Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken über Raum & Zeit

296 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Zeit, Physik, Raum, Raumzeit
gula
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

02.11.2006 um 14:17
ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, was ihr geschrieben habt. es ist süßwie
einige immerwieder die physikalischen gesetze postulieren. wenn man die gesamtheitauch
nur ansatzweise begreifen will, sollte man die augen schließem können. diesogenannte
physik ist nicht allgegenwärtig und man sollte nicht davon ausgehen dassdas universum an
unser verständnis angepasst ist.


melden
Anzeige

Gedanken über Raum & Zeit

02.11.2006 um 14:23
<<< die sogenannte
physik ist nicht allgegenwärtig <<<

joklar, die setzt zwischendurch aus wenn grad keiner hinsieht.

So wie der Mond,der ist auch nicht da wenn keiner hinsieht ;-)


melden
gula
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

02.11.2006 um 14:36
den Horizont erweitern nennt man das ;)


melden

Gedanken über Raum & Zeit

02.11.2006 um 14:54
nein, rumfabulieren nennt man das. Horizont erweitern hat was mit Wissen zu tun.Selbstgesponnene Märchen sind aber kein Wissen.


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

20.11.2006 um 13:39
Endlich mal ein Artikel der etwas aussagt ! Also ich meine die Theorie von Gula auf derersten Seite und nicht den ganzen Quark mit Soße danach...

Klingt auch irgendwieschlüssig. Erklärt eine ganze Menge und warum könnte es nicht so sein? Weil nicht seinkann, was nicht sein darf? Früher hat man auch alle zu Ketzern erklärt die behaupteten,die Erde sei keine Scheibe.

Die sogenannte Rotverschiebung kann ohne weiteresauch andere Gründe haben als die Expansion des Raumes. Durch "drehung" kann derselbeEffekt hervorgerufen werden. Bei einer Drehung entsteht auch zunächst annäherung undanschließend wieder entfernung. Nur so weit haben wir uns in unserem Universum eben nochnicht weiter gedreht (um es mal ganz volkstümlich zu beschreiben).

Ja, Gula,hier im Forum hat man es echt schwer, habe ich auch schon bemerkt. Bringt man mal etwaswirklich sensationell gutes, kommt danach erst mal nur 20 Seiten lang geblubber hochzwölf !

Mal eine Frage: Woher hast du diese deine Theorie? Selbst entwickelt?Irgendwo gelesen, gehört? Würde mich mal interessieren !


Die äussere Hülledes Universums hervorgerufen durch die Drehung ist bei den Atomen ja auch nicht anders.Wegen der Schnelligkeit ist die Hülle für uns undurchdringliche Materie und doch ist inder Hülle nichts außer ein paar herumschwirrende Elektronen.

Könnte es sein,dass es neben unserer Universums-Hülsenglobe auch noch weitere solcher Universen-Globengäbe? Und was ist dann dazwischen?


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 10:43
"dazu gibts tausend Beispiele dagegen. Dieser Thread ist übrigends einer. Oder möchtestdu sagen das gula's Post irgendwas mit der Wirklichkeit zu tun hat??"

IntuitiveIntelligenz ist nicht bei jedem Menschen gleich.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 11:18
Früher hat man auch alle zu Ketzern erklärt die behaupteten, die Erde sei keineScheibe.

populistischer quark. fast niemand hat sich damals gegen einerunde erde gesträubt, es waren vereinzelte personen, die die theorie der flachenerdscheibe vertraten und das auch nur, um die kirche anzuprangern und in mißkredit zubringen. dies ist auch längst erwiesen.



Die sogenannteRotverschiebung kann ohne weiteres auch andere Gründe haben als die Expansion des Raumes.Durch "drehung" kann derselbe Effekt hervorgerufen werden


die beobachtbarerotverschiebung lässt sich zweifelsfrei auf eine expansion zurückführen. dazu braucht eskeinerlei haltloser theorien, was erwiesen ist, ist nunmal erwiesen. es ändert nichtsdaran, aus A B zu machen und das ganze anders zu interpretieren.


R.


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 13:44
Die Expansion des Raumes ist genau so eine Theorie wie die des Urknalls an sich. Bewiesenist in der Wissenschaft die hier immer wieder so glorreich zitiert wird kaum etwas.Selbst die Evolution ist eine Theorie. Das meiste was Wissenschaftler entwickeln sindHypothesen wie es sein könnte, das wenigste davon ist wirklich 100% bewiesen ! Allerdingsnimmt man aufgrund verschiedener Indizien, die auf eine hohe Wahrscheinlichkeit vonWahrheit bei einer Hypothese hinweisen dann diese als Belege und sogenannte Beweise an,um die Theorie zu untermauern. Wissenschaft ist ausserdem ein Prozess, es entwickelt sichetwas aus einer einmal ausgesprochenen Wahrheit oder Weisheit, nennen wir es mal Idee.Und es entwickelt sich daraus dann immer mehr, man entdeckt immer wieder neues undirgendwann kommt man an einen Punkt wo man unter Umständen die alte Idee ganz verwerfenmuss, aufgrund neuerer Erkenntnisse und Forschungen... Das in etwa ist Wissenschaft.

Haben etwa wirklich fast alle Menschen damals gewusst oder geglaubt, die Erdesei eine um sich selbst rotierende Kugel die sich um die Sonne dreht? Wohl kaum. Man hatdas geglaubt und für Wahr erachtet, was man gesehen hat und was man sich erklären konnte.

Später als man in der Astronomie wesentlich mehr sehen konnte durch Fernrohreund den Himmel besser beobachten konnte und auf ganz sonderbare Phänomene stieß, die mansich aufgrund des Scheiben-Weltbildes nicht erklären konnte, kamen allmählich einigedahinter, dass die Erde doch keine Scheibe sein konnte usw...

Der letzte Planetunseres Sonnensystems, genannt Pluto, existierte lange Zeit überhaupt nicht, weil man ihneinfach noch nicht entdeckt hatte. Nach Neptun war Ende. Das heißt ja nicht, dass es das,was wir nicht (oder noch nicht) sehen konnten nicht existiert. Inzwischen hat man dieExistenz des Pluto als Planet wieder revidiert. Das heißt, es gibt zwar diesenHimmelskörper, aber aufgrund seiner abnormen Bahn um die Sonne gilt er inzwischen nichtmehr als Planet. So ändert sich Wissenschaft eben ständig.

In der Atomphysikhat sich auch einiges mit der Zeit verändert. Welches Modell ist denn nun das richtigere?Das Bohr´sche oder das Orbitalmodell? Und alleine wenn man schon weiß, das Wissenschaftmit "Modellen" arbeitet, kann man sich an zehn Fingern abzählen, dass es lediglich eineannäherung an die Wirklichkeit darstellen soll, mit wahrscheinlich sehr ungenauenAnnahmen. Auch das ist Wissenschaft.

Wer heute immer die Wissenschaft zitiertund sagt, dies oder das sei eindeutig bewiesen, der hat überhaupt keinen blassen Schimmereiner Ahnung von Wissenschaft. Das sind eher die Dummen, die immer nur Halbwissenzitieren und alles glauben was sie in diesen Klatsch-Kolumnen lesen. Als seienErkenntnisse für immer gültig und unumstößliche Wahrheiten. Wissenschaft heißt Arbeiten,Forschen, Theorien entwickeln und nach neueren Erkenntnissen im schlimmsten Falle alleswieder umstoßen und von vorne anfangen. Auf keinen Fall ist Wissenschaft eine statischeGröße die absolut und für alle Zeiten gültig ist.

quod era demonstrandum


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:04
lies und lerne, dann unterhalten wir uns wieder:

erde-scheibe-mythos


R.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:08
nachtrag:

ich lege dir mal nahe, dich mit der suchfunktion hier vertraut zumachen und dir die zeit zu nehmen, dich mit alten threads hier zu beschäftigen.

deine genannten beispiele wurden allesamt hier zig mal durchgekaut und sind auchhinreichend widerlegt worden.


R.


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:22
quod era(t) demonstrandum

erare humanum est ;)

oder

sitacuisses, philosophus manisses


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:30
Audiatur et altera pars


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:36
erare human est

Auch die Wissenschaft kann sich irren !
Habe allerdings denEindruck Mr. Rocketfinger muss immer Recht haben... Gib mir bitte mal die unwiderlegbarenBeweise dafür, dass es den Urknall wirklich gegeben hat, dass das Universum sich ständigausdehnt, dass die Evolution wirklich stattgefunden hat ! Ich bleibe dabei, es sindTheorien, Hypothesen und Denkmodelle. Ich habe nicht gesagt, dass diese Theorien falschsind, aber ich sage es sind eben nur Theorien. Die unwiderlegbaren Beweise dafür, dassman eine Theorie als unumstößliche Wahrheit definieren kann - fehlen.


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:38
Quo usque tandem abutere, angelo, patientia nostra?


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:46
Usus est Magister Optimus. Intruder..Bene docet, qui bene distinguit
et Dum spiro,spero!


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:47
und missbrauch.. ist das nicht ;)


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:50
@angelo
Na wenn du dir da sicher bist, mir kommt es aber manchmal so vor ;)

@spiro
Solange die Theorien nicht falsifiziert sind, müssen sie als richtiggelten. Die Versuche Sie hier zu falsifizieren sind gescheitert, daraus schließe ich biszum nächsten Versuch auf ihre Richtigkeit.


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:52
"Die unwiderlegbaren Beweise dafür, dass man eine Theorie als unumstößliche Wahrheitdefinieren kann - fehlen."

Was wohl daran liegen könnte, dass sichwissenschaftliche Theorien ganz einfach nicht beweisen lassen. Andererseits reicht nureine einzige Falsifikation aus, um die Theorie in den Altpapiercontainer zu befördern.

Was darf man also annehmen, wenn alles dafür und nichts dagegenspricht?


melden

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:54
@intruder..nö.. ich bin ein ganz lieber :)


melden
Anzeige

Gedanken über Raum & Zeit

21.11.2006 um 14:56
Habe allerdings den Eindruck Mr. Rocketfinger muss immer Recht haben...

In diesem Fall will er das nicht nur er hat es auch:

Man sollte sich schonetwas mit der entsprechenden Materie auseinandersetzen, bevor man eine wissenschaftlichanerkannte Theorie anzweifelt. Zumindest aber kannst du dir doch denken, dass zig Leutevor dir schon zig mal die selben Argumente wie: "Früher dachte man auch die Erde sei ausSchokoladensoße..." und "Blabla Behauptung blabla...Beweis mir das Gegenteil."gebracht haben. Ein Grund mehr sich vorher mal mit der Suchfunktion vertraut zu machen.

Das Problem ist, dass einfach jede Diskussionsgrundlage fehlt, wenn ständigsolche Totschlagargumente ins Feld geführt werden. (Man sollte mal einen Thread dazuaufmachen!)

Die unwiderlegbaren Beweise dafür, dass man eine Theorie alsunumstößliche Wahrheit definieren kann - fehlen.

Auch wenn eine Theoriefehlerhaft oder gar am Ende ganz falsch ist, heißt das noch lange nicht, dass sie durchirgendein Gebrabbel ersetzt werden kann. Um eine wissenschaftliche Theorie wirklichanfechten zu wollen musst du dich schon damit auseinandersetzen und deine Zweifelentsprechend begründen können. Man kann außerdem nicht in einem Zuge die Wissenschaftkritisieren (während man fröhlich deren Errungenschaften in Form technischer Spielereienwie Fernsehen, DVD-Player und MP3-Player genießt) auf der anderen Seite aber völligunwissenschaftliche Theorien aufstellen.

(Du hast hier bisher keine Theorieaufgestellt, das weiß ich. Meine das eher allgemein.)


melden
411 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Antigravitaion24 Beiträge