weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 13:16
@gokuda

Sorry. Bin 20 Jahre älter, hatte mithin einfach mehr Zeit, mehrKram
über das Universum zu lesen...
Aber mein Post ist mitnichten die Mitteilungeiner
Wahrheit aus "Ahnung", sondern nur meine subjektive Meinung.


melden
Anzeige

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 13:20
ich finde die urknalltheorie igendwie komisch ist es nicht viel wahrscheinlicher das dasuniversum schon immer so war, anstatt das es mal einpaar liter groß war explodiert, istund sich unendlich ausdehnt. find ich komisch aber egal.

was ich eigentlichsagen will ist meine theorie zur unendlichkeit des universums. früher dachten alle dieerde sei flach, jetzt wissen wir sie ist eine 3dimensionale (fast) kugel. von obengesehen kann man auf ihr unendlich lange in eine 2dimensionale richtung gehen(also alleauser hoch und runter). von der person aus gesehen: eine unendlich langeaneinanderreihung von flachen ebenen.
ich glaube das das universum ein ENDLICHER4dimensionaler körper ist auf dem man unendlich lange in eine der 3dimensionalenrichtungen gehen kann.

würde man also bei der erde in eine der anderenrichtungen gehen(oben, unten),ist sie nicht mehr unendlich. das selbe gilt meiner meinungnach für das universum wenn man sich darin in eine der 4dimensionalen richtungen bewegt.


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 13:23
Aber wenn das universum fertig ist, was ist dann dort nach dem Ende. Es kann ja nichteinfach leer sein.


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 13:23
Dann könnte mann sagen das es eine Materielle welt gibt und eine Unmaterielle die dieFäden in der Hand hält.


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 13:43
@DasGenie

Das verstehe ich nicht ganz: 3 der 4 von Dir genannten Dimensionensind Räumlicher, die 4. zeitlicher Natur. Nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft(auf Basis der Relativitätstheorie) heißt "Bewegung" immer räumliche+zeitlicheVeränderung. Weil es keine Trennung von Raum und Zeit gibt. Das eine bedingt das andereund umgekehrt. Deshalb kann man sich nicht "nur" in der Zeit oder "nur" im Raum bewegen.Wenn Du Dich "nur" in der Zeit nach vorn, hinten oder zur Seite (geht das überhaupt? IstZeit nicht ein Vektor?) bewegst, mußt Du die Bewegung, die Deine räumlichenAusgangskoordinaten innerhalb des gewählten zeitlichen Abstandes zwischen Start undZielzeit im und mit dem Universum (Ausdehnung/Zusammenziehung) entweder mitmachen(positive Bewegung), um am selben Punkt (Dein Wohnzimmer) zu bleiben und nicht 4 Mrd.Jahre in der Zukunft plötzlich irgendwo im All zu ersticken, oder Du behältst dieStartkoordinaten stur bei, während sich das Universum um Dich herum bewegt (negativeBewegung). Bei einer Bewegung in "einer der 4dimensionalen Richtungen" würdest Du alsohöchsten immer nur das Zeitliche Ende oder den zeitlichen Anfang des Universums ereichenkönnen, niemals die räumliche Grenze. Womit das Universum auch hier quasi immer unendlichwäre.
Ich hoffe, ich sehe das so richtig.


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 14:10
@teilweise
1. könntest du den text bitte besser trennen ich hab ihn jetz 3maldurchgelesen bis ich halbwegs kapiert habe was du meinst und mir tun jetz die augen weh.

2. wo bitte habe ich erwähnt das die 4te dimension nur zeitlich ist? meinermeinung nach hat man in jeder dimension einfach weitere koordinaten bzwbewegungsrichtungen. ich erklärs dir mal mit dem mathezeugs aus dem der schule früher:
1te dimension = x-achse (entfernung zwischen 2 punkten auf einer geraden linie)
2te dimension = x + y-achse (länge + breite) bei der erde Nord, West...
3tedimension = x + y + z-achse (länge + breite + höhe)
4te dimension = noch eine mehr(länge + breite + höhe + noch was)

wenn man sich jetzt in die 4te richtungbewegt kann man das universum verlassen ansonsten ist es genauso unendlich wie eine kugelbei der man sich nicht nach oben oder unten bewegt


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 14:21
glaubts du das oder vermutest du das ?
denn wenn man es so durchlies hört es sichfast so an als ob du dir sicher bist !!!


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 15:00
@DasGenie

Oh, dann habe ich mich nicht klar ausgedrückt:
Genau DeineAufstellung meinte ich; "3 räumliche" und "1 zeitliche" Dimension:
1. Ein Punkt(math. keine Ausdehnung) = x = eindimensional
2. Ein Punkt in einer Fläche = +xy =zweidimensional (Flächenkoordinate)
3. Ein Punkt im Raum = x+y+z = dreidimensional(Raumkoordinate)
4. "...+ nochwas": Als sog. "4. Dimension" wird gemeinhin diesemräumlichen Modell eine Zeitachse hinzugefügt = x+y+z+t = erst hiermit kann die Bewegungeines Punkts in einem 4dimensionalen Raum (3D-Ausdehnung + Zeitvektor) beschriebenwerden. (Raumzeit-Koordinate)
Und um Bewegung geht es Dir ja. Soweit absolutd'accord.

Anhand dieses Modells wird klar, dass es keine Bewegung "nur" im Raumgeben kann. Bewegung heißt immer: Änderung Raum- und damit auch gleichzeitig derZeitkoordinaten bzw. Änderung Zeit- und damit auch gleichzeitig der Raumkoordinaten. DasUniversum ist nunmal ein dynamisches, kein statisches System.
Also: Entweder, Deinräumlicher Startpunkt bewegt sich innerhalb der Zeit mit dem Bezugssystem mit, oder erbleibt relativ zum Bezugssystem statisch - dann bewegt er sich negativ zum Bezugssystem(zeitreise in die Vergangenheit z.B.)

Die zweite Möglichkeit setzt allerdingsdas Vorhandensein eines Bezugssystem "außerhalb" des Bezugssystem "Universum" voraus. Einsolches Bezugssystem scheint aufgrund erster, gelungener Experimente auf Quantenebene,mit denen die bisher als unumkehrbar angesehene Kausalität Usache > Wirkung"umgedreht" wurde, möglich. Allerdings wird auch dabei bisher das primäre Bezugssystemnicht verlassen, das die zeitlich vor der Ursache eintretende Wirkung weiterhin imgleichen Raum stattfindet.

Deshalb meine These, dass es z.Zt. nur möglich ist,eine der zeitlichen Grenzen des Universums, aber nicht seine räumliche Grenze zuerreichen.
Womit es z.Zt. per se unendlich bleibt.

Lediglich die Menge anvorhandener Energie und daraus transformierbarer Materie mit all ihren Wechselwirkungenund Möglichkeiten (also das für uns beobachtbare Universum) ist endlich. Denn seine Masseist berechenbar.

Auf genau diesen Berechnungen fußt die Theorie der "dunklenMaterie" resp. "dunklen Energie", die - so das Postulat und Ausgangspunkt desPhysiker-Streites - irgendwie vorhanden sein MUSS, damit die Gravitationsphysik desUniversums, so wie sie uns heute bekannt ist, einen Sinn ergibt.


melden
enel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 16:15
@teilweise.

Obwohl ich deinen weiteren Text leider nicht mehr ganz folgen kann,bin ich dir im Hinblick auf die 4. Dimensionen einer Meinung. Ich bin zwar kein Experte,habe mich aus eigenem Interesse aber auch schon des öfteren mit der Relativitätstheorieauseinandergesetzt.

Die Zeit ist nach heutigem Wissen sicher mit den ersten 3.Dimensionen verknüpft. Raum + Zeit ist in einem Satz zu nennen. Ein bewegen im Raum, unddabei die Zeit ausser Acht zu lassen ist nicht möglich. Dies führt unweigerlich dazu,dass wir die "Grenze" des Universums einfach so, sicher nicht erreichen.



Könnte es denn nicht sein, dass es eine weitere - 5. Dimension gibt? Welche Rolle siespielt ist momentan nicht wichtig. Aber die 4 Dimensionen hindern uns einfach, dasUniversum zu verlassen.
Ich rechne damit, dass es durch die 5. Dimension uns möglichist, das Universum zu verlassen. Somt müssen wir vom Gedanken von dreidimensionalerGrenzen wegkommen. Bei dieser These währe das Weltall von jedem x beliebigem Punkt zuverlassen.

Meinungen:


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 16:26
@enel

Ja! Das erinnert mich an das Motto der SED in der Ex-DDR bzgl.Wirtschaftswettlauf mit dem "Westen": "Überholen ohne einzuholen" ( :-))) )

Dumeinst also: Den Raum verlassen, ohne durch die Tür zu gehen...
Soll ja inmultidimensionalen Universen möglich sein. Wenn die z.B. so dermaßen gekrümmt sind, dassman sogar den Zeitfluß umkehren kann. Die sollen dadurch aber auch in Beziehung zuunserem so klein sein, dass man sie nicht bemerkt. (remember: MiB - das Universum imKettenanhänger...). Aber unser Universum ist leider fast flach.

Das dumme ist,glaube ich, dass auch jede weitere, evtl. vorhandene Dimension zu unserem Universumdazugehört, also ein "Produkt" oder "Baustein" unseres Universum ist. Um unser Universumzu verlassen, müßte es ja eine Dimension, also ein Bezugssystem geben, IN DEM unserUniversum existiert. Darauf gibt es allerdings bisher keinerlei theoretischen, schon garkeine praktischen Hinweise.


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 16:33
nochmal @enel

Muß mich korrigieren: Habe oben mit Hinweis auf Quantenexperimentedargelegt, dass es theoretisch doch Hinweise auf ein solches Bezugssystem geben könnte.Allerdings deutet das bisher eher auf die Möglichkeit einer Inversion innerhalb desbereits bestehenden Raum-Zeit-Kontinuums hin.

Sorry.


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 16:52
@ raedon6
ich glaube und vermute es,sicher bin ich mir nicht aber es klingt für michlogischer als alle diese kuriosen aus der luft gegriffen theorien(auch wenn das selbstnur eine sein mag).

@teilweise
hier mal ungefähr meine vorstellung der 4tendimension:
Wikipedia: Vierte_Dimension
meine vorstellungdarunter hat nichts mit zeit zu tun. natürlich braucht man für die bewegung zeit jedochhat eine dimension nichts mit zeit zu tun lediglich mit dem raum(wenn ich einen hypercubezeichne muss ich ja auch keine uhr dazu zeichnen^^).


"Auf genau diesenBerechnungen fußt die Theorie der "dunklen Materie" resp. "dunklen Energie", die - so dasPostulat und Ausgangspunkt des Physiker-Streites - irgendwie vorhanden sein MUSS, damitdie Gravitationsphysik des Universums, so wie sie uns heute bekannt ist, einen Sinnergibt."

hier ein link zur antimaterie ich hab mal ein referat darüber gehalten,ist verdammt intressant das zeug.
Wikipedia: Antimaterie

"Aber unser Universum ist leider fast flach."
wenn ich sowas schon höre ...
du "weist" also das universum ist flach und dann überlegst du noch ob es unendlichist???!!!


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:09
@BlackTheory
Unser universum hatte einen Anfang, muss man dir wirklich erklären, dasalles was einen Anfang nicht unendlich sein kann ?

@das Genie
UnserUniversum dehnt sich nicht unendlich aus.
Die dunkle Energie welche hinter derexpasion steckt, läst es nach einer verlangsamung der expansion nun wieder etwasschneller werden, das ist alles.

@All

Jede Dimension kann auf einerHöheren Dimension "abgespeichert" "nachgebildet" werden. Was bei der 5ten Dimensionbedeuten würde das sie unendlich wäre. da sie Raum und Zeit speichert.


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:17
@teilweise
Bewegung ist nur eine anderer Ausdruck von wechselwirkender Information.
Raum und Zeit sind effeckte von wechselwirkender Information, was bedeutet das ohne"Bewegung" auch kein Raum vorhanden ist und auch keine Zeit vergeht.

Dimensionensind relativ überholte Modelle, einer Sichtweise die uns Menschen zu fatalenfehlinterpretationen geleitet hat. Nehmt dimensionen nicht als Fächer, sondern alsMathematische beschreibung von wechselwirkender Information!


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:21
@DasGenie

ok., aber mit "dunkler Materie" ist mitnichten Antimaterie gemeint

zur Hyperraumtheorie: Eine theoretische dimensionale Erweiterung desdreidimensionalen Raumes, die auf Projektionsmechanismen beruht, die dreidimensional zwarweder vorstell- noch darstellbar sind, aber damit meiner Meinung trotzdem nur eineweitere Dimension des bestehenden Raum-Zeit-Kontinuums darstellen. Kurz: Ohne Raum keinHyperraum. Ich füge der Unendlichkeit des Raumes nur eine weitere Dimension hinzu, dievon diesem abhängig ist. Im Hyperraumbefinde ich mich also meiner Meinung nach lediglichin einer mit meinen drrzeitigen sonsorischen Mittel und meinem Vorstellungsvermögen nichtwahr- und reflexierbaren Dimension des bestehenden Kontinuums. Ist das Kontinuumunendlich, ist auch der Hyperraum unendlich, denke ich.

zu "flach": naja,"flach" bedeutet ja lediglich, "flach" in Bezug auf ein einzige geometrische Größe: dieRaumkrümmung durch Gravitation. Auch unendliche Räume können gekrümmt sein, oder irre ichmich?


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:24
@Peal
kann es etwas geben das man in keiner Weise nachweisen, messen, sehen , hören ,richen, fühlen oder schmecken kann ?
im normalfall nicht, und trotzdem baut dieMenschheit aus irgend einem Grund darauf was dann doch etwas über diese aussagt !!!


melden
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:30
@Peal

Dein "Informations"-Ansatz ist interessant.
Aber damit befinden wiruns auf der Schwelle zu Ufern, die wohl besser in einem Thread unter "Stringtheorie" oder"Denken" oder "Gott" (sry) in Augenschein genommen werden sollten...

Denn derUnterschied zwischen Singularität und Universum ist doch "Nichtinformation vs.Information". Reden wir hier über "Himmel & Hölle"... ? ;-)


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:41
@ Readon6
Wieso baut die Menschheit auf etwas, das man nicht erfahren kann?

Falls du Gott meinst, na klar kann man Gott erfahren. Die schönheit dieser Weltexistiert aufgrund ihrer Grausamkeit, das wir ein Urteil fällen können, das ist was wirGott nenen, wenn es Gott war, der uns schönheit schenkte. Unser Urteil über eine Blume,über einen Krieg ... unser bewustsein. Gott ist lediglich eine definitions Frage, diejedoch jeder nur für sich selbst beantworten kann.

Das es einen Sinn hinterInformation geben muss, ist definitiv klar, denn nichts wird sinnlos endlich...


melden

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:50
@ Teilweise
Singularität bedeutet nicht das es keine Information gibt, singularitätbedeutet das keine Informationen miteinander wechselwirken.

Bei einer Diskusionüber unendlichkeit und Universum befindet man sich immer an der schwelle zu neuen Ufern.;)


melden
Anzeige
teilweise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum, wie wäre es hiermit.....?

23.03.2007 um 17:53
@Peal

Ojeee, damit kriegt wohl auch dieser Thread diese unleidliche"Gott"-Kurve.
Nö, muß nicht sein, oder?

War vor 'nem guten halben Jahr hierschonmal unterwegs und habe versucht, mich mit anderen Menschen ohne sowie mitkonfessioneller Bindung verschiedenster Couleur über das Thema "Gott" auszutauschen. DasEnde vom Lied waren Mißverständnisse, Hochmut, Ignoranz, Besserwisserei und Beleidigungen(auch meinerseits übrigens). Mein Fazit: Bringe Leute, die auf verschiedene Art an Gottglauben + Leute, die nicht an Gott glauben zusammen und lass sie über Gott sprechen - undsie werden sich irgendwann entweder gegenseitig umbringen oder nie wieder miteinanderreden. Das spiegelt im übrigen auch große Teile der Religionsgeschichte wieder. Esfunktioniert immer wieder - im Großen, wie im Kleinen. Man könnte fast versucht sein, zumeinen, "Gott" sei eine Erfindung des Teufels... ;-)


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden