Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

10500 B.C.

453 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hochkultur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:38
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Bei einer bloßen Aufschüttung wäre das eine nahe liegende Form.
Ob eine Aufschüttung genauso lange hält wie ein Konstrukt aus großen behauenen Steinen die gut aufeinander liegen?


1x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:40
@AnGSt
Noch was: Einen großen Kegel so zu gestalten, dass er optisch "perfekt" ist, ist vermutlich schwieriger, als das bei einer Pyramide mit ebenen Flächen der Fall ist.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Ob eine Aufschüttung genauso lange hält wie ein Konstrukt aus großen behauenen Steinen die gut aufeinander liegen?
Nein. Aber eine Aufschüttung ist das Vorbild für dieses Design. Wenn Sand als Haufen "hält", dann ist es einigermaßen logisch, dass aufgeschichtete Steine in dieser Form ebenfalls besser halten, als wenn man eine vertikale Mauer baut.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:42
@kleinundgrün

- Imposanz
- sichtbar künstlich
- pefekte Form
- von Dauer

Warum?


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:45
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb am 06.06.2014:Warum?
Als Demonstration von Macht, z.B.

Ich kann meinen Feinden und Freunden zeigen: "Wenn ich so etwas erzeugen kann, dann überlegt mal, was ich mit euch machen kann".

Oder als Opfer. Ich stimme die Götter gnädig, indem ich etwas imposanteres errichte, als mein Nachbar.

Oder weil ich ein Angeber bin und meinem Stammesnachbarn zeige: "Guck mal, meiner ist größer als Deiner"

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, "unnütze" Dinge zu tun.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:49
@kleinundgrün

Das sind ja noch nicht mal esoterische oder andere bestimmte unglaubliche Gründe. Bis auf das mit den Göttern vielleicht. ;)


1x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:54
Den genauen Hergang werden wir sowieso nicht erfahren. Außerdem was spielt es für eine rolle ob Hochkulturen sich kannten oder nicht. Mit diesen kontiki Schiffen ist doch bewiesen das es machbar gewesen wäre den Atlantik zu überqueren. Und die Ägypter hatten recht große schiffe.


3x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:57
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Außerdem was spielt es für eine rolle ob Hochkulturen sich kannten oder nicht.
Irgendwie erschien mir das "sich kennen" hier als vermeintlicher Beleg, dass es eine oder mehrere vorzeitliche Hochkulturen gegeben habe, von denen sonst nix geblieben ist, außer bestimmtes Knowhow.
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Mit diesen kontiki Schiffen ist doch bewiesen das es machbar gewesen wäre den Atlantik zu überqueren. Und die Ägypter hatten recht große schiffe.
Der Meinung bin ich auch.


1x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 12:58
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Das sind ja noch nicht mal esoterische oder andere bestimmte unglaubliche Gründe.
Es sind halt menschliche Motive. Wäre das anders, würde vermutlich niemand einen Rolls Royce fahren, bei einem Blindtest ist vermutlich eine S-Klasse nicht weniger komfortabel. Sie ist nur weniger repräsentativ.
Niemand hätte Kathedralen gebaut - zum beten reicht auch ein wesentlich einfacher zu errichtendes Gebäude.

Manchmal machen Menschen Dinge, einfach weil sie es können. Weil sie etwas beweisen wollen. Oder weil sie jemanden beeindrucken wollen.
Zitat von AperitifAperitif schrieb: Mit diesen kontiki Schiffen ist doch bewiesen das es machbar gewesen wäre den Atlantik zu überqueren.
Aber haben sie es auch getan? Oder glaubten sie, dass der Ozean im Nichts endete und versuchten gar nicht, andere Kontinente zu erreichen? Und wenn, hatte es Auswirkungen auf die Besuchten? Konnten sie sich verständigen oder wurden sie den Göttern geopfert, bevor sie von ihern großartigen Pyramiden berichten konnten?
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Irgendwie erschien mir das "sich kennen" hier als vermeintlicher Beleg, dass es eine oder mehrere vorzeitliche Hochkulturen gegeben habe, von denen sonst nix geblieben ist, außer bestimmtes Knowhow.
Genau. So erschien es mir auch. Und die Frage ist eben, ob diese Schlussfolgerung zulässig ist oder nicht.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:14
Tja großes Fragezeichen. Ich versuche das immer so zu sehen. Ankunft des homo sapiens in Europa vor nunmehr 43600 jahren also ungefähr 41000 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Unsere Gesellschaft entwickelt sich seit rund 300 - 400 Jahren in Sachen Technik. Wie oft passt das in 41000 Jahre. Die große Frage dabei ist doch inwieweit überlieferte Katastrophen der Wahrheit entsprechen.


6x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:16
@Aperitif

Und warum wirklich nix sichtbares geblieben ist. Wir sind ja nicht auf dem Planet der Affen (haha, sind wir doch) .. wobei, sogar da ist etwas geblieben, etwas sehr großes ... ;)


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:18
Zitat von AperitifAperitif schrieb: Unsere Gesellschaft entwickelt sich seit rund 300 - 400 Jahren in Sachen Technik.
Mhh..nö.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:20
@Nerok
In sachen Technologie. Doch. Und zwar recht rasant.


1x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:26
Zitat von AperitifAperitif schrieb:In sachen Technologie. Doch. Und zwar recht rasant.
was daran liegt das vorher schlüsselentdeckungen gemacht werden mussten ohne die es nicht weiterging.
sollte aber auch einleuchten.

so wie du es rüberbringen willst stimmt es aber nicht selbst vor 2000 jahren gab es in europa massig technologien.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:28
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Unsere Gesellschaft entwickelt sich seit rund 300 - 400 Jahren in Sachen Technik.
Also die Römer hatten technologisch schon einiges zu bieten.

Aber sei es drum. Es gab eine lange Zeit in der Menschheitsgeschichte, in der (nach unserem Wissen) "nichts" passiert ist.

Bedeutet das nun, dass tatsächlich nichts passiert ist oder dass etwas passiert ist und wir wissen nichts davon? Letzteres erscheint mir nicht allzu plausibel.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:29
@Nerok
Vor 2000 jahren gab es in Europa nix als wald. Die Römer haben hier ein wenig kultur reingebracht.


2x zitiertmelden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:31
@Aperitif
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Vor 2000 jahren gab es in Europa nix als wald. Die Römer haben hier ein wenig kultur reingebracht.
Nö, das wäre dann wohl nicht möglich gewesen: Wikipedia: Himmelsscheibe von Nebra


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:32
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Vor 2000 jahren gab es in Europa nix als wald. Die Römer haben hier ein wenig kultur reingebracht.
An dieser Stelle würden einige Italiener wohl aufschreien, wenn Du sie in einem Nebensatz einfach aus der EU wirfst .... ;)


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:34
@kleinundgrün
Der Gedanke hat was.


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:35
@Drakon
Zitat von DrakonDrakon schrieb:zufall!! :D Oder.. waren sie doch alle Homo-Sapiens und waren -eine- Menschheit ^^
Echt jetzt? Das Feuermachen durch Reibung? Mal abgesehen davon, daß die Hitzeentwicklung durch Reibung bei Holz leicht zu "entdecken" ist bei Kulturen, die viel mit Holz hantieren, sodaß diese Art des Feuermachens durchaus mehrfach "erfunden" werden konnte, so dürfte diese Art des Feuermachens aber auch schon so alt sein, daß die frühen Kulturen bei ihrer Ausbreitung über die Erde von Afrika aus diese schon in die neuen Weltgegenden mitgebracht haben können. Sodaß es tatsächlich nur einmal erfunden werden mußte.
Zitat von DrakonDrakon schrieb:Im Grunde.. ging es mir in den letzten Posts nicht um ne Hochkultur..
nur um den Umstand das die Menschen Kontakt hatten und Wissen
austauschten und eben deswegen auch weltweit das Feuerbohren und
pyramidenförmige Bauwerke stehen. zb. :)
Was ist so unerfindlich an der Pyramidenform?

Auch der Ackerbau wurde weltweit mehrfach erfunden, in verschiedenen Gegenden mit unterschiedlichen Getreideformen.

@AnGSt
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Also mir ist noch keiner begegnet mit der Behauptung die Maya-Pyramiden seien ohne Kenntnis der ägyptischen gebaut worden.
Glaubs mir, Du bist ihnen schon begegnet. Habt nur noch nicht über diesen Punkt miteinander gesprochen.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Andererseits, der Spruch "Das Rad neu erfinden" deutet darauf hin, das gute Ideen auch mehrmals gehabt haben können. Vielleicht mit einem Quäntchen Information das wie ein Funke von der einen Kultur zur anderen übergesprungen ist.
Geht auch ohne Quanten. Weltweit bauen Kinder Höhlen aus Wohnzimmermöbeln und Decken. Einfach, weil sie drauf kommen, nicht weil sie ne Schulung besucht haben.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Warum nicht zB spitzkegelförmig?
Weil in vielen Kulturen rechteckig bei Gebäuden einfach "in" ist.

Pyramide = simple Haldenform + simple Gebäudegrundform.

Pertti


melden

10500 B.C.

23.09.2014 um 13:41
@ornis
Das und der Wikipedia: Mechanismus von Antikythera

Zeigen das die antike doch vielleicht ein wenig anders war.


melden