weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

128 Beiträge, Schlüsselwörter: Meditation, Spirituallität, Qi Gong, Geistes Kraft
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 00:39
@RigorMortis:

"Genau so wie z.B. wirklich interessierte Wissenschaftler mit Reputation, wie zum Beispiel
"Illubrand v. Lutwiger", ganz klar und offen bestätigen, dass das Ufo Phänomen,
vorhanden und eine reale Erscheinung unserer Tage ist...

[...]

Also noch dürfen wir alles Lesen, nur mit den frage stellen ist das nicht
immer so einfach hier ...

Mal sehen wie lang wir das noch durch halten"

Und wieder hast Du uns in einfachen leichtverständlichen Worten "Life, the Universe and everything" erklärt. Devotesten Dank.

Bei Deinem QiGong - Guru sind mir übrigens die Hände oft zu nahe an den Ereignissen, und das Papier das er entzüdet belauert er richtig um dann blitzartig seine Hände in die Nähe zu bringen im Augenblick da es zu brennen beginnt. Würde mich interessieren was James Randi dazu meint.


melden
Anzeige
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:05
OpenEyes schrieb:Würde mich interessieren was James Randi dazu meint.
Wie kannst Du es bloß wagen??? So ein Meister hat es doch nicht im geringsten nötig, seine unglaublichen Fähigkeiten einem greisen Ex-Magier zu beweisen! Solche Menschen setzen ihre Fähigkeiten grundsätzlich nur zum Wohle der Menschheit ein und verfolgen höhere Ziele als eine läppische Million Dollar!

[Anm. d. Verf.: Das war die typische Antwort, die auf derartige Kritik immer kommt! ;)]


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:19
randi is ne totschlagnummer -.-

solange skeptizismus nicht zum dogmatismus ausartet ist es ja noch ok.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:22
Ach, weisst Du, ich glaube gar nicht, dass der Meister zu Randi kommen müsste, vermutlich hat der die Tricks die da im Spiel sind (wetten dass das drehende Schwert auf dem Tisch sich einem Magneten in der rechten Hand des Gurus "zuneigt") schon vor zwanzig jahren als veraltet archiviert.

Aber zugegeben, die Show ist nicht schlecht :)


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:23
Seit wann ist es Dogmatismus, wenn man sich angebliche übersinnliche Fähigkeiten gerne mal unter überwachten und nachprüfbaren Bedingungen vorführen lassen möchte?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:26
@lesslow:

"randi is ne totschlagnummer -.-

solange skeptizismus nicht zum dogmatismus ausartet ist es ja noch ok."

Immerhin kennt er so gut wie alle Tricks die Bühnen-Magier auf Lager haben und wahrscheinlich noch ein paar mehr und ist damit für deren Entlarvung kompetenter als jeder Wissenschaftler.

Dass er in der Esoteriker - Gemeinde nicht sehr beliebt ist spricht eher für ihn :)


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:30
Kritik an der GWUP
Die GWUP erfährt des Öfteren von Vertretern und Befürwortern solcher Lehren und Praktiken Kritik, die von der GWUP als pseudo- oder parawissenschaftlich bezeichnet werden. Zu den Kritikern gehören u. a. auch ein Verband homöopathischer Ärzte und ein Vertreter einer mit diesem vertraglich verbundenen Krankenkasse.[6]

Auch innerhalb der GWUP gibt es Kritik an der Praxis des Vereins. Diese wird unter anderem im Skeptiker, der Zeitschrift des Vereins, formuliert und diskutiert. Der Vorwurf der Voreingenommenheit fällt am häufigsten: Bei bestimmten Untersuchungen gehe man zu wenig ergebnisoffen vor und erfasse den aktuellen Stand der Forschung nicht nachhaltig genug. Man suche lediglich nach Bestätigungen einer vorgefassten Meinung über die zu untersuchenden Praktiken. Eine solche Vorgehensweise könne dem Skeptizismus insgesamt nicht nützen. Um 1999 kam es im Verlauf einer vereinsinternen Auseinandersetzung zu einer Eskalation. Einige Mitglieder, darunter der Mitgründer der GWUP und damalige Redaktionsleiter des Skeptiker Edgar Wunder, verließen die GWUP. Sie gründeten gemeinsam mit Astrologen, Parapsychologen und anderen am Thema Interessierten zunächst das "Forum Parawissenschaften", das sie später umbenannten in "Gesellschaft für Anomalistik". Außerdem reservierten sie sich die Domain skeptizismus.de und schildern seither dort ihre Kritik an der GWUP. Auch der Nachfolger Wunders als Redaktionsleiter, Stephan Matthiesen, verließ später aus ähnlichen Gründen die GWUP. Im Wesentlichen erheben Wunder und Matthiesen folgenden Hauptvorwurf gegen die GWUP:

* Voreingenommenheit und mangelhafte Erfassung des aktuellen Forschungsstandes[7][8][9]

Das ehemalige GWUP-Mitglied Rudolf Henke erhebt die Vorwürfe:

* Skeptizismus als ideologische Grundhaltung, mangelnde Dialogbereitschaft, Fanatismus, Taktieren und Zensur.[10]

Die GWUP hat zu den Hauptkritikern der GWUP eine [ausführliche Replik ]geschrieben

Der James-Randi-Preis ist innerhalb der Skeptikerbewegung umstritten, weil einige wenige darin eine aggressive Polarisierung der Thematik sehen. Außerdem bestehe die Gefahr, von einem geschickten Zauberkünstler um die Million Dollar betrogen zu werden, einfach weil dessen Tricks zu raffiniert für die Prüfer seien.[11] James Randi hat diese Anmerkungen damals Punkt für Punkt beantwortet.[12]

Kritiker aus der Esoterikszene bemängeln im Gegensatz dazu nicht den Effekt der Polarisierung, sondern äußern Zweifel an der Fairness und Transparenz des Preisausschreibens. Auch auf derartige Vorwürfe geht James Randi detailliert auf seiner Webseite ein.
leider gibts DIESE kritik nicht mehr bei wiki, was damals der fall war.

heute steht das da:
Auch wenn die GWUP ihre Themen in wichtigen Fernsehsendungen platzieren konnten, ist das Interesse der Öffentlichkeit in der Regel eher gering. So klagte etwa der GWUP-Geschäftsführer Amardeo Sarma im Jahre 2002 in einem Interview, dass die Arbeit seines Vereins in den Medien wenig beachtet würde, da sich die Medien bei ihrer Themenwahl selbst im Umfeld der Parawissenschaften bedienen würden.[1] Im Kontext der Entlassung des ehemaligen Chefredakteurs des Skeptikers im Jahre 1999 beschrieb Die Zeit den Verein in einer Glosse, auf die geringe gesellschaftliche Basis anspielend, als ein „Häuflein Aufrechter“, das der „Unvernunft Paroli“ bieten wolle.[27]

Edgar Wunder, Mitbegründer der GWUP und ehemaliger Redaktionsleiter des Skeptiker, erhob 1999, nach seinem Austritt aus der GWUP, den Vorwurf, dass die Gesellschaft entgegen ihrer Selbstdarstellung "kaum kritische Untersuchungen durchführe". Auch ginge es den meisten Mitgliedern der GWUP gar nicht um die Feststellung der Wahrheit. Die kritische Einstellung zu Parawissenschaften sei vielmehr eine "Glaubensfrage", die bereits vor jeder Untersuchung feststehe.[27] Wunder gründete das „Forum Parawissenschaften“, heute „Gesellschaft für Anomalistik“.

Kritik erfährt die GWUP naturgemäß auch aus dem Umfeld der von ihr behandelten Themenfelder, etwa von Homöopathen. Aber auch die Krankenkasse Deutsche BKK schloss sich der Kritik der Interessensvertreter der Homöopathie, dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte, an einer Unterschriftenkampagne der GWUP gegen die alternative Heimethode an.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:32
Und was hat die GWUP jetzt mit James Randi zu tun?


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:35
OpenEyes schrieb:Immerhin kennt er so gut wie alle Tricks die Bühnen-Magier auf Lager haben und wahrscheinlich noch ein paar mehr und ist damit für deren Entlarvung kompetenter als jeder Wissenschaftler.

Dass er in der Esoteriker - Gemeinde nicht sehr beliebt ist spricht eher für ihn :)
nicht zwangsläufig. ich halte von einigen esoterik-gedöns auch nicht viel, aber schließe nicht kategorisch alles aus, was damit zu tun hat, da ich auch meine erfahrungen gemacht habe.

allerdings sind gar manche "tricks" heilsam und es könnte die heilung gefährden, wenn man zweifel säht.

<embed id="VideoPlayback" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=3642213971293695810&hl=de&fs=true" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" allowScriptAccess="always" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>
Unterwegs in die nächste Dimension
Der Film über geistiges Heilen. Erleben Sie die faszinierende Welt der Alchimisten, Geistheiler und Schamanen. Wir begegnen Ihnen auf der ganzen Welt. Doch haben Sie wirklich besondere Fähigkeiten? Was ist Magie? Was ist real?

Clemens Kuby reiste um die Welt und filmte Phänomene, die uns normalerweise verboregn bleiben. Er beobachtete außergewöhnliche Heilmethoden - und traditionen in Peru, Russland, Philippinen, Nepal, Burma und Korea. Dieser Film entdeckt unfassbare Kräfte und Möglichkeiten. Der Zuschauer entdeckt seine ureigenen persönlichen Kräfte, die in jedem vorhanden sind, an die aber kaum noch jemand glaubt.


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:37
naja, die gwup ist die deutschlandzentrale des james randi preis:
Die Eine-Million-Dollar-Herausforderung

Die JREF hat ein Preisgeld von einer Million Dollar für die erfolgreiche Demonstration übernatürlicher Fähigkeiten unter wissenschaftlichen Testbedingungen ausgesetzt. Vor dem eigentlichen Test wird ein zwischen Randi und dem Kandidaten abgesprochener Vortest verlangt, der in Deutschland von der GWUP durchgeführt wird, und den bisher auch weltweit noch kein Teilnehmer bestanden hat.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:40
Argh...ja, da war was! Sorry, es liegt an der Uhrzeit... ^^


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 01:44
kein ding, wir sind alle nur menschen ^^ :)


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 02:20
das video ist eindeutigfake....es gibtbestimmt so mönche die sowas beherrschenaber könnte dieser kerl das wirklich so würde das überall publice gemacht werden


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 02:35
von wem denn?
von denen leuten, deren weltansicht bezeugt, dass sowas normal ist, oder von der westlichen welt, die sowas für schmarn hält?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 02:45
Also einige der Leistungen sehen verdächtig nach Magier-Tricks a la Uri Geller aus. Die Aura dürfte eher ein Fake sein. - ein Magier der die Tricks kennt würde dazu sicher kompetentere Aussagen machen können


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 02:46
lesslow schrieb:von wem denn?
von denen leuten, deren weltansicht bezeugt, dass sowas normal ist, oder von der westlichen welt, die sowas für schmarn hält?
Zur Westlichen Welt gehörst du ja auch. Mit welchen Denksystemen bisst du den so vertraut?


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 02:55
fritzchen1 schrieb:Zur Westlichen Welt gehörst du ja auch. Mit welchen Denksystemen bisst du den so vertraut?
in jeder geselschaft gibt es leute, die so und so denken, aber es findet sich schon ein allgemeiner konsens.

ich schätze östliche philosophien, jedoch beschreiben unsere religionen in ihrem impuls nichts wesentlich anderes, wenn man die verklärte verkrustung der insitutionen weglässt.

spiritualität statt instituzionalisierten machtimperien lautet da die devise.


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 03:04
lesslow schrieb:ich schätze östliche philosophien
Was heisst schätzt du? Hast du die in irgend einer Form Studiert oder bisst sonst irgendwie mit diesen vertraut?


melden

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 03:08
zum eine habe ich mich darin belesen, zum anderen entsprechen sie meiner weltsicht, zum anderen habe ich erfahrungen gemacht die sich damit decken.


melden
Anzeige

Qi-Gong, ein Rätsel für die Wissenschaft!

08.10.2008 um 03:39
RigorMortis schrieb:Das Russen da offner sind, in der Wissenschaftlichen Liga, liegt einmal an der größe
des Landes und an den verhältnismässig wenig vorhandenen Angriffspunkte,
gemessen an der größe des Landes und natürlich an der Kommunistischen Prägung
der Bevölkerung.
Jaaa, die FREIEN Russen sind so toll!
Kannst des ja mal den Leuten in Russland in meiner Partner-Arbeitsgruppe erzählen. Die freuen sich drauf zu hören, wie frei sie sind :D
Dort ist die Forschung an den Unis immernoch sehr, sehr stark überwacht und die Finanzierung muss aus Geldnot zu großen Teilen aus privater Hand erfolgen, wodurch man sich sogar noch vor Investoren und dem Staat rechtfertigen muss.

Und jetzt verklicker mal den Investoren, dass sie ihr Geld für sinnlose Forschung rausschmeissen sollen, nur weil ein paar Typen in Batik-T-Shirts und Korksandalen behaupten, dass sei halt so :D

Der Rigor erfindet mal wieder Zeugs, um seine Bandwurmsätze zu belegen.
Westliche Forscher sind um Längen freier in ihrer Forschung.

Und nur zur Info - auch zu kommunistischen Zeiten waren sie nicht frei, noch viel weniger als heutzutage.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden