weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schadstoffe aufgezählt

411 Beiträge, Schlüsselwörter: Gift, Schadstoffe, Toxine
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:21
@mystery90

Flourid und Iod sind nun wirklich keine Schadstoffe. Es sind wichtige Bausteine für den Organismus.


Ich finde, dass was du hier verursachst (Angst vor dem Konsum von Nahrungsitteln) richtet viel mehr Schaden an, als die Schadstoffe, die sich in mehr oder minder Spuren in den Gütern befinden.

Klar sollte man darauf achten, was man kauft und was darin eventuell zu finden ist, aber man braucht es nicht übertreiben.
Wer nur auf den Preis achtet, ist selbst schuld, wenn er dann belastete Nahrung zu sich nimmt.
Dessen Produktion ist für einen derart niedrigen Preis nämlich nicht mehr ökologisch vorteilhaft möglich.

Es gibt einen Haufen von Pestiziden und Herbiziden, die auch in höheren Dosen gesundheitsschädlich sind.

Bei allen Schadstoffen kommt es wieder einmal auf die Dosis (und den Einnahmezeitraum) an.
Das hat hier ein User aber bereits erwähnt.


melden
Anzeige
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:26
@crusi
warum ist fluorid nicht schädlich? inwiefern kansntr dudas erklären


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:29
@mystery90

Habe ich bereits im Trinkwasserthread angesprochen. Lies dort nach.
Fluorid ist ein Salz! Schlimmer wärs, wenn du elementarem Fluor ausgesetzt wärst! Das ist tödlich.


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:30
@mystery90
reicht's dir nicht dass ich noch lebe, obwohl ich das zeugs über jahrzehnte lang in hoher dosierung einnehmen MUSSTE???
wenn das wirklich so unglaublich gefährlich wäre wie du dir per verschwörungstheorie einreden lässt, dann würde das a) weder als medikament verschrieben noch b) würde ich noch leben bzw. wäre dabei auch noch pumperlgesund.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:32
fakt ist ohne das zeug gehts mir um einiges besser =) also ohne fluorid salz und zahnpasta


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:33
@wobel
toll ich auch, als kind oft konsumiert aber auch an zahnfleiuschbluten gelitten wo die ärzte nicht wusstn woher es kommt. seit halben jahr ohne fluorid am zähne putzen oh welch überraschung meine zähne sind tip top


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:34
mystery90 schrieb:fakt ist ohne das zeug gehts mir um einiges besser =) also ohne fluorid salz und zahnpasta
FAKT ist ... dass du keinerlei Fakten hast die deine Behauptung unterstützt!
DAS ist Fakt! Deine Gesundheit ist kein Fakt -


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:36
wie auch immer da ssollte eigentlich eine übersicht darstellen über die schadstoffe..nun abgewichen durch sich immer wiederholende diskussionen drüber..


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:39
wo ihr grad bei wasser seid...

kein schadstoff, ganz im gegenteil.
Seit mittlerweile 25 Jahren werden die Effektiven Mikroorganismen (EM 1), eine Mischung von 84 Mikrobenstämmen, weltweit angewendet . Mit ihrer Hilfe können Gärtner und Landwirte die Böden verbessern und höhere Qualität und Menge ernten, Gewässer können gereinigt, Geruchsbelästigungen beseitigt werden u.v.a.
http://www.em-berlin.de/

die tondinger im wasserkocher geben dem wasser die "information" des lebens zurück, weil im ton die mikroben drin sind. ergebnis: der kalk löst sich sichtbar bzw. entsteht gar nicht erst.
wie im wasserkocher so auch im körper. ;D

was haltet ihr davon? :|


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:49
@mystery90
Was du da über das Leitungswasser in Deutschland verzapfst, das ist
der reinste Blödsinn. Ich bin 41 Jahre alt und trinke - seit ich denken kann -
nichts anderes als Leitungswasser, und das mehrere Gläser täglich.
Es gibt einfach nichts besseres gegen den Durst.
Ich erfreue mich bester Gesundheit. Und - ich filtere das Wasser
absolut nicht. Wasserhahn auf - Glas drunter - Glas füllen - und hau wech
auf ex. Oder ich hänge mit meiner Gosche direkt am Wasserhahn.
Wäre das Wasser so schlimm belastet, wie Du es weismachen willst,
dann müsste ich schon seit etwa 3 Jahrzenten tot sein.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:49
@matraze106
was ist die genaue aussage dieser seite in bezug auf leitungswasser?


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:51
So - das Lesen dieses Threads hat mich durstig gemacht.
Ich hole mir jetzt ein Glas Leitungswasser, unbehandelt und
ungefilert.

Prost !


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:52
@matraze106
matraze106 schrieb:ergebnis: der kalk löst sich sichtbar bzw. entsteht gar nicht erst.
so ein quark matraze.
kalk löst sich sichtbar? häh?
kalk hast du immer im wasser, den siehst du aber normalerweise nicht.
den kalk siehst du dann, wenn er "ausfällt" - das passiert bei hohen temperaturen (ich müsste nachschlagen, aber ich mein es wär irgendwas um die 60°C - irgendwas meinte mein heizungsbauer neulich mal bezüglich der vorlauftemperatur bzw. der temperatur in meinem wasserspeicher, dass ich die eben nicht allzu hoch drehen soll, weil ich sonst probleme mit dem kalk bekommen würde).
übrigens auch der grund warum waschmaschinen, wenn man immer nur mit hohen temperaturen wäscht, schneller kaputt gehen (bzw. dann der calgon-mann wieder seine story vom "loch-frass" erzählen darf). bei niedrigen temperaturen fällt der kalk nicht aus.

ton hat damit garnichts zu tun.
lass dich nicht verarschen!


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:54
@Gamma7
*prost* - ich bin zwar mittlerweile beim wein angekommen, aber ich halt's wie du und bin bei bester gesundheit.
einziger unterschied: ich lass das wasser sicherheitshalber erstmal ein bisschen laufen bevor ich mein glas oder mein göschle drunter halt. das aber vor allem deshalb, weil ich teilweise noch alte leitungen im haus habe, weshalb ich vorzugsweise mein trinkwasser auch dort zapfe, wo schon neue leitungen installiert sind.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:57
@wobel
Das hat was mit dem Löslichkeitsprodukt zu tun.
Das ist bei weit über 90% der Salze (Ionischen Verbindungen)
sehr stark temperaturabhängig. Bei Kalk nimmt das Löslichkeitsprodukt
mit steigender Temperatur ab. Das heißt nix anderes, als daß sich in
wärmerem Wasser weniger Kalk löst als in kälterem Wasser.
Ist das kalte Wasser in etwa weitgehend gesättigt an gelöstem Kalk
und man erwärmt es, so sinkt das Löslichkeitsprodukt und der Kalk
beginnt wieder nach und nach mit steigender Temperatur auszufällen.


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 22:57
nur mal so am rande:
habt ihr alle in bio / chemie / physik nicht aufgepasst oder warum lasst ihr euch soviel blödsinn erzählen?
ja, mag sein dass nicht jeder hier schon fertig ist mit der schule. mag auch sein, dass nicht jeder hier abi hat (was eh nichts aussagt wenn ihr mich fragt).
aber wenn man sich solche fragen stellt, dann müsste man doch eigentlich zumindest in der schule gelernt haben wo man sowas nachschlagen kann, oder nicht?
das mit dem flour ist doch das beste beispiel. flour ist ein element. kennt man vom periodensystem. da weiss ich zufällig dass das auch in der hauptschule unterrichtsstoff ist. könnt ihr mir also nicht erzählen dass ihr das nicht irgendwann durchgenommen habt, also auch wissen müsstet dass es einen nicht zu unterschätzenden unterschied zwischen "flour" und "flourid" gibt.

ich bin ja jetzt schon mächtig lang aus der schule raus. aber sowas vergisst man doch nicht völlig!
und ihr könnt mir nicht erzählen dass ihr's nie durchgenommen hättet!!!


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 23:02
@wobel
ja genau nachgeschlagen
Fluor [ˈfluːoːr] ist ein chemisches Element mit dem Symbol F und der Ordnungszahl 9. Im Periodensystem steht es in der 7. Hauptgruppe und gehört damit zu den Halogenen. Es liegt unter Normalbedingungen in Form des zweiatomigen Moleküls F2 gasförmig vor, ist äußerst reaktiv und sehr giftig.


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 23:03
@Gamma7
du, erzähl das @matraze106.
ich weiss ja, dass das so oder so ähnlich zumindest irgendwie der fall ist.
dass ich die temperatur grad nicht parat hab, DAS kannste jetzt dem zuschreiben, dass ich schon ewig aus der schule rausbin oder dass ich's mir nicht anständig gemerkt hab oder was-auch-immer. meine gerätschaften sind so eingestellt, dass ich das kalkproblem vermeide.
der alte wasserboiler, bei dem das extrem war, ist längst abgeschafft (gott sei dank, das dingens hat strom gefressen ohne ende, nicht nur weil's alt war, sondern eben auch weil's total verkalkt war).

kalk schadet dem organismus nicht - zum glück, sonst hätten wir wirklich massive probleme (vor allem hier im grossraum stuttgart).
haare und haut brauchen ein bisschen mehr pflege als in anderen regionen deutschlands, soviel hab ich gemerkt weil ich mal 11 jahre in einer kalkarmen region gelebt hab und meine gewohnheiten in sachen seifenverbrauch radikal umstellen musste, ich hab plötzlich viel, viel weniger gebraucht und alles war viel, viel weicher (haare, haut, handtücher etc.).
aber SCHÄDLICH ist kalk nicht.

davon abgesehen - diese irrwitzige theorie bezüglich ton und kalk... da lach ich mir ja 'n ast, wir haben hier kalksandstein und lössboden. wenn das so wäre wie @matraze106 schreibt, dann dürfte es diese kombination garnicht geben...


melden

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 23:04
@mystery90
schön dass du "flour" nachgeschlagen hast.
schlägst du jetzt bitte auch noch "flourid" nach?

falls du es nicht gerafft hast:
ich wollte darauf raus dass es da einen existentiellen unterschied gibt.

hast du das in der schule schon durchgenommen?
was hast du für 'n abschluss?
ich bin sicher zu dir hat auch schon mal 'n lehrer gesagt dass du bitte alles erstmal bis zum ende durchlesen sollst...


melden
Anzeige
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

17.10.2010 um 23:08
@wobel
die Aufnahme von mehr als 20 mg Fluorid pro Tag führt zu einer chronischen Fluorvergiftung, die auch Fluorose genannt wird. Symptome sind Husten, Auswurf, Atemnot, eine Dentalfluorose mit Veränderung von Struktur und Farbe des Zahnschmelzes, eine Fluorosteopathie und teilweise eine Fluorokachexie


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden