Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetkanonen.

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Halo ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Magnetkanonen.

02.12.2004 um 22:08
Bei Halo ist von MBK's oder gausskanonen die Rede. Die Funktionieren ungefähr wie ein Neutronenbeschleuniger nur das sie ein Eisengeschoss antreiben das dann hohe geschwimdigkeiten erreicht und dann als waffeverwendet wird. Geht das in wirklichkeit? das problem wär die Länge die man bräuchte um das geschoss zu beshleunigen oder?

We are not alone

Tolleranz ist keine Gleichgültigkeit



melden

Magnetkanonen.

02.12.2004 um 22:16
Wie groß muss es denn sein?

DIE WAHRHEIT IST IRGENTWO DA DRAUßEN!!


melden

Magnetkanonen.

02.12.2004 um 22:24
dass weiß ich nicht aber wenn die Teilchenbeschleuniger schon mehrere kilometer durhcmesser haben um nur ein teilchen auf fast lichtgeschwindigkeit bringen stell dir mal vor ein grosses geschoss so zu bewegen. ok ganz so schnell muss es ja nicht sein aber trotzdem.

We are not alone

Tolleranz ist keine Gleichgültigkeit



melden

Magnetkanonen.

02.12.2004 um 22:51
Ach, Unfug, so ein Ding muß nicht besonders Groß sein, wichtig sind nur die Rahmenbedingungen. Ich weiss nicht mehr so genau wo, aber kürzlich las ich darüber, daß eine sogenannte Railgun (Geschossbeschleuniger mit Leitschienen) unter Wasser die Leistung um das bis zu tausendfache steigern soll. Aber gebt mir ein bisschen Zeit nachzudenken, wo ich das gefunden hatte.
Oder googelt selbst ein bisschen . . .

Gruß Xantar

Wissen ist Macht,
nichts wissen macht auch nichts.



melden

Magnetkanonen.

02.12.2004 um 22:58
Link: www.sax.de (extern) (Archiv-Version vom 08.12.2004)

OK, gefunden. seht mal her:

Das Wasser scheint darüberhinaus einige Eigenschaften zu besitzen, die es von anderen Flüssigkeiten abhebt.

Ein Beispiel dafür liefern z.B. die Arbeiten von Peter Graneau, Physiker an der Northeastern University. Er hat sich unter anderem mit der Entwicklung elektromagnetischer Waffen befaßt, bei denen ein Geschoß nicht mittels Explosivstoffen, sondern mit elektromagnetischen Feldern beschleunigt wird. Die ersten dieser Waffen waren genaugenommen lange Spulen, allerdings war dieses Prinzip nicht sonderlich wirkungsvoll. Graneau verwendete ein anderes Prinzip, das als railgun (Schienengewehr) bezeichnet wird. Dabei läuft das Geschoß zwischen zwei leitfähigen Schienen und schließt diese kurz. Legt man an diese beiden Schienen ein kurzen, sehr starken Spannungsimpuls an, wird das Geschoß aufgrund der Induktion davonkatapultiert.

Eine Überraschung erlebte Graneau, als er das Verhalten der Railgun unter Wasser testete: Die mittels der Lorentzschen Gleichungen berechneten Kräfte bzw. Mündungsgeschwindigkeiten wurden um das ca. tausendfache übertroffen! Auf Schwierigkeiten stieß Graneau bei der theoretischen Erklärung, da die experimentellen Ergebnisse mit den bestehenden Theorien der relativistischen Physik nicht in Übereinklang zu bringen waren. Erstaunlicherweise lieferte die voreinsteinsche Physik bessere Ergebnisse...

Gruß Xantar



Wissen ist Macht,
nichts wissen macht auch nichts.



melden

Magnetkanonen.

03.12.2004 um 16:50
"mittels der Lorentzschen Gleichungen berechneten Kräfte bzw. Mündungsgeschwindigkeiten wurden um das ca. tausendfache übertroffen"

Ich kann mich an einen Artikel über Russische Torpedos erinnern, welche um ein mehrfaches schneller sein sollen, als herkömmliche.
Die Begründung war (wenn ich es richtig im Kopf habe), daß ab einer best. Geschwindigkeit das Wasser am Torpedomantel verdampft => daraus entsteht um das Torpedo ein Luftpolster und die Reibungsverluste werden um einiges minimiert......

Das könnte ich mir auch gut bei dem Geschoss vorstellen. Damit wäre es recht einfach erklärt (wenn es stimmt *lächel*)


melden

Magnetkanonen.

05.12.2004 um 14:11
Sagt mir wenn ich mich irre, aber sind Railguns und Co. grade deswegen noch in Entwicklung weils sie untragbar sind? Soll heißen ein paar Tonnen wiegen?

@mickna Klingt gut nachvollziehbar :)


melden

Magnetkanonen.

05.12.2004 um 14:19
vorschalg:
ich bau dir zum vordiplom eine die in jede hosentasche passt... k?

Wenn ich blöd wäre, würde ich jetzt ein deutsches HipHop-Lied schreiben.Aber ich bin klug und gehe mich betrinken.
ride hard, ride free
viva la bavaria



melden

Magnetkanonen.

05.12.2004 um 17:11
"sehr starken Spannungsimpuls an,"

bei einem induzierten magnetfeld spielt die spannung kaum eine rolle; die stromstärke ist der ausschlaggebende punkt.

nur mal so am rande.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

Magnetkanonen.

06.12.2004 um 19:04
Einfach mal den Film "Eraser" vom Schwarzenegger guggen, da siehste sowas in Action ;-)


melden

Magnetkanonen.

06.12.2004 um 19:21
Ein Kumpel von mir ist n Bastelfreak, der hat mir mal erklärt wie er so ne Kanone ganz einfach bauen kann.
Ich glaube sein Problem war genug Energie zu haben um sie kurzfristig mehrfach abfeuern zu können - das ganze soll ja eben tragbar sein.


Eigentlich hab ich aber nicht wirklich n Schimmer davon ;=)



真 善 忍



melden

Magnetkanonen.

07.12.2004 um 22:15
Railguns oder Schienen-Kanonen gibt es wirklich.
Habe cirka vor einem Jahr welche gesehen die sich in einem Militär-Museum befanden. Ich frag mal nach wie es hieß und Poste es rein.

Dabei stand das es eine Deutsch-Französische zusammenarbeit gewesen wäre und es aufgrund von gigantischem Energie verbrauch und größe wohl nicht fertig entwickelt wurde.
Die hatten dort 3 solcher Teile stehen ein Kleineres ( was trotzdem noch ziemlich lang war), ein Großes,cirka 6-8m, was in zwei Teile aufgeteilt war (die Schiene und das Hauptteil) und ein Gerät das nicht alleine auf Magnet Technik beruht.
Bei letzterem lag auch noch Munition in einem Kasten daneben.
Sie sah ziemlich komisch aus und wenn ich es beschreiben söllte dann würde ich sagen das es so wie ein cirka 2x2x2 cm großer durchsichtiger PlastikWürfel mit metallkern aussah.

Diese Kanonen waren noch nicht mal sehr klobig sonder einfach nur tierisch lang und sahen wenig futuristisch aus.
Im vergleich zu den Railguns die man aus Filmen oder Spielen kennt wirkte diese sogar eher etwas plump.

Bis dahin hab ich nie gedacht das es sowas wirklich schon gibt, aber so wie diese Teile aussahen schienen sie schon sehr lange da zu stehen und die Tatsache das man nix von solch einer Technik im Einsatz hört scheint wohl darauf hinzudeuten, das es die Gausgun nie in die Massenproduktion geschafft hat.
Schade eigentlich wäre ein total geniales Teil gewesen, auch wenn man einen Panzer zum transport gebraucht hätte.

Then I saw another mighty angel coming down from heaven. He was robed in a cloud with a rainbow above his head: his face was like the sun, and his legs were like fiery pillars. 'There will be no more delay.' (Revelation 10)


melden

Magnetkanonen.

08.12.2004 um 02:18
railgun ownez ;D

guckst du hier : http://www.powerlabs.org/railguncurrent.htm

quake 3 goez reality :D

one shot , one kill ...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Antimateriewaffe
Wissenschaft, 97 Beiträge, am 18.07.2005 von ttek
xunum am 26.05.2005, Seite: 1 2 3 4 5
97
am 18.07.2005 »
von ttek
Wissenschaft: Atom Bomben Tests in Nevada
Wissenschaft, 19 Beiträge, am 27.10.2004 von leopold
owyn am 22.10.2004
19
am 27.10.2004 »
Wissenschaft: Elektroschockpistolen ohne Projektil/Strom - Impulswaffen
Wissenschaft, 78 Beiträge, am 02.11.2016 von Dr.B
Dr.B am 03.01.2016, Seite: 1 2 3 4
78
am 02.11.2016 »
von Dr.B
Wissenschaft: Eigenfrequenz als Waffe
Wissenschaft, 27 Beiträge, am 20.10.2015 von DerRing
farinfan am 05.10.2011, Seite: 1 2
27
am 20.10.2015 »
Wissenschaft: Grammatik des Krieges
Wissenschaft, 13 Beiträge, am 02.05.2015 von Fedaykin
unreal-live am 30.04.2015
13
am 02.05.2015 »