Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen Logikproblem?

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Problem, Zeitreise, Maus

Zeitreisen Logikproblem?

05.09.2009 um 18:03
Alles außer die Gegenwart für unbestimmt zu halten ist dasselbe wie alles ausser den genauen Ort des sensorischen Befindens für unbestimmt zu halten. Ich habe ja nur das Licht vor Ort, aber absolut genau messen, was sich in einer Entfernung befindet, kann ich damit nicht. Das ist wohl allen hier bewusst, aber es hat genausowenig mit Zeitreisen zu tun wie Unschärfe mit räumlichen Reisen.
Irgendwas ist dort und es steht im kausalen Zusammenhang mit hier und jetzt.


melden
Anzeige

Zeitreisen Logikproblem?

06.09.2009 um 00:06
Von unserem gegenwärtigen Standpunkt aus betrachtet, ist die Vergangenheit etwas, was definitiv geschehen ist, allen quantentheoretischen Betrachtungen zum Trotz hat sich die Ereigniskette so geformt, das sie unseren gegenwärtigen Zustand hervorgebracht hat.
Eine Unbestimmtheit würde demzufolge nur dann existieren, wenn es zwei verschiedene Ereignisfolgen gäbe, die unseren gegewärtigen Zustand hervorbringen könnten. Aber ist das möglich ?


melden

Zeitreisen Logikproblem?

19.09.2009 um 17:14
ich hab ne idee

es gehen zeitmaschine aber als beobachter
sobald man irgendwas macht das in der zukunft was anders ist
kommt so luftstrahl wor wir genau da zurückgebracht weden wo wir es verändern wollten


melden

Zeitreisen Logikproblem?

19.09.2009 um 18:07
Kennt einer den Roman "Lightning" (deutscher Titel: Schutzengel) von Dean Koontz?

Ist ein sehr schöner Beitrag zu der Thematik, in Form einer fiktiven Geschichte. In der Geschichte kann man nur in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit reisen, da die Vergangenheit schon feststeht. Ferner kann man auch keinen zukünftigen Zeitpunkt besuchen, an dem man sich selbst begegnen könnte. Nur ein Roman, aber ein sehr guter! Die Nazis haben eine Zeitmaschine und reisen, unter anderem, ins Jahr 1989 ... was das Leben der Menschen in dieser Zeit wiederrum beeinflusst. Was ihre Gegenwart ist, ist die (veränderbare) Zukunft der Nazis ...


melden

Zeitreisen Logikproblem?

19.09.2009 um 19:52
@X-RAY-2
Is doch klar dass um Nazis geht xD Warum haben net endlich mal die Kommunisten ne Zeitmaschine :D

Aber viell kann man die Vergangenheit ja ändern wenn man sie besucht!, reinste Spekulation natürlich


melden

Zeitreisen Logikproblem?

20.09.2009 um 02:12
@pumpkins
Ist ja nur ein Roman und kann natürlich nicht als Basis für Theorien dienen. Trotzdem würde es einer gewissen Logik nicht entbehren, wenn man nicht in die Vergangenheit reisen kann, weil die Vergangenheit eben schon passiert ist, und die Möglichkeit eines Kausalitätsparadoxon bestehen würde. Im Grunde klassische Science Fiction-"Logik". In die Zukunft könnte man nach diesem Modell zwar schon reisen, aber nur an einen Zeitpunkt an dem man sich nicht selbst begegnen kann. Das heisst, jeder Sprung in die Zukunft müsste an einen jeweils späteren Zeitpunkt als der letzte erfolgen. Eben damit man sich nicht selbst begegnen kann. Im Roman soll irgendeine natürliche Kraft dafür sorgen, daß so ein Paradoxon überhaupt erst gar nicht entsteht. Wie gesagt, nur ein Roman. Aber es macht Spaß, über die "Möglichkeiten" nachzudenken.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

20.09.2009 um 02:21
Zum Thema Zeitreisen:
http://www.youtube.com/watch?v=Urp7AB59va8


melden

Zeitreisen Logikproblem?

20.09.2009 um 12:59
@X-RAY-2
genau so isses; wir alle begehen ja im Moment eine Zeitreise in die Zukunft! ;)


melden

Zeitreisen Logikproblem?

23.09.2009 um 16:08
ihr kennt doch bestimmt die vielewelten theorie
bestimmt würde es doch dann in irgendeinem universum einen wissenschaftler geben der ne maschine erfindet in der man in den universen reise könnte

aber dann würde doch eig 2 oder sogar mehrere universum eins werden wenn dann lebewesen durch die universen hin und her springen könnten oder nicht


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.09.2009 um 22:33
wenn jetzt alle also jedes land irgendwie ein datum fest legt wo jemand oder etwas kommen soll und ich meine zeitreisende z.b 1.oktober
es wird doch irgendwann eine person geben das irgendwelche regeln bricht und in die vergangenheit reist(wenn möglich)
und damit beweist das es zeitresen gibt

aslo ich meine

wir machen irgendwo in der wüste oder so
eine statue mit der inschrift 1.Oktober 2009 Kommt zurück!!

die in der zukunft denken doch dann " wir müssen regeln stellen das keiner die dummheit begeht und in die vergangenheit reist und da die zeitreisen beweist"
und wie ihr wisst gibt es immer welche die sich nicht an die regeln halten

da würde doch jemand dann zurückreisen und sagen es gibt zeitreisen

also wenn es zeitreisen irgendwann gibt


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.09.2009 um 23:09
Das was ihr meint nennt man das Großvater-Paradoxon:

Stellt euch vor ein typ reist zurück in die vergangenheit und bringt sein vater um als sein vater noch ein kleines kind war. somit wäre der typ nie geboren worden. wie hätte er aber dann zurückreisen können um seinen vater umzubringen er kann ja garnicht exestieren?!

Versteht ihr es?


Gruß
Thompson


melden

Zeitreisen Logikproblem?

26.09.2009 um 23:10
@Thompson
es entsteht villeicht aber auch ne neue zeitlinie ergo neue dimension

(wollte immer mal ergo benutzen)


melden

Zeitreisen Logikproblem?

27.09.2009 um 15:01
Ja klingt lustig aber trotzdem löst es nicht die frage was passiert wenn ich zurückreise und mein Dad umbringe.....das geht einfach nicht denn ich würde nicht am leben sein aber wenn ich nicht am leben wäre dann hätte ich nicht zurückreisen können und somit ihn nicht töten können aber dann müsste ich ja wieder geboren werden.......


melden

Zeitreisen Logikproblem?

27.09.2009 um 16:30
Hey Leute,

also ich bin der Meinung das, wenn man in die Vergangenheit reist um zum Beispiel seinen eigenen Großvater umzubringen (was äußerst fraglich wäre, aber naja ;P ), nicht unbedingt die Vergangenheit in diesem Sinne ist, da sie ja nichtmehr für mich existiert! Vice versa heißt das, sobalt ich mich aus meiner Gegenwart in die Vergangenheit versetze, ist SIE meine neue Gegenwart, sodass sie nicht mehr als Vergangenheit existiert! Das würde wiederum bedeuten, dass ich meinen Großvater wohl doch umbringen könnte! Alles was zu diesem Zeitpunkt weiter geschieht, ist ja auch nichtmehr meine Vergangenheit, sondern Gegenwart... verstehta? :D

Greets Bl4ck0uT


melden

Zeitreisen Logikproblem?

29.09.2009 um 17:57
Zeitreisen sind theoretisch nur in die Zukunft möglich, allerdings ohne Rückfahrkarte.
Zeit ist der Ablauf von Ereignissen. Wer in die Vergangenheit reisen will müßte das gesamte Universum rückwärts laufen lassen. Eine völlige Unmöglichkeit.
In die Zukunft könnte man auf zwei Arten, die allerdings noch nicht möglich sind:
1. Eine Rundreise mit einem Raumschiff bei einer Geschwindigkeit, die nahe an die Lichtgeschwindigkeit herankommt. Durch die relativistische Zeitdehnung läuft die Zeit für das Raumschiff langsamer. Nach der Rückkehr nach - sagen wir mal - einem Jahr würden wir feststellen, daß auf unserem Planeten inzwischen einige hundert Jahre vergangen sind. Klar, daß sich das nicht mehr rückgängig machen läßt, wir müßten dort bleiben.
2. Man läßt sich einfrieren. Damit wird die Eigenzeit angehalten. Wenn man nach hundert Jahren wieder aufgetaut wird, ist man halt um hundert Jahre in der Zukunft. Logisch, daß es da auch kein Zurück mehr gibt.
Das berühmte Paradoxon zeigt schon, daß Zeitreisen unmöglich sind: Würde ich um 1920 nach Wien reisen und dort den stellungslosen Architekturzeichner Adolf Hitler unter die Straßenbahn schubsen, würde ich den Anlaß für meine Reise beseitigen: Ich könnte dann gar nicht wissen, daß es je in Wien einen Herrn Hitler gegeben hat.
Das gleiche Problem hätte der Terminator gehabt. Die Tatsache, daß er in der Vergangenheit auftauchte, bewiese schon, daß seine Mission erfolglos bleiben müßte.
Übrigens: Die Zeitdehnung wurde inzwischen bewiesen. Eine Atomuhr, die in einem Flugzeug transportiert wurde, ging langsamer. Natürlich war das eine äußerst winzige Differenz, aber mit solchen Uhren kann man ja milionstel Sekunden messen.


melden

Zeitreisen Logikproblem?

03.12.2009 um 16:37
hab lange über zeitreisen nachgedacht...
und ich denke es ist nicht möglich wenn es zeitreisen geben würde würde es heißen die zukunft bestehst schon und es wäre bereits entwickelt...
versteht ihr was ich meine? wenn es zeitreisen geben würde wäre es schon erfunden und zeitreisende wären schon in unserer zeit...
oder was meinst ihr dazu?


melden

Zeitreisen Logikproblem?

03.12.2009 um 17:14
denke eher das man nie weiter in die vergangenheit reisen kann/könnte als wie den zeitpunkt wo man eine derartige maschiene anstellen würde.

und weitere reisen würden einem nur eine beobachtung von aussen zulassen... man überholt das licht.. stellt sich dann hin und schaut was zuvor geschehen ist mit dem einfallendem licht


melden
Anzeige

Zeitreisen Logikproblem?

04.12.2009 um 14:30
@aatc84
Würde man das tun könnte man mit überlicht wieder zurückück und würde in der vergangenheit landen. Ist nicht von mir is von Einstein^^

Mfg Matti15


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden