Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nichts-Matrix

145 Beiträge, Schlüsselwörter: Matrix, Nichts
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 14:15
"und wenn dich das alles hier anal peripher tangiert, weil du den Nobelpreis willst..."

Stimmt schon.

"dann schreib doch wenigstens, wer näher dran liegt"

Aber gern ;)
Du liegst am ehesten dran.


melden
Anzeige
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 14:49
"Stimmt schon."

soll ich dir mal verraten, warum du den nie bekommen wirst?


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 16:11
Ich denke nicht, dass du dir darauf eine Meinung bilden kannst, letzten Endes kennst du mich nicht.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 16:19
stimmt, ich kann nur beurteilen, wie du in Allmy auftrittst


melden
oberheimer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 20:49
@lévia: Erzähle mir mal, wieso ich falsch liege. Das Universum expandiert ganz klar, da kannst auch du nichts dagegen tun. 100-derte, sogar noch mehr Forscher sind dieser Meinung. Ich / Wir werden dir schon nicht den Nobelpreis stehlen, du kannst ja ein copyright verhängen. :)

Alles ist irgendwie erklärbar, man muss nur danach suchen und sich nicht verleiten lassen von mittelalterlichem Aberglauben.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

08.05.2004 um 21:54
Ach Oberheimer, für so einen Schwachsinn gibts keine Nobelpreise
Übrigens: "Die heutigen Theorien sind falsch" ;)

Naja, kennst doch bestimmt auch Levias alte Floskeln, das Universum müsse zu jedem Zeitpunkt stabil sein, sonst würde es nicht existieren. (was versteht er unter Stabilität!?)

Da seiner Meinung nach das Universum weder in sich zusammenfällt noch undendlich lange expandiert, bleiben 2 Möglichkeiten.
1. Das Universum expandiert nur temporär.
2. Das Universum zerstrahlt (in Licht z.B.) Denn selbst wenn sich die Materie wieder größtenteils versammelt (die Gründe hab ich genannt), kann trotzdem kein Licht mehr eingefangen werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ich denke mal, Levia hat keine Angst, dass wir ihn den Nobelpreis "stehlen".
Entweder er will es aus Egoismus nicht verraten (weil wir ja ehh alle plempe sind), oder aber er kann es nicht (warum auch immer).


melden
Chesspower
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

17.05.2004 um 13:25
Bin wieder da !

Ich habe was Interressantes gelesen was meine Theorie von der Nichts-Matrix bekräftig. Ausserdem habe nicht so viel Matrix gesehen wie Tunkel es behauptet. Ich habe sehr viele Bücher gelesen die sich mit solchen Themen beschäftigen. Deshalb habe ich vor kurzen einen guten satz von Einstein gefunden wo er selbst behauptet das wenn es keine Materie mehr gibt, es auch keine Zeit und Raum mehr exestiert. Hier der Text:
********************************************************
Als sei das noch nicht alles genung, stellte Einstein dann noch unsere Begriffe von "Raum" und "Zeit" selbs in Frage, die er nicht für Wirklichkeiten der Natur hielt, sondern für deren psychologische Wirkungen. Da die Form dessen, was
wir als Raum bezeichnen (und was bei Einstein "Zeit-Raum" heißt), von der Schwerkraft abhängt, die ihrerseits materieller Körper bedarf, schloß Einstein, daß Raum und Zeit ohne Materie bedeutungslos sind. Als man ihn einmal bat, die Bedeutung der Relativität zu erklähren, antwortete er: Früher dachte man, daß selbs dann, wenn alle materiellen Dinge aus dem Univerum verschwinden würden, Zeit und Raum übrigblieben. Der Relativitätstheorie zufolge verschwinden dann aber auch Zeit und Raum.
********************************************************

Also wie ihr sieht hat sogar Einstein mit diesen gedanken gespielt "Was wäre wenn"


melden
Chesspower
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

06.01.2011 um 11:38
Ich möchte mich hier nochmals korrigieren, da ich 2004 noch nicht soviel wusste wie ich heute weis. Was ich damals noch nicht wusste, war das Es in unserer Realität kein Informationsverlust gibt d.h. es findet nur eine Umwandlung statt. Beispiel: Wenn ich ein Stück Papier verbrenne, verschwindet es nicht einfach sondern seine Form ändert sich, wobei die Anzahl an Atome stets dieselbe bleibt, wäre man in der Lage diese zu erfassen und aufzufangen. Genauso verhält es sich mit Material was in einem Schwarzen Loch angesaugt wird die Information geht nicht verloren. Genauso wie auch Schwarze Löcher Strahlung abgeben und dadurch auch an Energie verlieren. Daher wird das Schwarze Loch nicht nur einfach ein Loch sein in Raum und Zeit gehe ich davon aus sondern einfach eine kompakte Masse.

Ich frage mich auch welche Dimension ein Schwarzes Loch hat z, B. 2D (Scheibe) oder 3D (Kugelform). Ich meine in den meisten fällen wird es als Scheibe gezeigt jedoch habe ich mal eine Dokumentation gesehen, wo das Schwarze Loch wie eine riesige Kugel aussah, finde ich persönlich beeindruckender als eine Scheibe mit Ereignishorizont. Zudem habe ich gehört das ein Schwarzes Loch sogar rotieren kann wie ein Planet oder Stern.

Vielleicht weis jemand diesbezüglich etwas mehr.


melden

Nichts-Matrix

06.01.2011 um 17:02
Guten Tag,
das hier soll mein erster beitrag werden.
Rechtschreibfehler sind einfach drin... der Sinn wird verstanden... hoffe ich ;)

Ich hatte vor 2 tagen irgendwie einen erklärungsdrang.... Ich wollte meiner Freundin erzählen und erklären was oder wie Schwarzes loch entsteht usw... Gravitation und all dies zeug.
Nachdem sie dann müde wurd ;) hab ich einwenig weiter gedacht...
Was ist "nichts".
Ich versuchte mir das mit einem Vakuum in einem Gurkenglas zu erklären... aber das ging nicht weil irgendwas ist da noch drinn! So ich überlegte weiter.... warum geht das Glas kaputt.. okay es ist der Luftdruck der von aussen dagegen drückt. Ich wollte wissen wie so ein Glas zusammen fällt?! Würde sich alles in der mitte Treffen?? Ist in der mitte schon Luft die durch die risse reingesaust sind? ..... ja so ging das eingetlich ganze zeit in meinem Kopf hin und her.. Mit wellcher geschwindigkeit saust die Luf/Glas in die mitte? Wie sieht es im Weltall aus? Da wird ja wohl garnichts passieren da von aussen nichts dagegen drückt? Quasi ein Vakuum im Vakuum... ich überlegte weiter... was ist nichts?!...

Atome werden ja immernoch vorhanden sein die kann ich nicht einfach raussaugen meine ich.
Nungut jetzt musste ich das "Nichts" irgendwie erzwingen... es soll ja nichts schnelleres als die Lichtgeschwindigkeit geben.. aber ein Schwarzes loch hat ja so eine starke Gravitation die schneller wie Lícht sein muss sonst würde man Licht doch sehen?
So fing ich an weiter zu denken... die Luft in dem Glas saust zur Mitte? < das ist ja immernoch nicht geklärt..

Also stellen wir uns eine gigantlische Explosion vor das gegenteil von einem Schwarzen loch.
Diese Explosion muss so gigantisch sein das sie wirklich alles wegschleudert. So das "kurz" ein Nichts vorhanden ist. Nun denken wir weiter wir stellen uns einen Gigantischen raum von nichts vor... dieser will ja wieder gefüllt werden... aber warum weil aussen zuviele Atome auf das nichts drücken?! Hmm während der Explosion beginnt schon wieder die Raumfüllung.
Da ich nicht weiß wie schnell sowas geschieht kann es ja gut sein das die füllung/saufkraft so stark ist das Lichtstrahlen mit eingesaugt werden einfach alles. Den der Raum muss ja wieder gefüllt werden.. warum? Keine Ahnung ^^ aber so waren meine Gedanken.

Quasi ein umgekehrtes Schwarzesloch. Der Raum ist früher oder später wieder gefüllt wie das aussieht weiß ich nicht. Es handelt sich dabei aber wohl nicht um ein Objekt mit großer masse was aber zufällig passieren könnte. Es muss ja nur der Raum gefüllt werden. Wie er gefüllt wird ist egal.

Man muss sich das einfach alles GIGANTISCH vorstellen. Große Explosion > Nichts entsteht da alles weggeschleudert wird > gleichzeitig beginnt der füll Vorgang > Füllung geschieht schneller wie Lichtgeschwindigkeit daher "unsichtbar".

Ja leute.. ich hoffe man konnte mir folgen oder ich kann weitere Anreize zum nachdenken geben.
Ich selbst bin 21 und kenne mich nicht sonderlich mit Physik aus. Das meiste kenne ich eben aus Dokumentationen oder eben aus eingen nachforschungen.

Was mich interessiert ist das Gurkenglas.
Diesen versuch sollte man mal in einem Parabelflug machen.

Schwerelosigkeit und dann die Luft aus dem Glas ziehen bis es aufgrund des aussendruck´s zerdrückt wird. Wo trifft sich das Glas? Ist vorher schon luft drin? trifft sich das glas dann überhaupt?

Grüße Julian K

PS: Wer meinen Text nicht verstanden hat der soll ruhig fragen stellen.
Sollte ich totalen mist aufgrund von Physikalischen Gesetzen erzählt haben so bitte ich um korrektur, dies hilft mir und anderen weiter!
Danke!


melden

Nichts-Matrix

06.01.2011 um 23:09
Die Frage ist, was Materie in Wirklichkeit ist... wir nehmen eine Welt wahr, eine Welt voller Farben, Töne, Strukturen, Gerüche etc., aber was ist das in Wirklichkeit?

Wie sieht ein Baum in Wirklichkeit aus? Er sieht nach nichts aus. Von "Aussehen" kann man immer nur dann sprechen, wenn man etwas betrachtet.

Letztendlich ist alles Energie, und jeder nimmt diese Energie auf seine eigene Weise wahr, jeder nimmt letztendlich immer das wahr, was er auch erwartet.


melden

Nichts-Matrix

07.01.2011 um 01:17
Yoshi schrieb: Er sieht nach nichts aus. Von "Aussehen" kann man immer nur dann sprechen, wenn man etwas betrachtet.
Das ist doch schon ein Widerspruch.
Sieht nach nichts aus denn sein aussehen kommt ihn erst durch die Betrachtung, was eigentlich Betrachter heißen müsste, zu.

Das Bäume nicht zwangsläufig Geräusche beim umfallen erzeugen müssen ist ja schon etwas länger Stoff für die Philosophen.


melden

Nichts-Matrix

07.01.2011 um 01:26
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:Das ist doch schon ein Widerspruch.
Sieht nach nichts aus denn sein aussehen kommt ihn erst durch die Betrachtung, was eigentlich Betrachter heißen müsste, zu.
Wo soll da ein Widerspruch sein? Von "Aussehen" kann man doch immer erst dann sprechen, wenn etwas visuell wahrgenommen wird... ein Baum sieht aus wie ein Baum, ein Baum ist für mich das, wie ich ihn wahrnehme, das Bild, dass in einem Bewusstsein erscheint, wenn ich ihn anschaue... wie sieht ein Atom aus? Ein Atom hat kein Aussehen, es ist einfach.


melden
Chesspower
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

07.01.2011 um 01:34
Ich habe im letzten Jahr verdammt viele Doku's gesehen.

Selbst wenn man ein Vakuum erschaft und alle Materie rauszieht enstehen immer noch teilchen. Das ganze nennt sich auch Vakuumfluktation (Quantenfluktuation).

Link: Wikipedia: Vakuumfluktuation

Interessant wird es glaube ich auch wenn der Weltraum auf -273,15 Grad (0 Kelvin) abkühlt dann dürfte es auch zu heftigen Fluktuationen kommen. Derzeit beträgt Weltraumtemperatur 2,7 Kelvin. Zumindestens wird sich dann irgendwas vermutlich ändern, meine ich mal in einer Doku gesehen zu haben.


melden

Nichts-Matrix

07.01.2011 um 01:38
Yoshi schrieb:Wo soll da ein Widerspruch sein?
Er sieht aus wie nichts denn sein aussehen hängt vom Betrachter ab?

"Es gibt also tatsächlich etwas, was unabhängig von uns existiert. Der Mond ist auch dann da, wenn ich ihn nicht anschaue.

Es existiert etwas, aber es ist uns nicht direkt zugänglich. Nur mittelbar. Und ob dieses Ding wirklich «Mond» heissen muss, ist eine andere Frage. Das ist schon wieder eine Konstruktion.

Aber es ist dort etwas...
...das Wort «dort» ist auch schon wieder eine Konstruktion. Raum und Zeit sind Konzepte mit dem Zweck, einen Sinn in die Erscheinungswelt zu bringen. Durchaus vernünftige Konstruktionen also. Ich möchte auf keinen Fall den Eindruck erwecken, ich sei der Meinung, es sei alles nur Einbildung oder Imagination.

Die Welt als grosses Theater, das sich nur in unseren Köpfen abspielt.
Das ist sicherlich nicht meine Auffassung.

Wie würden Sie denn das benennen, dieses Etwas, das man nicht Mond nennen darf oder Raum oder Zeit ? dieses Etwas, das unabhängig von uns existiert?
Würde ich jetzt nicht schon wieder eine Einschränkung machen, wenn ich es zu benennen begänne? Reicht es nicht, wenn ich einfach sage, dass es existiert? Wenn man Wörter gebraucht wie «Welt» oder «Universum», schleppt man schon wieder so viel konzeptiven Ballast mit.

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2005-48/artikel-2005-48-nicht-mal-gott-weiss-wie-es-ausgeht.html

Aber Sie verfechten doch die These, dass es einen «Urstoff des Universums» gibt: die Information.
Ja. Für mich steht der Begriff der «Information» an der Basis von allem, was wir als «Natur» bezeichnen. Der Mond, der Stuhl, die Zustandsgleichung, was auch immer. Weil wir über nichts sprechen können, ohne dass wir de facto über die Informationen sprechen, die wir von diesen Dingen haben. In diesem Sinne ist die Infor- mation der Grundbaustein unserer Welt."


melden

Nichts-Matrix

07.01.2011 um 17:36
Chesspower schrieb:Selbst wenn man ein Vakuum erschaft und alle Materie rauszieht enstehen immer noch teilchen.
Das wäre ja die sofortige Füllung. Also ich meine das ist das was ich oben beschrieben hab. Das ein "Vakuum von Atomen" sofort gefüllt wird... es also garkein Vakuum gibt. Diese Füllung geschieht schneller wie Lichtgeschwindigkeit quasi Unsichtbar.


Mit meinem Bruder versuchten wir nichts zu definieren.
Ich erklärte ihm meine Sichtweise mit dem Gurkenglas.

Ein Gurkenglas wellches komplett leer ist darf nichtmehr durchschaubar sein da das Licht was durchscheint ja auch weg ist (wir haben ja unser ultimatives Vakkum).
Wie das ganze nun aussieht wenn wir das Glas zertören...weiß wohl keiner. Das ist aber ein Interessanter denk anreiz.

Viel spaß.

Aber mich würde interessieren was ihr von meinem Umgekehrten schwarzem loch haltet?

Quasi das Schwarzeloch nach der Kussischen Theorie :P (Kuss ist mein Nachname ;) )


melden

Nichts-Matrix

08.01.2011 um 00:02
@fritzchen1
yoshi89 schrieb:
Wo soll da ein Widerspruch sein?
Er sieht aus wie nichts denn sein aussehen hängt vom Betrachter ab?
Ja, weil das, was du z.B. als Mond wahrnimmst ist ja nur das Bild, das in deinem Bewusstsein entsteht.

Wie hört sich ein Geräusch in Wirklichkeit an? Es hört sich nach nichts an, da ein Geräusch eine Qualität ist, die im Bewusstsein entsteht. Von "hören" kann man nur dann sprechen, wenn man ein Geräusch bewusst wahrnimmt.

Und von Aussehen kann man nur dann sprechen, wenn man etwas visuell wahrnimmt.
fritzchen1 schrieb:"Es gibt also tatsächlich etwas, was unabhängig von uns existiert. Der Mond ist auch dann da, wenn ich ihn nicht anschaue.
Kannst du das auch beweisen?
fritzchen1 schrieb:Es existiert etwas, aber es ist uns nicht direkt zugänglich. Nur mittelbar. Und ob dieses Ding wirklich «Mond» heissen muss, ist eine andere Frage. Das ist schon wieder eine Konstruktion.
Den Namen "Mond" haben die Menschen diesem Himmelsgestirn gegeben... aber irgendwoher muss ja die Idee gekommen sein, den Mond Mond zu nennen, warum ausgerechnet Mond?
fritzchen1 schrieb:Aber es ist dort etwas...
...das Wort «dort» ist auch schon wieder eine Konstruktion. Raum und Zeit sind Konzepte mit dem Zweck, einen Sinn in die Erscheinungswelt zu bringen. Durchaus vernünftige Konstruktionen also. Ich möchte auf keinen Fall den Eindruck erwecken, ich sei der Meinung, es sei alles nur Einbildung oder Imagination.
Dass alles nur Einbildung oder Imagination ist glaube ich auch nicht... letztendlich ist alles was man selbst wahrnimmt für einen real.

Deswegen ist es auch Unsinn zu sagen, die Realität sei eine Illusion, weil eigentlich gibt es gar keine Illusionen.

Ich kann z.B. glauben, dass ich mit einer Person zusammen bin, oder dass mich eine Person liebt, aber diese mich nicht wirklich liebt, dass ist dann eine Illusion, die ich mir erschaffe, aber ich halte es für Realität.

Objekte haben auch keine Farben... Farbe ist Phänomen, dass im Bewusstsein entsteht, ich dachte früher immer, Objekte seien farbig, dabei sind das ja nur die Wellenlängen, die unser Gehirn als die jeweilige Farbe interpretiert.


melden

Nichts-Matrix

08.01.2011 um 00:24
"Nichts anderes als elektrische Signale, interpretiert von Deinem Gehirn"

Was dann letztlich zur Aussage führt, Objektivität gibt es nicht. Selbst wenn alle Sinnesorgane jedes Menschen gleich funktionieren würden, gibts da die Möglichkeit, dass andere Wesen völlig anders daher kommen und erleben und wahrnehmen. Bzw. die frühen Menschen möglicherweise auch anders wahrgenommen haben als wir und der zukünftige Mensch ebenfalls.

Zum Beispiel Telekinese. Das können wir solange nicht, bis wir uns mit der Materie "mental in Kontakt treten können". So wie auf dem Korridor in Matrix. Plötzlich sieht man, wie alles miteinander verwoben ist, die innere Struktur und wie sie funktioniert. BEyond!


melden

Nichts-Matrix

08.01.2011 um 01:14
Yoshi schrieb:Kannst du das auch beweisen?
ich hatte das ja nicht behauptet. Also frage nicht mich nach beweisen.

Kannst du das Gegenteil beweisen?
Yoshi schrieb:Deswegen ist es auch Unsinn zu sagen, die Realität sei eine Illusion, weil eigentlich gibt es gar keine Illusionen.
Wenn du von Realität sprichst, ist dann damit die Reale Außenwelt der Naturphilosophie gemeint oder was soll ich mir darunter vorstellen?


melden

Nichts-Matrix

08.01.2011 um 16:33
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:ich hatte das ja nicht behauptet. Also frage nicht mich nach beweisen.
Achso, war schwer herauszulesen.
fritzchen1 schrieb:Kannst du das Gegenteil beweisen?
Nee, kann ich nicht.


melden
Anzeige
Chesspower
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts-Matrix

06.08.2011 um 12:16
Vor einiger Zeit habe ich diesen Videoclip gesehen:



Hört sich zwar sehr logisch an, was angeblich „Einstein“ damals in der Schulzeit gesagt haben soll aber der Göttliche intus am Ende finde ich ziemlich gewagt.

Sind die gespielten Aussagen überhaupt echt? Oder hat sich das die Kirche oder eine sonstige religiöse Organisation einen Joke raus gemacht?


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gravitationsantrieb28 Beiträge
Anzeigen ausblenden