Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarze Löcher

1.536 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Physik, Einstein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 01:27
Zitat von LibertinLibertin schrieb:...oder plötzlich still stehendem Universum
da nur mal eine kurze Zwischenfrage.... inwieweit kann man sich genau das vorstellen? Also wenn die Expansion plötzlich stoppt?
Würde es dann eine Art "Rückstoß" geben, denn auch wir hier merken? Denn wie ja das physikalische Gesetz besagt geht Energie nie verloren.
Inwiefern würde sich die gewaltige Energie die das Universum auseinander treibt, umwandeln wenn es plötzlich stoppt?

Intuitiv würde ich sagen das gleiche wie bei einem Autounfall, also n Riesenknall und sehr viel Schaden....


2x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 01:31
Zitat von NepomukNepomuk schrieb:Ich dachte Raum und Zeit stehen in einem Verhältnis.
Was ja auch richtig ist, nur hängt die Expansion heute, nachdem sich die Expansion des Universums seit der Inflation (nach der Inflationstheorie) gar allmählich verlangsamte und seit ca. 6 Mrd. Jahren wieder beschleunigt, mit der indirekt belegten dunklen Energie zusammen welche noch entschlüsselt werden muss.
Ein Ende der Expansion bedeute daher nicht den automatischen Tod der Zeit.


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 01:42
@Gim
Zitat von GimGim schrieb:Sie verändern eben nicht ihre Position, sondern das Koordinatensystem wird immer größer und die Galaxien behalten dabei ihre Position bei (von ihrer wahren Eigenbewegung mal abgesehen). Deswegen spricht man auch von metrischer Expansion. Es ist die Metrik, die sich verändert.
Sie behalten den Platz vom Verhältniss zueinander her immer gleich, also nur der Maßstab ändert sich?. (ich verstehe nur nicht wie Sie am selben Fleck sein können dann noch. Das Beispiel mit den Luftballon und den Punkten. Wenn ich in dem Luftbalon bin, dann kann ich doch am entfernen der Punkte die Expansion erkennen. Weil sie sich entfernen, es ist ja mehr Platz dazwischen. Oder?


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 01:44
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ein Ende der Expansion bedeute daher nicht den automatischen Tod der Zeit.
nicht automatisch, aber könnte?


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 01:46
@Gim
Oder entferne ich mich dann genauso und bekomme das garnicht mit?


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 02:04
@Nepomuk

Du malst auf den Ballon ein Karomuster. Auf jede Ecke kommt eine Galaxie. Du pustest den Ballon auf, und der Abstand der Galaxien vergrößert sich voneinander. Auf dem Karomuster haben sich die Galaxien nicht bewegt. Trotzdem liegen sie real weiter voneinander entfernt, weil sich das Karomuster durch das aufpusten vergrößert hat. Die Metrik hat sich verändert.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 02:06
Zitat von knopperknopper schrieb: da nur mal eine kurze Zwischenfrage.... inwieweit kann man sich genau das vorstellen? Also wenn die Expansion plötzlich stoppt?
Würde es dann eine Art "Rückstoß" geben, denn auch wir hier merken? Denn wie ja das physikalische Gesetz besagt geht Energie nie verloren.
Inwiefern würde sich die gewaltige Energie die das Universum auseinander treibt, umwandeln wenn es plötzlich stoppt?

Intuitiv würde ich sagen das gleiche wie bei einem Autounfall, also n Riesenknall und sehr viel Schaden....
Wie sich das bei einem plötzlichen Stillstand des gesamten Kosmos genau äußern würde kann ich dir leider auch nicht so genau sagen da ein solches Szenario auch sehr hypothetisch ist, und wir leider auch nicht wissen was genau diese dunkle Energie eigentlich ist welche den Raum so auseinander treibt.
Jedenfalls bedeutet es in diesem Szenario noch nicht das sofortige Ende sämtlicher Prozesse.
Einige Forscher nehmen aber an dass bei einer Kontraktion des Alls die Zeit dafür rückwärts verlaufen könnte.
Zitat von NepomukNepomuk schrieb: nicht automatisch, aber könnte?
Da dies bis jetzt noch nie der Fall war können wir darüber höchstens nur Hypothesen aufstellen.
Aber mal nehmen wir mal ein anderes Szenario:
Angenommen es würde keine Materie mit Ruhemasse mehr geben und das ganze Universum würde nur noch aus langweiliger Strahlung bestehen so würde es für einen hypothetischen Beobachter zumindest so scheinen als sei die Zeit in einem solchen Zustand bereits zum Stillstand gekommen.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 02:22
@knopper
Zitat von knopperknopper schrieb:Denn wie ja das physikalische Gesetz besagt geht Energie nie verloren.
In einem expandierenden Universum gilt das Energieerhaltungsgesetz nicht global.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 21:56
@Nepomuk
Libertin schrieb:
Ein Ende der Expansion bedeute daher nicht den automatischen Tod der Zeit.

nicht automatisch, aber könnte?
Kleines Experiment, das es nicht "könnte".
Blase einen Luftballon auf. So lange Du ihn aufbläßt expandiert er und die Zeit läuft auch dementsprechend weiter. Stoppst Du nun die Expansion, in dem Du nicht mehr hineinbläßt und das Mundstück zuhälst, so bleibt die Zeit erder im Innern, im Äußeren, noch auf der Oberfläche des Ballons stehen. Denn Du kannst Dich weiter bewegen, bewegst Du den Ballon hin und her, so bewegen sich auch die Luftmoleküle im Innern des Balons mit, die Zeit steht also nicht still.
Läßt Du nun die Luft aus dem Ballon entweichen, so läuft die Uhr auch nicht rückwärts, nur weil sich die Expansion in Kontraktion wandelt. Und was beim Ballon gilt, gilt auch für das expandierende Universum.
Somit ist die Zeit unabhängig vom Volumen.


2x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 22:07
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Kleines Experiment, das es nicht "könnte".
Blase einen Luftballon auf. So lange Du ihn aufbläßt expandiert er und die Zeit läuft auch dementsprechend weiter. Stoppst Du nun die Expansion, in dem Du nicht mehr hineinbläßt und das Mundstück zuhälst, so bleibt die Zeit erder im Innern, im Äußeren, noch auf der Oberfläche des Ballons stehen. Denn Du kannst Dich weiter bewegen, bewegst Du den Ballon hin und her, so bewegen sich auch die Luftmoleküle im Innern des Balons mit, die Zeit steht also nicht still.
Läßt Du nun die Luft aus dem Ballon entweichen, so läuft die Uhr auch nicht rückwärts, nur weil sich die Expansion in Kontraktion wandelt. Und was beim Ballon gilt, gilt auch für das expandierende Universum.
Somit ist die Zeit unabhängig vom Volumen.
Kann man das so vergleichen?
Im Inneren, außerhalb und auf der Oberfläche existiert die Zeit ja( Bezug auf dem Luftbalon) aber außerhalb unseres Universums ja nicht (vermute ich)
Das sind dann doch nicht dieselben Vorraussetzungen, oder habe ich etwas missverstanden?


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 22:26
@Nepomuk
Wenn Du die Oberfläche des Ballons = unser Universum setzt, gibt es eh kein "im Ballon" und kein "außen Ballon", sonder nur die Oberfläche dessen, was unser Universum darstellt. Und so sehen wir halt nur, daß sich die aufgemalten Punkte (welche die Galaxien darstellen), beim Aufblasen, von uns entfernen. Die Zeit aber läuft kontinuierlich weiter.
Und wenn sich das Universum von Jetzt auf Gleich zusammenziehen würde, würden sich unsere Zellen ja nicht plötzlich wieder zurückbilden und alles hier auf der Erde (und im Universum) würde plötzlich rückwärts laufen .......... :D


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 22:30
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Und wenn sich das Universum von Jetzt auf Gleich zusammenziehen würde, würden sich unsere Zellen ja nicht plötzlich wieder zurückbilden und alles hier auf der Erde (und im Universum) würde plötzlich rückwärts laufen
Weiß man das genau?


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 22:37
@Nepomuk
Zitat von NepomukNepomuk schrieb:Weiß man das genau?
Wäre das nicht eine alberne Frage? Oder meinst Du ernsthaft, alles würde sich wie ein rückwärtslaufender Film abspielen.
Denk' nur mal daran, das Deine Kinder wieder in der Mumu Deiner Frau verschwinden würden. Nee, also das wäre wirklich albern und die Frage erübrig sich somit.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 22:51
@Micha007
Für dich vielleicht. Wenn ich sie für albern befunden hätte, hätte ich sie nicht gestellt. Trotz deines Vergleiches. Ich habe soviel unglaubliches schon erfahren zu diesen Themen, das dein Vergleich nur schocken könnte, weil man einen reellen Bezug dazu hat.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 23:16
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Stoppst Du nun die Expansion, in dem Du nicht mehr hineinbläßt und das Mundstück zuhälst, so bleibt die Zeit erder im Innern, im Äußeren, noch auf der Oberfläche des Ballons stehen.
War damit nicht unser Universum gemeint?


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 23:21
@Nepomuk
Zitat von NepomukNepomuk schrieb:War damit nicht unser Universum gemeint?
Die Oberfläche des Ballons - ja.


melden

Schwarze Löcher

27.05.2016 um 23:24
@Micha007
Und das im Äußeren?


melden