weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wasser als Informations-Speicher

550 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Bewusstsein, Wasser, Information, Speicher, Kristalle

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 17:08
Jean_Cocteau schrieb:spekulativ.
Dann mache es doch.
Jean_Cocteau schrieb:wir reden hier von physikalischen Modellen.
Jean_Cocteau schrieb:Vielleicht versuchst du es mal im Unterforum esoterik, außer du hast etwas beizutragen
Bei dir vermisse ich aber die Sprache der Physiker. Bei dir sind es eher Wörter die man aus Esoterik und Religion kennt. Besonderes Wissen habe ich nicht feststellen können.
Jean_Cocteau schrieb:und/oder hast mal alle gedankengänge nachvollzogen ...
Fragen wir mal so. Wer kann das überhaupt?


melden
Anzeige
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 17:17
@fritzchen1 deine fachmeinung ist gefragt ;)


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 17:19
@nemo

Ja das ist die Frage.
Woher kommen diese Muster, die ja wirklich scheinen, bestimmten Frequenzen zugeordnet zu sein?

Das ist ja gerade was ich aufzeigen wollte.
In dem Video haben sie auch versucht, verschiedene Frequenzen zu verbinden, also so etwas, wie die Frequenzmuster, die ich in meinem Beitrag beschrieben habe.
Und raus kamen wieder, für jedes unterschiedliche Frequenzmuster (ein eigenes Bild).
Als währe für jede Frequenz und für jede Kombination von Frequenzen, ein bestimmtes Visuelles Muster vorbestimmt.

So habe ich ja gemutmaßt, dass eben auch Materieteilchen, von bestimmten Frequenzmustern gebildet werden.
Für jede art von Teilchen ein bestimmtes Muster von aufeinander abgestimmten Frequenzen.
Die Höhe der frequenzen, spielt aber keine Rolle, nur die Abstände zwischen den einzelnen Frequenzen eines Musters.

Wer aber bestimmt hat, was für ein Schallfrequenzmuster zu was für einem Bild führt und was für ein Frequenzmuster ein Proton bildet, dass ist wohl die Frage der Schöpfung.


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 17:33
@Jean_Cocteau

Ein Bergkristall nimmt die kosmische strahlung auf, die ebenso im Hallit und gestein der erde, aus der das Quellwasser entspringt, vorhanden ist, aber durch Pumpvorgänge entladen wurde, als oktavensprünge. wir geben die oktaven wieder drauf und das wasser sieht blauer aus

Aja, das macht Sinn.

Blau und blau Wellenmuster, die offensichtlich gleiche Eigenschaften haben, aber im Insgesamten, aber unterschiedlich schnell oszillieren.
Trifft ein höheres Frequenzmuster auf ein niedrigeres, welches aber in der Zusammensetzung der dem höheren Muster gleicht, kommt es zu einer Resonanz, die beide Muster angleicht und verstärkt, Rückkopplung.

Im Grunde geht man aber doch davon aus, dass blaues Licht, sich einfach durch eine einzige Lichtwelle in einer bestimmten Wellenlänge definiert und nicht aus einem Muster von verschiedenen Frequenzen, oder?

Das würde hier meiner Theorie ja wiederlegen, zumindest im Bezug auf Licht und Strahlung.

Kann ich jetzt nicht so genau sagen, bin halt kein Wissenschaftler.
Gehässige Verbesserungen, brauchen mir gegenüber hier auch nicht geäußert zu werden. Ich will nur spielen. ^ ^


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 17:59
@fritzchen1


Hast du eigentlich schon geklärt welche Objekte oder Informationen der Menschliche Körper dem Wasser entnimmt?


Trifft ein höheres Frequenzmuster auf ein niedrigeres, welches aber in der Zusammensetzung der dem höheren Muster gleicht, kommt es zu einer Resonanz, die beide Muster angleicht und verstärkt, Rückkopplung.


Irgendwie sowas in der Art vieleicht?
Ich lehne mich hier nicht sehr weit raus und behaupte nicht ich habe viel Ahnung von diesen Dingen, ich mache mir nur einige Gedanken und hab ein paar Grundkenntnisse, einige Wissenslücken und aber auch bestimmt ein paar gute Ideen.

Also, rein spekulativ angenommen, Wasser kann so wie alles andere auch, bestimmte Schwingungen aufnehmen und behalten, sein es kosmische Strahlungen oder vermeindliche Frequenzmuster, die durch Gedanken entstehen und ich nehme dieses Wasser zu mir, könnten diese Frequenzen, nicht die sowieso in mir inne wohnenden ähnlichen Frequenzen verstärken?

Du sagst vieleicht, dass es unlogisch sei, weil wenn es dein Gedanke war der diese Schwingung erzeugte, dann brauchst du den ja auch nicht mehr aufnehmen.
Aber dann vergleich das mit einer Gitarre, an der du die Unterste Seite spielst, während du den 5 Bund abdeckst.
die 2. tiefste Seite wird dadurch angesprochen und beide, eigentlich gleichen Noten verstärken sich gegenseitig, sind also lauter und klingen länger.
Ein Körper, der etwas in den Raum spuckt, es wieder aufnimmt und mit sich selbst resoniert...

Bevor du wiedersprichst, versuch diesen Gedanken vieleicht im Gegenteil erst mal für mich zuende zu denken, dir fallen bestimmt paar Fehler in meiner Denkweise auf, die du sicherlich verbessern kannst, ohne die ganze These über den Haufen zu werfen.

Wenn das zu nichts führt, kannst du mir auch sicher ganz genau erklären, was falsch daran war. ;)


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 18:07
@Jean_Cocteau
@fritzchen1
@JPhys

Seit doch ein bischen netter zueinander.

Wir alle haben uns unterschiedliches Wissen und unterschiedliche Denkweisen angeeignet.
Außerdem haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Dass aber irgendjemand hier im Gesamten einen beachtenswerten Schritt näher an der ultimativen Wahrheit ist, wage ich zu bezweifeln.

Comprende?

Von einander lernen statt zu belehren...


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 18:15
22FoX22 schrieb:Trifft ein höheres Frequenzmuster auf ein niedrigeres, welches aber in der Zusammensetzung der dem höheren Muster gleicht, kommt es zu einer Resonanz, die beide Muster angleicht und verstärkt, Rückkopplung.
Ich weiss nicht in wieweit das auf Wechselwarme Tiere zutrifft. Die mittels von äusserer Bestrahlung in Kreislauf anregen. Aber vielleicht kannst du das jetzt auch noch in die Beziehung des Stoffwechsels bei Tier oder Mensch erklären deren Körpertemperatur gleicht bleibt.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 18:21
Einer Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Prof. Ehud Shapiro am Weizmann-Institut gelang es, aus biologischen Molekülen einen winzigen programmierbaren Computer in einem Reagenzglas herzustellen. Wie in der der Zeitschrift "Nature" berichtet wird, ist dieser biologische Nanocomputer so klein, dass eine Billion solcher Computer nebeneinander in einem Tropfen von einem Zehntel Milliliter wässriger Lösung bei Zimmertemperatur Platz finden und parallel rechnen können.

hier ist der Rest ...


http://www.3sat.de/nano/news/26122/


melden

Wasser als Informations-Speicher

31.08.2009 um 18:29
md.teach schrieb:Einer Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Prof. Ehud Shapiro am Weizmann-Institut gelang es, aus biologischen Molekülen einen winzigen programmierbaren Computer in einem Reagenzglas herzustellen.
Ich weiss nicht ob es schon erwähnt wurde, aber in der Physik ist jeder Körper(z.B. Teilchen) ein Informationsträger.
md.teach schrieb:aus biologischen Molekülen einen winzigen programmierbaren Computer in einem Reagenzglas herzustellen
Da kann man mal wieder staunen zu was Naturwissenschaftstheoretiker alles zu gebrauchen sind.

"Als Vater der Nanotechnologie gilt Richard Feynman auf Grund seines im Jahre 1959 gehaltenen Vortrages „There’s Plenty of Room at the Bottom“ (Ganz unten ist eine Menge Platz), auch wenn erst Norio Taniguchi den Begriff Nanotechnologie 1974 erstmals gebrauchte:"

Wikipedia: Nanotechnologie


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 07:39
Wasser als grösster Informationsspeicher
Das Wasser stellt ein geradezu ideales Medium für die Aufnahme von unvorstellbaren Mengen von Informationen dar. Kein technisches Datensystem kann soviel Daten speichern wie Wasser.

Durch ihre Dipolstruktur können sich die Wassermoleküle verschiedenartig ordnen und zwischen sich und den Systemen, in denen sie sich befinden, kommunizieren. Dadurch wirken sie als Informationsträger. Wasser kann, ähnlich wie ein Magnet- oder Tonband beziehungsweise andere Datenträger, Informationen speichern.

Wasser ist zudem einzigartig in seiner Fähigkeit, mit jeder Struktur unseres Organismus in Wechselwirkung zu treten. Es hat in der im Körper vorliegenden Form ein unvorstellbares Aufnahme- und Speichervermögen von Informationen.

Nur kleinklustriges Wasser kann die Moleküle der Zellmembran passieren. Durch Wirbel werden Wasserkluster [1] zerrieben und immer kleiner und damit biogen (durch die Tätigkeit des Lebens entstanden). Bevor aufgenommenes Wasser im Körper eine lebenswichtige Rolle spielen kann, müssen somit geordnete Flüssigkristalle geschaffen werden.

Licht als wichtigster Informationsträger
Licht und Strahlung bilden die Grundlage für alle biochemischen Abläufe. Die Sonne als der Reaktor gebündelter kosmischer Strahlen ist der Ausgangspunkt der Biophotonen beziehungsweise der Lichtquanten. Das für uns über die Augen als Teil des Gehirns sichtbare Licht stellt eine Verbindung über die Haut her, und damit wird unser gesamter Organismus energetisiert. Es kommt nicht nur Licht in unsere Zellen, sondern unser ganzer Körper stellt ein Energiefeld, ein Biophotonenfeld dar, das die Lebensvorgänge im Körper steuert und reguliert.

Die aufgenommene Zellenergie wird in unseren Zellen zu chemischer Zellenergie umgewandelt .Gesunde Zellen sind durch eine grosse Lichtspeicherfähigkeit ausgezeichnet. Krebszellen befinden sich demgegenüber in einem energetischen Chaos, verlieren ihre Lichtspeicherfähigkeit und degenerieren unkontrolliert im Körper, anstatt sich zu regenerieren.

Wenn die Lichtumwandlungszentren des Körpers wie Dickdarm, Lunge, Herz, Magen, Gallenblase, Leber, Nieren und das endokrine Hauptdrüsensystem richtig arbeiten, bekommen unsere Zellen über die Biophotonen genug Lichtenergie, und die Zellen sind optimal Vitamin D3 versorgt.
http://www.oecovita.de/disp1.php?n=1&s=5


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 11:39
@22FoX22
"Dass aber irgendjemand hier im Gesamten einen beachtenswerten Schritt näher an der ultimativen Wahrheit ist, wage ich zu bezweifeln."

Siehst du das ist eben das Problem...

Wenn jemand nicht weiss dass 1+1=2 ist
und ein zweiter weis es.

Dann kann man lange daruber nachdenken ob der zweite im Gesamten "einen beachtenswerten Schritt näher an der ultimativen Wahrheit" ist.

Was aber nichts daran aendert dass der zweitere es dem ersterne mitteilen sollte und der erster es zur Kenntnis nehmen sollte...

Und ob du es mir Glaubts oder nicht gerade im Bereich der Mathemtik und Physik weis ich eine Menge was du nicht weist und das (zumindest im Bereich der Mathematik) mit der gleichen Sicherheit wahr ist wie 1+1=2.

Ich koennte dir wahrscheinlich auch erklaehren wo deine Frquenzmuster herkommen...
Wenn ich wueste welche der vielen veiel Frequenzmuster du meinst...

Aber da man auf dem Rechner an dem ich sitze keine Videos sehen kann....
Und du nicht hinreichend genau geschrieben hast welche Muster du meinst...

Ich wuerde mal raten...

Wikipedia: Lissajous-Figur

Die enstehen durch die Ueberlagerung von Schwingungen was eine Rein Mathemtsiche angelegenheit ist...

Ich kann dir jetzt schon sagen bei Materiewellen sind die Sich bildenen Muster nicht invariant unter Frequenzverdopplung...


melden

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 12:53
@Jean_Cocteau
Jean_Cocteau schrieb:@PetersKekse alles andere hältst du an der theorie von uns (@Fabiano, @22FoX22 und @Jean_Cocteau) für richtig. Klingt doch gut ...
Nein, der Rest ist ausgemachter Unfug. Ich halte dich wie ich bereits habe durchblicken lassen, für diskussionsunfähig. Das habe ich mir nach einigen anfänglich noch positiven Schriftwechseln mit dir eingestehen müssen. Daher auch keine weitere Beiträge meinerseits.


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 13:00
PetersKekse schrieb:Nein, der Rest ist ausgemachter Unfug.
nana

wir haben schon ein originäres modell, was dann durch versuche verifiziert wird. dich interessiert wasser viell nicht so sehr ? :( @PetersKekse


melden

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 13:12
qed


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 13:32
@Jean_Cocteau
Jean_Cocteau schrieb:Wasser als grösster Informationsspeicher
Das Wasser stellt ein geradezu ideales Medium für die Aufnahme von unvorstellbaren Mengen von Informationen dar. Kein technisches Datensystem kann soviel Daten speichern wie Wasser.
Kein Bit wurde jemals erfolgreich inasser gespeichert...
Von Idealem Informationsspeicher kann keine rede sein wenn die typische Verfallszeit von Information ein paar Nanosekunden ist..

"Durch ihre Dipolstruktur können sich die Wassermoleküle verschiedenartig ordnen"
Ja
Und weil sie soviel Moeglichkeiten haben bleibt keine Lange genug erhalten um in der Struktur irgendwelche Informtaion zu speichern

"und zwischen sich und den Systeme, in denen sie sich befinden, kommunizieren. "
Von Kommunizieren kann wohl kaum die Rede sein...

" Wasser kann, ähnlich wie ein Magnet- oder Tonband beziehungsweise andere Datenträger, Informationen speichern."

Wenn ueberhuapt dann nicht aehnlich zu irgendeinem bekannten Informationstraeger

"Wasser ist zudem einzigartig in seiner Fähigkeit, mit jeder Struktur unseres Organismus in Wechselwirkung zu treten."

Das kann praktsich jedes Molekuehl..
Oder denkst du das irgendein Koeperteil nicht mit Schwefelsauere wechselwirken wuerde?

"Nur kleinklustriges Wasser kann die Moleküle der Zellmembran passieren. "

Kein Wasser cluster kann die Mengran durchdringen...
Da kommen nur einzelne Molekuele durch..


"Durch Wirbel werden Wasserkluster [1] zerrieben und immer kleiner und damit biogen"

als ob man die Zerreiben muesste die formen sich ohnehin die ganze Zeit neu...
Fuer Informationsspeicherung ist das eine wie das andere natuelrich toedlich..

" Bevor aufgenommenes Wasser im Körper eine lebenswichtige Rolle spielen kann, müssen somit geordnete Flüssigkristalle geschaffen werden."

Weist du bei allen Rollen die Wasse rim Koerper spielt konnte nicht nachgewiesen werden dass die Cluster irgendeine auswirkung haben.
Abgeshen davon dass sie das Wasser fluesig halten...


"Licht und Strahlung bilden die Grundlage für alle biochemischen Abläufe."
eine Richtige Aussage unglaubliches spielt sich vor unseren Augen ab

" Die Sonne als der Reaktor gebündelter kosmischer Strahlen ist der Ausgangspunkt der Biophotonen beziehungsweise der Lichtquanten."

Das Licht kommt von der Sonne
Ist hier die richtige Aussage
Der rest sind falsch verwendet Fachbegriffe

Biophotone gibt es nicht.

Die Lichtquanten heissen einfach Photonen....
Wenn man daruber googlen will sollte ma den richtigen Namen kennen..

" Das für uns über die Augen als Teil des Gehirns sichtbare Licht stellt eine Verbindung über die Haut her, und damit wird unser gesamter Organismus energetisiert. "

Ich sage es dir nur ungern aber du kannst mit der Hau Sonnenlicht nur sehr begrenzt aufnehmen
...
Das ist der Grund warum du essen musst und eine Pflanze nicht....
Die kann von Licht leben du nicht..

"Es kommt nicht nur Licht in unsere Zellen, sondern unser ganzer Körper stellt ein Energiefeld, ein Biophotonenfeld dar, das die Lebensvorgänge im Körper steuert und reguliert."

