Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie schnell war der Urknall?

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 20:18
@Malajka
Ich nehm mal an seit dem Urknall. Jedoch ist es möglich, dass zusätzliche Energie durch Teilchen Antiteilchen-Paarung entstanden ist. Die Energie ist jetzt nur nicht mehr in der selben Form vorhanden.


melden
Anzeige

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 20:47
@NewGeneration

Das ist ein spannendes Thema. Leider bin ich ziemlich unbedarft, was es betrifft.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß es künstliche Energie gibt und was neues geschaffen werden kann. Gewandelt ja, doch wir werden ja sehen was da rauskommt und ob unsere Generation(en) auch davon betroffen ist/sind...


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 20:49
@Malajka

Was meinst du den mit "künstlicher Energie"? xD


melden
wuwei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 20:52
Der Urknall dürfte im Moment der ersten Planck-Zeit mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs gewesen und danach immer langsamer geworden sein.


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:04
@Dragonfire

Das was da abgeht mit Cern und so, doch dafür gibt es einen eigenen Thread. Es ist einfach ein Eingriff in Naturgesetze. Auch Strom ist so gesehen künstliche Energie, was nicht heißt ich möchte jeden Abend am Lagerfeuer sitzen, auch wenn es noch so romantisch ist ;)

Ob das aber die Planck Zeit beeinflußt weiß ich ja nicht. aber ich lese hier gerne mit und schau mal was ihr so wisst....


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:19
@Malajka

Das was da im Cern abgeht passiert auch auf ganz "natürliche" Weise, wenn hochenergetische Teilchen auf die Erdatmosphäre treffen.
Und Elektrizität ist keine "künstliche Energie", was glaubst du denn was bei Gewittern passiert? ;)


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:28
@Dragonfire

Bei Gewittern ist es ein natürlicher Vorgang, oder? Naturgewalt

Strom wird mit Hilfsmitteln hergestellt bzw produziert. Aber ich lasse mich gerne aufklären...


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:39
@Malajka
Malajka schrieb:Bei Gewittern ist es ein natürlicher Vorgang, oder? Naturgewalt

Strom wird mit Hilfsmitteln hergestellt bzw produziert. Aber ich lasse mich gerne aufklären...
Erstmal: Strom wird nicht produziert oder hergestellt. :)
Es werden nur schon vorhandene Energieformen in eine für unsere Technologien brauchbare Energieform umgewandelt.
Und somit passiert bei einem Gewitter nichst anders als in einer Photovoltaikanlage oder in einem Dieselgenerator: Eine Energieform wird in eine andere Energieform umgewandelt.


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:48
@Dragonfire

Kannst du mir auch sagen warum dann Atomkraftwerke so gefährlich sind und Windmühlen nicht?


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 21:53
@Malajka

1. Sind die Energiemengen, um die es in einem Atomkraftwerk geht, um ein vielfaches höher als die einer Windkraftanlage (Verständlich, oder? :))
2. Die schweren Elemente, die in einem Atomkratwerk zur Kernspaltung verwendet werden, sind radioaktiv und sind somit hochgradig gefährlich für Lebewesen.^^


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:04
@Dragonfire

Siehst du, nun weißt du was ich mit künstlicher Energie meine. Es ist einfach gefährlich.

Die Frage welche sich dabei für mich stellt ist, wenn wir vom Urknall ausgehen und davon, daß sich alles ständig wandelt, im natürlichem Rhythmus, wissen wir auch die Erde wird vergehen oder wie man das auch immer nennen mag.

Wie schnell kann das dann sein, daß diese Eingriffe zur beschleunigung dessen beitragen? Was für Auswirkung hat das schon und wie geht es weiter? Nein, ich gehöre nicht zu den Endzeitprohethen. Es geht ja auch nur darum wie schnell der Urknall war...

Ich meine nur jetzt wird aber wirklich beschleunigt, im wahrsten Sinne des Wortes. ;)
Ein neuer Urknall ist meiner Meinung nach schon lange in Arbeit...


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:11
@Malajka
Schade, dass der Thread schon wieder in "esoterische" Gefilde abschweifen muss.
Findest du im Bereich Mystery nichts, wo du dich austoben kannst?
Das Thema ist doch hoch interessant und es gibt hier Leute die sich damit auskennen und das, auch noch für Laien verständlich, erklären können.
Also lass es doch bitte :)

@Tiffany and all

Ich habe inzwischen einige Seiten gelesen.
Dazu fällt mir zuerst ein:
Weiße Schrift auf schwarzen Hintergrund verursacht Augenkrebs! Zumindest bei viel Text.
Das ist wissenschaftlich erwiesen ;)

Zurück zum Thema:

Also als Zusammenfassung stelle ich fest, dass keine der bestehenden Theorien derzeit bewiesen werden kann.
Und solange das so ist, bevorzuge ich die des oszillierenden Universums. Wobei mein Beispiel mit dem Muskel die Bewegung verdeutlichen sollte. Wobei ich mir das Universum eher wie eine Pflanzenzelle vorstelle, und Alles was ist, ist der Zellinhalt. Die Zelle kann sich bis zu einer gewissen Grenze ausdehnen, aber auch nicht endlos schrumpeln.

Philosophisch wären dann Gedanken über eine halbdurchlässige Membran, zur Interaktion mit anderen Universen. Oder die Frage was denn dann außerhalb der Zellen wäre. Also ob wir überhaupt jemals die "reale" Welt sehen können.


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:18
@Malajka
Malajka schrieb:Siehst du, nun weißt du was ich mit künstlicher Energie meine. Es ist einfach gefährlich.
Aha, und Blitze sind nicht gefährlich? Was ist mit vulkanischen Eruptionen? Seismische Beben? Supernoven?
Malajka schrieb:Wie schnell kann das dann sein, daß diese Eingriffe zur beschleunigung dessen beitragen? Was für Auswirkung hat das schon und wie geht es weiter? Nein, ich gehöre nicht zu den Endzeitprohethen. Es geht ja auch nur darum wie schnell der Urknall war...

Ich meine nur jetzt wird aber wirklich beschleunigt, im wahrsten Sinne des Wortes.
Ein neuer Urknall ist meiner Meinung nach schon lange in Arbeit...
Natürlich, solche Sachen sind immer mit bestimmten Risiken verbunden, aber willst du in einer Höhle leben und ne Lebenswahrscheinlichkeit von 30 Jahren haben? :/
Fortschritt ist nunmal notwendig.

@Topic: Wie schnell war der Urknall? - Kurz nach Beginn mit Überlichtgeschwindigkeit, und dann immer langsamer. :)


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:25
@Eni7

Naja, du meinst es gebe keine Beweise für eine Theorie, aber legst dich selbt bereits auf eine fest. ;)
Ich persönlich lege mich auf kein Modell fest, solange wir nicht wissen, warum genau die Expansionsgeschwindigkeit sich immer weiter beschleunigt oder ob das ewig so andauert.


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:29
@Eni7

Was soll ich tun, wenn ich ständig gefragt werde? Lügen was ich denke? Ich hab eh gesagt, ich lese gerne mit und einen guten Link hab ich euch auch gegeben und nun setz ich mich besser ans Lagerfeuer, @Dragonfire bevor ich mir hier die Finger am Atommüll verbrenn. Ich bin halt ein Naturkind...


melden

Wie schnell war der Urknall?

08.05.2010 um 22:31
@Dragonfire

"Bevorzuge" habe ich geschrieben, nicht festlegen ;)

Und beweisen lässt sich bisher keine der Theorien.
Es bleibt also spannend.


melden

Wie schnell war der Urknall?

09.05.2010 um 01:05
was würde denn passieren wenn man eine raumschiff bauen könnte die schneller ist als die universumausdehnung? was würde passieren wenn sie an der grenze ankommt?


melden

Wie schnell war der Urknall?

09.05.2010 um 01:09
@bergeremit20

Mal völlig ab, dass dies aus 'logistischen' Gründen nicht möglich wäre... könnte man Raum, der bisher noch nicht ist, auch nicht betreten.

Außer es wäre ein Zugang zu einem anderen Universum. Aber dafür müssten andere Universen erst mal bewiesen werden!


melden

Wie schnell war der Urknall?

09.05.2010 um 10:44
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass sich das universum am anfang mit überlichtgeschwingigkeit ausdehnte. Das hieße ja, dass es sich (was eigentlich unmöglich wäre) im Zeitstrom rückwärts bewegt hätte, und dann als es langsamer wurde, wieder vorwärts bewegte und somit den ganzen Urknall nochmal erlebt hätte. Sieht einer darin ne logik?


melden
Anzeige

Wie schnell war der Urknall?

09.05.2010 um 13:09
@NewGeneration

Im Grund hast du Recht, aber beim Urknall hat sich nicht die Materie mit Überlichtgeschwindigkeit ausgebreitet, sondern der Raum selbst.


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt