weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Licht?

166 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht
okisonline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 19:43
@ Poet

Ich kann auch anders diskutieren!

Erstmal habe ich keinen Bock alle deine Beiträge hier durchzulesen und sehe darin auch keinen Sinn!
Ich bitte dich ja schließlich auch nicht alle Beiträge die ich in anderen Foren verfasst habe zu lesen oder?
Du mokierst aus einem Satz von mir herauslesen zu können das ich behauptet habe Licht wäre Materie.
Warum ziehst du dich daran hoch?
Weil du offensichtlich bisher keine einzige Frage von mir beantworten konntest .
Wenn du dir so sicher bist das man Licht nicht als Materie bezeichnet...
warum wird dann das Photon in wissenschaftlichen Kreisen auch Lichtteilchen genannt?
Es ist legitim in der Physik ein Teilchen auch als Materie zu bezeichnen !

Siehe wiki:

Anschaulich gesprochen sind Photonen die „Bausteine“ elektromagnetischer Strahlung, so etwas wie „Lichtteilchen“. Allerdings darf dabei nicht vergessen werden, dass alle bewegten (Elementar-) Teilchen einschließlich der Photonen auch Welleneigenschaften besitzen, dies nennt man Welle-Teilchen-Dualismus.

Wikipedia: Lichtquant

So what??? Was hast du für ein Problem?
Beantworte lieber mal die Frage was du unter Energie verstehst?
Oder was Licht genau ist?
Da kann ich wohl lange warten!

Meine Begründung hast du offensichtlich absichtlich übersehen!
Ich wiederhole sie aber gerne nocheinmal....
Anhand des Energieerhaltungssatzes habe ich begründet das solche Berechnungen nur Näherungen sind um die Wirklichkeit zu beschreiben.
Es gibt keine absolute Wahrheit!
Also was spricht dagegen wenn ich annehme das der Geist Materie erschafft?
Ich kann dir Indizien nennen die deutlich darauf hinweisen.

Aber zunächst mal deine Ansichten bitte!
Und nicht wieder mit Polemik glänzen statt mit Fakten oder eigenen Ideen!


melden
Anzeige
lichtstaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 19:46
okisonline:

locker und phänomenal zugleich, ich bin im übrigen derselben AUffassung mittlerweile, dass irgendwie nur so eine Art Hyperdimensionaller ZeitGeist Materie erschaffen kann ......

nenn mir mal bitte deine Indizien, die du dazu finden konntest, würde mir vielleicht ein wenig weiterhelfen. Jo.!?

Mercy


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 19:48
@Niselprim

"Es gibt so einiges, was die Wissenschaft nicht erklären kann, aber es trotzdem tut.'

Falsch. Das ist praktisch die Definition von Parawissenschaft.

Wenn Fussball Spieler Tennis spielen wird Tennis dadurch nicht zum Fussball.

Und wenn Wissenschaftler Parawissenschaft betreiben wird Parawissenschaft nicht zur Wissenschaft.
Ich moechte uebrigens betonen das es noch einen grossen Unterschied zwischen Parawissenschaft un Pseudowissenschaft gibt.


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 19:52
Und wenn Wissenschaftler Parawissenschaft betreiben wird Parawissenschaft nicht zur Wissenschaft.
Ich moechte uebrigens betonen das es noch einen grossen Unterschied zwischen Parawissenschaft un Pseudowissenschaft gibt.


Was soll denn diese - na ja ... - Aussage?
Wer bestimmt denn, was Pseudowissenschaft oder richtige Wissenschaft ist - etwa der Wissenschaftler?
In diesem Sinne ist Wissenschaft auch "nur" Religion!


melden
okisonline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:15
Laborversuche zur Beeinflussung von Materie durch Gedankenkräfte unter kontrollierten Bedingungen zeigen anormale Effekte, die mit den vorgefaßten Intentionen der Versuchsperson korrelierbar sind. Oder einfach ausgedrückt:
Gedanken sind Kräfte/Energie...


http://www.psychophysik.com/html/e0721-titel-m-tec-verlag.html

Gruss Oki


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:24
Gedanken sind Kräfte/Energie...

Freilich, sonst könnten Gedanken nicht gesendet und empfangen werden.


melden
okisonline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:34
Es gibt noch viel mehr Indizien die ich bald mal posten werde.

Gruss Oki


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:37
@okinsone
Ich versuche es noch mal Energie ist ein Wort aus einem Physikalischen Modell.
Die Vorhersagen dieses Modelles treffen mit einer gewissen Genauigkeit zu.
Das ist die Rechtfertigung des Modelles.
Es ermoeglicht uns Vorhersagen zu machen die Eintreffen das ist alles.

Selbst wenn das Modell falsch oder nicht exakt ist, ist Energie genau das was es in diesem Modell ist. Weil wir in der Wissenschaft dem Wort diese Bedeutung gegeben haben.
Dies Wortschoepfung ist genauso sinnvoll oder Sinnlos wie das Modell zu dem es gehoert.

Frag mal eine Fussballspieler ob der Elfmeter den er geschossen hat gar kein richtiger Elfmeter ist weil die Entfernung gar nicht genau 11 Meter waren. Der Elfmeter ist ein Begriff aus dem Fussball und bedeutet genau das was die nach einem Faul machen 11m hin oder her.
Und genauso ist die Enegrie genau das was wir mit bestimmten Formeln berechnen. Ob die Formeln jetzt die Wirklichkeit beschreiben oder nicht.


Wie die Energie mal ensteanden ist fuer praktische Zwecke sekundaer heute bleibt sie erhalten.
Millionen von mehr oder weniger cleveren Tricks sich darum herum zu mogeln die alle gescheitert sind und Jahrhunderte von Naturbeobachtung sagen uns dies.
Das wissen wir ungefaehr mit der Gleichen Sicherheit wie das die Erde eine Kugel ist und keine Scheibe.


Die Energie die wir haben gibt es aller Vorraussicht nach seit dem Urknall(Diese Gewisssheit ist nicht ganz so gross den kann man naehmlich nicht reproduzierbar Wiederholen)

Wenn das entsprechende Modell stimmt gab es kein vor dem Urknall weil mit diesem die Zeit begonnen hat.
Fragen nach dem Ursprung der welt sind Philosophisch immer unbefriedigend, weil wir so in der Existenz von Zeit gefangen sind das wir uns ihre Nichtexistenz leicht nicht vorstellen koennen.

Wenn jemand sagt so hat es angefangen fragt man aber was war davor.
Wenn man sagt das war schon immer so fragt man aber es muss doch irgendwie angefangen haben.
Wenn Gott den Urkall erschuf wer erschuf Gott wer erschuff den der Gott erschuff...
Die Energie war einfach da ist genauso gut oder schlecht wie Gott war einfach da.
Nur dass wir fuer den Urknall eben ein Indiz haben (Die Auseinanderstrebenden Galaxien)

Urknall ist wegen der rieseigen Extrapolationsweite hart an der Grenze von Wissenschaft und Parawissenschaft.
Was davor war bereits Pseudowissenschaft.
Weil nach unserer besten(wenn auch nicht besonders tollen) Extrapolation uberhaupt nichts davor war.
Wenn ich darueber spekuliere sind meine Auesserungen so gut oder schlecht wie von Jemandem der seine Erkenntnisse aus dem Legen von Tarrotkarten gewinnt...


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:49
Frag mal eine Fussballspieler ob der Elfmeter den er geschossen hat gar kein richtiger Elfmeter ist weil die Entfernung gar nicht genau 11 Meter waren. Der Elfmeter ist ein Begriff aus dem Fussball und bedeutet genau das was die nach einem Faul machen 11m hin oder her.

Genau. Der Laie sagt Elfmeter, der Fachmann sagt Strafstoß.


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 20:53
Die Energie die wir haben gibt es aller Vorraussicht nach seit dem Urknall(Diese Gewisssheit ist nicht ganz so gross den kann man naehmlich nicht reproduzierbar Wiederholen)

Upps. Doch nur Theorie?


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:06
@Nieselprim
Schoen und im fall er Energie bezeichte der Fachmann damit eben einen Therm in einer Formel. Waehrend der Laie spekuliet was die "Wahre Energie" wohl sein koennte.


"Was soll denn diese - na ja ... - Aussage?
Wer bestimmt denn, was Pseudowissenschaft oder richtige Wissenschaft ist - etwa der Wissenschaftler?
In diesem Sinne ist Wissenschaft auch "nur" Religion!"

Wissenschaft ist eine bestimmte erkenntnistheoretische Methodik.
Die bestimmten Kriterien genuegt

Jede Aussage jede Theorie kann man gemaess dieser Kriterien darauf ueberpruefen ob sie wissenschaftlich sind oder nicht.

Das heisst NICHT richtig oder falsch.
Die klassische Mechanik ist wie wir alle wissen im Detail falsch.
(Nach ihr kann es keine Atome geben weil die elektronen in den Kern stuerzen muessten
Was ihre Gueltigkeit ausschiesst)
Nicht desto trotz ist sie eine Wissenschaftliche Theorie sofern man gleichzeitig die Grenzen ihres Gueltikeisbereiches mit angibt

Parawissenschaft ist wenn man sich gemaess Wissenschaftlicher Methodik mit Dingen beschaeftigt deren Existenz man nicht reproduzierbar nachweisen kann. ZB Gedanken lesen.

Pseudowissenschaft ist wenn man keine Wissenschaftliche Methodik anwendet, aber behauptet es zu tun.

Moechtest du dass ich besagte Kriterien aufzaehle und erlaeutere?

Eins kann ich mir nicht verkneifen Wissenschaft ist keine Religion.
Eine Religion sagt dir dass du Glauben sollst.
Wissenschaft sagt dir das du zweifeln sollst.
Es ist dein gutes Recht und explizit erwuenscht jede Wissenschaftliche Theorie anzuzweifeln.
Nur eben Konstruktiv also erst verstehen und dann sagen wie man es besser machen kann.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:18
"Upps. Doch nur Theorie?"
Was denn sonst? Wer dabei gewesen waere haette es ja kaum uberlebt(zuminest als Mensch)

Es gibt aber einen Unterschied zwischen einer wissenschaftlichen Theorie und reiner Spekulation.


Die Beweislage fuer die Urknalltheorie soweit ich informiert bin.
Kosmische Hintergrundstrahlung
Doppelverschiebung sich entfernender Galaxien.

Also Lichtwelle + Materie fliegt auseinander
Einfachste erklaehrung da gab es eine Explosion.

Sind natuerlich auch viel andere Erklaehrungen denkbar.
Aber ein wissenschaftler waehlt die einfachste.
Bis er Dinge sieht die nicht damit ubereinstimmen dann sucht er eine neue einfachste Erklaehrung die beides erklaehren kann usw.


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:21
Die klassische Mechanik ist wie wir alle wissen im Detail falsch.

Was besagt sie und ist daran falsch?
Wie lange galt denn diese als richtig? Und wie lange dauert's, bis wieder neue Kenntnisse darüber auftauchen?


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:24
Also Lichtwelle + Materie fliegt auseinander
Einfachste erklaehrung da gab es eine Explosion.


Demnach kam das Licht ( mit der Materie) aus dem Urknall?


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:47
@ okisonline

Ich kann auch anders diskutieren!

Wird sich zeigen.


Du mokierst aus einem Satz von mir herauslesen zu können das ich behauptet habe Licht wäre Materie.

Hast Du auch getan.


Wenn du dir so sicher bist, das man Licht nicht als Materie bezeichnet, warum wird dann das Photon in wissenschaftlichen Kreisen auch Lichtteilchen genannt? Es ist legitim in der Physik ein Teilchen auch als Materie zu bezeichnen!

Nein, ein Lichteilchen ist keine Materie, Materie kann sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, es bleibt wie es ist, Licht ist keine Materie, wurde hier auch von anderem schon genauer beschrieben.


Beantworte lieber mal die Frage was du unter Energie verstehst? Oder was Licht genau ist?
Da kann ich wohl lange warten!

Du könntest Dich ja auch selber mal schlau machen, es gibt doch genug dazu im Web. Licht ist Energie, und Energie ist eine Krümmung in der Raumzeit. Licht ist ein Wellenberg und ein Wellental, Materie ist Nur ein Berg oder ein Tal, wie man es sehen möchte.


Anhand des Energieerhaltungssatzes habe ich begründet, das solche Berechnungen nur Näherungen sind um die Wirklichkeit zu beschreiben.

Und was willst Du damit belegen?


Es gibt keine absolute Wahrheit!

Sagst Du, bringt aber hier nichts das zu diskutieren denn es ist eine philosophische Frage.


Also was spricht dagegen wenn ich annehme dass der Geist Materie erschafft? Ich kann dir Indizien nennen die deutlich darauf hinweisen.

Du kannst annehmen was Du willst, aber deswegen wird es nicht wahr. Ansonsten finde ich das eher langweilig und ermüdend, denn ich habe so etwas schon zigmal mit Leuten hier diskutiert, die davon soviel Ahnung haben wie Du.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 21:52
"Also Lichtwelle + Materie fliegt auseinander
Einfachste erklaehrung da gab es eine Explosion."

Die Kosmische Hintergrundstrahlung. JA
Die ist heute zwar Messbar aber nicht um Bereich des Sichtbaren Lichtes

Das Licht was wir heute sehen kommt aus dem Damaligen Materieanteil der sich heute langsam uber Kernreaktion zB in der Sonne teilweis in Licht umwandelt

"Was besagt sie und ist daran falsch?
Wie lange galt denn diese als richtig? Und wie lange dauert's, bis wieder neue Kenntnisse darüber auftauchen?"

Ich kann jetzt wirklich nicht die ganze Klassische Mechanik in ein paar Zeilen wieder gaeben.
Die Bahnurve ist ZB ein zentraer Begriff: also die Idee hypotetisch zu jedem Zeitpunkt ort und Geschwindikeit eines Objektes genau angeben zu koennen.
Nach Quantenmechanik geht das nicht weil das produkt der Unschaerfe von Ort und Impus(=Geschwindigkeit Mal Masse) immer groesser ist als ein bestimmter Wert
Die wichtige Einschraenkung die man braucht ist also man darf das richtige Ergebniss nicht zu genau wissen wollen. Was Zu genau ist haengt dabei von der Masse ab. Den Flug einer Gewaerkugel kann man ganz gut berechen wenn man das ignoriert bei einem Elektron endet das meistens in einer Katasrophe

Ander wichtige Aspekte sind ZUm Beispiel der Begriff der Kraft oder des Kraftfeldes
Nach einm der Grundaxiome berechte man damit die Beschleunigung eines Teilchens mit einer Differentialgleichung aus Ort und Geschwindigkeit. Mit dem Richtigen Mathematischen Werkzeug kann man damit dann besagte Bahnkurve berechen

Der erste Richtig grosse Erfolg war die Berechnung der Planeten bewegungen.
Die positionen aller Planeten auf beliebige Zeit vorhersagen zu koennen...
In der Zeit haben die meisten noch geglaubt aus dem Stand der Planeten koenne man das Schicksal von Menschen bestimmen weil die so chaotisch hinundherzugewackeln scheinen und dann berechnet jemand deren Satnd auf Jahre hinaus....


Ausgehekt hat das ganze Newton ungefaehr 1700 Dann haben sie das 200 Jahre verbessert
Und zum Beispiel die Klassische Feldtheorie dazu geschrieben, froehlich Maschienen damit gebaut und Leute damit totgeschossen.

Bis um 1900 sich die Zeichen haeuften das das so nicht der Weisheit letzter schluss sein kann.
Dann hat man 2 Verbesserungen Geschaffen Quantenmechanik und Relativitaetstheorie die zwar beide in ihren Bereichen ganz gut gearbeitet haben, sich Aber im Uberschneidungsbereich widersprochen haben. Aus der Zeit kommt zum Beispiel

Einsteins Satz Gott wuerfelt nicht

Er war da eben nicht ganz unparteiisch.

Die Therorien hat man dann weiter verbessert teilweise zusammen gefuehrt teilweise auch nicht.
Einer der Gruede fuer den Bau der grossen Teilchen beschleunigern ist sich darauf zu einigen "wie"
man die Zusammenfuehren soll da gibt es meherer Moeglichkeiten und man moechte gerne Hinweise finden das alle bis auf eine Falsch sein muessen


All dem zum trotz ist die Klassische Mechanik immer noch die am meisten Genutzte Theorie wenn man eine Haus oder ein Auto bauen will sind alle diese Feinheiten eher Nebensaechlich und das Rechen faellt in ihr immer noch am leichtesten.
Dem Ingeniur sein bester freund sozusagen.


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 22:04
Das Licht was wir heute sehen kommt aus dem Damaligen Materieanteil der sich heute langsam uber Kernreaktion zB in der Sonne teilweis in Licht umwandelt

"Materieanteil" - Dann kann man doch sagen: Licht ist Materie


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 22:08
@ Niselprim

Dann kann man doch sagen: Licht ist Materie.

Sagen kann man vieles, aber deswegen ist es nicht richtig. Warum wollt Ihr es nicht verstehen, Licht ist keine Materie. Wurde hier doch nun öfter erklärt. Materie hat eine Ruhemasse, Licht hat keine.


melden

Was ist Licht?

04.06.2008 um 22:13
@ nocheinPoet

Da ich die Weisheit mit Löffeln gefressen habe, behaupte ich einfach mal in meiner Erkenntnis:
Lichtteilchen tragen die Energie des Lichts. Sie vereinigen sich mit anderen Teilchen, und produzieren dabei etwas.


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Licht?

04.06.2008 um 22:32
@Niselprim

Die klassische Mechanik ist wie wir alle wissen im Detail falsch.

Was besagt sie und ist daran falsch?
Wie lange galt denn diese als richtig? Und wie lange dauert's, bis wieder neue Kenntnisse darüber auftauchen?


Die klassiche Mechanik beschreibt Raum und Zeit und die Bewegung(Translation und Rotation) der darin enthaltenen Körper.

Sie ist nicht falsch, nur komplizierter als ursprünglich angenommen um es mal vereinfacht auszudrücken.

Klassisches Beispiel: Die Bewegung der Planeten. Mit Newtons Gravitationsgesetz lässt sich die Bewegung der Erde um die Sonne oder die Bewegeung des Mondes um die Erde etc. bestimmen und die Position der Erde zu einem beliebigen Zeitpunt exakt bestimmen.

Newton hat sich also hingesetzt und die Bahnen der Planeten berechnet. MIt Hilfe der Keplerschen Gesetze kam er so auf leicht eliptische Umlaufbahnen.
Nun war ihm schon bewusst, das es so eigentlich nicht geht, denn die Gravitation der anderen Planeten, insbeosdere des Jupiter beeinflussen die Bahnen der anderen Planeten auch. Und da die Umlaufgeschwindigkeiten unterschiedlich sind, ändern sich die Einflussfaktoren laufend.

Auch dieses Problem lässt sich mathematisch anhand von nichtlinearen Gleichungen beschreiben, allerdings lassen sich diese Gleichungen nicht analystisch(also mit einem exakt definierbaren Ergebnis), sondern nur mit nummerischen Verfahren lösen.
Eine Lösung solcher Gleichungen von Hand mittels nummerischer Verfahren ist zwar theoretisch möglich, aber ohne Computer nicht wirklich praktikabel. Daher wurde der nichtlineare Teil der Gleichung weggelassen, denn der lineare Anteil ist annähernd exakt genug. Die Sonne hat mit Abstand den größten Einfluss auf die Umlaufbahn der Erde, so das man die anderen Einflüsse näherungsweise weglassen kann. Hätte unser Sonnensystem zwei gleichwertige Gravitationszentren, wäre das nicht möglich.*

Im Zeitalter des Supercomputers, ist es jedoch möglich den Nichtlinearen Anteil höchstexakt mit einzubeziehen.

Allerdings wird die Gültigkeit klassische Mechanik weiterhin durch Relativitätstheorie und Quantentheorie beschränkt. Das zu Erklären fehlt mir an dieser Stelle die Lust zu. Ausserdem können andere Diskussionsteilnehmer diese Punkte weitaus besser erklären als ich.

*Die Umlaufbahn der Erde wäre allerdings völlig asymetrisch und du wüsstest nicht, ob die Erde an deinem nächsten Geburtstag längst aus seiner Umlaufbahn katapuliert oder andersum in eine der Sonnen gestürzt wäre. AUf Deutsch:Leben wäre unmöglich.)


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden