Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dimensionen

158 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dimensionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dimensionen

31.03.2008 um 12:16
Wir sind die mehrdimensionalen Wesen, genauso wie das Universum, wo für jede einzelne Dimension die eigene Schwingungen bestimmt sind. Es ist einen Irrtum zu denken, dass alles , was wir sind, in physischem Körper versteckt ist. Wir sind viel komplizierter. Strukturell von aussen nach innen sehen wir so aus:
1. physischer Körper
2. erster Energiekörper: atherischer oder Chakrakörper
3. zweiter Energiekörper: Astral oder emotionaler Körper
4. dritter Energiekörper: Mentaler oder Denkenergiekörper
5. vieter Energiekörper: Unterbewusstsein
6. Seele- reines Bewusstsein
Im Vergleich mit anderen Energiekörpern, hat die Seele die höhste Schwingungsfrequenzen. Unser physischen Körper bewegt sich auf der niedrigsten Schwingungsebene. Also, wenn wir tot sind, verschwindet als erstes unseren physischen und Chakrakörper, die anderen wichtigsten Bestandteile von uns bleiben aber noch quicklebendig übrig, und das Leben geht weiter, nur auf einer anderen Ebene. Jetzt möchte ich ein kurzer Überblick über die Abhängigkeit der Aktivierung der Hirnfrequnzen von unserem Bewusstseinzustand geben.
1. Wachbewusstsein, Konzentration -13+ Hz ( Beta)
2. Meditation - 8-12 Hz (Alpha)
3. Trancezustand, tiefe Hyphose - 5-7 Hz (Theta)
4. Traumwandlung, Tiefschlaf - 0.5-4 Hz (Delta)
Auch die Amplitude der Hirnwellen ist abhängig von unserem Bewusstseinzustand. Bei der tiefen Konzentration hat die Amplitude die niedrigsten Werte, im Tiefschlaf nimmt die rapide zu. Es dauert nur eine kurze Zeit, als wir uns in einem Trancezustand befinden, danach verfallen wir in einen Tiefschlaf. Wenn wir diese Gelegenheit ausnutzen würden und zur Zeit des Trancezustand wach bleiben, dann wird es uns möglicherweise gelingen, eine AKE herauszurufen. Ich weiss nicht. ob es für alle Menschen möglich ist, aber es lohnt sich wenigsten zu versuchen. Wenn wir am Schlafen sind, öffnen sich usere Chakren und es ermöglicht den nichtphysischen höheren Emergieen in unsere niedrigste Energiekörper und physischen Körper einzudringen, was sehr wichtig für Unterstützung allen Funktionen unseres Organismus ist. Die vollkommene Ladung geschiet während eine AKE, danach fühle ich mich einfach grossartig.
Je höher eine Dimension, desto niedriger Dichtergrad der Materie aus welcher die besteht. Wir können nicht so einfach in andere Dimension einzudringen, weil dafür unser Körper zu dicht ist. Um es zu ermöglichen, die Astraldimensionen zu erkundigen, sollen wir für eine Zeitdauer mindestens feststofflichen Körper zurücklassen. Je weniger wir vom Energiekörper auf Astralreise mitnehmen können, desto höhere Dimensionen für uns erreichbar sind. Mit anderen Worten, die Dichte unseres Energiekörper und der entsprechenden Dimensionen sollen die gleiche Werte haben. Nur im reinseelischen Zustand möglich ist, die höhste Dimension - spirituelle Ursprung allen Bewusstseins zu erreichen.
Wir sind die spirituellen Wesen. Um zu begreifen, dass wir nicht allein sind, sollen wir nicht auf useren physischen Körper festkleben. Wir können jedes Winkel des Universums erreichen und in jede Dimension eindringen und dafür brauchen wir keine fliegenden Untertassen. Ohne besonderere Sprachkentnisse sind wir imstande mit Aussrirdischen zu kommunizieren und einiges von ihnen lernen. Wieso verzichten wir dann auf diese von Gott gegebenen Freicheiten?


melden

Dimensionen

31.03.2008 um 12:26
@ jelena
Hat dann etwas 2 oder 1 dimensionales mehr Dichte als etwas 3 dimensionales?
oder sprichst du von anderen Dimensionen?


melden

Dimensionen

31.03.2008 um 13:23
@ jelena, du hast richtig erkannt das wir mehrdimensionale wesen sind. Bis jetzt kännen wir noch keinen Körper der mehr oder weniger als 3D hat.
Ist schon witzig. Die Fantasten höhren das es vieleicht mehr als 3D gibt und spinnen sich auf grund dieser Theorie ihre Welt zurecht und das auch auch ohne das sich sich auch nur mal ansatzweisse mit Theorien beschäftigt hätten in denen es mehr als 3D gibt :(


melden

Dimensionen

31.03.2008 um 23:54
ist die 4 Dimension jetzt die Zeit oder wie ist die definiert?


melden

Dimensionen

31.03.2008 um 23:58
musst mal cloverfield gucken oder stephen kings der nebel dann weisst du das es mehr dimensionen gibt als wir uns nur vorstellen können


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 02:56
Ach so, Stephen King gucken....das könnte natürlich die Lösung sein....
Warum sind esoterische und "etablierte" Wissenschaftler da nicht früher drauf gekommen...?


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 02:59
bei dem stephen king film ging es darum das es ein geheimprojekt gab wo ein loch in eine andere dimension gerissen wurde wodurch dann wesen auf unsere welt kamen die nich irdisch sind


1x zitiertmelden

Dimensionen

01.04.2008 um 03:09
Zitat von göttlichergöttlicher schrieb:bei dem stephen king film ging es darum das es ein geheimprojekt gab wo ein loch in eine andere dimension gerissen wurde wodurch dann wesen auf unsere welt kamen die nich irdisch sind
Es gab mal einen Film, der hiess "Godzilla", in dem es darum ging, dass ein riesiger saurier-ähnlicher Monster-Koloss Tokyo platt macht.

Aber was hat das mit der Realität und dem Thema hier zu tun?


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 08:51
genialer Thread. Man merkt sofort das die Leute genau wissen wovon sie schreiben :-))


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 11:00
Ich weis es nicht. Was ist den jetzt mit der 4 Dimension? Ist es jetzt die Zeit oder wie ist sie definiert?


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 13:19
Ich weiss es nicht wieviel Dimensionen gibt. aber einige habe ich besucht. Und wenn ich in irgenwelcher Dimension gelande, hängt da niergendwo ein Schild, was das für eine Dimension ist. Aber ich würde es gern wissen.


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 19:03
@bOmb3n3g3r,

wenn es nach Einstein geht dann ist Zeit eine Dimension.
Raumzeit besteht aus 4D.


melden

Dimensionen

01.04.2008 um 23:18
Aber ist die 4 Dimension nicht schon bewiesen? Ich kenne mich da nicht so aus.


melden

Dimensionen

02.04.2008 um 16:11
Lebst du ewig? ich denke doch mal nicht sondern ist auch bei dir auf einen Zeitraum begrenzt.
Natürlich gibt es die Zeit und die ist zu dem auch noch Relativ. Raum und Zeit verhalten sich äquiewalent. Du bist jetzt seit 2007 im Forum angemeldet. Das Thema wurde in dem Zeitraum doch bestimmt schon 100 mal angesprochen.


melden

Dimensionen

02.04.2008 um 16:59
@ fritzchen wenn du mich meintest:
Muss aber nicht heißen, dass ich 100 mal diesem Thema meine Beachtung geschenkt habe.Ich interessiere mich zwar schon für solche Sachen aber habe nicht die zeit und die Geduld bzw. das Verständnis mehr in das Thema einzusteigen. Außerdem bin ich erst seit Dezember letzen Jahres angemeldet. also auch nicht viel länger als du.


melden

Dimensionen

02.04.2008 um 18:42
Der Begriff Dimension kommt urspruenglich aus der Mathematik.

Die Dimension eines Vektorraums besagt wieviele Basisvektoren man mindestens braucht um jeden anderen Vektor des Raumes durch diese auszudrueken.
Oder woeviel Information braucht man um die Position von etwas genau zu bestimmen.

Zunaechsteinmal sind Dimensionen nichts geheimnisvolles. Ein Dreidimensionaler Raum hat Punkte die man als (x1,x2,x3) darstellen kann. ein Vierdimensionaler (x1,x2,x3,x4) unsw Ein 26 dimensionalerraum ist also genenueber einem dreidimensionale nur anschaulich nicht aber konzeptionell ein Problem.
Erst bei einem unendlichdimesionalen Raum muss man sich wieder anstrengen um ihn in den Griff zu bekommen aber auch dass hat man mittlerweile ganz gut im Griff.
In der Quantenmechanik arbeitet man uebrigens routinemaessig mit unendlichdimensionale Vektoraumen.

Im statischen Weltbild hat man Hoehe Laenge Breite also 3 dimensionen
Nimmt man irgendein dynamisches Weltbild erhaelt man Hoehe, Laenge, Breite, Zeit 4
Wobei die Zeit zunaechst einmal eine mit den anderen nicht aequivalente Dimension ist.

Das besondere an der speziellen Relativitaetstheorie ist jetzt dass bei einer aenderung des Bezugsystems in ein relativ bewegtes Bezugsystem die Zeit ebenfalls transformiert wird.

In der Allgemeinen Relativitaetstheorei stellt man nu Fest, dass man unser Universum ueberhaupt nicht mit einem Vektoraum beschreiben kann. Man verwendet statttdessen eine sogenannte Differentzierbare Manichfaltigkeit. Was tatsechlich ist zu erklaehren wuerde hier wohl den RAhmen sprengen.
Die Erdoberflaeche ist zB eine 2dim Differenzierbare Manichfaltigkeit.
Und Lokal an einem Ort kann man 2 Senkrechte Achsen festlegen Nord-Sued und Ost-West

Analog ist unser Universum eine Vierdimensionale Manigfaltigkeit und man kann 4 Achsen Festlegen 3 in Raumrichtung eine in Zeitrichtung.

Genauso wie man nicht unbegrenzt nach osten laufen kann weil man dann aus dem Westen wiederkommt. Sind die Drei Raumrichtungen achsen in sic geschlossen.
Zu einem bestimmten Zeitpunkt hat das Universum also keine Grenzen aber trotzdem nur eine Endliche Ausdehnung.

Genauso wie man nicht unbegrenzt nach Sueden Laufen kann weil man irgenwann am Suedpol ist und es dann Die Richtung Sueden nicht mehr gibt.
Hat die Zeitachse einen Nullpunkt(Uhrknall)
Die Frage was vor dem Urknall war ist genauso sinnvoll wie was Suedlich des Suedpols liegt...

Ungeklaert sind weiterhin
1.Das Universum expandiert seid dem Urknall. Dreht sich dieser Vorgang irgendwann um Gibt es einen Endpunkt der Zeit?
2 Die erdoberflaeche kann man sich als Kugeloberflaeche eingebettet in den Dreidimensionalen
Raum vorstellen.
Gibt es eine Einbettung des Universums in eine Hoeherdimensionalen Raum?


melden

Dimensionen

02.04.2008 um 19:03
Ach und bitte eines hoert auf Dimensionen und Parralelwelten zu verwechseln.
Wir leben nicht in eine Dimension sondern mindestens in 3 oder in Vier wenn man Zeit mitzaehlt.
Man kann kein Loch in eine Dimensionreissen um in eine andere zu gelangen
Man muss nur eine einzige Dimension hinzufuegen und erhaelt damit so man das will unendlch viele Paralletwelten...
Natuerlich wuerde das kein Wissenschaftker ohne Grund tun wollen macht es doch alles unnoetig kompliziert und erklaert zunaechsteinmal ueberhaupt nichts...


melden

Dimensionen

12.04.2008 um 13:09
Die Seele - der Kern unseres "Ich" bewegt sich auf höheren Frequenzen als physische Materie, befindet sich jenseits von Emotionen, Denken, Form und Substanzen, und vollkommen unabhängig vom Raum und linearer Zeit. Um sich auf irgendwelche Weise auszudrücken und mit dichteren Dimensionen zu integrieren, bedient die Seele den physischen Körper, die Gefühle, bewusste und unbewusste Gedanken. Weil wir die spirituellen Wesen sind und nur vorübergehend uns als die Siedler der Erde in einem festen Körper befinden, sollen wir irgendwann in unsere natürliche Umgebung und dementsprechenden Zustand zurückkehren. Alles, was in höheren Dimensionen existiert, wurde nur mit der Hilfe der Gedanken deren Bewohner geschafft. Die unbewohnbaren Dimensionen bestehen aus vollkommene Leere. Es wird diejenigen nicht gelingen, in höhere Dimensionen zu gelangen, die eine srarke Abhängigkeit von physischer Materie haben, und deswegen verweilen sie in unteren Astraldimensionen, wo sie eine Welt verschaffen, welche die Ähnlichkeit mit der irdischen hat. Einige von ihnen bauen da die schöne Schlösser in der Luft, die andere leben aus alter Gewohnheit in der Enge der Großstädten, weil es ihnen nichts besseres einfählt, und diejenigen, die an mangelhafter Fantasie leiden, fristen ihres Existens kümmerlich weiter. Für die Menschen, die nicht so fest mit der Erde verbunden sind, die mit ihren Gedanken am meisten woanders sind und im nächtlichen Himmel so gern die unerreichbaren Sterne beobachten mögen und dabei die seltsame Sehnsüchte nach irgendwas undefinierbares empfinden, sind die höheren Kausal und Denkenergiedimensionen erreichbar. Es gibt die höhste Dimension - reines Bewusstsein, die aus vollkommener nichtphysischer und nicht geformter Realität besteht. Die offenbart sich als Ozean aus lebendigem Licht, als liebervolle Leere, als herrliche übernatürliche Gegenwart. Nur wenigen geligt es, da mit höherem "Ich" sich zu vereinigen. Da wo normalerweise an einem Ort sich die Gleichgesinnte versammeln, gibt es zwischen ihnen keinen Streit und deswegen fangen sie an, sich allmählich zu langweilen und bekommen mit der Zeit das Bedürfnis nach was Neues und aus diesem Grund ziehen sie in eine andere Dimension mit höheren Frequenzen um. Im Laufen der Zeit kommt es zum Überdruss am Guten und wir kommen als schreiendes Baby auf die Erde zurück. Nun geht es weiter, der Kindergarten, die Schule, Pubertät...
Ich habe ein tiefes innerliches Gefühl, als ob ich zu den Anderen gehöre und dass diese Welt für mich fremd ist. Wo komme ich her? Wer bin ich? Tickt etwa meine Seele auf höheren Frequenzen, als die menschliche? Wieso habe ich das Gefühl, als ob diese wichtigere für mich Informationen in meinem Kopf blockiert sind und durch diese Trennwand kann ich einfach nicht durch. nur die ungestilltbaren starken Sehsüchte nach anderen Welten, wo die überwältigenden grossen Gefühlen und das Glückssein die Norma ist, sind da und ich will unbedingt dorthin. Das Universum ist so gross und noch dazu mehrdimensional, ob es mir irgendwann gelingen wird, den Weg zu mir Gleichen finden?


melden

Dimensionen

12.04.2008 um 18:53
Deswegen haben sich auch viele Wissenschaftler gegen Mehrdimensionale Theorien gewehrt. Wenigstens so lange bis viele eingesehen haben das es ohne schwer wird^^

Ich denke mal hier gehts um Raum und Zeit und nicht um irgendwelche Geistigen Dimensionen.

Mfg matti15


melden

Dimensionen

14.04.2008 um 13:38
Es gibt keine andere Dimensionen


melden