Da stellt sich wider mal die Frage ob der Aotor diese Kauderesch weis was ein Feld ist...


"Die aufgenommene Zellenergie wird in unseren Zellen zu chemischer Zellenergie umgewandelt "
Wird sie nicht..

Immer daran denken wir koennen von Sonnelicht nicht leben..
Pflanzen wandeleen Sonnenenergie in Chemische energie um...
Und von denen bekommen wir sie indem wir Pflanzen oder Pflanzen teile essen.
Oder indirek uebr Tier dei Pflanzen oder Pflanzenteile gegessen haben...


".Gesunde Zellen sind durch eine grosse Lichtspeicherfähigkeit ausgezeichnet. Krebszellen befinden sich demgegenüber in einem energetischen Chaos, verlieren ihre Lichtspeicherfähigkeit und degenerieren unkontrolliert im Körper, anstatt sich zu regenerieren."

Wiederum was fuer ein Bloedsinn
Das Problem von Krebszellen ist nunwahrlich nicht mangelnde Regenerationsfaehigkeit...
Das Problem ist das sie unkontroliert wachsen und andere zellen verdraengen....
wie koennten sie dass wenn ausgerechte ihre Energieversorgung kaputt waere?

"Wenn die Lichtumwandlungszentren des Körpers wie Dickdarm, Lunge, Herz, Magen, Gallenblase, Leber, Nieren und das endokrine Hauptdrüsensystem richtig arbeiten,"

Das sind keine Lichtumwandlungszentren.
Soll ich dir aufzaehlen wofuer diese Organe dienen?
Das ist wahrlch kein Geheimnis


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 13:42
gw46790,1251805358,circuitlayoutfarbig
JPhys schrieb:Und weil sie soviel Moeglichkeiten haben bleibt keine Lange genug erhalten um in der Struktur irgendwelche Informtaion zu speichern
es geht ja gerade um diese veränderlichkeit, die in ihrer frequenz die information darstellt, es sind keine binären schlater 1-0, sondern schwingungen.
JPhys schrieb:Kein Wasser cluster kann die Mengran durchdringen...
Da kommen nur einzelne Molekuele durch..
hier wird es schon interessant, wir kommen in die zelle zu den strings und quarks, string von schwingen ;) wie geht die resonanz ohne daß die information in die zelle eindringt, wäre eine weitere frage? du bist der wissenschaftler ;)
JPhys schrieb:Das ist der Grund warum du essen musst und eine Pflanze nicht....
Die kann von Licht leben du nicht..
ja ich glaube auch nich tan reine lichtnahrung wie z. B. angeblich Maria magda, sondern an indriekte lichtnahrung ;)
JPhys schrieb:Da stellt sich wider mal die Frage ob der Aotor diese Kauderesch weis was ein Feld ist...
z. B. das bild im anhang ;)
Jean_Cocteau schrieb:"Wenn die Lichtumwandlungszentren des Körpers wie Dickdarm, Lunge, Herz, Magen, Gallenblase, Leber, Nieren und das endokrine Hauptdrüsensystem richtig arbeiten,"
sie verarbeiten materie, die zu einem großteil durch sonne entstanden ist??

siehe bild @JPhys


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 14:03
@Jean_Cocteau
"es geht ja gerade um diese veränderlichkeit, die in ihrer frequenz die information darstellt, es sind keine binären schlater 1-0, sondern schwingungen."

Wie kommst du darauf dass die Veraenderung Periodisch waere?

Vielleicht ist dir das nicht Kalr aber das wort Schwingung alleine sagt noch nicht so schrecklich viel ausser dass es eben periodisch sein soll...

Wenn es den Periodisch sein soll dann doch normalerweise aufgrund eines Ruecktreibende Potetials...
Wo es das nicht gibt hat man normalerweise auch keine Schwingungen...


"hier wird es schon interessant, wir kommen in die zelle zu den strings und quarks,"

Wie bitte?
Die Zelle besteht erst mal aus Moelkuelen...
Irgendeinen besonderen Grund warum man vonWasserclustern dirket zu subatomaren PArtieln springen sollte ...
Und die ganze Molekulare und Atomare Eben auslassen?


" string von schwingen "

Ich gehe davon aus das du eines mit 99% der Menscheit gemeinsam hast naemlich keine Anhung von stringtheorie zu haben...

"wie geht die resonanz ohne daß die information in die zelle eindringt, wäre eine weitere frage? du bist der wissenschaftler "

Nein die Frage ist warum da jemals Informtaion gewesen sein sollte...

Du koenntest mich genauso gut Fragen wie sich Feen Fortpflanzen...

"sie verarbeiten materie, die zu einem großteil durch sonne entstanden ist??"
Die MAterie ist nicht durch Sonne enstanden bzw nicht durch unsere..
Sie wurde nur mit Hilfe von Lichtenergie in die derzeitige Form gebracht...

Im Uebrigen verabreiten alle Orane solche Materie... Was sollten sie ach sonst verarbeiten...
Die Primaer energie Quelle des Lebesn auf der Erde ist nun mal die Sonne.

"z. B. das bild im anhang "
Tut mir leid so sieht das Bioelektrische Feld des Koerpes nun beim besten willen nicht aus...
Dir ist hoffentlich kalr dass Nervenbahnen ueber Stromstoesse kommunizieren...
Ein Gleichbleibendes Feld waere da eher suboptimal

Weil sich das innenfeld staendig veaendert ist das Aussenfeld des Koerper praktisch Null und es gibt natuelrich auch keine dauerhaften Pole...

Weder in den Handflaechen noch sonst wo...

Weist du elektrishce Felder Photonen das sind Dinge die mal alles Messen kann...


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 14:25
JPhys schrieb:Wenn es den Periodisch sein soll dann doch normalerweise aufgrund eines Ruecktreibende Potetials...
z. B. bei piezoelektrizität ;)
JPhys schrieb:Und die ganze Molekulare und Atomare Eben auslassen?
na dann mal raus mit der sprache :D
JPhys schrieb:Tut mir leid so sieht das Bioelektrische Feld des Koerpes nun beim besten willen nicht aus...
warum schwimmen lachse so schnell flußaufwärts? ;) bezweifeslt du deren prinzip auch, das ist reien physik, kleiner tip hihi
JPhys schrieb:Weist du elektrishce Felder Photonen das sind Dinge die mal alles Messen kann...
spekulation
@JPhys


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 14:40
"Prof. Cyril W. Smith von der Universität Salford, England, wies im medizinischen Bereich nach, dass solche im Wasser gespeicherte elektromagnetische Schwingungen hochwirksam sein können. In Doppelblindstudien zeigte sie, dass Allergien allein durch dem Wasser aufgeprägte „Informationen" der allergieauslösenden Stoffe – in Form von deren elektromagnetischen Frequenzen – hervorgerufen werden können: Glasröhrchen, die reines Wasser oder eine leichte Salzlösung enthielten, wurden 15 Minuten lang mit der Information bzw. Frequenz einer Allergiesubstanz ausgesetzt; sobald ein Allergiker eine solche Ampulle mit „seiner" Allergie-Frequenz in die Hand bekam, zeigte er die typischen Abwehrreaktionen. Nach dem gleichen Prinzip konnten die allergischen Reaktionen auch wieder gestoppt und neutralisiert werden, indem der Proband ein Fläschchen mit löschender Gegenfrequenz in die Hand bekam." http://www.horusmedia.de/2009-aqa/aqa.php @JPhys meinungen? :)


melden
Anzeige

Wasser als Informations-Speicher

01.09.2009 um 14:48
@Jean_Cocteau
Nähere Informationen und Bezug:
„allesgesunde-Versand“, Otto-Raupp-Str. 5, 79312 Emmendingen, Tel: 07641-935698, Fax: 935699, E-Mail: info@allesgesunde.de, internet-shop: www.allesgesunde.de

Preis: „AQA 707“ 1498,00 €, zusätzlicher UV-Lichtapplikator 678,00 €, zusätzlicher Flächenlaser FLA03 1070,00 €
und du meinst nicht, das es sich dabei nur um das übliche esoabzockeprogramm handelt?

letztens hab ich ne bannerwerbung gesehen, wo wunschschalen verkauft wurden. die sollen wünsche erfüllen. die kosteten ab 500€ aufwärts... dein link ist der gleiche schrott, nur mit pseudowissenschaftlichem gebrabbel gefüllt, damits "seriöser" wirkt...


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kopie des Menschen117 Beiträge
Anzeigen ausblenden