weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

unbekanntes Elementarteilchen

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Materie, Elementarteilchen
Seite 1 von 1

unbekanntes Elementarteilchen

09.11.2008 um 18:43
Physiker spekulieren über bislang unbekanntes Elementarteilchen

Sind Forscher in den USA einem neuen Elementarteilchen auf der Spur?
Rätselhafte Beobachtungsdaten könnten erklärt werden, wenn es so wäre -
das Standardmodell würde erschüttert. Viele Physiker sind skeptisch.

Wenn Physiker erklären sollen, was Materie eigentlich ist, greifen sie zum
sogenannten Standardmodell der Teilchenphysik. Es besteht aus einer
Handvoll Formeln, die sämtliche Phänomene der Teilchenwelt verblüffend
präzise beschreiben. Insgesamt gibt es dem Modell zufolge 24 Teilchen: 6
Quarks, 6 sogenannte Leptonen, zu denen die Elektronen zählen, und 12
Austauschteilchen.

Mehr dazu unter:

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,589068,00.html


melden
Anzeige

unbekanntes Elementarteilchen

29.11.2008 um 02:28
Medieninformation vom 21.6.2008
Erfolgreiche Gravitationsforschung beginnt mit Magnetismusforschung.
Zwei Magnete ziehen sich nur scheinbar an. Was ist los?

von Hans Lehner, Präsident IRQP / IRQF

In den Grundlagen unserer heutigen Schulphysik sind schon 1991/92 zwei gravierende Fehler entdeckt und publiziert worden. Und trotzdem werden unseren Schülern und Studenten noch immer die alten, falschen Vorstellungen von Magnetismus und Gravitation vermittelt, zum Nachteil des Forschungsplatzes Europas und der ganzen Welt.

Das führt zu Verzögerungen und Mehrkosten bei allen laufenden Grossprojekten, sei es im Energiebereich, beim CERN in Genf, oder in der Luft- und Raumfahrt, sowie in vielen anderen Bereichen. Dazu gehört auch die an Stillstand leidende String-Theorie, die nicht erklären kann, was Gravitation ist.

Am Institut für Raum Quanten Physik und Raum Quanten Forschung in Neuhaus (Schweiz) wurden schon ab 1993 die von Oliver Crane und Christian Monstein entdeckten neuen Grundlagen angewendet. Das sind:

1. Südpol und Nordpol von zwei Magneten werden zusammengedrückt, durch einen grösseren, äusseren Raum Quanten Druck. Für das Auge des Beobachters ziehen sie sich nur "scheinbar" an, weil man die für den Anpressdruck verantwortlichen Kräfte in der Schulphysik noch nicht kennt. Die neue Entdeckung kann sehr leicht mit der Strömungslehre von Daniel Bernoulli erklärt werden.

2. Die Gravitation ist keine Anziehungskraft oder Massenanziehung. Und wir werden von der Erde auch nicht angezogen, wie es scheint, sondern wir werden an die Erde angedrückt. Dabei sind die gleichen Kräfte wirksam, die auch die zwei Magneten zusammendrückt. Es sind die Auswirkungen der mehr als 86'400 Sonnen- oder Stern-Explosionen pro Tag im beobachtbaren Universum, die aus allen Richtungen des Universums einen riesigen Druck auf die Erde, sowie auf alle Gegenstände auf der Erde, ausüben.

Diese Erkenntnisse zeigen, dass die neue, erfolgreiche Gravitationsforschung mit der neuen Magnetismus-Forschung im Labor begonnen hat.

Siehe auch:

http://www.rqm.ch

http://www.rqm.ch/fehler_im_physik.htm

Kontaktadresse:

Hans Lehner
IRQP Institut für Raum Quanten Physik
Aatalstr. 1
CH-8732 Neuhaus
Schweiz

Tel. +41 55 282 56 51
Fax +41 55 282 56 55

Email: postmaster@rqm.ch

www.RQM.CH


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

unbekanntes Elementarteilchen

29.11.2008 um 05:45
seltsamerweise ist aber eine anziehung der uns (erde) umgebenden massen nachweisbar.
ist das antidruck ?^^

buddel


melden

unbekanntes Elementarteilchen

12.06.2009 um 15:31
...und wenn einem sonst niemand ein neues Elemtarteilchen abkauft, tauft man es eben auf den eigenen Namen. Lehneronen - erbärmlich!!!

Die Übung läuft sicher schon seit 20 Jahren - da können einige Kleinunternehmer im Raum Rapperswil-Jona (CH) ein Lied davon singen. Aber so muss das wohl sein mit verkannten Genies.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden