Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geschwindigkeit der Gravitation

drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit der Gravitation

01.05.2010 um 17:50
@Lightstorm

Naja, also du hast auf jeden Fall recht in dem Punkt, dass NOCH keiner weiß ob es etwas ist, dass sich ausbreitet. Aber meiner Ansicht nach ist das eine Frage der Zeit. Nimmt man die ART für voll so gibt es Gravitationswellen und die Propagation von diesen kann man zumindest numerisch berechnen. Das Problem beim Nachweiß ist, dass die Teile nur auf großen Abständen nachgewießen werden können und die Meßfeher gleichzeitig auf diesen Skalen ebenso zunehmen.

Zusammenfassend: Es gibt eine Theorie die die zeitliche Entwicklung der raumzeit Struktur beschreibt und bisher wurde sie defakto nicht widerlegt.

Mein bescheidener Beitrag: Ich finde instantane Ausbreitung einfach unästhetisch.


melden
Anzeige

Geschwindigkeit der Gravitation

01.05.2010 um 20:52
@canpornpoppy
Ihr zufolge beträgt die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Gravitation
(1.06 * c) +/- (0.21 * c)
Hm also 1.06*c +0,21*c ist doch 1,27*c also überlichtgeschwindigkeit!?

Ist das die Messungenauigkeit oder hab ich mich da verrechnet?


@Obrien
/dateien/gw60197,1265337214,2a349829f042da4e74e72da0dce2d241.png
Schau dir diese Formel an. Wenn v=c ist, dann wird der Ausdruck unter dem Bruchstrich 0.
Hm Division durch 0 da war in der Schule immer Schluss bzw. war die Rechnung dann falsch :)
Zu uns hat man dann gesagt: Durch 0 ist entweder unendlich oder 0 oder so ähnlich.
Wie kommt man also auf Unendlich Energie?
Und wenn zB. ein Photon 0 Masse hat wäre 0*c/0 = Unendlich? 0?
oder was?
Wie will man bei 0/0 auf irgend etwas anderes außer 0 kommen?


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

02.05.2010 um 17:54
@kastanislaus

ich tippe auf die messgenauigkeit, ist wohl sicher alles nicht ganz einfach diese exakt zu ermitteln, aber man kann mit recht und fug behaupten das die ausbreitungsgeschwindigkeit exakt c ist


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

02.05.2010 um 18:00
@canpornpoppy
Ja nur die Formel ist da eben etwas widersprüchlich denn ich würde mal sagen alleine schon 1,01 x c wäre eine absolute Sensation, oder nicht!?


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

02.05.2010 um 18:04
@kastanislaus

das ist keine formel sondern ein messergebnis +/- messungenauigkeit.. so genau weiß ich auch nicht wie sie das gemacht haben und was für apparaturen sie verwendet haben, bin ja nicht in einem max planck institut für gravitationsforschung angestellt :D


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

02.05.2010 um 18:21
vllcht mal in dem zusammenhang zum thema ein link zum albert-einstein-institut
Aufgabe des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) ist die Forschung an Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie und darüber hinausgehenden Themen: Mathematik, Quantengravitation, astrophysikalische Relativitätstheorie sowie Gravitationswellen-Astronomie und Datenanalyse. Das Institut befindet sich in Potsdam (theoretischer Teil) und in Hannover (experimenteller Teil).
http://www.aei.mpg.de/deutsch/aktuelles/home/index.php

so mal im sinne von wissenswert :)


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

02.05.2010 um 18:22
gravitationswellen sind ja wie shcon oft hier gesagt ne noitwendige folge aus der Rela-Theorie. Sie wurden schon oft indirekt nachgewiesen, zum beispiel bei einem doppelsternensystem, bei welchem sich die umlaufzeit der sterne stetig verkürzte, was auf die gravitationswellen zurückzuführen ist. da die berechneungen quasi also die vorrausgesagte und gemessenen werte übereinstimmten.
da außerdem eine derart große menge an gravitationswellenmessern gebaut wurden von teils horenden ausmaß und bufget geh ich davon aus, dass auch die wissenschaftler von deren existenz überzeugt sind.
dass die gravitationswellen sich dabei mit c bewegen liegt j wohl auf der hand oder? instantane ausbreitung oder "fernwirkung" halte ich für blödsinnig s gibt keine hinweiuse hierfür die haltbar sind.

@Gismo77
nönö sachen mit ruhemasse können nur langsamer als c sein und sachen ohne ruhemasse maximal c...es gibt nix was sich mit über c bewegen kann, zumindest wurden tachyonen noch nicht nachgewiesen, ich halte sie aber für möglich.

und wieso zur hölle denkst du magnetismus würde sich unendlich schnell ausbreiten? oO


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit der Gravitation

03.05.2010 um 22:02
@kastanislaus

Was genau ist deine Frage zu der Formel? Wenn du für v = c einsetzt(m sei einfach mal 1 g) erhälst du E=1g*c² / Wurzel 1-1 <=> E=1g*c² / 0

Wenn du das ergebnis als Grafik darstellst erhälst für E, bei v gegen c eine Polstelle, also die aufzuwendene Energie wächst gegen unendlich:

gw60197,1272916966,RelativistischeEnergie


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit der Gravitation

03.05.2010 um 22:05
@kastanislaus

Um es mal verständlicher auszudrücken, je größer die Geschwindigkeit, desto kleiner wird der ausdruck unter dem Bruchstrich, je kleiner der Wert unter dem Bruchstrich, desto größer wird E.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

03.05.2010 um 22:30
Haben Photonen eigendlich eine Gravitation? Wenn ja, dann dürfte diese entweder den Photonen selbst nicht hinterherkommen, oder sich relativ zu der Geschwindigkeit der Photonen fortbewegen. Wenn wir aber die Richtung betrachten, in die sich das Photon bewegt und nun die Geschwindigkeit der Photonen und der Gravitation summiert, dann könnte diese in dem Fall höher als 300k/sek sein. Falls diese nicht hinzuaddiert wird, dann würde es bedeuten, dass bei einer hohen Geschwindigkeit die Gravivation schwächer wird, weil die Masse sich schneller fortbewegt, als die Gravitation. Bei nahezu-Lichtgeschwindigkeit müsste dann die Gravitation nicht mehr zu spüren sein.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 07:38
@roadricus
roadricus schrieb:weil die Masse sich schneller fortbewegt, als die Gravitation.
Photonen haben keine Masse und deshalb auch keine Gravitation.
Nur deshalb können sie Lichtgeschwindigkeit erreichen.

@Obrien
Mir gehts eher um die Division durch 0 bzw. Division durch Wurzel (0).
Also ich dachte immer durch 0 sei gar nicht lösbar bzw. eine nichtreelle Zahl.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 09:50
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Zu uns hat man dann gesagt: Durch 0 ist entweder unendlich oder 0 oder so ähnlich.
Wie kommt man also auf Unendlich Energie?
Und wenn zB. ein Photon 0 Masse hat wäre 0*c/0 = Unendlich? 0?
oder was?
Wie will man bei 0/0 auf irgend etwas anderes außer 0 kommen?
Irgendetwas größer Null durch Null ist "undefiniert", es gibt also keine Aussage über das Ergebnis.


Der GRENZWERT (irgendetwas größer Null) / (irgendetwas das gegen Null geht) GEHT gegen UNENDLICH, aber das ist der Grenzwert.

0/0 = x ist undefiniert, da diese Gleichung umgeschrieben x * 0 = 0 lautet und JEDES x diese Gleichung erfüllt.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 09:54
kastanislaus schrieb:Also ich dachte immer durch 0 sei gar nicht lösbar bzw. eine nichtreelle Zahl.
1. Nicht lösbar ist was anders als undefiniert
2. Nicht-reele Zahl ist wieder was anders

Wikipedia: Reelle_Zahl

VORSICHT: In der Mathematik haben Begriffe wirklich eine EINDEUTIGE, DEFINIERTE Bedeutung und KEINE andere. Da gibts nichts zu interpretieren, keine "eigene Meinung" oder "bei mir ist x halt y" oder was sonst so gerne getrieben wird.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 10:18
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:VORSICHT: In der Mathematik haben Begriffe wirklich eine EINDEUTIGE, DEFINIERTE Bedeutung und KEINE andere.
Ja das ist auch gut so.
Hab kein Problem damit dann hab ich eben den falschen Begriff verwendet.
Lass mich da gerne korrigieren.

Aber die Frage bleibt ja dennoch offen. Wie kommt man von einem Nichtlösbaren Bruch auf das Ergebnis: Es ist unendlich Energie nötig?
Obwohl ich hab vielleicht grad eine äußerst unkonventionelle Antwort gefunden.
So würde es wohl ein Laie wie ich lösen :)

Und zwar setzt man für v = 80, 90, 95, 99, 99.999999999% der Lichtgeschwindigkeit ein.
Dann ist die ganze Sache ja lösbar.
Dann schaut man sich die Kurve an und sieht diesen starken Anstieg wie ihn obrien schön dargestellt hat.
Und dann kombiniert man einfach v = c --> Division durch 0 --> = Unendlich.

Aber ich schätze mal in der höheren Mathematik gibt es da eine schönere Lösung.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 10:20
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Der GRENZWERT (irgendetwas größer Null) / (irgendetwas das gegen Null geht) GEHT gegen UNENDLICH, aber das ist der Grenzwert.
Oh, sorry du hast da ja eh beschrieben, hab erst nur den 2. Post von dir gelesen.
Tja dann hab ich eh gar nicht so falsch gedacht.


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 15:10
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Photonen haben keine Masse und deshalb auch keine Gravitation.
Nur deshalb können sie Lichtgeschwindigkeit erreichen.
Der einzgie Argument gegen die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit, den ich kenne ist, dass die Masse beim Erhöhen der Geschwindigkeit immer größer wird und man somit immer mehr Energie braucht je näher man an C kommt. Der Energiebedarf steigt unproportional und zu der Beschleunigung (schneller als die Beschleunigung), weshalb man C nur näher kommt, aber nie erreicht. Wenn wir nun aber Massenlose "Teilchen" haben. Die sind ja sozusagen davon ausgeschlossen. Kann es also sein, dass die uns bekannte schnellste Geschwindigkeit (C), nur die schnellste uns bekannte natürliche Geschwindigkeit ist und einer höhere theoretisch möglich ist?


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 15:49
@roadricus
Tja vielleicht. Die Frage ist wie beschleunigt man etwas Masseloses (also ein Photon)?


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 15:51
ruhemasselose teilchen wie die fotonen bewegen sich immer mit c, nicht schneller und auch nicht langsamer, während ruhemassebhaftete teilchen sich immer mit einer geschwindigkeit 0 < v < c bewegen


melden

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 16:22
Racco0n du hast toll wiederhollt, was derzeit so gesagt wird, aber auf meine Aussage bist du doch nicht eingegangen ;P. Die Diskussion könnte man ja sonst in 1 Post abschließend, nehmlich das zitieren des derzeitigen Wissensstandes.


melden
Anzeige

Geschwindigkeit der Gravitation

04.05.2010 um 16:24
hmpf nämlich natürlich xD


melden
75 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden