Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

481 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Evolution, Indigos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

27.10.2012 um 17:38
@Nahtern
@Lichtträger0
@orbiphlanx
Mich würde mal interessieren woher dieses Gerücht kommt man würde Eigenschaften des Organspenders übernehmen können...
Es gibt keine belegten Berichte über sowas. Das sind einfach erfundene Behauptungen die sich im Netz verbreiten. Vor allem jetzt zur Debatte um die Organspende liest man es wieder oft. Immer steht da "es gibt Berichte", aber niemand überprüft ob es diese Berichte wirklich gibt und ob sie glaubwürdig sind.
Abgesehen davon wäre sowas ausgeschlossen da herkömmliche Körperzellen, bspw. Herz- oder Leberzellen, keine Speicherfunktion haben.
Klar, die enthalten DNA. Aber Eigenschaften wie eine Begeisterung fürs Malen werden nicht in der DNA gespeichert... Das wäre Lamarck'sche Evolutionstheorie. Die ist seit Jahrhunderten widerlegt.
Lamarck meinte, dass sich das Erbgut von Lebenwesen je nachdem was sie tun verändert während dem Leben. Also jemand der bpsw. viel Klavier spielt speichert dieses erworbene Talent im Erbgut ab und kann es vererben. Das ist aber absoluter Blödsinn.

Was es gibt sind eine Art von Traumata, Psychische Störungen die Auftreten weil die Leute irgendwie nicht damit klar kommen, dass die jetzt ein Teil eines anderen Menschen in sich tragen. Imzuge dessen kann es auch zu Persönlichkeitsänderung kommen, wie bei den meisten psychischen Störungen.
Wer sowas an sich beobachtet sollte sich in psychologische Behandlung begeben.


Zum Bewussten und Unbewussten.
Räumlich ist das im Gehirn natürlich nicht getrennt. Man kann aber natürlich mit Hilfe von CT-Scans herausfinden wo unbewusste und wo bewusste Prozesse ablaufen. Dabei hat man vor allem rausgefunden, dass jedem bewussten Denken immer ein unbewusstes vorraus geht.
Angenommen jemand soll zufällig zwischen Kisten wählen. Derjenigen denkt natürlich er trifft diese Entscheidung absolut bewusst, entscheidet sich bewusst für eine und fals er seine Wahl nochmal ändert ist das auch bewusst.
Tatsächlich stellt man aber im CT fest, dass die Entscheidung unbewusst getroffen wird und dann vorgegaukelt wird sie wäre bewusst getroffen worden. Wenige Millisekunden bevor man sich also bewusst entscheidet ist die Wahl schon vom Unterbewusstsein getroffen worden. Auch wenn man dann nochmal die Wahl ändert war die Entscheidung zu der Änderung kurz davor vom Unterbewusstsein getroffen worden.

Genau deswegen sagt die Hirnforschung, dass der Mensch keinen freien Willen hat.
Das Gehirn verarbeitet Daten, dise Prozesse laufen deterministisch ab => kein Platz für "Freiheit".
Freier Wille wäre nur möglich, wenn es im Gehirn zufällige Prozesse gäbe. Die gibt es dort aber nicht, alles wird durch irgendetwas bedingt, nicht geschieht zufällig.
Selbst wenn es Zufälle gäbe wäre die Konsequenz im Grunde noch kein freier Wille sondern eher ein willkürlicher bzw. zufälliger Wille.
http://www.zeit.de/2001/38/200138_willensfreiheit.xml
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/tid-13397/forschung-wieso-freier-wille-eine-illusion-ist_aid_370853.html
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/quantenwelt/experimentelles/2008-04-18/zufall-ist-kein-freier-wille


Ich bin gespannt wann sich Religionen endlich mal mit dieser Erkenntnis auseinandersetzen. Denn sogut wie jede Religion würde durch die Tatsache, dass der Mensch keinen freien Willen hat ad absrudum geführt werden. Was macht es bspw. für einen Sinn wenn der Christentumgott uns richtet, wenn wir keinen freien Willen haben? Unsere Handlungen zu belohnen oder zu bestrafen wäre absolut stumpfsinnig.


Im Grund ist das genau das was einige Philosphen schon vor Jahrhunderten gesagt haben.
Was genau wäre Freiheit? Und wo wäre in einer Welt in der jede Wirkung eine Ursache hat Platz für Freiheit?
Jeder Gedanke den wir haben ist ja nur eine Wirkung und wird von einer Ursache hervorgerufen. Wo sollte da Platz für eine freie Entscheidung sein?


2x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

27.10.2012 um 17:52
@1.21Gigawatt
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Mich würde mal interessieren woher dieses Gerücht kommt man würde Eigenschaften des Organspenders übernehmen können...
Solche urban legends entstehen schnell, im www fast über Nacht. Eine Bekannte von mir hatte z.B. nach einem schweren Verkehrsunfall den alten Beruf hingeworfen und angefangen das zu tun, was sie schon immer tun wollte: zu malen. Da sie auch eine Leber transplantiert bekam kursierte sofort das Gerücht, die müsse von einem Maler gewesen sein oder zumindest das viele infundierte Blut. Solcherart Erfindungen mutieren per Stiller Post problemlos zu detailreichen "Fakten".


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

27.10.2012 um 19:26
Will auch ne Bluttransfusion von einem Millionärssohn, vielleicht bringts was^^

MfG Heppy™


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

27.10.2012 um 20:57
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Tatsächlich stellt man aber im CT fest, dass die Entscheidung unbewusst getroffen wird und dann vorgegaukelt wird sie wäre bewusst getroffen worden. Wenige Millisekunden bevor man sich also bewusst entscheidet ist die Wahl schon vom Unterbewusstsein getroffen worden. Auch wenn man dann nochmal die Wahl ändert war die Entscheidung zu der Änderung kurz davor vom Unterbewusstsein getroffen worden.
stimmt fast aber nicht ganz. unser bewustes denken ist normalerweiße aus Energiespaargründen imruhemodus.
das Unterbewustsein macht ihm einen 'vorschlag', und normalerweiße stimmt es einfach zu. In manchen Fällen, wenn es merkt, das der Vorschlag des Unterbewusstseins so nicht geht, fährt unser bewusstsein hoch und wir setzen uns wirklich mitdem Problem auseinander.
Bei diesem zustand weiten sich übrigens die Pupillen, weswegen man anhand der stärke der pupillenweitung (in einem normal belechteten Raum) feststellen kann, wie intensiv sich das Gegenüber mit der Problematik befasst.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

28.10.2012 um 10:10
@1.21Gigawatt

ahh, danke für den ausführlichen text (y)


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 11:52
Wenn die Begrifflichkeit des Indigos existieren sollten, sie die Welt so langsam bevölkern und ihre "Aufgabe der Heilung" vorantreiben dann spreche ich mich für einen anderen wissenschaftlichen Begrifflichkeit aus basierend auf die von mir vorangegangene Theorie
Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe? (Seite 11).
Mein Ansatz eine Weiterentwicklung vom Wikipedia: Tetrachromat zum
Quatrochromaten.

In dieser Begrifflichkeit währe die Wahrnehmung ,sozilogische/ psychologische Komponente besser abgedeckt und so müsste die Allgemeinwelt sich nicht nur mit der Chakrentheorie und indigoisierung unbefriedigt auseinander setzen.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:02
@Artula

Kannst du bitte mal den Unterschied zwischen tetra und quatro erklären?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:04
@Artula
Was soll es denn bringen das altgriechische Wort für vier durch das lateinische zu ersetzen?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:04
@geeky
Nu werd mal nicht kleinlich. ;)
Würde ein "Pentachromat" gleich soviel mehr Sinn ergeben?


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:12
@geeky @Pan_narrans
griechisch tetra chromos, ‚vier Farben
mit quatro war die weitere Komponente der Heilung gemeint und auf tetra sollte quatro logischerweise folgen.

Andere Wortvorschläge?
lotachromat, megachromat


3x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:18
@Artula
Zitat von ArtulaArtula schrieb:auf tetra sollte quatro logischerweise folgen.
Aha.
Nein, keine weiteren Fragen.


@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Würde ein "Pentachromat" gleich soviel mehr Sinn ergeben?
natürlich nicht - wenn die Aura durch eine Verbesserung der Sehleistung sichtbar würde, könnte man sie schließlich schon längst mit optischen Sensoren erkennen.


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:25
@geeky
Sorry, da hab ich mich missverständlich ausgedrückt. War als rhetorische Frage gedacht.
Sollte heissen "selbst wenn er jetzt Pentachromat geschrieben hätte, so hätte das auch nicht viel mehr Sinn ergeben".


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:26
Zitat von ArtulaArtula schrieb:mit quatro war die weitere Komponente der Heilung gemeint und auf tetra sollte quatro logischerweise folgen.
"Tetra" ist auf griechisch 4 und "Quatro" ist z.B. auf Portugesisch 4.
Warum folgt da Quatro auf Tetra O.o


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:33
@C8H10N4O2
hab das griechische mit dem italienischen verwechselt, und dann das griechische lotachromat genommen.
Auf teha folgt lota logischerweise

@geeky
@Pan_narrans
meine Aussage war nicht logisch:)


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 12:34
@Artula
Zitat von ArtulaArtula schrieb:mit quatro war die weitere Komponente der Heilung gemeint und auf tetra sollte quatro logischerweise folgen.
Ahja. Das macht natürlich Sinn. Das Römische Reich ist ja auch der griechischen Antike gefolgt.

Jetzt musst Du nur noch erklären, was vier Farbrezeptoren mit Heilung und Indogoauren zu tun hat?


melden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 13:38
@Pan_narrans
also wenn behauptet wird das
http://de.wikipedia.org/wiki/Indigo-Kinder , denen sie ganz besondere psychische und spirituelle Eigenschaften und Fähigkeiten zuschreiben
die Heilen, da stellt sich mir die Frage was sollen das für Fähigkeiten sein.

In esoterischen Kreisen wird die Chakrenttheorie angeführt.
Mit Wikipedia: Chakra sind Energiekanäle gemeint,
die ein Gleichgewicht im Organismus represäntieren.
Ist z.B. dein Halschakra defekt hast du mit gewissen körperlichen und geistigen Hindernissen zu kämpfen.


Die Farbaura eines Individums, die Indigo erscheint, kann die Energie Kanäle der Chakren lesen.

Die Frage wie kann das sein ist berechtigt
und da kommt meine Theorie ins Spiel das diese Indigos eine Art "Synästhätischehyperchromaten"
sind.
Wikipedia: Synästhesie weil Zuordnung von Farbe
Wikipedia: Tetrachromat oder "hyperchromat" weil erweiterte Wahnemung
Auch schrieb ich das Wikipedia: Johannes Itten den Farbkreis definierte und im psychologischen Sinne Farben bei uns geistige Reaktionen hervorrufen.
Manche Farben ergänzen sich oder wirken unharmonisch.
Wie bei den Menschen, manche ergänzen sich, manche wirken disharmonisch.
Auch die Sternzeichentheorie kommt hier zu tragen Farbkreis=Sternzeichenkreis
Farb Kreisanordnung/Eigenschaft=Menschliche Eigenschaft/Zuordnung im Kreisdiagramm.

Das ist vielleicht gemeint, das diese Indigos erkenn welche Energie da blockiert falsch geleitet ist.
Jede Menschengeneration entwickelt/endeckt neue Facetten der Wirklichkeit und wenn Krankheit und Angst das Menschlichedasein lenkt, könnte das ein Hinweis sein,das mit dieser verfeinerten Wahrnehmung, jene Aspekte minimieren werden.

Ich betone, das ich für meine Theorie keine allumfassende wissenschaftliche Begründung belegen kann und jediglich ein Gedankenkonstrukt ist.


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

15.04.2013 um 15:23
Zitat von ArtulaArtula schrieb:Ich betone, das ich für meine Theorie keine allumfassende wissenschaftliche Begründung belegen kann und jediglich ein Gedankenkonstrukt ist.
Aber auch ein Gedankenkonstrukt sollte doch aus mehr als nur "Gestern vorm Einschlafen ist mir noch was durch den Kopf gegangen" bestehen, um diskussionswürdig zu sein, oder meinst Du nicht?


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

04.04.2014 um 04:58
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb am 15.04.2013:Aber auch ein Gedankenkonstrukt sollte doch aus mehr als nur "Gestern vorm Einschlafen ist mir noch was durch den Kopf gegangen" bestehen, um diskussionswürdig zu sein, oder meinst Du nicht?
@kleinundgrün
Richtig, die Sach/Faktenlage
muss von unabhängigen Wissenschaftlern überprüft werden.


--------------------------------------------------------------------------------------------------

https://www.youtube.com/watch?v=BEuEqH5v4YU
Diese Dokumentation beschreibt eine ähnliche Begebenheit wie ich sie in meiner Theorie beschrieben habe. Das Interessannte finde ich, wie sie bei 2:07 sagt:
"Ich kann auf zwei Arten sehen. Die erste ist wie bei einem normalen Menschen. Die zweite ist die, die ich den Medizinischen Blick nenne.
...
Ich kann alle Körpervorgänge sehen.
...
In uns ist so ein buntes Farbspektrum
wäre doch eine praktische Entwicklung, wenn die zukünftige Generation Mensch die Welt so wahr nehmen würde:
Chakras AlexGreyOriginal anzeigen (0,3 MB)
Spart Medikamente!


1x verlinktmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

04.04.2014 um 09:36
Sorry wenn ich die Diskussion so unschön crashe aber das muss raus....Aura sehen und so ist doch quatsch? So rein wissenschaftlich? Unser Körper strahlt vielleicht Wärme aus aber das wars doch schon. Wer klärt mich auf?


1x zitiertmelden

Sind Indigos die nächste Evolutionsstufe?

04.04.2014 um 09:53
Nur mal als Ausgangspunkt für weitere Eigenrecherche. http://www.psiram.com/ge/index.php/Aurafotografie
Da wird gutgläubigen Menschen Geld aus der Tasche gezogen.


melden