Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geheime Ägyptologie

280 Beiträge, Schlüsselwörter: Ägypten, Pyramiden

Geheime Ägyptologie

15.09.2004 um 23:43
@ Höllenhund

Ich habe da letztlich im Fernsehen ein Interview mit diesem japanischen Forscherteam gesehen. Diese Forscher haben über ihr Forschungsergebnis was anderes erzählt als Du. Da halt ich mich lieber an Aussagen aus erster Hand als an Aussagen irgendwelcher Bücher. Sei es nun Lehner, Stadelmann usw. oder Ercivan. Die meinten laut ihren Forschungsergebnissen müsste es noch einige künstliche Hohlräume in und unter der Pyramide geben die noch nicht entdeckt sind.
Also nix mit: "Diese Volumina sind nichts anderes, als die (teilweise ja mit Sand/Geröll/Mörtel verfüllten) Zwischenräume und Fehlstellen zwischen den einzelnen Mauerblöcken."

Und ich nehm ja mal an daß diese Forscher im Interview nicht gelogen haben. Wo sie dazu sogar noch den schriflichen Bericht (wenn auch in Japanisch) darüber dabei hatten.
Du könntest jetzt höchstens noch behaupten das Interview wäre falsch übersetzt worden. Halt ich aber für unwarscheinlich, kann ich aber nicht ausschließen, da ich kein Japanisch kann.

Will jetzt nicht sagen daß in der Pyramide noch irgendwelche Schätze welcher Art auch immer (Schriften, Gold, irgendwelche Technologien oder was auch immer) versteckt sind, aber küntliche Hohlräume scheints noch einige zu geben. Selbst wenn sie einfach nur leer sein sollten.


melden
Anzeige
inspira_crea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime Ägyptologie

16.09.2004 um 15:21
tag allerseits:
ich persönlich finde archäologie auch schrecklich interessant, etwas das mich immer magisch anzieht, und wie gesagt noch umso mehr, wenn versucht wird, die WIRKLICH INTERESSANTEN FUNDE die sie machen zu vertuschen.
Kleine nichtssagende Fakten kommen dann vielleicht wieder mal nach 30 Jahren heraus, so manches wird die breite Öffentlichkeit sowieso nie erfahren. NIE!

Man stelle sich vor, sie würden etwas entdecken, was die Ansichten sämtlicher Weltreligionen mit einem Schlag widerlegen würde!! Zum Beispiel die Existenz Christi - das wäre eine unvorstellbare Katastrope! Also warum dann preisgeben, wo man doch die Leute jetzt genau da hat wo man sie haben will, man gibt ihnen die Sachen, die sie hören und sehen wollen! mehr brauchen sie nicht!

Es werden ja auch die ganzen Entdeckungsreisen nach Amerika von Columbus, Cortez, ... sehr verschönert. -Sie haben die gequälten Menschen von ihrem haidnischen Glauben befreit, usw usw, die ganzen Missionare und das Zeug.
tatsache war: sie haben jahrtausend jahre alte Kulturen zerstört (Tenochtitlan...Mexiko), sie haben die vielen Stämme ausgeraubt, versklavt, einfach billig ausgenutzt, um neues Land für Bewirtschaftung zu erhalten Gold und Silber schiffeweise zu den königen nachhause zu schicken...

die frage ist, wie viel wahrheit steht in unseren geschichtsbüchern?
das bezeichnung ist da meist sehr trefflich!!
Ein Buch das viele fantastische Geschichten erzählt!!
und wenn sie nicht gestorben sind....

griz inspira


melden
bugsbunny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime Ägyptologie

16.09.2004 um 18:35
@ inspira_crea

Gutes argument was du da vorbringst.
aber dein beispiel mit jesus ist ein wenig lasch, was nicht heißen soll das ich dir nicht recht gebe, denn wenn den so währe würde das christentum doch daran bemüht sein das es an die öffentlichkeit kommt um zu beweisen das ihre religion die richtige ist, aber das gehört nun nicht zu diesem thema. ich bringe dir mal ein anderes beispiel: stelle dir mal vor, die pyramiden und das wissen über astronomie, medizin, technik und die fähigkeit andere große monumente wie der leuchtturm von alexandria zu bauen, hätten sie von einer viel älteren zivilisation oder wesen, beigebracht bekommen und dafür hätte man oder würde man, beweise finden an dennen es nichts zu rütteln gäbe, was das unter der gesamten menschheit auslösen würde, alle religionen würden in sich zusammen fallen usw.
ich persönlich bin der meinung das die alten ägypter hilfe hatten, woher auch immer, denn selbst mit unserer heutigen technik ist es uns nicht möglich eine exakte kopie der pyramiden zu bauen.

freundliche grüße @ all

bb


melden

Geheime Ägyptologie

18.09.2004 um 10:26
Da kommt das thema "PräAstronautik" wieder ins Spiel.

DIE WAHRHEIT IST IRGENTWO DA DRAUßEN!!


melden
inspira_crea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime Ägyptologie

18.09.2004 um 10:26
hi bunny!!

"aber dein beispiel mit jesus ist ein wenig lasch, was nicht heißen soll das ich dir nicht recht gebe, denn wenn den so währe würde das christentum doch daran bemüht sein das es an die öffentlichkeit kommt um zu beweisen das ihre religion die richtige ist, aber das gehört nun nicht zu diesem thema"
ich kann deinen überlegungen hier überhaupt nicht folgen!! das christentum würde in sich zusammenbrechen, wenn jemand plötzlich beweisen könnte, jesus hätte nie gelebt. es wird mit allen mitteln versuchen diese wahrheit auf immer und ewig zu vertuschen, nie preiszugeben. -bzw. man wird es wahrscheinlich nie widerlegen können, das jesus gelebt hat, aber man könnte vielleicht beweisen woher, wie, woraus die Bibelschriften entstanden, sind es Fantasiegeschichten, oder basieren diese texte auf realen Geschehnissen der Geschichte?! gibt es klare beweise, dass die dinge von der die bibel erzählt auch wirklich einmal stattfanden, welche beweise hat man denn bis jetzt?? Was wird da nicht alles vertuscht. Immerhin hat Jesus kein einziges Wort niedergeschrieben, alles nur Überlieferungen, Erzählungen, Schilderugen von anderen.

"ich bringe dir mal ein anderes beispiel: stelle dir mal vor, die pyramiden und das wissen über astronomie, medizin, technik und die fähigkeit andere große monumente wie der leuchtturm von alexandria zu bauen, hätten sie von einer viel älteren zivilisation oder wesen, beigebracht bekommen und dafür hätte man oder würde man, beweise finden an dennen es nichts zu rütteln gäbe, was das unter der gesamten menschheit auslösen würde, alle religionen würden in sich zusammen fallen usw."
das ist mir wieder überhaupt nicht klar! warum sollten da alle weltreligionen in sich zusammenfallen??
ich gehe zwar auch davon aus, dass die ägypter nicht die ersten "gescheiten" menschen waren, daher auch ein Teil ihres Wissens von früher vorhanden war!
doch wer waren die menschen vor ihnen?? über das wird eigentlich sehr wenig geschrieben, was war vor der Hochkultur der Ägytper?
du scheinst von einem "übernatürlichen" Wesen auszugehen, das ihnen das Wissen weitergab. so etwas wie "gott", doch wird man das sowieso nie beweisen können, dieses "wesen" wird sich genau wie gott nie zeigen!!
das ist eine frage der evolution, woher das wissen kam, wie es sich entwickelte, darüber weiß ich LEIDER sehr wenig!! Aber ich beantworte mir diese fragen nicht mit der Existenz eines Wesens/Gottes!!

grüße inspira_crea


melden

Geheime Ägyptologie

27.10.2009 um 21:33
Also wenn ich das lese, das die Ägypter die Cheopspyramide in 35 Jahren mit lauter freudigen Menschen gebaut haben sollen.
Wers glaubt wird seelig !!
Und diesem Hawass wird schön alles geglaubt was er erzählt !
Nur ein Beispiel : Ein Französiches Forscherteam darf Messungungen vornehmen und findet heraus das es einen Mannshohen Gang und eine große Kammer geben muss.
Hawass nimmt sofort Stellung dazu und sagt das sind nur Entlastungskammern.
Ja soweit OK ! Nur Blöd das die Kammern unterhalb der bekannten Kammern sind.
Eine Erlaubnis ein kleines Loch in den Boden zu bohren,um eine Kamera durchzuschieben ,wurde verwährt.
Es wird ja bis heute gesagt ,das die Pyramiden nur Grabkammern waren und diese ja schon entdeckt wurde ,dann Frage ich mal warum die Ägypter 35 Jahre gebaut haben( wenn sie es überhaupt waren ) mit einem Unglaublischem Wissen an Mathematik, Geologie u.s.w und dann es nicht fertig brachten die Grabkammer so zu schützen wie es sich gehörte.
Schöne Grüße !


melden

Geheime Ägyptologie

27.10.2009 um 23:51
@xo3o
Ich muss dir gratulieren. Diesen 5 Jahre alten Thread mit einem so dramatisch falschen Titel zu finden war sicher nicht leicht.

Was deine Ausführungen selber angeht, frage ich mich, wie das ein Mensch verstehen soll, der nicht in deinen Kopf hineinschauen kann.


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 11:28
@xo3o
Dieses "Französische Team" hat schon eine Vorgeschichte - die haben nämlich schon mal angeblich neben der Königinnenkammer "neue Kammern" entdeckt, und damals nicht um Erlaubnis gefragt sondern auf eigene Faust gebohrt. Und was haben sie gefunden? Entlastungshohlräume, mit Sand gefüllt.

Das Konzept was die zu ihrer neuen Entdeckung vorlegten (Eingang im Osten und so) macht zudem überhaupt keinen Sinn, denn die Pyramiden waren nicht irgend welche wirr angelegten Schatzkammern, sondern sie hatten in erster Linie eine RELIGIÖSE Bedeutung. Und dafür brauchte eine Pyramide eine bestimmte Anzahl von Räumen (3) die alle verbunden sind, und einen Ausgang nach Norden. Für den Pharao.
Das haben sämtliche Königspyramiden des Alten Reichs, und auch die des Cheops.
Die "Kammern" die das Team vorher in Meidum entdeckte waren zudem ebenfalls keine eigenständigen oder neuen Kammern, sondern lediglich getarnte Entlastungskonstruktionen für bereits vorhandene darunterliegende Kammern. Da hast Du wohl was verwechselt.

Übrigens: Um Steine zu stapeln braucht man in nichts ein unglaubliches Wissen, nur ein fantastisches Organisationstalent.


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 12:38
Also ich gehörte zu den Deppen, die sich vor nunmehr 5 Jahren um 4:00h aus dem Bett geschält haben um diese Öffnung der Kammer anzuschauen. Nun... das hätte ich mir getrost sparen können. Aber die sagten damals auch, dass es hinter dieser leeren Kammer wahrscheinlich weiter geht. Hat jemand von Euch gehört, wie es damit weitergegangen ist.


melden
Tropenmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 12:43
@Burnistoun


@FrankD hat gemeint, dass es dazu im September eine Pressekonferenz gab.
Finden tue ich nichts:

http://www.google.com/search?hl=de&client=iceweasel-a&rls=org.debian%3Ade%3Aunofficial&q=Pressekonferenz+hawass+Roboter&...

Deshalb warte ich schon sehr gespannt auf eine Antwort von Frank dem Enträtseler ;)


melden
melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 14:44
Zuerst einmal muss ich feststellen ,das hier auf Teufel komm raus geantwortet wird,ob jemand Ahnnung hat oder nicht ,spielt keine Rolle !
Frank D : Du sagst man brauch nur Organisationstalent um eine Pyramide zu bauen.
Junge Junge mir fehlen die Worte !!!!
P.S : Selbst deine Antworten sind Falscher als Falsch !


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 17:13
@xo3o
Du musst es ja wissen :D :D :D
Und Du hast die wie lange mit den Pyramiden beschäftigt??? :D :D


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 17:38
@xo3o

hm, hab jetzt ma gehört dass die Pyr. ca. 10.000 Erd-Jahre alt sind, also älter als die Aegypter.
Sie sind wohl von den Annunaki erbaut worden als Endpunkte zur Markierung des Landekorridors, in Beziehung zu den Zwillingsgipfeln des Ararat, nachdem der alte Landeplatz bei der Sintflut abgesoffen war.

So geht es jedenfalls aus den Aufzeichnungen hervor.

Was hälst du davon?
Mfg,


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 17:42
@thomaszg2872
Die Pyramiden sind klipp und klar in die Epoche um 2500 v. Chr. datiert worden und sind ebenso klipp und klar von den Ägyptern gebaut worden. Das sagen sogar die alten Ägypter selbst.

Was hältst Du davon? (ich weiß schon, nichts :D :D :D )


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 17:46
@FrankD

naja, was heißt nichts.
Du weißt es eben so, und ich weiß es eben so.

Irgendwas davon wird vllt. stimmen.

Mfg,


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 18:01
@thomaszg2872
Hm, ich weiß was stimmt, und du verbreitest, was Du in irgendwelchen GreWi-Foren aufgeschnappt hast :D

Ehrlich, die Pyramiden sind durch ein riesiges Netz an Fakten in die Zeit um 2500 v. Chr. eingebunden. Das fängt mit ägyptischen Aufzeichnungen aus vielen Jahrhunderten an, die sagen, dass die Könige Chufu und Chefren die beiden großen Pyramiden bauten und dort begraben liegen.
Dann haben wir ägyptische Königslisten, aus denen man entnehmen kann, dass die Könige Chufu und Chefren zu Beginn der 4. Dynastie gelebt haben. Und wir kennen die Namen von Königen die davor lebten.
Aus weiteren Aufzeichnungen sehen wir, dass diese 4. Dynastie zwischen 2600 und 2400 v. Chr. gelegen haben muss.
Dann gibt es C14-Datierungen von Holzkohle im Mörtel der Pyramiden und aus Holz aus früheren Pyramiden deren Könige wir auch kennen. Und die liegen zeitlich ebenfalls in dem Rahmen, und die Holzstücke aus den Pyramiden der älteren Könige sind in der Tat älter, um 100 Jahre.
Und dann gibts noch die nicht gefälschten Inschriften in den Entlastungskammern, die uns mitteilen, dass ein König namens ""Lebender Horus, der Austeilende, König von Ober- und Unterägypten, er schützt mich" das Ding gebaut hat. Den König nannte der Grieche Herodot "Cheops" - wie wir ebenfalls von einem Ägypter wissen, der in seiner Chronik schreibt, dass der König Chufu von Herodot Cheops genannt wurde. So schließt sich der Kreis.

Das Netz aus Einzelindizien ist so dicht gewebt, dass da kein Platz für 10000 Jahre-Phantasien ist.
Pech für viele bunte Spekulationen, aber leider schnöder Fakt.


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 18:14
@FrankD

na gut, denk von mir aus was du willst.

Horus war m.E. der Sohn von Isis und Osiris, welchen sie nach dem Tode von Osiris und mit der Hilfe von Thoth, welcher das genetische Material von Osiris aufbereitet hat, empfangen hat, und die Geschichte ist, wie ich sagte, wirklich schon länger her, aber, egal.

Mfg,


melden

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 18:51
ein deutscher hatte sogar extra nen roboter entwickelt der die kammer entlang fahren konnte. am ende des schachtes fand man dann eine wand.
dort sollte, live natürlich, ein loch gebohrt werden um zu sehen was in der kammer dahinter ist. als es dann soweit war, war da plötzlich schon ein loch. tja da hat musste vorher jemand reingucken. warum das dann so war kann jeder für sich entscheiden :P


melden
Anzeige

Geheime Ägyptologie

28.10.2009 um 18:51
...es wurde doch auch untersucht woher die Erosionen an der/dem Sphinx kommen und man ist zu dem Schluß gekommen, das diese nur von Wasser stammen können, welches nun mal zuletzt ca 10500 v.Chr. dort floss...hhmmmm


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bach-Blütentherapie36 Beiträge