Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

464 Beiträge, Schlüsselwörter: Nibiru, Erdachse, Erwärmung, Polarsprung

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 12:14
Und jetzt ganz schnell her damit, denn ich will auch wissen was da los is
--------------------------------------------------

nur mal so für mister Ungeduldig, liest doch erstmal den Tread duch.


melden
Anzeige
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 12:21
Ich glaube auch das da nichts dran ist, nur führe ich keine Argumente anderer dafür auf, und ich zweifle auch keine anderen an, da ich keine Ahnung von so etwas habe. Mir ist nur aufgefallen, das die Deutsche Boulevard Presse nicht darüber berichtet, während es aber die Österreichische tut. Da ich weiß das die bei uns sonst jeden Strohhalm aufheben, um Auflage zu machen, wundert es mich ein bisschen, das da nichts berichtet wird, wohingegen sonst eine mutierte Ratte es schafft von denen für ein Alien gehalten zu werden???


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 12:48
Sagt mal von welchen Artikel bzw. Beitrag redet ihr eigentlich ?

Ich spreche von diesen hier : http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?p=18210#p18210 (Gepostet auf Seite 10 um 13:09)

Und da steht kein Wort von 2012 oder nur Ansatzweise etwas ähnliches, darin wird erklärt wie das "Phänomen" des verfrühten oder in manchen Fällen auch verspäteten Sonnenaufgang zu stande kommt.

In dieser Erklärung steht abschliessend folgender Satz :
Noch eine Anmerkung: Je extremer die Inversion und je klarer die Luft, desto früher kommt,und desto später geht die Sonne. Am Südpol kann diese Abweichung (besonders starke Inversion, besonders klare Luft) groß genug sein, dass die Sonne auch knapp eine Woche zu früh kommt oder zu spät geht... (mehr als -2° unter dem Horizont)
Also ich bitte jetzt eindringlich darum was daran Humbug ist oder was das mit dem "2012" Thema zu tun haben soll.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 13:13
Diel letzten Posting beziehen sich auf andere USER.

@sanova

ansonsten dein Beitrag in einem Anderen Forum zu verlinken bringt es nicht weiter


und deine Erklärung taucht unter anderem schon im Leitartikel auf.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 13:16
------------
Mir ist nur aufgefallen, das die Deutsche Boulevard Presse nicht darüber berichtet, während es aber die Österreichische tut.
----------------------

tja die hatten vielleicht interessantere Dinge die unterhaltungswert haben aber eigentlich egal sind.



---------


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 13:23
@Fedaykin

Und warum zitierst Du mich dann wie folgt :

Seite 10 um 17:49
Fedaykin schrieb:@Kyu
Bitte nicht den Humbug hier posten. Der Bereich heißt Wissenschaft, nicht Märchenstunde
Darauf meine Folgende Frage an Dich :

Seite 10 19:01
Kyu schrieb:@Fedaykin

Sagmal welchen Humbug habe ich den gepostet ?

Hast Du das überhaupt gelesen, wenn JA hast Du überhaupt keine Ahnung wovon Du sprichst...
Worauf Du folgende Antwort schreibst :

Seite 10 um 11:55
Fedaykin schrieb:Sagmal welchen Humbug habe ich den gepostet ?

Hast Du das überhaupt gelesen, wenn JA hast Du überhaupt keine Ahnung wovon Du sprichst...
--------------------

ja habe ich , ist der 2012 mist, und einen geograpishcen Polsprung halte ich äh, für Blödsinn, weil nicht möglich. Also husch husch in die Eso Ecke damit, hier geht es um echte Ereignisse.
Das Thema ist mit dieser Erklärung ( http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?p=18210#p18210 ) eigentlich beendet, oder findest Du nicht @Fedaykin ?


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 15:19
Nunja war vielleicht vorschnell, aber dies Globale Evolution ist zu90% immer sehr ESO behaftet usw.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.01.2011 um 17:14
@Fedaykin

Offenbar kannst Du dich nicht von alten Vorurteilen lösen und bist etwas verwirrt, den sonst hättest Du mitbekommen das hier deutlich mehr "ESO-Themen" sind als auf G-E ;)

Desweiteren habe ich auch keine Vorurteile bezüglich "ESO", jedem das sein :)

Ich wollte nur vermitteln das es für das "Phänomen" auch eine Erklärung gibt, wie bei vielen anderen themen auch.

Alles weitere Bitte per PN, Wir wollen ja den Thread nicht missbrauchen :)

Mfg


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 01:00
@darkExistence
Zeige mir anhand meines Bildes, was daran nicht stimmen soll!
Du bringst Dinge völlig durcheinander, die 9 Bogenminuten ist der Winkel unter der Horizontlinie, nicht eine postulierte Erdachsverschiebung.
Und der Horizontradius aus 2m Blickhöhe beträgt nach Pythagoras:
Wurzel aus 6370002m^2 - 6370000m^2 = 5047m !

Du blickst nicht durch.

Es geht doch hier um eine Verschiebung der Erdachse um 9 Bogenminuten, oder nicht?

An deinem Besispiel ist nichts falsch, ausser der Bezugsrahmen zu einem 2 Tage früheren Sonnenaufgang und der Erdkrümmung.

Eine Verschiebung der Erdachse, um welchen Wert auch immer, zeigt sich doch im totalen an jeder Stelle der Erde gleich. 9 Bogenminuten entsprechen einer Verschiebung von 16,69 km. Eben um den Wert um den sie sich insgesamt verschiebt.
Wenn du dir die Erde vorstellst und ihre Achse am Äquator einen Wert X fällt, oder steigt. So ist dieser Wert exakt an jeder anderen Stelle gleich.

Hier wurde doch von einer Verschiebung von 9 Bogenminuten geschrieben. nehmen wir einfach die 5 km und die 13m Höhenunterschied. Der 2m Mann schaut auf einen geraden Horizont, er könnte 5 km überblicken. Nach deinem Beispiel kann dieser Mann doch nicht in seinem 5 km Bezugsrahmen die Sonne 2 Tage früher aufgehen sehen wegen den läppischen 13m. Und dieser zu frühe Sonnenaufgang, muss ja dann nun mal in irgendeinem Bezugsrahmen stattgefunden haben, sonst wäre er nicht beobachtet worden.

Die Pythagoras Geschichte ist ein Idealhorizont, da ist die Erdkrümmung nicht richtig eingebaut. Unser Horizont (wenn er den ausser der Krümmung eben ist) krümmt sich pro km um 0,3 m. Der 2m Mann kann somit zwischen knapp 7 und 10 km überblicken. Das ist kein Pythagoras, das ist so gemessen worden.

Frag doch mal bei einem geographischen Institut nach wenn du das für Unsinn hältst.

Ausserdem ist es eh völlig egal, da die Sonne anderswo nicht 2 Tage zu früh aufgegangen ist. Diese Meldung ist Nonsens, eine Verschiebung der Erdachse um 9 Bogenminuten ebenfalls.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 12:07
darkExistence schrieb:Ausserdem ist es eh völlig egal, da die Sonne anderswo nicht 2 Tage zu früh aufgegangen ist. Diese Meldung ist Nonsens, eine Verschiebung der Erdachse um 9 Bogenminuten ebenfalls.
@darkExistence


Wissenschaftler der Universität Wien führen dieses Phänomen auf das schnelle Schmelzen des Inlandeises auf Grönland zurück.

Nach neuen Studien lag die durchschnittliche Temperatur im Dezember in Küstenbereichen von Grönland weit über dem Normalwert. Im Durchschnitt liegen diese drei Grad zu hoch, was die Gletscherschmelze im Sommer verstärkte. Am 1. Dezember regnete es im Ort Kuujjuaq, erstmals seit Wetteraufzeichnung.

Das ist kein Nonsens !


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 12:27
Sind wir schon bei 2012 und den Annunaki oder lohnt es sich doch weiterhin hier reinzuschauen wenn man wissen will was geschehen ist?

Bzw, wurde die Eiskristall/Eisschmelz Theorie schon widerlegt? Oder kann man davon ausgehen dass sie plausibel genug sind?


@Fedaykin
@voidol


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 12:57
Kyu schrieb:Noch eine Anmerkung: Je extremer die Inversion und je klarer die Luft, desto früher kommt,und desto später geht die Sonne. Am Südpol kann diese Abweichung (besonders starke Inversion, besonders klare Luft) groß genug sein, dass die Sonne auch knapp eine Woche zu früh kommt oder zu spät geht... (mehr als -2° unter dem Horizont)
Also wenn das stimmt, wovon ich jetzt mal ausgehe, dann hatte ich erstens mal recht mit meiner Hypothese der Brechung in der Atmosphäre :)
Und 2. kann das Thema dann ja praktisch als geklärt angesehen werden oder!?
Obwohl mir bis zu 1 Woche Verschiebung doch relativ viel erscheint...


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 14:53
@kastanislaus

Bis zu einer Woche Abweichung würde es zumindest Theoretisch möglich sein, ob und wann dies evtl mal der fall war Weiss ich nicht, Du kannst aber gerne jeden Seriösen Meteorologen Fragen ob das stimmt was ich geschrieben habe, jeder der Kompetent genug ist wird Dir das bestätigen.

Ich bin natürlich auch KEIN Fachmann aber ich weiss zumindest wie ich wo zu den gewünschten Informationen komme ;)

Warum die Medien das noch immer nicht klarstellen ist mir und vielen anderen ein Rätsel...

Den Link zur Erklärung findet ihr ja mehrmals ein paar Beiträge zuvor.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.01.2011 um 19:48
Etwas aus der Bibel

„Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. ...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

18.01.2011 um 07:28
@Johnny_X
So ein Fick im Wasserbett ist nicht jedermanns Sache.
hagener schrieb:Nun ja die Erde rächt sich so langsam an uns, so frei nach dem Motto " Wie du zu mir? So bin ich zu dir !
*jodel*

@hagener
Und was ist ne "normale"Katastrophe??
Hast du belegbare Fakten das die Anzahl von Vulkanausbrüchen,Tsunamis,Erdbeben und ähnlichem überproportional gestiegen ist??


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

19.01.2011 um 06:59
http://www.livescience.com/environment/early-sunrise-arctic-greenland-110117.html


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.02.2011 um 12:59
Hallo,

habe mich wegen dem Thread extra hier angemeldet. Finde das Phänomen auch sehr spannend und habe schon einiges recherchiert.

Zunächst einmal stellte sich für mich die Frage, ob es sich um ein lokales oder weltweites Phänomen handelt.

Hier meine ersten Ergebnisse.
Die Polarnacht endete zu früh, d.h. die Sonne ging zu früh auf:
In Grönland/Illuminisat (Interessanter Name nebenbei..fast wie Illuminatie oder?)
in Norwegen/Tromsoe (hier erscheint die Sonne 1 Tage hinter dem Berg vom Marktplatz aus zu sehen, wo Sie normalerweise erst einen Tag späterzu sehen ist)
Alaska/Barrows (Die offizielle Meldung spricht vom 'falschen' Sonnenaufgang
und in Finnland/Utsojoki (da gibts leider verschiedene Schreibweisen)...


Finnland: http://www.lapinkansa.fi/cs/Satellite/La...oella.html
Norwegen: http://www.itromso.no/nyheter/article421937.ece
Alaska: http://www.alaskanewspapers.com/article.php?article=1103false_sunrise_whets_expectations_for_suns

Damit dürfte es sich nicht mehr um ein lokales Phänomen handeln...also fallen hiermit viele Erklärungen hier im Forum aus.

Gruß


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.02.2011 um 14:57
Was würdest du tun wenn du ELITE wärst und von einer Bevorstehenden Katastrophe wüsstest?

Also zunächst absolute Geheimhaltung solange wie möglich um eine Panik zu verhindern (damit man schön heimlich eigene Vorbereitungen treffen kann und das 'Heft' in der Hand behält). Ablenkung auf andere 'Aufreger', Unglaubwürdigmachung von allem was durchsickert. Entsprechende Foren, wenn's z.B. was Kosmologisches wäre die Hobbyastronomieforen mit eigenen Leuten langfristig vertrauenswürdig aufbauen und pseudowissenschaftliche Begründungen für alles. Eigene Foren aufbauen und natürlich schmieren wo geht. In anderen viel gelesenen Fremd-Foren, auch soviel wie möglich 'gegenschreiben' auch wieder hier..lächerlich machen und Glaubwürdigkeit untergraben und fleissig auf selbst bezahlte eingeweihte Experten verweisen.

So ungefähr würde ich das anstellen, wennn ich Elite wäre.

Also sind viele Debunker und Ha,ha-Schreiber immer ein Zeichen, das was dran ist oder?

Daher noch ein schöner link: http://www.cassiopaea.org/forum/index.php?topic=19318.0

Eine schöne Übersicht über Anomalien auf Planeten, Satelliten, Mond und Erde immer schön mit Links. Dazu noch Sachen wie gestiegene Selbstmordraten weltweit, erhöhte Erdbebenrate, Vulkanausbrüche usw. eine echte Fundgrube....un die Links gehen meist auf so Schundblätter wie Nature, Schmierenorganisationen wie Nasa und Co. also völlig absurd das ganze...gelle


melden
Anzeige
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.02.2011 um 15:30
Hi,

@biz
biz schrieb:Damit dürfte es sich nicht mehr um ein lokales Phänomen handeln...also fallen hiermit viele Erklärungen hier im Forum aus.
und niemand - wirklich NIEMAND - würde ein solches nicht-lokales Phänomen bemerken? Das glaubst du doch wohl selber nicht?
biz schrieb:Eine schöne Übersicht über Anomalien auf Planeten, Satelliten, Mond und Erde immer schön mit Links.
Um welche Anomalien genau handelt es sich und welche Bedeutung haben diese?

Hier http://www.sciencedaily.com/releases/2002/08/020807070247.htm wird eine Anomalie des Gravitationsfeldes beschrieben, die dem Einfluss des Ozeans zugeschrieben wird. Aber solche Dinge sind Normalität.

Die Südatlantische Anomalie ist sehr bekannt: Wikipedia: Südatlantische_Anomalie

Leseprobe:
Bereits Alexander von Humboldt beobachtete um 1830 die verringerte Stärke des Erdmagnetfeldes über dem südlichen Atlantik (siehe Bild rechts oben). Eine Ursache dafür ist, dass die Dipolachse des Magnetfeldes nicht durch den Erdmittelpunkt verläuft, sondern um 450 km in Richtung 140° östlicher Länge – entgegengesetzt zur Länge der Südatlantischen Anomalie.
1830!

-gg


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt