Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

481 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Evolution, Indigos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

21.09.2011 um 00:49
Zitat von PakaPaka schrieb:Schon damals waren es stets Querdenker, die für Fortschritte verantwortlich waren
Da muss ich allerdings widersprechen:
Es waren nie Querdenker die die Wissenschaft voran getrieben haben. Die besten Beispiele sind wohl Archimedes, Demokrit, Pythagoras, Kopernikus, Giordano Bruno, Galilei, Darwin uvm.
Andereseits sind es Querdenker die ständig im laufe der Geschichte versucht haben die Wissenschaft aufzuhalten und es weiterhin versuchen..


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

21.09.2011 um 01:15
@Rumpelstil

Kopernikus und Darwin waren sehr wohl Querdenker ! Freud übrigens auch...


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

21.09.2011 um 01:16
Zitat von subzeroosubzeroo schrieb:Kopernikus und Darwin waren sehr wohl Querdenker
In Vergleich zu wem?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

21.09.2011 um 01:39
Kopernikus, Darwin und Co waren nie Querdenker. Sie haben die Natur und Umgebung genaustens beobachtet, analysiert und interpretiert und sind deshalb auf schlüssige Ergebnisse gekommen. Das ist alles andere als Querdenken..


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

21.09.2011 um 01:59
Geht an der Thematik vorbei.

Zudem muss man die genannten Personen im Kontext ihrer Zeit sehen -und natürlich waren da so manche das, was man heute als Querdenker bezeichnen würde.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 12:42
In seinem Roman "Indigo" beschreibt der österreichische Autor Clemens J. Setz die Entwicklung des hochbegabten, nervösen Menschen und stellt Fragen nach dessen Grausamkeit, Einsamkeit und Egozentrik. Das interessanteste Buch dieses Herbstes, meint unsere Kritikerin.

"Indigo" ist kein Buch wie viele andere. Es ist ein Zukunftsbuch, wenn auch kein empirisches, eher ein anthropologisches. Es geht darin um die Entwicklung des hochbegabten, nervösen Menschen. Und es ist Teil der Geschichte des Clemens J. Setz, der 1982 in Graz geboren wurde, dort Mathematik und Germanistik studierte und selbst, wie er behauptet, am "Indigo-Syndrom" litt, dem Leiden des sozial schwer zu integrierenden, selbstbestimmten Kindes. Indigo gilt in Amerika als New Age-Erscheinung. In den späten 90er-Jahren kamen zu dem Phänomen Bücher und Filme heraus.

Im Zentrum des Romans, der zwischen 2006 und 2021 spielt, stehen zwei Männer, der Mathematiklehrer Clemens J. Setz und sein Schüler Robert Tätzel. Der Lehrer unterrichtet als Tutor am Helianau-Institut in der Steiermark. Kinder dieser Schule sind von einer rätselhaften Krankheit befallen, dem "Indigo-Syndrom". Menschen in ihrer Nähe werden reihenweise krank. Die Symptome: Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindelgefühle. Die Diagnose, die der Autor Setz auf knapp 500 Seiten ausbreitet, oszilliert zwischen einer Vision des Menschen, der zwischen Science-Fiction, Comic, Bilderflut und zwischen Realität und Einbildung nicht mehr unterscheiden kann.
Clemens J. Setz: "Indigo", Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, 475 Seiten
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/1886089/

Klingt so als ob das Phänomen schon psychlogisch/empirisch erforscht worden wäre: "schwer integrierbar...".


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 12:58
Ja, die Wortwahl soll das wohl suggerieren. ;)


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 13:18
@Bunkergulasch
Zitat von BunkergulaschBunkergulasch schrieb:Klingt so als ob das Phänomen schon psychlogisch/empirisch erforscht worden wäre: "schwer integrierbar...".
Empfindliche und störanfällige Menschen kommen mit der immer rasanter fortschreitenden technologischen Entwicklung genaus so wenig zurecht, wie mit der kaum noch zu beherrschenden Informationsflut. Wie sollten in einem solchen Umfeld auch alle neu hinzugekommenen und noch hinzukommenden Erdenbürger eine gesunde und autarke Sichtweise entwickeln können ? Einige werden es können, weil von Geburt aus weniger sensibel, Andere jedoch werden sich nach Innen verschließen und zum Außen nur noch einen gebrochenen Kontakt herstellen. Hyperaktivität zeigt diese Gebrochenheit und Nervosität im höchsten Maß auch. Es ist fraglich, ob eine neue mit Ritalin überfütterte Gesellschaft demnächst die Probleme der Welt besser lösen kann, als eine, welche noch mehr Boden unter den Füßen hatte. Indigo ist nur ein anderes Wort für ozzilierende Kälte, denn kaltes, durchscheinendes Blau ist die Farbe der inneren Abgrenzung und des Ungeborgenseins.


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 13:35
Zitat von KaylaKayla schrieb:Empfindliche und störanfällige Menschen kommen mit der immer rasanter fortschreitenden technologischen Entwicklung genaus so wenig zurecht
Ja, die gibt es. Soll heißen emotional sensible Menschen haben generell das Nachsehen in einer naturwissenschaftlich geprägten Arbeits- und Lebenswelt ?


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 16:25
@Bunkergulasch
Zitat von BunkergulaschBunkergulasch schrieb:Soll heißen emotional sensible Menschen haben generell das Nachsehen in einer naturwissenschaftlich geprägten Arbeits- und Lebenswelt ?
Was ich damit meine ist, das technologischer Fortschritt zwar Erleichterungen gebracht hat, aber das es dennoch immer mehr Stress und Hektik gibt. Bournoutsyndrome haben ebenfalls an Häufigkeit zugenommen.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Burnout/Ursachen/

Kinder fühlen sich in der Schule überfordert.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/117033/Bildungsreformen-Marie-arbeitet-noch

Der allgemeine Wettbewerb erzeugt häufig so viel Stress, das die Lebensqualität dadurch deutlich abnimmt.

Man sollte also die Realität nicht aus den Augen verlieren und den allgemeinen Forschritt nur positiv bewerten. Immer mehr, immer höher, immer noch besser, das sind die Motivarionen, welche schon die Kinder in Mitleidenschaft ziehen.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 16:29
Es gibt in diesem Sinne keine Evolutionsstufen...


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 18:07
Soweit ich weiß sind Indigos Menschen mit einem tiefen innerem Wissen und einer starken Verbundenheit zur Spiritualität. Sie sind unter anderem hier, um die Menschheit zu erwachen.

Ich würde aber nicht sagen, dass sie die nächte Evolutionsstufe sind. Die nächste Evolutionsstufe ist der Trans-Mensch, der Über-Mensch. Also der Mensch, der sein gesamtes Gehirn und seine gesamte DNA nutzen wird. Die Grenzen sind endlos...


2x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 18:57
@Yoshi
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Soweit ich weiß
Gelesen habe ich das auch schon, aber ich habe es auch überprüft und niemanden gefunden, der überhaupt irgendeine Aura reproduzierbar benennen konnte. Kennst du so jemanden persönlich oder ist dein derzeitiges Willen lediglich angelesen und kritiklos übernommen?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 19:03
@geeky
So wie ich das sehe, ist es schier unmöglich mit dem kleinen DNA-Anteil und dem kleinen Gehirn-Anteil, den wir derzeit (noch) benutzen, Auren wahrzunehmen, oder gar andere Fähigkeiten zu beherrschen wie Telepathie, Telekinese. Aufgrund der Erd-Veränderungen verändert sich aber auch unsere DNA und unsere Gehirne. Der Mensch wird im nächsten Zeitalter (in der 5. Dimension) über sein gesamtes Gehirn-Potenzial verfügen und auch seine gesamte DNA zur Verfügung haben.

Ich finde der Spruch: "Im Grunde genommen sitzen wir alle in der Höhle und starren die Wand an" trifft unsere derzeitige Wahrnehmungsfähigkeit recht gut. Wir glauben sehr viel wahrnehmen zu können, aber wir nehmen als Menschen nur das wahr, was für uns vorgesehen ist, was wir zum leben und erfahren hier brauchen.

Mit anderen Worten: Nur weil wir NOCH nicht über Fähigkeiten wie Telepathie, Telekinese, Auren-Sehen etc. verfügen, heißt das nicht, dass es nicht möglich ist. Das ist allein eine Behaptung, die aus dem menschlichen Verstand kommt, weil er sich das nicht vorstellen kann.


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 19:15
@Yoshi
Zitat von YoshiYoshi schrieb:So wie ich das sehe, ist es schier unmöglich mit dem kleinen DNA-Anteil und dem kleinen Gehirn-Anteil, den wir derzeit (noch) benutzen, Auren wahrzunehmen
Erster Satz, erster Widerspruch: Wenn (noch) niemand eine Aura wahrnehmen kann, wie findet man dann die "Indigos" heraus, und warum soll diese bisher (noch) von niemandem gesehene Aura ausgerechnet "indigo" aussehen?

Das mit "dem kleinen Gehirn-Anteil, den wir derzeit (noch) benutzen" ist eine urban legend, ich kann aber nicht ausschließen, daß es auf einige wenige trotzdem zutrifft. Und wie willst du deine DNA nutzen? Unsere Gene nutzen uns als "Sporen" und überdauern dadurch zigtausende Jahre.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 20:04
@geeky
Wer sagt, dass Indigos Auren wahrnehmen können?

Und wer sagt, dass eine Aura "indigo" aussehen soll?


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 20:05
@geeky
Das mit "dem kleinen Gehirn-Anteil, den wir derzeit (noch) benutzen" ist eine urban legend, ich kann aber nicht ausschließen, daß es auf einige wenige trotzdem zutrifft. Und wie willst du deine DNA nutzen? Unsere Gene nutzen uns als "Sporen" und überdauern dadurch zigtausende Jahre.
Okay, du siehst es vielleicht als eine Urban Legend.

Unsere Körper sind gen-manipuliert worden, und wir haben nicht unsere gesamte DNA zur Verfügung.

Aber unsere DNA befindet sich in einem Aktivierungsprozess.


2x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 21:00
@Yoshi
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Wer sagt, dass Indigos Auren wahrnehmen können?
Ja, wer sagt das? Ich nicht. Lies meinen beitrag bitte noch mal langsamer und versuche ihn diesmal erst zu verstehen, bevor du darauf antwortest.
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Aber unsere DNA befindet sich in einem Aktivierungsprozess.
Hast du die Hand auf der Herdplatte? Für die DNA der verbrennenden Hautzellen mag das zutreffen. Auf "unsere DNA" sicherlich nicht.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 21:47
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Unsere Körper sind gen-manipuliert worden, und wir haben nicht unsere gesamte DNA zur Verfügung.
Zu bestimmten Veränderungen in der DNA habe ich auch gerade etwas Interessantes gelesen. Das muß ich aber noch aufbereiten, ehe ich das an die große Glocke hänge.

Was aber meinst du mit "gen-manipuliert worden"? Bewußt also gezielt manipuliert? Wenn ja, von wem?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

08.10.2012 um 21:51
@drachenanbeter
Was aber meinst du mit "gen-manipuliert worden"? Bewußt also gezielt manipuliert? Wenn ja, von wem?
Naja, über die Jahre des Lebens hier auf der Erde, ist der Körper gen-manipuliert worden. Schau' dir mal dieses Video an, er schildert das alles wunderbar, wer wir in Wirklichkeit sind, und was unser Körper ist und auch dass wir eben nicht 100% DNA zur Verfügung haben. Das ist eben auch der Grund, warum wir quasi wie "blind" für die Wahrheit durch den Alltag laufen. Naja, nicht alle, aber einige! Ihr Herz ist verschlossen, und sie haben die Verbindung zu ihrem wahren Selbst verloren, und haben vergessen, wer sie sind. Einige haben sich wieder daran erinnert, wer sie sind, und einige sind noch im Prozess. Das Wichtige ist, man sollte sich nicht gegen Veränderungen wehren, denn bei Gott, sie geschehen so oder so...

Youtube: Wer Ich bin
Wer Ich bin



1x zitiertmelden