weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

161 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Polarsprung

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 22:52
Hallo zusammen,

Nach dem ich mich heute sehr lange mit dem thema 2012 und eiwaige weltuntergangsprophezeiungen beschäftigt habe, bin ich dabei auf das thema "geologische polarsprünge" gestoßen und ich muss sagen, dass ich dies wirklich nicht miterleben möchte.

zum thema selbst kann ich nur sagen, dass ich wiederholt im netz gelesen habe, dass am 21.12.2012 so eine besondere planetenkonstilation zustande kommen soll, die diese polarsprünge vorzeitig hervorrufen soll.
ich kann jetzt nur kurz zusammenfassen was da eigentlich passiert (mehr dazu könnt ihr googeln):
Nord - und Südpol verändern ihre derzeitge Position (ausgelöst durch die seltsame Planetenkonstilation)
Auswirkungen dieses Sprungs sind: Gebirgsbildung, Mörderwellen, verändertes Klima uvm.

Im netz wird häufig so eine komische Zeta Gruppe zitiert... Ich hab mir mal deren seite angesehen ( http://www.zetatalk.com/) , kommt mir ein bisschen sektenmäßig vor.
Jedoch soll wissenschaftlich bewiesen sein, dass es diese polsprünge schon mal gab und diese sich wiederholen werden.

Was sagt ihr zu diesem Thema? Habt ihr vielleicht mehr infos?

lg
Killabee


melden
Anzeige
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 22:56
ich finde das thema sehr interessant und freue mich.

ich hab mir auch dokumentationen über das jahr 2012 auf youtube angeschaut wo auch das mit dem polarsprung aufgegriffen wird.

ob es sowas in der gischte unseres planeten schon gab kann ich nicht sagen.
wär aber schön zu wissen


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:01
Wikipedia: Polsprung#Pal.C3.A4omagnetismus_und_die_Umpolung_des_Erdmagnetfeldes


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:05
Es heißt 'Polsprung'.
Das heißt, daß die magnet. Pole wandern und die Seiten allmälich tauschen.
Dabei wandern die magn. Pole jeweil zum anderen gegenüberliegenden
geografischen Pol. Dabei verliert das Magnetfeld zwiscen den magn. Polen
an Stärke und bricht noch zusammen, bevor die magn. Pole bei ihrer
Wanderung den Äquator überschritten haben.
Das heißt, daß die Erde ihr Magnetfeld temporär verlieren wird.
Dieser Prozess geht aber nicht von heute auf morgen vonstatten.
Der verläuft kontinuierlich. Er beschleunigt sic nur, je nächer die
Pole bei ihrer Wanderung dem Äquator kommen und verlangsamt sich wieder
nach Überschreiten des Äquator.
Es findet über eine Dauer von ca. 50 - 500 Jahre (das ist nicht vorhersehbar,
wie lange es tatsächlich dauert) eine Umpolung des Erdmagnetfeldes statt.

Die geografischen Pole (geogr. Nord- und Südpol) wandern dabei natürlich NICHT !
Die bleiben logischerweise an ihrem angestammten Platz.

Das ganze hat aber nichts mit irgendwelchen Planetenkonstellationen zu tun.
Der flüssige Erdkern, der ja aus Eisen besteht, ist dabei im Prinzip ein
einziger riesiger Generator. Durch Konvektonsströmungen enstehen gigantische
gerichtetet Stromflüße im flüssigen Eisen. Wo strom fließt, da bildet sich auch ein Magnetfeld aus.
Diese Konvektionsbewegungen nehmen ab und verschieben durch
Richtungsänderungen der Stromflüße das Magnetfeld.

So funktioniert das ganze.


melden
aja01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:07
ja,ich kenne auch die seite zetatalk,aber letzte zeit ich gehe nicht so gern da...komische gefühle..(lol)
was um jahr 2012 geht,war cih bis gestern auch ziemlich sicher,dass alle die "nebenwirkungen vom der Sprung muss ich bis 21.12.2012 durchhalten...nun..
auf diese webseite steht aber was anderes,und ...leute,wir sind volle bulle schon drin..also,meine meinung..daswegen ist jetzt fast jeder immer mehr psychisch so zu sagen durch...
http://www.indalosia.de/calleman_Die_Risiken_des_Glaubens_dass_der%20Maya_Kalender_am_21_12_2012_endet.htm

kann sein,muss nicht sein,trotzdem,interessant...


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:08
Gamma7 schrieb:Die geografischen Pole (geogr. Nord- und Südpol) wandern dabei natürlich NICHT !
Die bleiben logischerweise an ihrem angestammten Platz.
....^^ wirklich??

aber bist du sicher das es so lange dauert?
bei den dokumentationen würde wurde gesagt das es ziemlich schnell geht...


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:10
ach cool, wir haben das thema ja schon.
zum teil auch mit medien zur veranschaulichung


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:11
Und - ja, das ist schon mehrere Male in der Geschichte der Erde passiert,
seit sie besteht. Das läßt sich auch nacweisen in Eisenerzabalagerungen,
die natürlich vom Erdmagnetfeld selbst magnetisiert wurden. In ihnen
ist die Richtung des Magnetfeldes sozusagen gespeichet geblieben.
In verschiedenen Tiefen (je tiefer, umso länger liegt die Zeit zurück)
konnte man feststellen , daß die verschiedenen Eisenerzlagestätten magnetische
Felder aufwiesen, die nicht in dieselbe Richtung ausgerichtet waren.
Dadurch läsßt sich schließen, daß Polwanderungen und Polsprünge in der
Vergangenheit des Öfteren schon passiert sind.

Also:
Nix Mystizissmus, nix Planetenkonstellation !
Nur Blahblah, was solche Seiten hergeben !


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:12
welche ursachen hat so ein polsprung denn?


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:13
@aja01
ja wenn man der seite glaubt... dann soll das ganze ja schon 2010 stattfinden!!!!!

@Gamma7
sorry hab eh den polsprung gemeint... und ich hab gelesen, dass wir den magnetischen nicht wirklich mitbekommen, nur es soll einen geologischen auch geben und der soll damals der grund für die eiszeit gewesen sein...

@chilichote
hab ich auch schon gesehen...

@gangtalking
wahrscheinlich haben wir sogar die gleiche doku auf youtube gesehen... war es die 6teilige wo die ganzen prophezeiungen drin vorkamen?


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:14
@Gamma7
auch das mit den eisenerzlagestätten habe ich heut schon wo gefunden..


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:16
gangtalking schrieb:aber bist du sicher das es so lange dauert?
bei den dokumentationen würde wurde gesagt das es ziemlich schnell geht...
Sicher bin ich nicht.
Das hängt von der Geschwindigkeit der Änderungen der Konvektionsströmungen
im flüssigen, gigantischen Eisenkern der Erde ab, wie schnell das vonstatten geht.
Solche Konvektionsbeweg7nge sind nicht mal eben so einfach zu berechnen.
Daer kann man das nur schwer vorraussagen. Man kann bisher nur sagen,
daß so ein Polsprung in einer Spanne von wenigen Jahren bis wenige Jahrhunderte
benötigen kann, bis er vollständig abgeschlossen ist.
Und dann geht der Prozess ganz langsam wieder von Vorne los.
Völlig periodisch.


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:18
laut wiki:
Der Polsprung, also die magnetische Feldumkehr, dauert etwa 4.000 bis 10.000 Jahre (Computersimulationen gehen von etwa 9.000 Jahren aus). Offenbar verursachen Störungen im Geodynamo die Aufhebung der ursprünglichen Polarität.
@gangtalking
@Gamma7


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:18
@Gamma7
und warum wird dann jetzt so viel wind darum gemacht, wenns eh nicht so schlimm ist?
ich hab mir da fast in die hose gekackt wie ich die doku auf youtube gesehen hab... das sieht man wieder was die medien mit einem anrichten können...


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:19
gangtalking schrieb:welche ursachen hat so ein polsprung denn?
Durch die Änderung in den Kovektionsbewegungent im Erinneren.
Kann man auf Wikipedia auch nachschlagen.


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:21
Gamma7 schrieb:Und dann geht der Prozess ganz langsam wieder von Vorne los.
Völlig periodisch.
übel...dann ist es also nur eine frage der zeit.
ich frage mich wie sich das für mich als mensch bemerkbar machen würde..?!

würde ich zuerst nur langsame klimatische veränderungen wahrnehmen oder kommt direkt ne fette flutwelle und reist uns alle in tausend fetzen? ;)


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:23
Durch die Änderung in den Kovektionsbewegungent im Erinneren.
Kann man auf Wikipedia auch nachschlagen.
ja, das ist eine mögliche ursache.
aber schließt ja das mit der planetenkontsellation nicht zwingend aus.
man bedenke wie sehr erde und mond aneinander gebunden sind


melden

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:24
@gangtalking
du merkst es wahrscheinlich auch daran, dass du mitten in einem feld stehst und ein gebirge rauswächst :-)
nein aber ernsthaft... heißt es nicht dass sich die tiere (vögel, wale etc.) nach dem magnetfeld orientieren und wenn dieses gestört wird, haben diese dann auch orientierungsschierigkeiten zb. strandende wale???


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:25
Killerbee87 schrieb:und warum wird dann jetzt so viel wind darum gemacht, wenns eh nicht so schlimm ist?
Weil einige dieser fanatischen Eso-Spinner (nicht alle, damit mich hier
keiner falsch versteht !) jede rationale Wissenschaft ablehnen, die vieles
völlig plausibel und folgerichtig erklären kann, um ihren Mystizismus
in Vordergrund zu stellem, um anderen was vorzumachen.
Würden diese Eso-Extremisten die Wissenschaft anerkennen, dann
müssten sie damit eingestehen, daß ebendiese einige ihrer Praktiken in Frage
stellen würde und andere Praktiken und Thesen als folgerichtig widerlegen
und als Humbug entlarven würden. Damit würden die sich eine ihrer wichtigsten
Grundlagen berauben, mit ihren seltsamen Praktiken Kohle zu scheffeln.


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:27
Killerbee87 schrieb:nein aber ernsthaft... heißt es nicht dass sich die tiere (vögel, wale etc.) nach dem magnetfeld orientieren und wenn dieses gestört wird, haben diese dann auch orientierungsschierigkeiten zb. strandende wale???
ach....damit könnt ich zur not noch leben.
heißt ein polsprung das ende des lebens auf der erde? und im speziellen für den menschen? oder gehts dann bei null los?


melden
Anzeige
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geologische Polverschiebung- ist da was dran?

19.09.2009 um 23:28
Killerbee87 schrieb:nein aber ernsthaft... heißt es nicht dass sich die tiere (vögel, wale etc.) nach dem magnetfeld orientieren und wenn dieses gestört wird, haben diese dann auch orientierungsschierigkeiten zb. strandende wale???
Das ist völlig richtig und führt natürlich in der Tierwelt zu einem sehr, sehr
ernsthaften Problem ! Unter Umständen kann das durchaus zum Aussterben
bestimmter Tierarten führen, für die das Magnetfeld der Erde zur Orientierung
und damit folglich für ihren Tagesablauf maßgeblich vonnöten ist.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden