Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gravitation und Festkörper

200 Beiträge, Schlüsselwörter: Gravitation, Festkörper

Gravitation und Festkörper

28.03.2012 um 21:41
@atraback
Naja.. danke

Wünsche euch aber viel Spaß hier beim Diskutieren


melden
Anzeige
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

28.03.2012 um 21:47
Wahrscheinlich, so nehme ich an, fliegt der dann weiter. Weil die Gravitation durch die Trägheit des Körpers nicht ausreicht, um ihn wieder zurückzuziehen, da die beiden Kräfte netgegengesetzte Richtungen haben. Naja


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

28.03.2012 um 23:54
mojorisin schrieb:Nein eigentlich war es sehr schade das manche ausgestiegen sind, aber ich denke sie haben keinen Sinn mehr darin gesehen hier weiter zu diskutieren.
Was wäre denn der eigentliche Sinn gewesen, sind arxiv papers zu esotherisch... whats the problem?

@mojorisin


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 03:18
@Niederbayern88
auch von mir... einen daumendruck...

@Zhannon
Na ja, wenn man was nicht widerlegen kann, schweigt man halt und eben dann macht es auch keinen "sinn" mehr weiterzudiskutieren, wenn man so denkt. Thats it. Und wenn M--- malwieder was postuliert, warum dann ausserhalb des Themas? Aber was soll er denn auch machen, wenn er "nur interessiert" ist, aber zum Thema nichts mehr beizutragen hat?.... Dennoch wen störts?

Der Wissenshungrige darf sich davon nicht aufhalten lassen, sonst landet man genau dort wo es apriori nur noch ums "Widerlegen" und irgendwelche Ablieben und sonst welche Dunkelheiten gehe, statt um gemeinsame Erörterung eines Themas. ;)

Sehr wahrscheinlich sind so manchen alleine schon Begriffe wie, "vorsichtig als gravitativen EIT bezeichnen", Brillwellen, materie- und energie-freie G-Felder, und etc. so suspekt, das man halt mehr als vom Thema wegführendes nicht beitragen kann, und man eben überfordert ist, vielleicht?

Aber ehrlich gesagt brauche ich niemanden hier der nicht vom Thema spricht, es sei denn er sagt seine Meinung zum angefragten Nebenthema .... wenn ers denn nötig hat, und fragt oder zeigt sein Interesse hauptsächlich zur Physik.... in dem er etwas beiträgt... und wenns nur was intellektuelles ist-...

Und wer nicht begreift das man manchmal Massiv vorgehen muss, weil das Thema sonst nie wirklich ausgeführt .... und somit unterdrückt wird, besonders wenn es ums physikalisch Eingemachte geht, neuartiges zu beschreiben ist, und dazu eben einige Vorstellungsgrenzen, auch menschliche Hürden, zu überwinden sind.... der bleibe nur bei diesen hängen.... und genau das ist weder dein noch mein Problem lieber Zhannon, dafür gibt es Kindergärtner, Psychologen und Rechtsanwälte, Mütter, Esoteriker, das Fernsehen....

Wenn ich nicht 12-16 h am Tag arbeiten würde .... kämen mir entsprechende Einwürfe gar noch als "wichtig" unter.....Na dann LG


melden

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 04:36
@Zhannon
Zhannon schrieb:Was wäre denn der eigentliche Sinn gewesen, sind arxiv papers zu esotherisch... whats the problem?
Ich finde das Gespräch einfach nur abgehoben. Der einzige Beitrag der mir noch was gebracht hat war wirklich der von @atraback

atraback schrieb am 11.03.2012:Also Torsion in der ART ist erstmal nur ein Name für ein Term. Man hätte ihn auch Albert oder Einstein nennen können. Das blöde ist halt das man damit sofort irgendwas assoziiert das mit Verdrillung zutun hat (habe ich auch). So unangebracht ist das mathematisch auch gar nicht, da dieser Term im Grunde die Lücke beim Paralleltransport auf allgemeinen Mannigfaltigkeiten beschreibt.

Physikalisch gesehen braucht man sie, also die Torsion, so direkt aber nicht. Die ART macht ein paar Probleme bei der Beschreibung der Natur unter Berücksichtigung des Drehimpulses. Jetzt versuchen einige Physiker diese Fehler mit Hilfe der Einstein-Cartan Theorie bzw. durch den nicht verschwindenden Torsionstensor zu korrigieren. Die Anwendung dieser Theorie auf Kosmologische Modelle ist schon interessanter, weil man dann z.B. kein Inflaton mehr braucht. Aber im Grunde verschiebt das, dass Problem nur auf ein neues und es macht eine ohnehin schon sehr schwer berechenbare Theorie noch schwieriger. Nichtsdesto trotz beleibt eine physikalische Interpretation aus. Vielleicht kann man die Torsion mit dem Spin der Teilchen verbinden oder mit dem Drehimpuls aber geklärt ist das nicht und messbar schon garnicht.
Warum? Weil er beweist, dass er weiß wovon er spricht, zumindest für mich.


melden

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 09:02
Ein Torso ist ein Körper ohne Extremitäten, auf den eingewirkt werden kann, damit ist zug und Stoß nicht ausgeschlossen.
Wobei Extremitäten Arme und Beine sind(bischen Kunstgeschichte).


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 14:31
@mojorisin
All die wissenschaftlich fundierten Papers, van Hees (gravitatier EIT), Jörg Resag (der über die optimierte Erfassung der Torsion.... inklusive den Beispielen wie man sich die Vorzustellen hat), ich und Zahnnon, wissen also nicht von was wir sprechen!?

Das ist mal wieder ziemlich @mojorisin und erinnert mich an Thema....Massenzunahme bei Impussteigerung... das wäre ja wirklich lächerlich...... und genauso falsch wie vorher reingesenft!

Lieber schenkst du also...leuten die was nicht erlären wollen oder etwas als unerklärbar darstellen dein Gehör... solange es Kritisch bleibt, das gesagte, ist dir wohl angenehmer als wissenschaftlich fundierte Erörterung!?...hahaha.
atraback schrieb am 11.03.2012:Was Brill-Wellen bzw. Gravitationswellen betrifft da kann ich nicht viel zu sagen. Ich weiß zwar woher sie kommen, also ich kenne die Herleitung, aber so richtig beschäftigt habe ich mich damit nie.
Man muss atraback zugute halten das er hier offen und sachlich blieb...siehe drüber...aber wie kann man solche Aussagen so uminterpretieren das sie deiner Meinung Sinnvoll zum Thema beitragen???? Wie du es gerne darstellen würdest. Hingegen sagt atraback deutlich .
noch folgendes .....
atraback schrieb am 11.03.2012:dass niemand weiß, was Torsion physikalisch gesehen eigentlich zu bedeuten hat...
Dabei wird von Resag klargestellt wos langgeht was Torsion betrifft...!! (Die Arbeit die man sich mit Erklärungen macht interessiert dich also nicht...meinetwegen.)

Das sind also alles dinge die dir zeigen wer Ahnung hat??? AHA. Da liege ich mit meiner Vermutung also 101% richtig...
Z. schrieb:Thats it. Und wenn M--- malwieder was postuliert, warum dann ausserhalb des Themas? Aber was soll er denn auch machen, wenn er "nur interessiert" ist, aber zum Thema nichts mehr beizutragen hat?.... Dennoch wen störts?
.... eben nur die schwierige Diskussion!!!! ...aber was solls...den Senf habe wir ja schon abgegeben... wie damlas siehe Massenzunhame EIT.... hoffentlich wird ..diesmal nicht zu lange störrend eingewirkt...weil nichts kapiert wird....sonst dauert es wieder Wochen bis kapiert wird um was es HIER APRIORI geht.....
Gravitativen EIT!
materiefreies G-Feld statt Dunkle Materie!
Interpretationen zu DE Varianten in Analogie zu im Raum selbst vorhanden E-Potentialen, die einer Phasenverschiebung gleich, sich einerseits als RZK darstellen liessen!
Erweitert um das tiefer Verständniss von Brillwellen!
Erfassung von brillschen m-freien RK und Integrierung dieser in ein 4 d Raumzeitkontinuum..
Nicht zuletzt um eine neuartige Interpretation von G Störrungen die die RZ so verformen könnten das Expansion und Hintergrundstrahlung, bisher evtl. fälschlich interpretiert wurden...... etc. etc...
Abwink... setzen.


melden
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 15:36
@Z.

Und da wären wir wieder beim sich selbst reflektierenden lieben Herr Z. @mojorisin
geh einfach nicht weiter drauf ein sonst kriegst du am Ende auch noch ne PN ala
Deine Auftritt hier ist genauso lächerlch wie du Muke und dein Avatar.
der Herr Z. ist leider wenig kritikfähig. Eigentlich hast du es garnicht verdient das ich dir antworte, nach deinen unsachlichen Bemerkungen, aber einige Sachen will ich noch gesagt haben:

1. Bringt keinem eine Diskussion etwas in der man erstmal nen dutzend wissenschaftliche Veröffentlichung lesen sollte für die man in der Regel in diesem speziellen Fachgebiet arbeiten muss, um sie zu verstehen. Was du mit den Artikeln machst weiß ich nicht, aber mathematisch verstanden hast du davon kein einzigen. Was passiert, wenn man die mathematik bzw. die Formeln nicht verstanden hat sieht man immer dann, wenn man Dinge auf Sachen anwendet die dafür garnicht vorgesehen sind (wie z.B. deine Berechnung zu kleinen Schwarzschild schwarzen Löchern, wobei die Schwarzschild Lösung nur für große Massen gilt oder die Gravitationswellen die nur eine Lösung der linearisierten Feldgleichungen sind). Das größte Problem an dem Forum hier im Allgemeinen ist aber, dass es kein Formeleditor gibt. Ohne den, keine richtige physikalische Diskussion.

2. Wenn du meinen Beitrag zur Torsion verstanden hättest oder die Abhandlung des Herrn den du zitiert hast, wüsstest du, dass der Herr genau das selbe schreibt wie ich, nur ausführlicher. Was Torsion mathematisch bedeutet habe ich erwähnt und das eine mathematische Interpretation keine physikalische ist, solltest du mitlerweile gelernt haben. Ich könnte dir dafür auch ein haufen links posten, das niemand weiß mit was man die Torsion physikalisch in verbindungen bringen soll, aber das könntest du auch einfach selber tun.

3. Ist genau das der Grund warum ich eine Diskussion mit dir nicht führe, da kann ich nichts bei lernen. Die Sachen die du verlinkst verstehst du nicht und googeln kann ich selber, danke. Abgesehen davon benutzt du Fachbegriffe fern ab von ihrer eigentlichen Definition und wenn man auf diesem Level diskutiert kann man auch bunte bildchen malen oder sodku spielen. Dir scheint viel daran gelegen zu sein hier im Forum als besonders intelligent angesehen zu werden und um das zu erreichen ballerst du die Leute mit Fremdlinks, Wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Vorlesungsscripten zu, bis jeder noch so diskussionfreudige Mensch aufgibt dem zu folgen. Den "Erfolg" verbuchst dann auf deiner Seite obwohl du im Grunde null eigenen Beitrag geleistet hast.

Thats it. Und bitte tu mir ein gefallen und heul wieder rum, melde mich und lass dein Beitrag und meinen gleich mit löschen, wie schon so häufig. Gähn.


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

29.03.2012 um 23:54
@mojorisin

Ich fühl mich jetzt alleine angesprochen.
Das kann schon sein. In Rahmen der SRT war mir allerdings die Vorstellung bisher recht hilfreich. Natürlich ist die SRT nur gültig in einem eingeschränkten Bereich, was die ART betrifft habe ich keine Ahnung.
Hast du denn bzgl. Torsion/Gravitation eine Ahnung von ART, das du diesen Satz zustande bringst?
mojorisin schrieb:Warum? Weil er beweist, dass er weiß wovon er spricht, zumindest für mich.
So einen Satz wie deinigen und die Einschätzung könntest du dir leisten wenn du selber Gravitationstheoretiker wärst. Du hast selbst geschrieben das du keine Ahnung von ART hast, wie kannst du dann einschätzen ob jemand anderes in dem Zusammenhang weiß wovon er spricht?


Machen wir es uns doch ganz einfach.. geht es um den Bereich Physik und Mathematik sind zur Diskussion nur noch Absolventen eines Masterstudiums in beiden Bereichen zugelassen.

Geht es ferner noch um ein spezielles Thema, wie Gravitation dann zusätzlich zur ersten Voraussetzung bitte eine mehrjährige Erfahrung als Gravitationstheoretiker um hier posten zu dürfen. Dann hätte die Rubrik Wissenschaft hier wenigstens ihre Berechtigung im Sinne des Wortes


Dann noch viel Spaß hier bei weiteren physikalischen Diskussionen. Ich werde jedenfalls Nichts mehr dazu beitragen, ob Sinn oder Unsinn. Ich weiß unterstellt ja auch nicht wovon ich spreche. Das waren zwar alles nur Annahmen, Gedanken und was man damit anfangen könnte, ohne Anspruch auf Richtigkeit.... aber egal.

Der Verfasser einer Arxiv Veröffentlichung oder ein Dr. Pössel a la Filmchen wissen dann wohl auch nicht wovon sie sprechen? Wohl kaum, du hast eher ein persönliches Problem. Zwar nicht mit mir, aber du sprichst mich ja auch direkt an mit deinem Statement.

Schau mal zu das du immer weißt wovon du sprichst und mach dir keine abgehobenen Gedanken um ein Thema, sonst könnte dir auch noch jemand unterstellen das du nicht weißt wovon du sprichst.


melden
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 00:40
@Zhannon
Zhannon schrieb:Was wäre denn der eigentliche Sinn gewesen, sind arxiv papers zu esotherisch... whats the problem?
Ich kann dir erklären wo MEIN Problem ist. Um so EIN paper vielleicht zu verstehen brauche ich ungefähr 7 Tage a 8 Stunden und dann mindestens das doppelte der Zeit um herauszufinden ob das was da steht wirklich Sinn macht. Das alles im besten Fall, im schlimmsten Fall versteh ich es einfach überhaupt nicht, weil ich zu doof bin. Es kann natürlich sein das ihr das runter lesen könnt als wäre es das Sams, dass weiß ich nicht, aber die Anzahl an wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit denen ihr um euch schmeißt ist für meine wenigkeit sehr erschreckend, ich kann dann einfach nicht mehr folgen.

Jetzt kann man natürlich daher kommen und sagen das, wenn man das so sieht man überhaupt nichtmehr diskutieren kann ohne entsprechendes Studium oder Vorkenntnisse. Doch man kann und ihr tut es ja, aber für manche ist das vielleicht einfach nicht befriedigend qualitative diskussionen in der Physik zu führen und dann sollte man das ebenso respektieren. Ich bin damit nicht zufrieden nur die "conclusions" oder "abstracts" zu lesen welche inhaltich zwar die Arbeit wiedergeben aber eine mathematische Herleitung meiner Auffassung nach nicht ersetzen können.

Erschwerend hinzu kommt für mich der Schreibstil von Z. der Fachbegriffe aneinanderreiht wie es ihm gefällt. Du scheinst das zu verstehen und wenn euch dieser Stil von Diskussion gefällt und ihr für euch Erfolge verbuchen könnt, ist das doch super. Das meine ich wirklich ernst! Es gibt also kein Grund eingeschnappt zu sein und jede weitere Diskussion zu boykotieren. Wichtig ist doch das du für dich weiter kommst und etwas lernst, wenn ich oder jemand anderes das nicht versteht, ist doch egal.


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 01:40
@atraback

Schau mal, das was ich aus dem Paper bzgl. G_Wellen mit Wellenlängen der Größe des Universums interpretiert habe hat mehr als 3 Tage gedauert und ich habe es letztlich nur verstanden weil ich Kontakt mit einem Mathematiker habe der sich 10-12 Stunden täglich mit mathematischen Problemen bzgl. dark energy herumschlägt.

Wieso G-Wellen solcher Länge dark energy "imitieren" können habe ich bis jetzt nicht verstanden. Wichtig war mir nur das es mathetechnisch konsistent ist und so "eventuell" die Wirklichkeit beschreiben kann, was ich eben interessant finde. Das stellt dann einfach eine Fülle von Möglichkeiten dar. In der Tiefe geprüft auf alle möglichen Widersprüche ist das vermutlich fast nicht machbar. Deshalb kann man solche Dinge eben auf arxiv lesen und sich damit beschäftigen und es gibt auch sicher wieder Physiker und Mathematiker die auch diese Veröffentlichung auseinander nehmen können.

Das ist ja auch ok wenn du diesen Diskussions Stil nicht magst, du hast halt einen tieferen analytischeren Hintergrund den du abgeklopft haben möchtest.

Es ist aber auch nicht gut sich darin zu verfangen, die Intuition ist auch wichtig. Deswegen hat das auch einen gewissen Schwafel Charackter, denn man halt annehmen und verstehen kann, oder eben nicht. Mit richtig oder falsch hat das wenig zu tun, wer weiß das schon bzgl. solcher Themen wirklich, vermutlich niemand.

Erfolge sind das eigentlich nicht, weil immer irgend jemand hinter einem Busch hervorspringt der es besser weiß :) Das ist ja auch in der praktizierten Wissenschaft so, das Ganze ist so ausladend geworden... kaum noch zu überblicken.

Es gibt hier wirklich wenige User die physikalisch/mathematisch in ihrer Art was drauf haben wie du, raycluster, Z., Mojorisin, Celladoor oder Open Eyes, zodiac68 was mir gerade an Nicks einfällt und manchmal kommts neben der Sachebene zu Nicklichkeiten, was unnötig und schade ist und da hab ich kein Bock mehr drauf.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 13:29
@atraback
Ach was mein lieber Herr atraback, ich stehe der Diskussion doch gelassen gegenüber. hahaha...
Dein wie immer persönlichen werdenden Interpretationen zu mir sind wie immer fehl am Platz und zudem fängst du nun auch schon an irgendwelche alten Post von mir zu plazieren, zu dennen ich mich aufgrund deiner damaligen massiven Beleidigungen genötigt fühlte. Es ist schon witzig wie durchschaubar und trivial deine Denke hier wieder mal herüber kommt.

Nun gut, wie immer heisst es ich wolle hier den Intelligenten spielen, das ist mir einfach zu dumm darauf noch zu reagieren... ;) weil man sieht das es eher dir darum geht, dich so beflissen und gescheit, aber vor allem Kritik fähig, darzustellen.

Aber was du hier "themenbedingt" beträgst ist doch absolut uninteressant und hat nicht nur im geringsten mit dem Thema zu tun , sondern eigentlich nur mit dir und deinem ständigen geht nicht, ist nicht nachvollziehbar, kann nicht, weiss nicht blabla. Wenn du die Papers für zu schwierig hälst und für deren Inhalte Wochen brauchst um sie zu verstehen, ist das DEINE Sache und hier doch vollkommen uninteressant!!! Klar geht dir das hier dann alles auch noch zu schnell.
Es gibt aber zum Glück auch User wie Zhannon die "nachvollziehen" können was gefragt ist, was die Papers aussagen und wiefern man sie auf Thema, Postulation, Konklusion und theoretischer Vorarbeit, von bemühten Usern und Laien wie mir und oder Wissenschaftlern wie Hees und deren unzählige in den Papern genannten... anwenden kann!

Und überhaupt, warum sollten Wissenschaftler die etwas nicht verstehen, nicht darüber nachdenken und diskutieren wie ich und Zhannon das tuen!? Glaube ja nicht das die Mathematik noch vor allem anderen kommt und hör doch endlich mal darauf was alte Hasen wie Einstein oder Prof. Dürr zu dem Thema, Findung von physikalischen Problemen und deren Lösungen zu sagen hatten. Wissenschaft besteht nicht nur aus Mathe, wie es so manche Mathematiker gerne haben würden.... und es darstellen um sich möglicherweise aufzuspielen und ihre angebliche Wichtigkeit herauszustellen. Das kennen wir alzu gut in der Theorie. Es ist aber müssig dir zu erklären woraus Wissenschaftliche Arbeit insgesamt besteht, denn wie du hier wiederholt zeigst, bist du keineweges Teamfähig, aber das ist es was wissenschaftlkiches Arbeiten ausmacht, es muss gemeinsam kommunizierbar sein, was zur Frage steht. Sehen wir alles hier nur so einseitig wie du es zu sehen scheinst, bedeutet das aus meiner Sicht, das wir hier eh nur in einer, und zwar deiner "Sackgasse" landen. Und das der thread Geschlossen werden kann... Mir scheints mittlerweile so, das du auf irgendeinem Stuhl zu sitzt und deinen Frust herauszubläst, da dein aus meiner Sicht sehr einseitiges Weltbild, eben nicht zur Bestätigung kommt...

Ich denke zudem das deine paar Kentnisse, einfach unbrauchbar sind, denn sie haben bisher nichts zum Thema beigetragen, ausser geht, nicht nicht möglich, und sonstiges bla bla, welches noch nicht mal zum Thema angesetzt war... Torsion ist mathematisch nicht darstellbar, oder kann nicht erklärt werden, oder hat nix mit Mechanik zu tun, wer hat den sowas überhaupt gefragt oder behauptet?? .
Das ist leider nunmal so.... und eigentlich bist du es ja der hier seine "besonderen Fähigkeiten" herauszustelllen versucht und das das auf der, geht nicht und einer persönlich werdenden Kritiik-Basis passiert, langweilt einfach nur immens... mich im besonderen.

Kein einziges Paper wurde von dir verlinkt. Keine einzige Stellungnahme zu van Hees Gleichungen und interessanten Interpretationen dieser ist erfolgt. Kein Ansatz zu Brill, ausser weiss nicht. Nicht der geringste Ansatz zu DM bzgl. analogie zu materiefreien G-Feldern. Kein Ansatz zu von Zhannon verlinkten Arbeiten. Soll ich weiter machen.... Warum? Mir ist das ganze klar, wie du schon selbst vermehrt schreibst, weist du nix und kannst nix beitragen, ausser das Mathe wichtig wäre und zu verstehen sei. Komischer Weise, kann es ja wohl nicht Deine Art von Mathe** sein, denn du verstehst ja nix wie du schreibst! ;) Und genau deswegen kam mir auch @mojorisin Zirkelschluss so "naiv".... vor.

Man sieht dabei, das manche hier einfach nicht die Physik sondern nur ihre triviales Weltbild, zb. wen sie mögen und wen nicht, transportieren möchten, weil sie sich wohl vom freien Denkstill und der immensen Schnelligkeit wie andere schwere Themen disukutieren, Analysieren und faktisch voranbringen, irgendwie selbstreflektierend angemacht fühlen.... Das klingt ja schon nach Eifersucht wie so manche nebensächliche Post hier ankommt.....!?

So und nu reichts eigentlich, wenn man sich wie Du selbst disqualifiziert, indem man klar stellt zum Thema nichts beitragen zu können, aber dann das Mundwerk aufreisst und Leute wie mich oder Zhannon zu disqualifizieren versucht, die hier nicht nur einige wertvolle Denkarbeit leisten sondern auch noch absolut interessante Ideen einbringen und diese auch noch mit Papers belegen, sollte man diese Mundwerk besser zum Essen und sonstwelchen Tätigkeiten benutzen....Du störrst hier meiner Meinung mit deiner einseitigen selbstgerechten Denkweise enorm, also ... Müll hier doch bitte den nach wie vor, interessanten, Thread nicht zu. Besser, als hier öffentliche fraternisierungs Versuche mit @mojorisin durchzuziehen.... ;)

Das hier kein Formelwerk darstellbar ist und dies eine Diskussion sozusagen unbrauchbar macht, sehe ich nicht. So eine Aussage, kann nur aus deiner von mir oben interpretierten Sicht verstanden werden. Und falls dir die Formeldarstellung so wichtig ist, erinnere ich nochmal an** und andere Foren in denen das möglich ist und auch nix dabei rauskommt...dort findest du sicher Gleichgesinnte.
Er ist ein fauler Hund, sicherlich sehr intelligent aber von Mathematikkenntnissen überhaupt nicht belastet." - Hermann Minkowski über Einstein, als dieser eine Dozentenstelle suchte.

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Die Physik ist ihrem Wesen nach eine konkrete und anschauliche Wissenschaft.

Die Mathematik gibt uns nur die Mittel in die Hand, um die Gesetze auszudrücken, wonach die Erscheinungen sich vollziehen. (Nachdenken und Aussage verstehen)

Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit.

Mathematik ist die einzige perfekte Methode, sich selber (und augescheinlich andere?***) an der Nase herumzuführen.
Albert Einstein / in Klammern von mir.

Zu Heisenberg und Prof. Dürr nochmal, damit du besser lernen kannst mit Menschen und ihren apriori nicht mathematischen Gedanken, bei Lösungsversuchen von physikalischen Problemen, vielleicht zukünftig, besser umzugehen!
Die Quantenphysik ist offenbar nicht „nur noch mathematisch“ faßbar, wie von euch behauptet, sondern bei den ursprünglichen Diskussionen teilweise auch ohne explizite Mathematik entstanden. Heisenberg vor allem hat bei der Entwicklung seiner Theorien streng darauf geachtet, erst einmal die Mathematiker außen vor zu lassen. Hans-Peter Dürr, der viele Jahre lang mit Heisenberg eng zusammenarbeitete, berichtet in seinem Aufsatz „Werner Heisenberg – Mensch und Forscher“ (in: Das Netz des Physikers, DTV München, 1990, S.125 ff.): „Insbesondere in der kreativen Anfangsphase gab er der Sprache gegenüber der mathematischen Ausdrucksweise den Vorzug, da sie unschärfer war und sich deshalb für Tastversuche besser eignete als das Präzisionswerkzeug der Mathematik.“
Na dann...


melden

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 18:00
..... Michael Faraday hat zum Beispiel überhaupt keine einzige mathematische Formel veröffentlicht ^^


melden

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 19:13
Ich sehe es genauso wie atraback.
Z. schrieb:Ach was mein lieber Herr atraback, ich stehe der Diskussion doch gelassen gegenüber.
Aber nur solange bis dir mal jemand widerspricht. :)
Z. schrieb:Nun gut, wie immer heisst es ich wolle hier den Intelligenten spielen, das ist mir einfach zu dumm darauf noch zu reagieren...
Ist aber so.
Z. schrieb: aber vor allem Kritik fähig, darzustellen.
Was man von dir nicht behaupten kann. (die folgenden Posts von dir werden es zeigen).
Z. schrieb:Wenn du die Papers für zu schwierig hälst und für deren Inhalte Wochen brauchst um sie zu verstehen, ist das DEINE Sache und hier doch vollkommen uninteressant!!! Klar geht dir das hier dann alles auch noch zu schnell.
Es gibt aber zum Glück auch User wie Zhannon die "nachvollziehen" können was gefragt ist, was die Papers aussagen und wiefern man sie auf Thema, Postulation, Konklusion und theoretischer Vorarbeit, von bemühten Usern und Laien wie mir und oder Wissenschaftlern wie Hees und deren unzählige in den Papern genannten... anwenden kann!
Du kannst die ganzen Papers auf einer populärwissenschaftlichen Ebene verstehen. Das hat aber noch lange nichts mit nachvollziehen zu tun. Ausser du schreibst es in "" (hat wohl viel Überwindung gekostet).
Z. schrieb:Und überhaupt, warum sollten Wissenschaftler die etwas nicht verstehen, nicht darüber nachdenken und diskutieren wie ich und Zhannon das tuen!?
Mach mal halblang. Du bist kein Wissenschaftler. Aber ist schon klar. Du möchtest ja gar nicht den Intelligenten spielen.^^
Wissenschaft besteht nicht nur aus Mathe, wie es so manche Mathematiker gerne haben würden.
Physik besteht aber nun mal hauptsächlich aus Mathe, obwohl es Leute wie du gerne anders haben würden.
Z. schrieb:Es ist aber müssig dir zu erklären woraus Wissenschaftliche Arbeit insgesamt besteht, denn wie du hier wiederholt zeigst, bist du keineweges Teamfähig, aber das ist es was wissenschaftlkiches Arbeiten ausmacht, es muss gemeinsam kommunizierbar sein, was zur Frage steht.
Kommunikation scheitert aber auch daran, wenn Details die auf Mathematik beruhen, von jemandem kommuniziert werden, der die Sprache der Mathematik nicht versteht.
Z. schrieb:Sehen wir alles hier nur so einseitig wie du es zu sehen scheinst, bedeutet das aus meiner Sicht, das wir hier eh nur in einer, und zwar deiner "Sackgasse" landen.
Tu doch nicht so als ob du in diesem Thread zu einer neuen wissenschaftlichen Erkenntnis gelangst. Damit stehst du auf der gleichen Höhe mit den ganzen Hobby Einsteins da draussen.
Z. schrieb:Mir scheints mittlerweile so, das du auf irgendeinem Stuhl zu sitzt und deinen Frust herauszubläst, da dein aus meiner Sicht sehr einseitiges Weltbild, eben nicht zur Bestätigung kommt...
Leute die einen auf dicke Hose machen obwohl darin nur heisse Luft vorzufinden ist, find ich auch frustrierend.
Z. schrieb:Kein einziges Paper wurde von dir verlinkt
Als ob das schwierig wäre. Kennst du den Satz "sich auf den Lorbeeren von anderen ausruhen"?
Z. schrieb:So und nu reichts eigentlich
Is nicht dein Ernst?
Z. schrieb:, wenn man sich wie Du selbst disqualifiziert, indem man klar stellt zum Thema nichts beitragen zu können, aber dann das Mundwerk aufreisst und Leute wie mich oder Zhannon zu disqualifizieren versucht, die hier nicht nur einige wertvolle Denkarbeit leisten sondern auch noch absolut interessante Ideen einbringen und diese auch noch mit Papers belegen, sollte man diese Mundwerk besser zum Essen und sonstwelchen Tätigkeiten benutzen....Du störrst hier meiner Meinung mit deiner einseitigen selbstgerechten Denkweise enorm, also ... Müll hier doch bitte den nach wie vor, interessanten, Thread nicht zu. Besser, als hier öffentliche fraternisierungs Versuche mit @mojorisin durchzuziehen.... ;)
Puh, und ich dachte schon es wäre ernsthaft gemeint.


melden
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

30.03.2012 um 22:11
@Z.
Z. schrieb:Wenn du die Papers für zu schwierig hälst und für deren Inhalte Wochen brauchst um sie zu verstehen, ist das DEINE Sache und hier doch vollkommen uninteressant!!!
Ja sorry nochmal das ich nicht so schlau bin. Zhannon hatte gefragt wo das Problem ist und ich habe darauf geantwortet.


melden

Gravitation und Festkörper

31.03.2012 um 21:16
Um was geht's hier denn noch? Ein triviales Zweikörperproblem kann doch unmöglich derartige ART-Wellen aufschlagen ^^

Und warum der mathematische Schwanzvergleich?

Außerdem: auf allmystery geht es um Chemtrails, Gleitscheiben und PMs :D


melden

Gravitation und Festkörper

31.03.2012 um 22:51
@Madboy
Man kann auch sagen, wie sehr eine sich einfache Frage sich zu einer komplexen Struktur ausweiten kann.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

06.04.2012 um 01:37
@Celladoor
Celladoor schrieb am 30.03.2012:Ist aber so.
hahaha.
Dein Geblubber oben ist ja wieder mal völlig selbstgerecht und anmassend!
Ohne Mathe.... blablabla.
Und zum Thema kommt latürnich garnix... ich lach mich krank.
Hör mal auf hartes Zeugs zu rauchen...

Und wie war das noch "Photonen haben keine Masse".. steif und fest über Seiten behauptet!
Wiedermal setzen 6.

Macht doch was ihr wollt, besser, könnt.
"Du gleichst dem Geist, den du begreifst, nicht mir."
Faust


melden

Gravitation und Festkörper

22.04.2012 um 19:25
@Z.
Stimmt was nicht?


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitation und Festkörper

23.04.2012 um 02:41
@Niederbayern88
Hallo mein lieber, hoffe alles klar bei dir!?
Niederbayern88 schrieb:Stimmt was nicht?
Ja, das könnte man meiner Meinung nach so deuten, zu meinem grossen Bedauern.

In erster Linie stört mich das so aufgeschlossene Leute wie @Zhannon, hier auf eine ganz dumme Art und Weise sozusagen "herrausgedrängt werden. Und zwar das von gewissen Usern, einer hoch interessante Diskussion, die mit wissenschaftlich hochwertigen und zudem aktuellsten Forschungsständen daherkommt, eine triviale Struktur verpasst wird, die absolut "nichts" mit dem Thema zu tun hat.

Dies ist einfach daran zu sehen, das auf die hierig eingebrachten theoretischen Überlegungen, Papers und fundierten Ansichten zu gravitativen RZ-Zuständen, wie sie von mir und Zhannon theroretisiert und mit den entsprechenden Papers untermauert wurden, von diesen Usern keine einzige Themenbedingte Stellungnahme erfolgt. Im Gegenteil, es wird den Papers null Beachtung geschenkt.
(Und leider scheint nur wenigen Mitlesern bisher klar zu sein warum das so ist!?)

Wenn man zB. die Vorgeschichte zu Norbert Dragon oder van Hees historischen Denkweisen kennt, ist alleine die hierige Ausssage ein Meilenstein bzgl. Betrachtungen zum besseren Verständniss der RT.:
Es ist zwar kein Tensorfeld und entspricht keiner lokal meßbaren Größe, kann aber mit Vorsicht als gravitativer Energie-Impulstensor gedeutet werden, denn aus (8.78) folgen die lokalen Erhaltungsgleichungen
In zweiter Linie stört, das zB. alte Themenbereiche, wie die tatsächliche Zunahme von Masse/Energieäquivalenz bei Beschleunigung, trotz ausreichender alter Darstellung, die schon anderen Ortes, in einem kriegsähnlichen Diskussionszustand, von mir alleine über viele Seiten "erkämpft" werden musste, hier immer noch als "triviales Nebengebäude" und anscheind immer noch unverstanden, zum Vorschein kommt, obwohl längst bestätigt und abgehakt. Dies bezeugt, neben den anderen hier nur zum geringsten Teil von mir beschriebenen "Mängeln" einer nicht themenbezogenen Artikulationsweise, eine Behinderung des themenbezogenen Diskussionsflusses und des voranschreitens gemeinsam erarbeiteter Diskussionsqualität.

Einem ausnahmslos wissenschaftlich orientierten wie Zhannon, fällt dies imo nicht nur in gleicher Weise auf (er kriegt das hier im Forum ja schon länger mit..siehe nicht genannte User etc.), sondern es kostet gerade dann unheimlich viel Zeit und Nerven, immer wieder mit der selben " Unverständigen" und die Sache verdrehenden Polemik konfrontiert zu werden, wenn sehr schwierig darzustellende Theorien und komplexe Dynamiken der RZ eigentlich die volle Konzentration erfordern. Dies macht eine weiterführende Diskussion so gut wie unmöglich. Kein Wunder das er bereits ausgestiegen ist.

Wenn nun auch noch so ein.... wie Celladoor daherkommt, der noch nicht mal verstanden hat das einem Photon Masse zuzuordnen ist, und wahrscheinlich auch nicht versteht das von einem Photon Gravitation ausgeht, was aus EIT hervorgeht, und sich bisher sozusagen einen "Dreck" um das hochwertige Thema bemüht hat, und nun als "Beitrag" (das ich nicht lache) wiedermal nur themanabwegiges "geblubber" hier rein bringt, wirds auch mir einfach zu viel.

Zudem scheint mir von den hier beteiligten, bisher letztenendes nur Zhannon aufgeschlossen und wissenschaftlicher Vorgehensweise erfahren genug, das Thema überhaupt sachlich anzugehen. Zu guter Letzt, habe ich auch sehr wenig Zeit und Lust, die möchtegern "Kontrahenten" hier aufzuklären, wenn sie nicht selbst aus den verlinkten Daten die treffenden Rückschlüsse ziehen können und glauben sie könnten das verbergen in dem sie trivial vom Thema abweichen. Den ersten Riegel habe ich ja heute schon anderen Ortes gezogen, um nicht ganz die Lust an diesem sonst sehr variablen und mit vielen Meinungen zu verscheidenen Themen besetzten Forum zu verlieren. Im Moment habe ich auf solche obigen Kindereien einfach keine Lust mehr und auch aus Sympatie zu Zhannons geistigen Fähigkeiten enthalte ich mich. Wenn jemand das Thema weiterführen möchte oder Fragen hat, werde ich mir, bei vorausgesetzt sachlichem Diskussionstil, gerne überlegen mich noch einmal hier zu beteiligen. Solltest zb. Du noch Fragen haben oder anderweitige zb. eigene Ideen einbringen, ist es allerdings eine Selbstverständlichkeit für mich darauf einzugehen.

Bei der Gelegenheit möchte ich mich für deine aufgeschlossene Haltung und deine Ideen zum angehenden Thema, herzlich bedanken. Die anfängliche Diskussion war mir sehr anregend und hat mich dazu gebracht auf langjährig entstandene Theorien hier erstmals etwas tiefer einzugehen. Von daher war es mir andererseits eine Freude, wenn auch nur mit wenigen aufgeschlossenen Usern, hier etwas modernere theoretische Physik, wie ua. materiefreie Gravitationsfelder oder rein RZ bedingte RZ-Krümmungen, ein wenig zu beleuchten.

LG Z.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden