weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen Logikproblem?

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Problem, Zeitreise, Maus
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 19:56
@Fluktuation
Fluktuation schrieb:Da kriegt man ja 'nen Knoten im Hirn...
MajorNeese schrieb:Bei diesem Gedanken versagt leider immer mein Gehirn
Ja, dass ist das Problem... :)

Aber ich mag den Gedanken nicht dass schon alle Möglichkeiten existieren, da dadurch mein Handeln unbedeutend wird...Es keine Innovation mehr gibt...

Aber dann kommt deine Frage... Wo kommt die Energie für neue Universen her?
...Was passiert wenn sich eine Zelle teilt? Könnte man das vergleichen?
-Bin kein Wissenschaftler...Bitte erleuchtet mich^^-


melden
Anzeige

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 20:00
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:Aber dann kommt deine Frage... Wo kommt die Energie für neue Universen her?
Das ist ja auch so 'ne Sache mit Erhaltungsgrößen. Aus "unserem" Universum sicherlich nicht.
MajorNeese schrieb:...Was passiert wenn sich eine Zelle teilt? Könnte man das vergleichen?
Dabei wird Energie umgewandelt, nicht aber Erzeugt. Bekanntlich kann sich Materie in Energie umwandeln und umgekehrt. Man könnte genauso gut sagen es müsste doch möglich sein so effizent Wasser in ein Glas zu gießen, dass man nur ein Liter reingießt aber 2 Liter rausgiessen kann...
Die Effizenz ist eine Frage dessen wieviel man dabei verschüttet - mehr wird es dabei aber ganz sicher nicht.


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 20:12
@22aztek
Ok, einleuchtend^^

Als Kind habe ich mich damals gefragt: Wenn ich mit einer Schere ein Blatt papier zerschneide... Geht dabei etwas vom Blatt verloren oder *trennt* man es...
-Hab nie eine befriedigende Antwort bekommen...-
Die Effizenz ist eine Frage dessen wieviel man dabei verschüttet - mehr wird es dabei aber ganz sicher nicht.
Natürlich, Energieaustausch lässt KEINE neue Energie entstehen...

Jetzt (!) die dumme Frage ;):

Wieviele Paralelluniversen werden grade jetzt vernichtet? Alles ist ja möglich, also auch unendlich Universum-Untergang Szenarien...

Herrscht auf diese Weise wieder Polarität(Gleichgewicht... + und - )?

Weit hergeholt, aber eine These(eher Frage^^)


melden

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 21:48
Hallo, an alle, die hier mitdiskutieren,
ichz bin neu und verspreche, dass ich Euch nicht lange auf den Wecker gehen werde.

Nur ein Denkanstoß zurück ins Thema "Zeitreisen, ein Logikproblem ?"

Ich glaube, dass es unsere Logik ist, die viele mögliche Denkresultate verhindert.
Zeitreisen ?
Die Gegenwart liegt zwischen Zukunft und Vergangenheit. Logisch?
Stellt Eudch einen Strich vor: Links darauf ist die Vergangenheit, rechts ist die Zukunft, dazwischen ist die Gegenwart.
Ist das "unsere heutige Zeit ? Wir setzen einen Punkt für den Anfang unserer heutigen Zeit links und in einem beliebigen Abstand einen zweiten Punkt für das Ende unserer heuteigen Zeit rechtsnauf die Linie. Zwischen den Punkten liegt nach der Definition "unsere heutige Zeit" die Gegenwart.
Die Gegenwart kann aber auch die Stunde sein, die ich hier verbringe: Sie ist kürzer, als "unsere heutige Zeit", daher rückje ich die Punkte auf der Zeitlinie enger zusammen.
Es kann aber auch der Impuls des Cäsiumatoms in der Atomuhr sein - Die Zeit, die das Atom braucht, um wieder in die Ausgangslage zu schwingen, ist " seine Gegenwart": Wir rücken die Punkte daher enger zusammen, als wir den AQbstand noch mit dem Auge sehen können.
Es gibt weitere, noch viel engere Gegenwarten, je nachdem wser sei zu welchem Zweck beschreibt. Irgendwann stoßen die beiden Punkte IN EINEM PUNKT zusammen !
Peng. Wo ist nun die Gegenwart? Weg? UNL O G I S C H !
Wo nix is, kann auch nix rauskommen - also keine Vergangenheit und keine Zukunft.
Oder alles in einem unendlich kleinen Punkt konzentriert?
Unlogisch! Könnten wir dann den Ablauf von Ereignissen und deren stetige Entwicklung beobachten ?
Ich will hier keine Antworten suchen. Wollte nur auf die Themenfragestellung eingehen.
Damit würde sich dann auch die Frage nach Zeitreisen erübrigen. Ich brauchte gar nichzt in die Zukunft reisen, ich wäre ja schon da.
Und besonders sensibele Leute hätten sofort die Erklärung für ihren "sechten Sinn".

Aber wie bemerkt: das sollte nur ein Anstoß zu eine weiteren Denkrichtung sein. Viel Spaß !
Ich schaue gelegentlich mal vorbei, ob Euch etwas dazu eingefallen ist.
See You.

8811


melden

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 23:36
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:Alles ist ja möglich, also auch unendlich Universum-Untergang Szenarien...

Herrscht auf diese Weise wieder Polarität(Gleichgewicht... + und - )?
Hmm, interessanter Gedanke. Müsste es dann nicht auch so eine Art Überuniversum geben, in dem alle anderen Universen eingebettet sind? Denn bei einem Gleichgewicht müsste man ja davon ausgehen, dass die Energieerhaltung auch für sämtliche Paralleluniversen zusammen gilt. Wie schon festgestellt kann die Energie zur Erschaffung eines weiteren ja nicht aus einem bereits bestehenden stammen. Also müsste es ein übergeordnetes geben, das dann wiederum ein bestimmtes zu erhaltendes Energiepotential hat.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 23:47
@22aztek

Natürlich sind parallele Universen rein hypothetischer Natur und die von mir schon überdehnte Viele-Welten-Deutung ist momentan nichts als eine angestaubte Theorie, aber wenn es einen unbekannten Mechanismus gäbe, der es einen erlauben würde, in ein anderes paralleles Universum zu springen, dann gäbe es vielleicht auch einen Mechanismus, der die verlorgegangene Energie kompensiert. Für etwas, für das man noch keine Erklärung hat, kann man keine andere Erklärung ausschließen, die man auch nicht kennt und die einen Teil der Schwierigkeiten kompensiert.
Zugegeben spitzfindig...

@Fluktuation

Die Energie für die neuen Universen käme aus derselben Quelle, wie die für unser eigenes Universum, da alle Universen gleichberechtigt nebeneinander existieren...
Aber wie gesagt, da gibt es noch einen kleinen Haken...

@8811

Unsere individuelle Gegenwart ist eine Illusion. Alle Prozesse der Wahrnehmung und Verarbeitung benötigen Zeit, unsere Gegenwart ist unser bewußtes Selbst, das aus diesen Prozessen resultiert. Es gibt aber auch andere Verwendungen des Wortes "Gegenwart"...


melden

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 23:49
@wolf359

Welchen Haken meinste denn immer?


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

23.08.2009 um 23:55
@Fluktuation
Hat nicht direkt mit diesem Thema zu tun, aber meine Therorie:

Alles ist eins...Urknall für die Wissenschaftler... Oder Gott ist alles...
Du, Ich, der Monitor in den wir grade starren...ALLES ist EINS...

Es *Gott* hat sich geteilt um sich selber zu erkennen,sich zu erfahren...
Deshalb gibt es diese *Möglichkeiten*...
Aber wenn sich *Gott* selber erfahren will(Etwas das nich VORRAUSSCHAUBAR ist)...

Dann könnte es keine vorgegebene Zahl an Paralleluniversen geben, da die *Selbsterfahrung* nicht festgelegt werden kann... Es ist ja ein Prozess der erschafft...
-Ich hoffe ihr könnt mir folgen-

Was bzw. wo kommt die Energie her, die Bakterien antreibt,
uns Essen lässt(Hunger/Instinkt),
Die Erde um die Sonne dreht, das Universum sich ausbreiten lässt?
Welche Enegie wirkt da???

Wenn wir die Materie des Urknalls ausfalten und komplett auslegen... Wie weit reicht diese Materie???

Sorry wir sind bei Zeitreise... :(


melden

Zeitreisen Logikproblem?

24.08.2009 um 00:12
@MajorNeese

Naja, Ich bin nicht so'n Fan von Theologie. Aber man könnte das auch interpretieren als die allumfassende Weltformel. Das käme ja im Prinzip etwa auf's gleiche hinaus. Eine Theorie die alles im Universum, sämtliche Kräfte und Gegebenheiten unter einen Hut bringt, wie sie die Befürworter der Stringtheorie z.B. annehmen, könnte man (wenn man sie denn gefunden hat) auch als 'Gott' bezeichnen.

Wo kommt die Energie her? Letztenendes alles Quantenphysikalische Vorgänge.
Wodurch werden diese motivert? Keine Ahnung

Materie des Urknalls - Materie ist ja auch nur eine Form von Energie, und da steckt noch wesentlich mehr Energie im Universum als die Materie, die macht nur einen kleinen Teil aus.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

24.08.2009 um 00:25
@Fluktuation

Na ja...

Wenn wir in die Vergangenheit eines parallelen Universums gereist wären, dann wäre dieses vergangene parallele Universum ja unser neues Universum. Wenn uns jetzt eine Art Heimweh plagen würde, dann könnten wir eigentlich unser Ursprungsuniversum ansteuern, da dies aus unserer Sicht ja ein paralleles Universum sein müsste. Dazu müssten wir in die Zukunft reisen und versuchen in unser Ursprungsuniversum einzutauchen.

Aber gerade das ist das, was wir nicht tun dürfen, weil wir dann die Kausalität verletzen würden. Normalerweise müsste dann dieses Ereignis wieder eine Aufspaltung herbeiführen. In dem einen Universum wären wir dann zurückgekehrt und in dem anderen Universum nicht. Die Lösung wäre wahrscheinlich die, das das Universum, in dem wir nicht zurückgekehrt sind, unser Ursprungsuniversum bleibt, womit die Kausalität nicht verletzt wird, und das andere Universum unserem Ursprungsuniversum nur sehr ähnlich wäre, so das wir zu einem beliebigen Zeitpunkt dort ankommen könnten, ohne das wir die Kausalität verletzen, auch wenn es für die Bewohner so aussehen könnte.

Ab unserer Ankunft würde die Geschichte jedenfalls anders verlaufen als in unserem Ursprungsuniversum. Nur würde sich das Universum in dem wir angekommen sind, zunächst nur durch unsere Ankunft von dem anderen Universum unterscheiden. Beide Universen existieren gleichberechtigt nebeneinander. Das neue Universum unserer Ankunft wäre in der Vergangenheit mit unserem Ursprungsuniversum identisch, würde sich aber dann völlig anders entwickeln. So gesehen gäbe es einen Weg zurück.

Dann könnte man aber auch gleich eine Zeitreise in eine beliebige Vergangenheit unternehmen, ohne das man einen Umweg gehen müsste, da jede Reise in die Vergangenheit eine Aufspaltung bewirken würde. Die Kausalität wird nicht verletzt, weil wir es bei jeder Zeitreise mit einem anderen Universum zu tun hätten, aber niemals mit unserem Ursprungsuniversum.

Was ist denn da nun der Haken ? (Neben den vielen ungelösten theoretischen und vor allen Dingen praktischen Problemen und der Tatsache, das man mit diesen Überlegungen eine bloße und mittlerweile eher unattraktive Theorie sehr weit überdehnt...)

Der Haken liegt woanders...


melden

Zeitreisen Logikproblem?

24.08.2009 um 04:51
@wolf359
wolf359 schrieb:Natürlich sind parallele Universen rein hypothetischer Natur und die von mir schon überdehnte Viele-Welten-Deutung ist momentan nichts als eine angestaubte Theorie, aber wenn es einen unbekannten Mechanismus gäbe, der es einen erlauben würde, in ein anderes paralleles Universum zu springen, dann gäbe es vielleicht auch einen Mechanismus, der die verlorgegangene Energie kompensiert.
Möglich, möglich. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass so ein "Paralelluniversum" aus den selben "Stoffen" besteht, wie unseres. Sonst bliebe es uns ja kaum verborgen und wir hätten über kurz oder lang seine Masse wahrgenommen. Dem ist aber nicht so. Das läßt nur zwei Schlüße zu:

1. Es besteht aus etwas, dass für uns unerreichbar ist, mit dem wir nicht wechselwirken können.

2. Und das denke ich eher - Paralelluniversen gibt es nicht.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

24.08.2009 um 04:55
22aztek schrieb:1. Es besteht aus etwas, dass für uns unerreichbar ist, mit dem wir nicht wechselwirken können.

2. Und das denke ich eher - Paralelluniversen gibt es nicht.
Für denjenigen, der mir jetzt mit Dimensionstheorien kommt: Wenn man sich etwas nicht erklären kann, kommt einem eine weitere dimension gerade recht. Das ist leider nur zu oft so aber andere, als die uns bekannten Dimensionen sind nur theoretisch vorhanden. Eine weitere Dimension könnten wir nicht sehen bzw. erleben, denn wir reden hier von einem unvorstellbar kleinem Raum von ungefäht 10hoch-15 oder 10hoch-20 (grob geschätzt). Und erst recht könnten wir nicht dort "hin" reisen (dieser Begriff stellt sich gar nicht), denn es ist kein Raum, in den irgendetwas "hineingelangen" oder etwas "herauskommen" kann. Es ist keine "zweite Welt".


melden

Zeitreisen Logikproblem?

24.08.2009 um 08:52
@wolf359

Ich denke die Reise in die Vergangenheit eines parallelen Universums wäre aber auch ein Bruch in der Kausalität, da ich ja plötzlich dort auftauche ohne, dass es in jenem Universum dafür eine Ursache gehabt hätte.

@22aztek

Ich bin auch nicht wirklich von der Existenz paralleler Universen überzeugt, es ist aber ein netter Gedanke, der Spaß macht weitergesponnen zu werden.

Aber du hast schon Recht, wenn man, wie weiter oben beschrieben, davon ausgeht, dass es einen übergestellten Raum gibt in dem sich die Universen befinden, und in der physikalische Gesetze wirken, wie die Energieerhaltung, dann sollten auch diese Universen miteinander wechselwirken.

Ich glaube Zeitreise ist einfach generell nicht möglich.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

25.08.2009 um 12:30
@22aztek

" Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass so ein "Paralelluniversum" aus den selben "Stoffen" besteht, wie unseres. Sonst bliebe es uns ja kaum verborgen und wir hätten über kurz oder lang seine Masse wahrgenommen. Dem ist aber nicht so."

Diese parallelen Universen existieren völlig unabhängig voneinander. Sie sind nicht wahrnehmbar, weil sei keinerlei Einfluss aufeinander ausüben. Der einzige Einfluss ist eine Zeitreise, die in ein paralleles Universum führt, das sich erst durch diese Zeitreise in Vergangenheit und Zukunft manifestiert. Ansonsten sind es eigenständige Universen mit einer eigenständigen Raumzeit. Sie sind nur durch die Möglichkeiten der Realität zu erkennen, die sich in unserem Universum zeitgleich nicht realisieren oder realsiert haben...


@Fluktuation

"Ich denke die Reise in die Vergangenheit eines parallelen Universums wäre aber auch ein Bruch in der Kausalität, da ich ja plötzlich dort auftauche ohne, dass es in jenem Universum dafür eine Ursache gehabt hätte."

Nein, aber es könnte so aussehen...

Tatsächlich manifestiert sich ein neues Universum durch unsere Zeitreise in ein Paralleluniversum. Die Zeitreise wäre damit aber ein Bestandteil dieses neuen Universums, es wäre sogar nur der einzige Unterschied zu dem Paralleluniversum, das wir angesteuert haben (das natürlich auch unser eigenes Universum sein kann...).

So gesehen ist unsere Ankunft kein Bruch einer Kausalität, sondern selbst unabdingbarer Bestandteil einer neuen Kausalitätskette. Das angesteuerte Paralleluniversum selbst bliebe unverändert, weil es die Möglichkeit represäntiert, das wir es nicht angesteuert haben...


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 02:33
Es war im Jahr 1946, als der Mathematiker Kurt Gödel herausfand, das Zeitreisen möglich sind. Er nutzte dazu Einsteins Gleichungen und modifizierte sie so, das sie eine Lösung in diesem Sinne ergaben. Allerdings stellen sie gewissen Anforderungen an das Universum. Es darf nicht schrumpfen oder expandieren. Es muß ein rotierendes Universum sein. Da es aber derzeit nicht danach aussieht, als ob es sich so verhält (das Universum expandiert...), kann man diese Lösung vernachlässigen...
Es ist aber interessant, das es sie überhaupt gibt. Es könnte sein, das sie eine Möglichkeit der Realität darstellt, die sich unter gewöhnlichen Bedingungen nicht nutzen lässt. Vielleicht gibt es aber eine obskure Möglichkeit, sie dennoch zu nutzen...


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 02:58
@22aztek

warum ist die zeitdilatation keine zeitreise?

die methode wie in die zeit gereist wird ist ja egal, es geht nur darum DAS man in der zeit reist. und das ist momentan der fall und ebenso bei einem enorm schnellen raumschiff


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 03:09
@mcmööp

Mit unserer heutigen Technik ist eine Zeidilatation bei bewegten Menschen vernachlässigbar klein. Man müsste schon ein Raumschiff haben, das sich nahe der Lichtgeschwindigkeit bewegen kann.

Allerdings denke ich auch, das eine Rundreise mit einem solchen Raumschiff tatsächlich eine Zeitreise ist. Bei einer Reisedauer von einigen wenigen Jahren, kann man mit solch einer Reise theoretisch erst Jahrhunderte später auf der Erde ankommen.

Wie schon von mir dargelegt, reist hier niemand in die Vergangenheit. Der Zeitpfeil zeigt bei der Erde und bei den Insassen des Raumschiffes in die Zukunft. Die Zeit läuft im Raumschiff nur langsamer ab...

Alternativ könnte man sich auch sehr nahe am Rande eines Schwarzen Loches aufhalten und sich später wieder aus dessen Einflussbereich entfernen. Die starke Gravitation würde ebenfalls die Zeit verlangsamen...


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 12:31
@wolf359

stimmt aber diese zeitdilatation ist immer vorhanden und stellt immer eine minimale reise in die zukunft dar im vergleich zu seinem normalen zeitablauf, selbst wenn man nur auf einem hohen berg steht

ich sagst noch mal mit einem zusatz:
die methode wie und wieweit in die zeit gereist wird ist ja egal, es geht nur darum DAS man in der zeit reist. und das ist momentan der fall und ebenso bei einem enorm schnellen raumschiff


es geht hier doch schließlich ums prinzip und nicht um effektivität


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 12:53
Ach Zeitreisen werden wir sicher eh nie.
Völlig sinnlos sich darüber Gedanken zu machen.

Erfindet doch mal einer einen Teleporter, damit wäre der Welt wirklich geholfen.
Immer diese lästigen Auto, Zug und Flugzeugreisen.
Koffer rein in die Telefonzelle, Selber rein und schon ist man am Traumstrand von Hawai und man kann ein wenig Sonne tanken.
Obwohl Koffer wären wohl auch unnütz, wenn ich was brauche geh ich schnell heim.

Das wär schon eine Sache... *träum*


melden
Anzeige
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen Logikproblem?

26.08.2009 um 13:58
ein teleporter ist ebenso unwahrscheinlich

und zeitreisen sind existent. unserer ganzes leben ist eine zeitreise in die zukunft


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden