weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schadstoffe aufgezählt

411 Beiträge, Schlüsselwörter: Gift, Schadstoffe, Toxine
Olivarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 18:33
hatte ned gewusst das es so viele, schadstoffe gibt. Man o Man was soll man noch essen


melden
Anzeige

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 18:47
Mh, gute Frage @Olivarius

Viel frisches Bioobst und -Gemüse aus der eigenen Region oder besser selbst angebautes, möglichst wenig Fleisch auch wenn es Bio ist und Plastikverpackungen jeglicher Art meiden!

Ich tue mich auch immer schwer solche Vorhaben umzusetzen aber wenn wir Konsumenten damit nicht anfangen wird sich nie was ändern!

In dem Film wird auch nochmal schön dargestellt wie gut Obst und Gemüse und sogar Kurkuma sein kann. Das mit Kurkuma habe ich schon mal irgendwie gehört aber das es so ein "Wundermittelchen" ist habe ich nicht gedacht!

http://videos.arte.tv/de/videos/unser_taeglich_gift-3761854.html (nochmal der Link, weil es so schön ist)


melden
Olivarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 18:51
Plastikverpackungen jeglicher Art meiden, das wird schwer weil fast alles in plastik verpackt ist
@olmek


melden

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 18:59
@Olivarius

Ja, ich weiß... das ist echt schwer. Sogar im Bioladen finden sich viele Plastikverpackungen.

Also wir bräuchte schon extrem viel Einfallsreichtum und Disziplin um das durchzuziehen!

Einfacher wäre es wenn die Politik solche gefährlichen Zusätze einfach verbieten würde.

Ist genauso mit Stevia und Aspartam... ich kann es nicht verstehen warum man Stevia noch immer nicht als Süßungsmittel zulässt und man stattdessen dieses gefährlich Zeug in die Nahrung ballert! Kein Wunder das schnell der Verdacht einer Verschwörung der Politik gegen die Bürger entstehen könnte!


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:05
@olmek
@Olivarius

PET enthält z.B. kein BPA.

*an der Pepsi nuckel*


melden

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:14
@Dr.Shrimp

Aber dafür Ethanal...

Wikipedia: Acetaldehyd

*An der Glasflasche mit Wasser nuckel* ;-)


http://www.plastic-planet.de/


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:19
Ich kaufe nur Wasser aus Glasflaschen, ist zwar Nitrat im Wasser aber man kommt nicht drum rum, Gift ist überall drin. Leider. Selbst das eigene angebaute ist nicht 100% Bio weil der Regen da auch nicht sauber ist.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:20
@olmek

Das is kein großes Problem. Das entsteht beim Saufen in viel größeren Mengen im Körper.
Da sind wir evolutionär angepasst an diese Minimengen.

An BPA aber nicht.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:28
@shadowsurfer
shadowsurfer schrieb:Ich kaufe nur Wasser aus Glasflaschen, ist zwar Nitrat im Wasser aber man kommt nicht drum rum, Gift ist überall drin.
Es war schon Nitrat im Wasser als die Dinosaurier lebten.
Es ist nichts Unnormales oder so.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:32
Nitrat(Nitrit) ist ungesund für die Schilddrüse daher bekommt man Unter oder Überfunktion, nicht wegen des Jodmangel, nein die Schilddrüse wird schon vorher bombardiert. Ausser dem Vitamin C geben ich Ferreira recht.



melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:36
@shadowsurfer

Ich weiß, dass Nitrat, welches zu Nitrit reagieren kann, schädlich ist (dosisabhängig).

Ich wiederhole mich aber nochmal. Nitrat war schon immer im Wasser, lange bevor es uns gab. Und trotzdem gibt es uns. Man muss nicht auf jede Panikmache anspringen.

Ich habe nichts gegen berechtigte Skepsis bei Sachen wie BPA oder Aspartam, aber man muss sich nicht wegen jedem chemischen Namen in die Hose machen.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:39
die Menge macht das Gift. Da ich Schilddrüsen UF habe weiß ich ja auch das 150 Microgramm Jod das maximum pro Tag sein darf, alles was darüber ist ist Gift für den Körper. Wenn ich sehe wie jetzt Jodtabletten gekauft werden in USA und Deutschland kann man nur mit dem Kopf schütteln.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

18.03.2011 um 19:42
@shadowsurfer

Verzeih mir, dass Peter Ferreira sehr unseriös auf mich wirkte.

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Peter_Ferreira

Er bezeichnet sich als Biophysiker? Erfindet irgendein Institut, an dem er angeblich arbeitet? Er verkauft "Himalayasalze"?
shadowsurfer schrieb:Wenn ich sehe wie jetzt Jodtabletten gekauft werden in USA und Deutschland kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Ja, als Strahlenschutzmaßnahme.
Glaub mir, so ein Schilddrüsenkarzinom ist nicht das, was du dir wünscht.

So was muss man nämlich vorher bunkern, denn wenn die Katastrophe da ist, kommt man nicht mehr ran.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

19.03.2011 um 01:09
Ich muss mich dazu noch schlau machen, wußte bis dato nicht das Jod bei sowas hilfreich sein soll.
Ich selber habe Jodtabletten aus Braunalgen, die kombiniere ich mit L-Thyroxin (Verschreibungspflichtig) und ca. alle 2 Monate Blut abnehmen denn nur über das Blutbild sieht man langfristig wie die Werte sind. Mir geht es seitdem deutlich besser, habe keine kalten Hände mehr, Depressionen sind auch weg usw.
Kein Witz, ich hab viele Jahre so gelebt und wußte nicht was mit mir los ist. Hab erst kurz vor Weihnachten erfahren das ich Unterfunktion habe.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

19.03.2011 um 12:46
@shadowsurfer

Ja, das ist wirklich scheiße, wenn man die Hypothyreose so lange nicht festgestellt hat.

Bei der Therapie gibt man einerseits direkt Thyroxin als auch Jod, damit das bisschen Schilddrüsenfunktion, was noch da ist, optimal ausgenutzt wird, um die Tyrosinreste des Thyreoglobulins zu jodieren.

Wikipedia: Thyreoglobulin

__________________________________________________________

Beim Strahlenschutz geht es indirekt darum. Bei Kernkraftwerksexplosionen wird radioaktives Jod-131 freigesetzt, welches genauso von der Schilddrüse angereichert wird wie jedes andere Jod-Isotop.

Darum ist die Idee die Schilddrüse für diese Zeit durch Jod-Tabletten mit Jod-127 komplett abzusättigen, sodass das radioaktive Jod einfach gleich ausgeschieden werden kann.

Und das hilft sehr gut.


melden
Anzeige
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schadstoffe aufgezählt

19.03.2011 um 16:34
Danke fürs erläutern, man lernt nie aus :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden