weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, Klimaschutz, Katastropfenabwendung.

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 10:33
nix terraformen man muss Firmen wie Shell oder BP zwingen ökologie zu betreiben. bspw wird durch die öl förderung das Restgas einfach abgefackelt.Gestern war das Themenabend bei ARTE..würde man dieses Gas nutzen anstatt die Luft zu verpesten hätte Deutschland kein Problem mehr mit Energie und die globale Katastrophe würde stark vermindert werden... aber die verdienen schon genug und lassen sogar Pipelines verrosten. Das Problem ist dass diese Firmen nicht mehr mit Regierungen zu trennen sind... -> da hilft nur Rebellion von unten

Terraformen gehts noch! noch mehr in die Natur eingreifen? das beste ist man lässt sie in Ruhe die kann sich selbst formen..


melden
Anzeige
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 11:41
@smokingun
mensch @smokingun du hast völlig recht mit dem selbst formen der natur wenn man nur sie
die erde in ruhe lassen würde. das problem die gute erde hat 7 milliarden homo sapiens sapiens
die schürfen nach gold und verwenden zur gewinnung eine menge quecksilber zur gewinnung.
du solltes diesen armen menschen sagen laßt das sein wir brauchen die regenwälder für unser
gesamtklima. bay.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 13:24
@Dr_freezy

Was willst du uns eigentlich damit sagen? Dass wir nicht in das Ökosystem eingreifen sollen? Das tut jedes Lebewesen und selbst Unbelebtes. Der Mensch hat die einzigartige Eigenschaft die Umwelt um sich herum anzupassen. Warum also diese Eigenschaft nicht nutzen?


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 13:48
Eine Sache, die mir an dem Vorschlag, egal ob er nun realistisch ist oder nicht, nicht gefällt, ist, dass Wüsten auch Ökosysteme sind (im Fall der Sahara sogar mehrere). Diese würden durch den Eingriff zerstört.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 14:34
@Pan_narrans

Das hatte ich auch bereits erwähnt. Wüsten sind sogar für Ökosystem auf der anderen Seite des Ozeans von entscheidender Bedeutung. Siehe Düngung des Amazonas durch Sand aus der Sahara.

Ein massiver Eingriff hätte auch massive und erahnte Folgen auf ganz andere Ökosysteme.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 14:39
@Fipse
Deine Aussage, dass der Plan Auswirkung auf Ökosysteme in Südamerika haben, hab' ich gesehen. Aber die, dass wir auch die Ökosysteme der Sahara zerstören würden, schein' ich überlesen zu haben.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 14:44
Despina schrieb:das problem die gute erde hat 7 milliarden homo sapiens sapiens
die schürfen nach gold und verwenden zur gewinnung eine menge quecksilber zur gewinnung.
du solltes diesen armen menschen sagen laßt das sein wir brauchen die regenwälder für unser
gesamtklima.
Du machst es dir mal wieder zu einfach. Als ob das überall der Fall wäre. In den meisten Fällen geht der Rohstoffabbau mitsamt den negativen Folgen für die Umwelt im großen Stil vonstatten, das wird von großen Unternehmen forciert. Das passiert auch in Industrienationen.
Es wäre wesentlich einfacher (und auch billiger), zu versuchen diese Umweltzerstörung einzudämmen, anstatt ein Projekt anzugehen, was enorm viel Geld kostet und von dem man nicht einmal weiß, was nach dessen Umsetzung passiert (in Punkto Eingriff in die Natur).


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 14:44
@Pan_narrans

Ja das stimmt. Aber die 500 Pflanzenarten die es da gibt...naja man muss auch Opfer machen ;)


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 19:53
@Schrankwand
hallo @Schrankwand das beispiel mit den goldsuchern wae doch nur ein einzelnes beispiel
um aufzuzeigen das die folgeschäden insgesant nicht mehr aufzuzhalten sind. die reihe
von katastrophalen folgen menschlicher tätigkeit addieren sich zunehmend ins unbeherrscbarem.
koltanabbau im kongo, ölsande in kanada, erzabbau in australien, ölförderung in der tiefsee,
großflächige pfotovoltaikfelder statt kartoffeln und weizen, aus grünen matten der bäuerlichen landschaftten entstehen schwarze stauwärmefelder und das weil die Grünen es so wollen.
die erde ist angewiesen die aufgenommene wärmestrahlung der sonne wieder los zu werden und wir verhindern das gekonnt. kein wunder das die gletscher abschmelzen und rhein und donau zu rinnsale verkommen. realisten haben er schwer ja oder ja. bay.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 19:57
Das Projekt gibt es doch schon, nennt sich Desertec.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

29.06.2011 um 19:58
das ALLERGRÖSSTE problem beim terraforming ist doch immer noch :
wie stoppe ich den prozess, wenn ich denn die gewünschten bedingungen erreicht habe ?

buddel


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

30.06.2011 um 02:13
@buddel
...Oder erkenne, ungewünschte Ziele anzustreben, was stets passieren wird.

Doch Hysteriker hält in ihrem Lauf Nichts auf....


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

30.06.2011 um 07:39
@buddel
kein problem man stop das wissen einer wasserkultur z.b. andalusiens in dem man sie
vergißt und die landschaft sich der verkarstung überläßt, so wie man die sahara sich selbst
überläßt, höchstens dazu benutzt um energie für europa zu produzieren. die afrikaner
werden garnicht erst gefragt was sie wollen, sie können doch nach europa flüchten.
energie war gestern, trinkwasser aus meerwasser ist heute angesagt. stimmt doch oder.
darauf einen schluch aus der buddel. bay.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

30.06.2011 um 12:24
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass der Wassergehalt der Erde insgesamt immer gleich ist.
Wenn man jetzt die Wüsten bewässern würde, fehlt das doch dann an einer anderen Seite?


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

04.07.2011 um 03:10
Hallo @Ruthle
das kann man so nicht vereinfachen.

Denn der größte Teil des Wassers auf der Erde ist zu salzig um eine Wüste ohne Weiteres bewässern zu können um daraus eine Oase zu machen. Die Erde ist kein statisches Biotop mit einer bestimmten Menge an "Wasser". Sie ist ein weit mehr komplexeres "Gebäude" des Lebens, dessen wir Menschen Anteil sind, weit mehr als uns RTL/ARD-Klimaexperten und Al Gores so erzählen...

Das sollte uns zu Respekt und Verantwortung auffordern.
Aber nicht dazu, unser Grab zu schaufeln!


melden
qwertzuiop85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

04.07.2011 um 15:05
Tja wer das wohl erfinden soll? Also ich kenn keinen! :P


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

05.07.2011 um 00:39
@qwertzuiop85
ich weiß lieber @qwertzuiop85 eine menge leute hier im podium würden lieber über die
möglichkeiten tiefgründig fantasieren den mars zu einer zweiten ersatzerde zu gestalten
um durch terrforming die fehler der letzten 3 generationen auf der erde möglichst nicht zu
wiederholen. geht es um unseren heimatplaneten erde stellt ihr erschrocken fest, das muß
erst erfunden werden. also ich kenne jemand der das potential aufbringt und auch beschrieben hat. das konzept gelangte 2008 in der BMW- Zentrale München zur entscheidung ( die auto- absatzkriese ) zwang das unternehmen zur entscheidung zur hybridforschung im autosektor.
Despina hat es doch auf seite 1 der eingangseinlassung zum thread beschrieben. Wie schon
einmal vor 500 millionen jahren war die zauberverbindung wasser eingetragen durch einen
eismond der wegbereiter über die abkühlung, zur festen erdkruste und zum terraformig
des blauen planeten. waren die pyramiden, das colosseum und die hagia sophia die letzten
grandiosen bauwerke der gemeinschaftsleistung. der platz wird immer enger, in 20 jahren
ist die weltbevölkerung um eine milliarden menschen angewachsen, dann müßt ihr euch mit
sicherheitsschuhe mit stahlkappe ausrüsten, wegen der auftritte. I gris di.


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.07.2011 um 16:54
Was wurde mal so zerstört? War es Kanada? Soweit ich weiss (bin mir aber nicht sicher) darf mittlerweile in Kanada in einem Teil die Natur zerstört werden um Öl zu gewinnen. Scheußlich das man solche Gesetze zulässt. Jetzt sieht es da so aus :

tna6rkA oelsand DW Wissensc 763844p

Soweit ich weiss waren da Bäume und alles mögliche. Für mich wird es unverständlich bleiben, wie man nur so alles zerstören kann. Das ist mehr wie bescheuert.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

11.07.2011 um 11:00
@Marina1984
hallo @Marina1984 ein blid aus kanada es beschreibt eine situation besser als jeder lange
kommentar. aber kanada ist ein riesiges land und legt eine erwartungshaltung zur weiteren
ölgewinnung vor, das ein bild aus dem flugzeug nicht mehr ausreichen wird, um den
gesamteindruck der zerstöhrung zu erfassen. dann benötigt man schon ein bild aus dem
weltall durch satellitenaufnahmen der gigantischen größe wegen. der synonymeffekt stellt
das verkaufte holz aus den platt gemachten wäldern da. warum auf den pronostizierten
sturz der erde in den zum Roten Riesen aufgeblähten sonnenstern warten wir schaffen es
auch vorher, das ende mit unseren mitteln. i gris di, aus dem noch grünen bayern.


melden
Anzeige
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

12.07.2011 um 11:08
@Despina

Das war nur mal ein Beispielbild das mir zu dem Thema einfiel. Als ich es zum ersten mal sah tarf mich der Schlag.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden