sondern die am besten angepassten waeren....


melden
Anzeige

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:46
ich streite die evolution selber nicht ab und ja @Warhead, man kann sie immer wieder beobachten, ich weiss es, das leben findet immer einen bestmöglichen weg sich anzupassen durch mutationen und ähnlichen, wie es @JPhys erwähnt, aber für mich kommt der mensch nicht direkt vom affen oder einer seiner nebenarten...

@JPhys

das was die theorie von darwin ist, ist eigentlich doch das wir vom affen abstammen durch mutation und selektion...aber was ist wenn dem nicht so ist?

ne andere erklärung hab ich zwar nicht, aber das inteligent design ist für mich realer als darwin und seine "theorie". klar wir entwickeln uns auch weiter, evolutionär, aber das sagt nicht das wir von selben organismus abstammen müssen nur weil wir uns über die jahre hinweg an die erde und sein organismus angepasst haben. leben passt sich nun mal seine mumfeld an um zu überleben.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:49
Tja,genetisch haben wir mit nem Regenwurm ein kleines bisschen mehr gemein als mit nem Schimpansen


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:50
@OpenEyes
Kannst du mal versuchen passende Links auf Deutsch zu suchen? :)


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:50
andere würden auch behaupten:
so wie die Laborratten die welt ihrer Profs nicht begreifen können, könnten wir das wohl auch nicht ;)


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:52
@JPhys

das ist ein nautr gesetz, der stärkste überlebt, mit seiner betsen anpassung, das versteh ich schon, aber danke für deine aufklärung.

das problem an der sache ist das die darwin theorie nicht mal 100 jahre alt ist, die letzten 50 jahre experimental versucht dieses auch zu beweisen, aber wie willst du etwas beweisen wen du nicht konkret weisst wie es vor 1 bis vielleicht 5 millionen jahren aussah?
wie will man sowas rekonstruieren? da machen die wissenschaftler nur wage vermutungen in dem sie auf das heutige jetztige schauen und es vergleichen, aber das ist keine grundlage für eine theorie die man als wahrheit ansehen sollte. jede theorie ist neutral anzusehen bis sie auch zu 100% das wieder gibt was sie auch aussagt. und die darwin-theorie was den menschen angeht, ist für mich nicht bewiesen, das sind realnahe annahmen die aber dennoch nicht real sind.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:55
@sacrum_lux
Du stellst hier einige Dinge sachlich vollkommen falsch dar.
sacrum_lux schrieb:komisch, da wir doch eigentlich von affen abstammen sollen, warum haben wir das nicht die imunität gegen diesen Hiv-virus?
Wir stammen nicht vom Affen ab und nicht alle Primaten sind resistent gegen HIV. Nur die Arten, die schon lange in Kontakt mit dem Erreger sind, können durch Evolution mit dem Erreger umgehen.
sacrum_lux schrieb:der mensch ist tiere, und da nimmt er auch die dna-info ungewollt von den verzehrten tieren auf, das ist ein fakt, könnt gerne eure ernährungswissenschaftler fragen.
Der Fakt nennt sich Verdauung. Die Proteine werden aufgespalten. Du brauchst also keine Angst vor der DNA zu haben.

Im Gegenteil, tierisches Eiweiß kann besser vom Menschen verwertet werden. Deswegen muss ein Veganer seine Ernährung auch sorgsam zusammenstellen.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:58
@Makrophage

wie alt ist der HIV-virus?

aids ist eine krankheit die erst im letzten jahrhundert hervor kam, meinst du die afrikaischen stämme haben davor keine affen gegessen sondern jetzt im letzten jahrhundert?

überleg mal


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 17:59
Mir ist kein einziger "Wissenschaftler" bekannt der die evolutionstheorie anzweifelt. und darwinstheorie schon garnicht die sich auf die anpasung von vogelarten auf galapagos bezieht.

da kann man mit noch so viel kreationistischer propaganda kommen. und ein system das man nicht verstehen will durch eins ersetzen für dass es keinerleih beweise gibt.

da sagen manche ständig. ohh wie unwahrscheinlich es wäre wenn sich einfach so leben bildet. und behaupten dann es wäre doch viel wahrscheinlicher wenn sich ein überwesen sleber aus dme nichts erschafft und dann mit molekülen lego spielt.

wenn man eine theorie als unsinnig ansieht macht es keinen Sinn sie durch eine noch unsinnigere zu ersetzen.

natürlich können manche menschen die sich als die Krone der Scxhöpfung sehen einfach nicht mit dem gedanken leben das die welt jeh ohne sie existiert habne könnte.
man will einfach glauben das man das non plus ultra wäre und die gesammte schöpfung nur um einen herum gebaut wurde.
wie könnten wir nur von diesen stinkigen kotschmeissenden affen abstammen. oh mein gott die duschen doch nicht und haben keine ahnung was ein gebet ist. unmöglich *g*lol

die ständige versuche einer bestimmten gruppe ihre pseudowissenschaftlichen belege als echt zu verkaufen sind schlicht lächerlich.

vor allem das man ständig probiert es so arzustellen als würde irgend ein ernstzunehmender wissenschaftler den kreationismus übrhaupt ernst nehmen. ich glaub den größten fehler den die wissenschaftliche fachwelt begangen hat war jeh in einen dialog mit dieser gruppe zu tretten um ihnen zu erklären wo ihr denkfehler liegt.

dadurch können jetz irgendwelche leute rumrennen und behaupten der kreationismus wäre eine wissenscft weil der name von irgend einem befürworter einmal auf der Sprcheerliste eines wissenschaftlichen kongresses war.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:02
@fritzchen

Wikipedia mal Meme eingeben, und von da aus mal weitersuchen

Das Buch Dawkins heißt "das egoistische Gen", als Link ist das Buch legal nicht erhältlich.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:07
@fritzchen1
Hier ist einer:

http://www.uni-muenster.de/PeaCon/phantawi/extro/Memetik/memetik.html.

Persönlich gehe ich ein wenig weiter in meiner Vermutung:

(Extrem vereinfachte Idee)
Nehmen wir einmal an, Du bist durch eine zufällige Mutation besonders attraktiv für das andere Geschlecht und ausserdem sexuell sehr aktiv. Dann ist die Whrscheinlichkeit, dass Du Nachkommen hast grösser als bei einem hässlichen Entlein. Deine leicht mutierten Gene haben also eine grössere Chance weitergegeben zu werden. Und sie werden im Durchschnitt öfter weitergegeben werden.
Nun nehmen wir an, Du bist körperlich gerade durchschnittlich attrsktiv, hast Dir aber Verhaltensweisen zugelegt mit denen Du potentielle Sexpartner besser herumkriegst als gleich gut aussehende andere. Wieder wirst Du im Durchschnitt mehr Chancen auf Nachkommen haben.

Der Mechanismus ist in beiden Fällen sehr ähnlich. Und wenn Deine besondere Verhaltensweise in einer minimalem Mutation Deines Gehirns begründet ist wirst Du diese Eigenschaft überdurchschnittlich oft weitervererben.

Wie gesagt extrem vereinfacht und noch nicht einmal eine Hypothese.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:10
Glaubt Ihr auch, dass der darwinistische Spuck undBetrug bald ein Ende hat und wir irgendwann beim Hinblick auf dieses damalige Mittel zumZweck(der Macht) der materiellen Wissenschaften und Hintergrundregierungen mit selbigenSchmunzeln dastehen werden, wie heute beim Gedanken daran, dass die Menschen einstglaubten 'die Erde sei eine Scheibe'?
Ich glaube es, 100%ig.


Ich glaube und hoffe eher der kreatonistische "Spuck" findet bald ein Ende.
Natürlich scheint es für einige Geister einfacher zu sein, dass Gott alles Leben erschuf - nur sollten sie dies nicht als "wissenschaftlich" verkaufen.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:12
@sacrum_lux
"das was die theorie von darwin ist, ist eigentlich doch das wir vom affen abstammen durch mutation und selektion...aber was ist wenn dem nicht so ist?"

Nein noch mal
Die Kernaussgae ist die arten entwicklen sich durch mutation und Selektion weiter.
(Horiziontaler Gentransfer ist auch eine Form von Mutation)

Uberhaupt das ganze auf die Vergangeheit anzuwenden ist bereits eine ANWENDUNG der Theorie nicht die Theorei selbst.

Es dann auf eine einzenel Spezies anzuwenden ist bereits ein Beispiel einer Anwendung der Theorie und schon gar nicht die Theorie selbst.....

"ne andere erklärung hab ich zwar nicht, aber das inteligent design ist für mich realer als darwin"

Inteligent design ist keine Erklaehrung.
Sondern im Wesentlichen die Ablehung der Erkalerhyung darwins.

"und seine "theorie". klar wir entwickeln uns auch weiter, evolutionär"
das ist die entscheidende Aussage

Wenn du von diesem Punkt ausgehst.
Kommst du unweigerlich zumSchluss das sich Arten auseinader entwicklen koennen.
Mal ehrlich ein Dackel sieht einem Wolf auch nicht aehlicher als ein Mensch einem Affem.
Und dass man aus einem Wolf vie Mutation und selektion einen Dackel machen kann haben wir selbst bewiesen.....

Die Idee das solcherart Menschen aus Affen enstadne sein koennten ist also nicht voelleig absurd.
UND hat den Vorteil das man solche Veraenderungen Praktisch nachvollziehen kann.

Waehrend die schopfeung eines nicht naher definierten Wesens selbst nachzuvollziehen etwa schwierig werden koennte...

Davon abgeshen kann man die Enstehung des Lebens mit einem Schopefer nicht kaleen sondern nur veragern .
Der Schoepfer kann das Leben an sich nicht geschaffen haben weil er ja selbst erst mal leben musste um soches zu tun.

Mit anderen Worten entweder das Leben hhat sich wegen mir auch in Gestalt eine Schopfers auf die ein oder andere From selbst geschaffen, und da gibt Evolution eben eine Praktische erklaehrung wie sowas gehen koennte und ID eben ncht.
Oder es hat das Leben schon immer gegeben....

,"aber das sagt nicht das wir von selben organismus abstammen müssen nur weil wir uns über die jahre hinweg an die erde und sein organismus angepasst haben. leben passt sich nun mal seine mumfeld an um zu überleben."

Es ist die Naheliegnste erklaehrung nicht die einzigmoegliche.
Aber du solltest bedenken das wir uebr 90% unseres Gencodes mit dem Chimpansen gemeinsam haben....
Du weist wie ein Vaterschaftstest funktioniert oder .
die Wissenschaftler haben das gleiche fuer eine Tierart gemacht.

Und so eben festgestellt das es gemainsame Vorfahren geben muss....


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:13
Aids. Das Virus greift nicht die DNA an und verändert sie auch nicht. Die DNA des Virius ist aber resistent im Blut.


melden

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:19
@james1983
Gut geschrieben.
james1983 schrieb:ich glaub den größten fehler den die wissenschaftliche fachwelt begangen hat war jeh in einen dialog mit dieser gruppe zu tretten um ihnen zu erklären wo ihr denkfehler liegt.

dadurch können jetz irgendwelche leute rumrennen und behaupten der kreationismus wäre eine wissenscft weil der name von irgend einem befürworter einmal auf der Sprcheerliste eines wissenschaftlichen kongresses war.
Das stimmt auch, aber egal wie rum, der Evolutionswissenschaftler kann nur verlieren. Lässt er sich auf den Dialog ein, passiert, was du schilderst.
Redet er nicht mit den Kreationisten ist er auch angreifbar, verbohrt und ignorant oder gar Verschwörer ;)

@sacrum_lux
Du weißt doch gar nicht, wie lange der HI-Virus überhaupt mit Menschen zu tun hat. Ich könnte dir jetzt die Paper hier verlinken, die zeigen, dass es schon vor wenigstens hundert Jahren Menschen in Zentralafrika mit Kontakt zu HIV gab. Das wird relativ offtopic, vor allem da es schon einen Thread dazu gibt.

Diskussion: So ist HIV entstanden

Wann der allererste Kontakt entstand, ist doch reine Spekulation, kann ja vereinzelt schon lange vorher passiert sein, ohne je zur Epidemie geführt zu haben.

Mit den molekulargenetischen Methoden konnte man aber vieles gut nachvollziehen.

Zum Beispiel

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18833279?

oder

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,581755,00.html


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:19
Ehr versucht die Evo. die DNA in ihrem Verlauf resistent zu werden. Kein Zufall.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:31
@sacrum_lux
"das ist ein nautr gesetz, der stärkste überlebt, mit seiner betsen anpassung, das versteh ich schon, aber danke für deine aufklärung."

Nein der am besten angepasste uebrlebt NICHT der staerkste
Welche Tiere wuerde man als Stark bezeichen?
Loewen Elefanten Nashoerner?
Alle vom Aussterben bedroht!
Glaub nicht das Ameise vn dem Problem auch betroffen waeren....
Die hat es schon vor den Dinausosaurieren gegeben... UN die wird es wohl auch noch gben wenn wenn wir uns in die Luft gesprengt haben.

die haben schon viele Starkste kommen und gehen sehen aber sind als optimal angepasst geblieben

"das problem an der sache ist das die darwin theorie nicht mal 100 jahre alt ist, die letzten 50 jahre experimental versucht dieses auch zu beweisen, aber wie willst du etwas beweisen wen du nicht konkret weisst wie es vor 1 bis vielleicht 5 millionen jahren aussah?"

Es gibt dafuer keinen Beweis.
Die einzigenBelege dafuer sind Knochenfunde die man mit der EVO Theorie erklaehren kann.
Man wendet einfach eine Theorie die in allen ANchpruefbaren fallen stimt auch da an wos sie nicht nachpruefbar ist.

Woher weis man das das Gravitationsgesetz so wie es im Sonnenstystem gilt auch ausserhalb gilt?
Alles was man hat ist das sich die sterne so bewegen wie sie es unter dieser Annahem sollten aber dafuer waeren durchaus auch andere erklaehrungen denkbar.

Man nimmt wenn man etwas nicht weis eben die Vermutung die in allen bekannten Faellen gestimt hat.
Das kann natuerlich fasch sein

"wie will man sowas rekonstruieren? da machen die wissenschaftler nur wage vermutungen in dem sie auf das heutige jetztige schauen und es vergleichen,"

Man hat nur das Wissen um das was passiert un uebr die spuren der Vergangeheit.
Wenn man also die Vergangeheit rekonstruieren will bleibt einem keine Wahl als mit dem zu arbeiten was man hat,

"aber das ist keine grundlage für eine theorie die man als wahrheit ansehen sollte. "
es gibt keine ander Grundlage solange kein Schoepfer sch bei uns meldet...

"jede theorie ist neutral anzusehen bis sie auch zu 100% das wieder gibt was sie auch aussagt. und die darwin-theorie was den menschen angeht, ist für mich nicht bewiesen, das sind realnahe annahmen die aber dennoch nicht real sind."

Wenn eine Theorie viel Dinge erklaeren kann Vorraussagen erlaubt und nirgendwo widerlegt wurde ist sie so gut wie sie werden kann.
Dein Problem scheint mir zu sein dass du ihrendwie nur richtig und Falsch zu kenen scheinst.

Und je nachdem ob dir eine Theorie gefaellt die Anforderung die du in der Sicherheit stellst vaarrierst...

Jeder wissenschaftliche Theorie ist immer mit der Aussage
Gueltig bis auf weiteres versehen....
Gueltig bis wir etwas finden das sie nicht beinhaltet
Gueltig bis wir etwas finden was ihr widerspricht
Gueltig bis wir eine einfachere eine bessere eine genauere Theorie finden
Also der derzeitige Stand des Irrtums.
Aber eben der beste Irrtum den wir momentan haben...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 18:48
@JPhys

Das ist die beste Erklärung was eine Theorie ist, die ich bis jetzt gesehen habe. ch zieh den Hut :)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

29.01.2009 um 19:13
@OpenEyes
Danke


melden
Anzeige

Darwinismus - adé!

30.01.2009 um 01:09
schon lustig dass immer wwieder darwin verteufelt wird. wo doch die verärbungslehre von einem Mönch namens Mendel stammt.

generell stammen viele wichtige erkentnisse von Mönchen. Die spektralanalyse mit der man herausfand dass unsere sonne ein stern wie alle anderen ist war auch die erfindung eines mönches.

demnach haben gläubige kirchenanhänger nicht nur die evolutionstheorie in gang gebracht nein sie haben auch die sonne aus dem mittelpunkt des universums geholt.

warum versuchen manche christen die vortschritte zu bekämpfen die ihre vorgänger die wohl um einiges schriofterprobter waren als sie aufgebaut haben.

denkt mal drüber nach


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Klonen von Menschen78 Beiträge
Anzeigen ausblenden