Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwarze Löcher

1.315 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Schwarze Löcher

Schwarze Löcher

05.04.2017 um 12:00
skagerak schrieb:Also...Whaaaaat?
Nu was willst de denn genauer wissen Meister!? tb5f0f23 62ac120ed21503d40dd1958292aa403


melden
Anzeige

Schwarze Löcher

05.04.2017 um 12:31
@Z.
Alles gut soweit, melde mich ggf später noch mal, muss jetzte zur Arbeit ;-)


melden

Schwarze Löcher

05.04.2017 um 14:09
Was mich mal interessieren würde. Achtung, dumme Frage. :D
In Populärwissenschaft und SciFi :D wird oft so getan als könnte man "rein theoretisch" den Raum falten und den kürzesten weg nehmen.
Ich stelle mir die Sache nach dem was ich weiß aber eher so vor, dass es zumindest für den Flieger nicht die geringste Rolle für die eigene Flugdauer spielt, ob der Raum gefaltet, gerollt oder wie auch immer verformt ist.
Also man kann durch rein theoretische künstliche Erschaffung nicht schneller von Planet A zu B fliegen, in dem Sinne.
Was stimmt?
Hab ich da am Konzept des verformten Raums etwas nicht verstanden?


melden

Schwarze Löcher

05.04.2017 um 19:22
@Z.
Z. schrieb:Ein wenig wie ein Tunneleffekt, die 5d Raumzeit betr.
Wie kommst Du da auf 5?


melden

Schwarze Löcher

06.04.2017 um 00:39
@nocheinPoet
t


melden

Schwarze Löcher

06.04.2017 um 02:07
Kontext seit längerem:
kaluza klein 4 räumliche, 1 t
macht 5.
Vlt hilfts..
@nocheinPoet


melden

Schwarze Löcher

06.04.2017 um 13:02
@Z.

Bild ist nicht mehr verfügbar, und die Kaluza-Klein-Theorie ist mir bekannt. Ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei und heute eigentlich nicht mehr wirklich aktuell. Würde das also nicht so zum Standardmodell zählen.

Bei Dir klang es so, als wäre eine 5d-Raumzeit aktueller Stand in der Physik, dem ist nun aber nicht wirklich so. ;)


melden

Schwarze Löcher

06.04.2017 um 13:18
@nocheinPoet
Ja da hättest du Recht ;)

Irgendjemand warf ein... "ein Loch in die RZ bohren zu wollen", im Falle des nachträglich aus der Versenkung gehobenen KK, Wikipedia: Kaluza-Klein-Kompaktifizierung
wäre es selbst mit aktuellen, nur wenigen TeV des LHC.... im Rahmen des somit möglichen.
Du kennst mich ja immer ein bissschen spinnert!
NG


melden

Schwarze Löcher

06.04.2017 um 13:22
nocheinPoet schrieb:Bild ist nicht mehr verfügbar
Ps: musste sprunghaft ändern, das  schöne kursive t  war nicht gemeinfrei :)


melden

Schwarze Löcher

15.04.2017 um 09:18
Am gestrigen Karfreitag wurde die 10tägige intensive Beobachtung der Schwarzen Loches im Zentrum unserer Galaxie abgeschlossen. Die Verantwortlichen sind optimistisch, in einigen Monaten die Ergebnisse präsentieren zu können, denn so lange wird die Auswertung der Daten vermutlich dauern.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Event-Horizon-Telescope-Bilderjagd-auf-Schwarzes-Loch-abgeschlossen-3686054.html

teleskop9075e8bef7405374

Die Wetterbedingungen am Standort des IRAM-Teleskops in der spanischen Sierra Nevada, wären "exzellent" gewesen und nach Angaben der  deutschen Max-Planck-Gesellschaft verlief alles "reibungslos". Bleibt also nur zu hoffen, dass die Bedingungen an den anderen Teleskopstandorten ebenfalls so gut waren.


melden

Schwarze Löcher

15.04.2017 um 11:42
Peter0167 schrieb:Die Verantwortlichen sind optimistisch, in einigen Monaten die Ergebnisse präsentieren zu können, denn so lange wird die Auswertung der Daten vermutlich dauern.
Na dann mal abwarten und hoffen, dass eine erste erfolgreiche Aufnahme zumindest dieses mal geglückt ist. Ich bin schon sehr gespannt.


melden

Schwarze Löcher

15.04.2017 um 13:58
hmm na toll....schon abgeschlossen.... aber leider nur die Beobachtung *heul* :D

eine Monate?? die machens aber auch echt spannend...aber ok versteh ich ja, ist nun mal nicht so trivial das Ganze. Mal schauen ob es dann vor Weihnachten noch was wird.


melden

Schwarze Löcher

15.04.2017 um 16:21
@Peter0167


Ach wär  toll endlich zu erfahren ob wir es am Ende mit einer modifizierten Gravitationswechselwirkung zu tun haben oder nicht..
Falls ja würde Moffat im Dreieck springen wenn sich dass an der dann etwas unterschiedlichen Form des EH zeigte, der Nobelpreis wär im ziemlich sicher...

Wikipedia: John_Moffat

Hoffen wir das die Auswertung funzt...ich habs verdient :D
Villeicht könnten wir dann ja auch die DM loswerden ;)
Wünsche dir ein total frohes Ostern....
LG z.


melden
Nudelfresse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 07:57
Zum Verständnis:
Hat ein schwarzes Loch eine kugelform?
Und egal aus welcher Richtung man kommt, man wird immer reingezogen?


melden

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 08:39
Die Richtung aus der Du Dich näherst spielt keine Rolle.
Auch hat es immer eine Kugelform, evtl beim rotierenden schwarzen Loch die eines Rotationseliptoids. 


melden
Hugh.Mungous
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 16:51
Nudelfresse schrieb:Hat ein schwarzes Loch eine kugelform?
CptTrips schrieb:Auch hat es immer eine Kugelform, evtl beim rotierenden schwarzen Loch die eines Rotationseliptoids.
Das gilt für die Ereignishorizonte im Bezugssystem eines stationären externen Koordinatenbeobachters. Die äußere Ergosphäre hat eine Kürbisform, und die innere ist am Äquator ausgezipfelt (hier mit dem Spinparemeter a=0.9):

diqdhp2n19rl9awad

Im System des Hineinfallenden sammelt sich die Materie aber nicht am Horizont sondern in der Singularität, was im stationären Fall ein Punkt und im rotierenden Fall ein Ring ist.


melden
Hugh.Mungous
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 16:59
Hugh.Mungous schrieb:was im stationären Fall ein Punkt und im rotierenden Fall ein Ring ist.
Ich meine natürlich
Hugh.Mungous schrieb:was im statischen Fall ein Punkt und im rotierenden Fall ein Ring ist.
Der Ring befindet sich am äquatorialen Zipfel der inneren Ergosphäre


melden

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 17:23
Hi @Hugh.Mungous, und willkommen im Forum.

Ich habe zur Ergoshäre gleich noch mal ne Frage. Bei Wiki findet man dazu folgende Aussage:
Ergosphäre bezeichnet den in nebenstehender Skizze hellbraun eingezeichneten Bereich um ein rotierendes Schwarzes Loch.
Wikipedia: Ergosphäre

Bis wohin reicht eigentlich ein Schwarzes Loch? Bis zur Ergosphäre, bis zum EH, oder ist nur die zentrale Singularität gemeint? Können Singularitäten (speziell die punktförmigen) rotieren? Ich ging bisher immer davon aus, zum Schwarzen Loch gehört der komplette Bereich bis zum EH, und nun lese ich bei Wiki, die Ergosphäre gehört schon gar nicht mehr dazu...


melden
Hugh.Mungous
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 17:29
Peter0167 schrieb:Bis wohin reicht eigentlich ein Schwarzes Loch?
Wenn du die Materie aus der es besteht meinst, die sammelt sich im System des Koordinatenbuchhalters am äußeren Horizont (siehe Link). Seine Gravitation reicht natürlich sehr viel weiter.
Peter0167 schrieb:Können Singularitäten (speziell die punktförmigen) rotieren?
Punktförmige können das nicht, denn täten sie es würden sie zu einem Ring.
Peter0167 schrieb:Ich ging bisher immer davon aus, zum Schwarzen Loch gehört der komplette Bereich bis zum EH
Der im externen stationären Bezugssystem eine Fläche, und kein Volumen ist.
Peter0167 schrieb:und nun lese ich bei Wiki, die Ergosphäre gehört schon gar nicht mehr dazu...
Sie gehört insofern dazu dass dir innerhalb der Ergosphäre eine Mitrotation mit dem schwarzen Loch aufgezwungen wird, aber nicht so weit dass du von dort aus nicht mehr entkommen könntest. Aus der Ergosphäre (static limit) heraus kannst du dem schwarzen Loch aber Energie entziehen ohne dich zu nah an den Ereignishorizont heranwagen zu müssen (siehe Link).


melden
Anzeige

Schwarze Löcher

27.04.2017 um 18:04
Hugh.Mungous schrieb:Wenn du die Materie aus der es besteht meinst, die sammelt sich im System des Koordinatenbuchhalters am äußeren Horizont (siehe Link). Seine Gravitation reicht natürlich sehr viel weiter.
Hmm ... nicht so ganz. Mir war noch nicht einmal klar, dass man da noch von "Materie" sprechen kann. Materie besitzt in meiner Vorstellung so etwas wie Struktur, und ich ging davon aus, dass sich genau diese Struktur beim erreichen des EH auflöst. Kürzlich las ich erst über eine Theorie, die davon ausgeht, dass nur eine Art Information am äußeren Horizont gespeichert wird.

Das ist zwar auch spannend, aber darum gings mir gar nicht. Mir ging es darum, wie ich beispielsweise einem Kind erklären kann (also extrem vereinfacht!), was ein Schwarzes Loch ist, aus Sicht eines externen stationären Beobachters. Könnte man also sagen, der EH bildet den "Rand" des Schwarzen Loches, oder zählt das nur zum "näheren Bereich"?


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt