weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Computer als Regierung

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Computer, Intelligenz, Regierung

Computer als Regierung

19.06.2012 um 10:27
Mir fällt erst im Nachhinein auf:

Jemandem, der einen Menschen umbringt, fehlt nur der Lebenssinn, aber jemand, der einen Baum fällt, hat es verdient zu einem Zombie-Killerroboter zu werden.

Ich bin ganz erschlagen von dieser Logik und der moralischen Eindeutigkeit dahinter...


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 10:50
matraze106 schrieb:ich denke, das nötige maß an abstraktionsvermögen, ambivalenz und computerverständnis dazu zu besitzen und mir selbst eine unmögliche essenz gegenteiliger moralvorstellungen vor augen führen zu können.
Ich denke, dass folgendes vieles über deine Moralvorstellungen aussagt:
matraze106 schrieb:spezielle kampagne/argumentation für abtreibungsgegner zurechtschneiden.
matraze106 schrieb:ergänzend zu beidem würde ich noch suizid-kabinen anbieten.
matraze106 schrieb:falls ihr dann immer noch bockt, würd der euch dann irgendwie k.o. machen (gas, haarp oder laserschocker), euch die mollies wegnehmen und nach hause bringen.
matraze106 schrieb:es sollte so etwas wie zombie-killerroboter im regenwald geben, die jeden, der die bäume auch nur schief anguckt, "zwangsrekrutieren".
matraze106 schrieb:keine sonderrechte für die möchtegern-rechte. denen gehören mal gründlich die hammelbeine langgezogen und der unfug ausgetrieben.
das klingt mir nach einer laserschock-terapie.
matraze106 schrieb:ein gezieltes traumatisches erlebnis
Wenn das logische Schlüsse deinerseits sind, dann möchte ich deine logische Denkfähigkeit und Moral mal stark in Frage stellen.


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 14:16
@matraze106
Wenn du die Abtreibung so Grundlos zulassen möchtest, möchte ich nicht wissen wie viel dir das Leben wert ist. Ebenso mit den Suizid Kabienen, wohl zu viel Futurame geguckt. ;)
Wenn das Kind eine Behinderung hat oder es als Kind eine Vergewaltigung ist, dann sage ich auch ja, dies ist auch Verträglicher für das Kind und die Mutter.
Es müssten keine Bäume gefällt werden wenn man auf Heimische Produkte setzten würde. Große Waldgebietewerden Nieder gebrannt nur für den Europäischen Hunger nach Palmöl oder Sojabohnen, Rindfleisch oder anderen Konsumgütern. Wir leben auf den Kosten anderer immer noch. Die Zeit des Kolonialismus hatte nie geendet, nur die des Imperialismus.
Du findest es etwa Sinnvoll Leute zu Tyranisieren die ihre Meinung offen kundtun wollen? Dies tut man in Diktaturen oder Internet Foren aber nicht in einer Geselschaft. Solch ein Szenario wurde in I´m Robot gut ausgebaut. Man kennt ja das Ende.
Die NPD und andere Rechte Partein und auch Linke gehören zu einer Demokratie wie das Amen zur Kirche. Es muss immer solche Quer denker geben, sonst würde es auch kein Druck unter den Parteien geben. Siehe hier zu mal über den Teich inne USA, eine Diktatur mit 2 Partein, nur super als Demokratie Verkleidet.
Naja mit dem Gas da wissen wir ja wohin das FÜHREN kann?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 17:36
@Zenit
ich lasse nichts grundlos zu. falls du mal nicht die details überspringen magst, die ich extra wegen potenziellen verständigungsschwierigkeiten geschrieben habe (normalerweise könnte man sich sowas einfach denken), dann hättest du im hinterkopf behalten, dass es in meinen szenarios stets vorher psychotests gibt, in denen überprüft wird, ob wirklich der letzte schritt getan werden muss. daher ist dein achso berechtigter einwurf hinfällig. und ich sags nochmal: dieses computersystem, das wir vielleicht in 100, 50, 20 jahren oder früher installieren, wird so menschlich, wie wir es machen. der casus knacksus ist, dass es nicht vordergründig mit den menschen verbunden sein wird, sondern auch mit den ressourcen, die der mensch benötigt, also der natur. er vertritt somit eine neue über-moral, die die meisten menschen von heute noch nicht bereit sind, anzunehmen, was aber über kurz oder lang zum wohl des planeten unumgänglich ist. wer weiterhin am ast sägt, auf dem wir alle sitzen, dessen herz und gewissen muss gründlich durchleuchtet und aufgeräumt werden.
sonst hat die menschheit ihren zenit überschritten. ;)
Zenit schrieb:wohl zu viel Futurame geguckt.
ich glaub das trifft es auf den punkt. im wesentlichen kam ich erst beim schreiben auf die idee mit den suizidkabinen, da ich im hinterkopf eine lösung für die überbevölkerung ansteuerte. aber ich bin sicher, den erbauern der georgia guidestones schwebt da noch was anderes vor...

wer die differenzierungen in meinen standpunkten nicht erkennen will, dem kann ich noch so gut zureden. gestörte kommunikation bleibt gestört, wenn sich einer vehement quer stellt.
ihr dürft jetzt gern noch weiter an meinen einzelstrategien rumfuschen, bis ihr aus mir den miesepeter gemacht habt, den ihr im befürworter der computerregierung haben wollt. ich sehe darin aber weiterhin einen zwingend notwendigen schritt und es ist überhaupt keine frage, wie moralisch so ein computer wäre: er steht über der moral und es schert ihn nicht, wenn es opa graubitterbart nicht passt, dass es keine lätta mehr gibt oder er dafür eins gewischt bekommt, wenn er altöl in den wald kippt. all die nachlässigkeit, all der bekackte luxus, der nicht lebenswichtig für uns ist, dessen produktion aber die welt weiter ins ungleichgewicht stürzt, würde so eine computerregierung gnadenlos wegrationalisieren - zumindest die, die ich mir wünschen würde.

@Heizenberch
zugegeben, diese schritte klingen übermächtig und gnadenlos. doch sie sind logisch, weil wir uns in zeiten, in denen das leben an sich auf dem spiel steht, nicht leisten können, jedermann eine extrawurst zu gönnen, geschweige denn seiner streitlust zu fröhnen. andere würden querulanten, wie ich sie beschrieben habe, einfach ignorieren, leiden lassen, einsperren oder umbringen.
mein computer erzieht sie um. ich hab dabei ja auch virtuelle realitäten im hinterkopf, also wird keinem auch nur ein haar gekrümmt.
die killerroboter im regenwald sind so eine fixe idee von mir, sie wären nur so was wie eine übergangslösung. da sollte man auch nicht lange fackeln, wir brauchen die dinge asap. irgendwann sind sie bestimmt nicht mehr nötig, wenn wir endlich wieder alle gelernt haben, das natürliche erbe wertzuschätzen.
mir scheint es auch, du störst dich an den laserschocks. aber ich finde, die gehören dazu. die menschen sind unvernünftiger geworden und werden immer dreister und nachlässiger, je mehr sie sich mit technik den geist vertreiben.
die laserschocks sollen nur die zurechtrücken, die aus der reihe tanzen.
ich weiss, dass in meinem modell vorherprogrammiert ist, dass sich menschen, da sie alle auf ein und das selbe niveau gehoben sein werden, zu sehr kontrolliert fühlen und ständig an 1984 denken werden. und sie werden versuchen, böses im computerherrscher zu sehen und gegen ihn rebellieren. und erst dann wird es zeit den schleier zu lüften, dass sie in wirklichkeit die ganze zeit in ner künstlichen realität waren. nein, nur spass. wo war ich? achja, ist ja gar nicht wichtig, denn du hast recht und ich nicht.

@MareTranquil
ich habe nicht behauptet, dass das fehlen des lebenssinns eine geringe sache wäre oder dass zombie-killerroboter ein dauerhafter zustand sei.
es ist erschütternd, mit welch grundtenor und tunnelblick du meine aufzeichnungen wiedergibst!
das ding ist, dass unbedingt prioritäten gesetzt werden müssen. und genau wie du meiner projizierten über-moral mit der kleinlichen minderheiten-moral das wasser abgraben willst, genauso muss es diese über-moral aber mit der moral dieser kleinlichen. nach meinen überlegungen ist moral etwas, das mit dem erfahrungs- und bildungs-stand der menschen zu tun hat, was zudem aber noch durch gefühle und traditionskonditionierungen verkompliziert wird, wodurch sich menschen in teilweise bescheuerte moralorstellungen verrennen und verhärtete positionen beziehen. deswegen würde ich, und das habe ich an verschiedenen punkten deutlich machen wollen (diese hast du nicht zitiert ;) ) , mein modell der computerherrschers mit der eigenschaft ausstatten, uns diese moralischen defizite zu lehren, dass z.b. alle menschen begreifen, dass es 5 vor 10 ist und die wahrung der der natur nun vorrang hat. und dazu gehört auch, dass die moral von ein paar millionen selbstgerechten uneinsichtigen die sich für was besseres halten, übergangen wird, um größeres leid zu verhindern.
wird der computerherrscher installiert, den ich mir vorstelle, dann wird moral nichts mehr sein worüber man verhandeln oder das man sich einkaufen kann.
so wie z.b. die japaner über alle moralische bedenken hinweg noch heute, nachdem sie schon vor jahrzehnten ermahnt und belehrt worden sind, über alle moralischen bedenken hinweg walfang und delfinschlachten durchführen, so wird der computer eine eiserne moral vertreten, die nur eins zum ziel hat: die wiederherstellung des gleichgewichts. und jeder idiot, der meint, sich dem in den weg stellen zu müssen, dem muss halt die dimension des unterfangens deutlich gemacht werden.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 18:24
@matraze106
Du verstehst immernoch nicht, um was es hier geht.

Es geht hier um einen Computer, der selbstständig durch logisches Denken Entscheidungen für den Menschen treffen soll. Seine Entscheidungen sollen nicht vorprogrammiert sein - er soll die beste Lösung errechnen. Moral ist aber nicht logisch und man kann sie nicht berechnen. Dass man einen Computer so programmieren, dass er so wirkt, als wäre er moralisch und gerecht steht außer Frage. Nur kommt er dann nicht selbst auf diese moralischen Entscheidungen - diese wurden von den Programmierern vorgegeben.

Du schlägst einen Computer mit fest vorprogrammierten Wertevorstellungen vor. Dies ist aber total am Thema vorbeigedacht. Hier geht es um einen Computer, der die beste Lösung findet. Dein Computer würde lediglich die FÜR DICH beste Lösung bieten, da du bestimmst, wie er funktioniert. Das ist aber nicht Sinn dieses Threads!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 18:41
@Heizenberch
und ob.
das ding ist, dass der computer nicht auf basis von wertevorstellungen "denkt" sondern auf basis von werte-berechnungen. und dazu gehört nun mal die einsicht, dass natur unser höchstes gut ist und dass frieden und verständnis das gegenteil von zank und streit sind und grundlegend für soziales miteinander und letztenendes lebenserhaltung sind.
wenn dem so wäre, wie du schreibst, würden sozialkundler, demographen, philosophen, psychologen etc pp alle nicht mehr selbstständig denken, sobald sie ihr grundlagenwissen erhalten haben.
von nichts anderem als dieser firmware rede ich die ganze zeit.
ihr treibt die diskussion hoch, von wegen, ein richtiger computer müsste das alles aus dem nichts herleiten können und das ist unmöglich basta.

und laserschocks sind so dinger, die es in der zukunft gibt. die sind etwas harmloser als stromschocks, sehen schick und zeitgemäß aus und sind dabei sogar niveauvoll. ausserdem legen sie das physikalische verständnis von unsereins in die wagschale. genau wie das laserschwert. ;)


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 18:43
@matraze106

Ich machs mal kurz: Das, was du noch auf der letzten Seite mit
matraze106 schrieb:Wenn Moral so unlogisch und unnachvollziehbar für eine Maschine wäre, nenne mir bitte ein Beispiel, bei dem die Menschen ganz unterschiedliche moralische Positionen einnehmen.
beschrieben hast, sind eigentlich Positionen, die so nur eine winzige Minderheit als moralisch korrekt ansehen würde.

Was hier eigentlich abgeht, ist, dass du die ganze Welt (bzw. die 98%, die nicht deiner geradezu wahnwitzige extremen Meinung sind), als "selbstgerechte Uneinsichtige" bezeichnest, die "durch Laerschocks zurechtgerückt werden, weil sie aus der Reihe tanzen".

Ich hab schon ofters mit Leuten geredet, die die Menschheit auf ein Minimum reduzieren wollten, oder ähnliches. Was ich aber noch nie erlebt habe, ist, dass jemand so wahnwitzig in seinem Weltbild gefangen ist, dass er glaubt, er würde für die ganze Menschheit sprechen - mit Ausnahme von ein paar selbstgerechten Uneinsichtigen, die durch Laserschocks zurechtgerückt werden müssen.



Deine Grundargumentation, mit der du uns das alles verkaufen willst - es gäbe eine Moral, die (fast) alle Menschen teilen würden, und es ist deine Moral - ist schlicht und einfach VÖLLIG FALSCH!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 18:49
@MareTranquil
ausser zynismus kam bislang von dir noch nix.
dein moralischer kompass scheint indes immer nur auf dich zu zeigen.
ich versuch mich wenigstens von meinen eigeninteressen loszusagen und sie für ein größeres modell mal auszuklammern.
du etikettierst fleissig alles falsch ab und gräbst dem größeren modell, das über uns steht, von vornherein tendenziell den boden ab.
und ich fasse es nicht: das alles nur aus dem verlangen heraus, mit dem finger auf jemanden zu zeigen.
DAS nenne ICH falsch!

btw. wie wärs wenn du mal ein beispiel für o.g. bringst? die andern waren ja ein schuss in den ofen.


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:01
@matraze106
matraze106 schrieb:ausser zynismus kam bislang von dir noch nix.
Der ganze Text auf der vorigen Seite, in dem ich Thema für Thema aufgezeigt habe, dass dein moralischer Kompass eben nicht der moralische Kompass von fast jedem Menschen ist, ist Zynismus?
Ich dachte nämlich, ich hätte Gegenargumente zum Kern deiner Idee geliefert.
matraze106 schrieb:dein moralischer kompass scheint indes immer nur auf dich zu zeigen.
Ich zeige auf mich? Wo liest du dass denn raus? Ich hab nix mit der NPD zu tun, ich bin von Landschaftsverschandelung durch saubere Energie nicht betroffen, ich hab keine (mir bekannten) Sexualstraftäter in der Gegend, ich hab nicht vor den Urwald abzuholzen.

Wenn ich z.B. sage, ich hätte ein Problem damit, wenn die NPD mit undemokratischen Mitteln verboten wird, dann zeige ich auf mich? Im Gegenteil, wenn ich auf mich zeigen würde, dann würde ich fordern, dass die sofort aufgelöst wird. Ich kann die NPD nämlich nicht ausstehen.
matraze106 schrieb:du etikettierst fleissig alles falsch ab und gräbst dem größeren modell, das über uns steht, von vornherein tendenziell den boden ab.
Komisch, ich dachte, ich hätte für alle 7 Themengebiete vorhin gute Argumente geliefert.
matraze106 schrieb:und ich fasse es nicht: das alles nur aus dem verlangen heraus, mit dem finger auf jemanden zu zeigen.
DAS nenne ICH falsch!
Das versteh ich jetzt wirklich nicht.
Ich schreibe, dass deine Idee auf falschen Grundlagen basiert, untermauere es mit Argumenten&Fakten in sieben verschiedenen Themengebieten, und du interpretierst das als "auf dich mit dem Finger zeigen"?
Sorry, da setzt bei mir aus. Schonmal in Erwägung gezogen dass du nicht unbedingt völlig unfehlbar bist?
matraze106 schrieb:btw. wie wärs wenn du mal ein beispiel für o.g. bringst? die andern waren ja ein schuss in den ofen.
Ein Schuss in den Ofen? Meinst du jetzt echt die 7 Themengebiete auf der letzten Seite?

Sorry, wenn du das meinst bist du schlicht nicht kommunikationsfähig. Aber ich probiers nochmal:

Bleibst du weiterhin z.B. bei der Meinung, (fast) alle Menschen würden die moralische Vorstellung teilen, dass die Todesstrafe grundsätzlich falsch ist? Denn die halbe USA ist anderer Meinung, und in Deutschland sind die Umfragen auch weit von einer 100%igen Ablehnung entfernt.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:04
@matraze106
Folgendes Beispiel, welches ich schon einmal gebracht habe. Ich möchte noch einmal wissen, ob ein Computer hier aus Mitgefühl genau wie ein Mensch handeln würde. Wenn ja, wo liegt da die Logik.
Folgendes Beispiel:

Körperlich Behinderte Menschen:
Der Mensch hat teure Maßnahmen eingeleitet, damit Behinderte leben können. Viele von ihnen sind alleine nicht lebensfähig und sie sind in vielen Fällen nicht in der Lage, gesunde Nachkommen zu bekommen.

Ein logischer Schluss wäre, dass man diesen Menschen nicht hilft, da ...
1. dies Gelder freigibt, die für die nachhaltige Entwicklung genutzt werden könnten
2. diese Menschen in vielen Fällen ja so wie so nichts zu dem Erhalt der Menschheit beitragen
3. weniger Nahrungsmittel gebraucht werden würden
etc.

Da wir aber Menschen sind und über "Menschlichkeit" verfügen, helfen wir diesen Menschen. Und das ist auch gut so. Ich frage mich, was deine Maschine machen würde. Die Menschen, die solche Nachkommen bekommen haben jedes mal LASER-schocken, wenn sie ungeschützten Geschlechtsverkehr haben?

Zu deinem Text:
matraze106 schrieb:das ding ist, dass der computer nicht auf basis von wertevorstellungen "denkt" sondern auf basis von werte-berechnungen.
Und wer gibt ihnen die Grundlage für die Werteberechnung? Wenn der Computer die Werteeinstellungen von dir bekommen würde, dann würde ich einer Terrorgemeinschaft beitreten, um diesen zu vernichten. Wer entscheidet, welche Werte menschlich sind? Der Programmierer? Und was ist mit denen, die dadurch benachteiligt werden? Die werden ge-LASER-schockt. Toll :D
matraze106 schrieb:wenn dem so wäre, wie du schreibst, würden sozialkundler, demographen, philosophen, psychologen etc pp alle nicht mehr selbstständig denken, sobald sie ihr grundlagenwissen erhalten haben.
Nein. Es sind Menschen. Sie entscheiden selbst. Sie befolgen nicht einfach nur dem, was sie eingetrichtert bekommen haben. Das ist der Unterschied zu einer Programmierten Maschine. Diese kann nicht abwägen, ob etwas anderes in einem Spezialfall besser wäre.
matraze106 schrieb:ihr treibt die diskussion hoch, von wegen, ein richtiger computer müsste das alles aus dem nichts herleiten können und das ist unmöglich basta.
Schön, dass du unsere Posts nur so überfliegst und nicht richtig liest. Nein. Es geht darum, dass er eine für alle Menschen gute Entscheidung treffen soll. Und das gelingt wenn dann nur über Logik, aber mit Logik allein kann keine Moral entstehen. DAS ist der Punkt. Klar kann man eine Maschine programmieren, die Entscheidungen trifft. Aber es soll eine sein, die uns Regieren kann. Und das kann eine mit einer festen Ansicht nicht. Diese würde dann jegliche Entwicklung und Veränderung unterdrücken.

Lies dir unsere Beiträge bitte in Zukunft richtig durch. Dann verstehst du, was wir schreiben.


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:23
@matraze106
Um Godwins Law nicht zu verletzen, mal folgendes, auf die Spitze getriebenes Beispiel: Wie soll ein Computer erkennen, dass Adolf Hitler falsch handelte. Woher soll er wissen, dass Hitler etwas böses abscheuliches tut. Das kann er nur erkennen, wenn wir ihm vorher bestimmte Vorgaben machen wie "Die Würde des Menschen ist unantastbar" oder "Töten ist böse".


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:36
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Ich frage mich, was deine Maschine machen würde.
sie würde sich so verhalten wie wir. warum sollte sie es nicht tun?
warum malt ihr ein monster an die wand? würde der computer von einer unzufriedenen, verwahrlosten, unzivilisierten menschheit profitieren ja oder nein?
eben.
Heizenberch schrieb:Und wer gibt ihnen die Grundlage für die Werteberechnung?
ich vermute mal, das würde den harten zahlen und fakten obliegen.
und dem wissen der menschheit. und dem der natur.
Heizenberch schrieb:Wenn der Computer die Werteeinstellungen von dir bekommen würde, dann würde ich einer Terrorgemeinschaft beitreten, um diesen zu vernichten.
woher weisst du, was meine werte sind und dass sie deinen widersprechen?
ich mach mir eher sorgen aufgrund der gestörten kommunikation, die leute wie du zu bevorzugen scheinen. und da ich das auch für das größte problem innerhalb der politik halte, bin ich definitiv für ein abschaffen der politiker und für die uneingeschränkte computermonarchie.
Heizenberch schrieb:Wer entscheidet, welche Werte menschlich sind? Der Programmierer? Und was ist mit denen, die dadurch benachteiligt werden?
der vorteil des einen ist der nachteil des anderes. so ist es heute. in der zukunft, die ich kommen sehe, sind diese unterschiede nicht mehr da. wir sind alle gleich.
und das schönste: es gibt keinen streit mehr, weil jeder darauf aus ist, verständnis aufzubringen. eine kernkompetenz, an der es heute anscheinend ziemlich vielen menschen mangelt. sehr besorgnis erregend. man könnte den eindruck gewinnen, sie wollen sich unbedingt missverstehen.
die befolgen nicht einfach nur dem, was sie eingetrichtert bekommen haben.
tut ein computer auch nicht. zumindest keiner, dem man das wahrnehmen ermöglicht und den man dem menschen nachempfindet und den man auf seine übergeordnete rolle hin optimiert.

@ShawnFKennedy
ShawnFKennedy schrieb:Wie soll ein Computer erkennen, dass Adolf Hitler falsch handelte?
ein computer könnte der frage nach der evolution des menschen eher auf die schliche kommen als ein paar verbrahmte sozialdarwinisten. und meines wissens war das mit der reinheit der rasse hinsichtlich der menschlichen evolution zum nietzschschen übermenschen auch schwachsinn. damit hätte ein computer zunächst rausfinden können, dass hitler in die ganz falsche richtung handelte.
ein computer hätte anhand einer reihe soziodemographischer modelle den positiven einfluss von kulturvermischung auf den einzelnen und die gesellschaft erkannt und hätte deren verhinderung als negativ eingestuft.
er hätte auch die tötung unschuldiger - frei nach den asimovschen robotergesetzen - als negativ eingestuft.
last but not least hätte er die umweltzerstörung, die durch den 2ten weltkrieg eingeleitet wurde (und heute noch nicht beendet ist) als negativ eingestuft.


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:47
@matraze106
matraze106 schrieb:ein computer hätte anhand einer reihe soziodemographischer modelle den positiven einfluss von kulturvermischung auf den einzelnen und die gesellschaft erkannt und hätte deren verhinderung als negativ eingestuft.
Woher weiß der Computer denn was ein "positiver" und ein "negativen" Einfluss ist?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:49
@ShawnFKennedy
am lächeln in unseren gesichtern. :)


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:49
matraze106 schrieb:sie würde sich so verhalten wie wir. warum sollte sie es nicht tun?
Nein, sie würde sich verhalten, wie der Programmierer es ihr einprogrammiert hat. Also nicht wie WIR.
matraze106 schrieb:und dem wissen der menschheit.
Zählt dazu auch die Rassenforschung der Nazis? Es ist wieder so, dass ein Mensch oder wenige dieses Wissen, das die Maschine hat aussuchen. Selbst wenn sie das gesamte Internet zur verfügung stehen hat, würde sie nicht entscheiden können, was gut ist und was nicht.
matraze106 schrieb:woher weisst du, was meine werte sind und dass sie deinen widersprechen?
matraze106 schrieb:
spezielle kampagne/argumentation für abtreibungsgegner zurechtschneiden.

matraze106 schrieb:
ergänzend zu beidem würde ich noch suizid-kabinen anbieten.

matraze106 schrieb:
falls ihr dann immer noch bockt, würd der euch dann irgendwie k.o. machen (gas, haarp oder laserschocker), euch die mollies wegnehmen und nach hause bringen.

matraze106 schrieb:
es sollte so etwas wie zombie-killerroboter im regenwald geben, die jeden, der die bäume auch nur schief anguckt, "zwangsrekrutieren".

matraze106 schrieb:
keine sonderrechte für die möchtegern-rechte. denen gehören mal gründlich die hammelbeine langgezogen und der unfug ausgetrieben.
das klingt mir nach einer laserschock-terapie.

matraze106 schrieb:
ein gezieltes traumatisches erlebnis
matraze106 schrieb:der vorteil des einen ist der nachteil des anderes. so ist es heute.
Der Computer passt sich aber nicht an, wenn sich die Gesellschaft wandelt. Beispiel: Heute ist es vielleicht gut, zu verhindern, dass der Mensch sich weiter ausbreitet. Der Computer ist so programmiert, dass er die Ausbreitung des Menschen in die Natur verhindert.
Nun kann es in 100 Jahren sein, dass der Mensch diese Gebiete zum Überleben braucht. Was macht die Maschine dann? Immernoch das gleiche, da sie PROGRAMMIERT wurde. Sie ist nicht anpassungsfähig. Denn das setzt voraus, dass die Maschine ihre Einstellung überdenken kann.
matraze106 schrieb:wir sind alle gleich.
Dann kann die Maschine die Menschen auch so züchten, dass sie Genmanipuliert sind, damit sie länger leben und gesünder sind. Juhuu - Sklaverei!
matraze106 schrieb:und das schönste: es gibt keinen streit mehr, weil jeder darauf aus ist, verständnis aufzubringen.
Jeder wird dazu gezwungen meinst du wohl. Es wird immer Leute geben, die andere Bedürfnisse haben. Darauf kann eine Maschine dann nicht eingehen, wenn sie ein vorprogrammiertes Verhalten hat.
matraze106 schrieb:tut ein computer auch nicht. zumindest keiner, dem man das wahrnehmen ermöglicht und den man dem menschen nachempfindet und den man auf seine übergeordnete rolle hin optimiert.
Oh, du findest doch zum Thema zurück. Genau das ist der Punkt. Moral hat dem Menschen einen evolutionären Vorteil verschafft. Eine Maschine wird das nicht lernen können, da sie keinen Vorteil daraus zieht. Sie kann höchstens logisch operieren.

PS: Ich verstehe dein Ignorieren meines Beispiels mal als Bestätigung, dass ich Recht hatte, da dir anscheinend kein Gegenargument einfällt.


melden

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:49
Computer kennen die Position an und aus.
Wenn ein Computer sich mit ein Problem auseinander setzen muss, denn werd er mit dem Problem konfrontiert und muss eine Entscheidung daraus Treffen.
Das einzige was er denn hat sind die Information die er über dieses Problem hat.
Dem müsste die künstliche Intelligenz zwischen ein und aus oder Ja oder Nein entscheiden.
Aber so ein Computer hat keine Lebenserfahrung und keine Gefühle.
Das würde denn so enden wie in diesen Film.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer als Regierung

19.06.2012 um 19:57
@Heizenberch
nein, mir ist schlichtweg die lust vergangen, mich mit dir weiter auseinanderzusetzen. ich finde leute, die sich ihre meinung gebildet haben und nicht davon weichen, unausstehlich.
witzig, dass du das gerade aus mir machen willst: jemanden mit fester meinung.
die von dir angeführten moralvorstellungen sind nicht die meinen sondern die des computers, den ich vorschlage. er steht nicht nur über der moral von allen anderen, sondern auch über der von mir. aber wie gesagt: ich hab echt keine lust, mich mit euch zu streiten.
von mir aus lest in meinen spinnereien was ihr wollt und beweihräuchert euch selbst, wie moralisch und gute menschen ihr doch seid im vergleich zu so einem selbstlernenden allesbeherrschenden computersystem, das offensichtlich jenseits eurer vorstellungskraft liegt.
ich hab keinen geist dafür, euch meine gedankengänge noch weiter im detail zu erläutern, weil ich mehr und mehr dem eindruck erliege, dass es euch nur darum geht, zu streiten, recht zu behalten und mir anzukreiden, was ihr glaubt, das meine moral sei. auf eure rückschlüsse kann ich verzichten.
von daher versteht meinen rückzug als euren sieg, wenn ihr wollt. als den sieg der bedenken. diese wulst an bedenken wird, glaube ich, noch eine menge notwendiger schritte der menschheit aufhalten und proportional mit den klugen köpfen, die man dazuholt, wachsen. und irgendwann sind wir nicht nur bewegungsunwillig sondern bewegungsunfähig. und dann wird mutter natur über uns hereinbrechen wie ein apokalyptischer tritt in den hintern.
<°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o>< <°)))o><
chewbacca defense


melden

Computer als Regierung

20.06.2012 um 12:39
@matraze106
Suizid is aber auch keine Lösung.
Entweder hast du dich verschrieben oder du hast es so gemeint oder einige haben hier etwas falsch verstanden was du schriebst.
Heizenberch schrieb:matraze106 schrieb:
spezielle kampagne/argumentation für abtreibungsgegner zurechtschneiden.

matraze106 schrieb:
ergänzend zu beidem würde ich noch suizid-kabinen anbieten.

matraze106 schrieb:
falls ihr dann immer noch bockt, würd der euch dann irgendwie k.o. machen (gas, haarp oder laserschocker), euch die mollies wegnehmen und nach hause bringen.
Diese Sätze die @Heizenberch netter weise Rausgesucht haben sind gemeint, vornehmlich der erste von dir. Da heißt es klipp und klar das du durch eine spezielle Argumentation Abtreibungsgegner überzeugen möchtest die Abtreibng toll zu finden. Das ist wider des Lebens. Abtreibung ist in Maßen gut, die Gründe habe ich dir ja auch schon genannt, aber wenn eine Frau spaß haben wollte und dann ein "Missgeschick" geschehen ist, dann hat das keinen Nährwert wenn die das Kind abtreiben kann. Das ist besser als deine Menschenverachtende Schocktherapie.

Für das Problem der Überbevölkerg habe ich dir schon eine Humane Lösung erklären wollen, aber anscheinend über gehst du die einfach. Ich wage sogar zu bezweifel ob genügend den Freitot wählen um den von dir Angestrebten Prozes einzuleiten.

@Kontinuum
Schon heute überlegt man ob man nicht Computer mit mehreren "Rechenoperatoren" bauen kann. Dann wäre 0 = Aus 1 = Ein 2= Vielleicht 3= Vieleicht mit tendenz zu Ein 4= Vielleicht mit Tendenz zu Aus. Einem Computer sowas aber einzubauen ist bisher sicher nur mit großen Rechenverlusten möglich. Nur was hier einige nicht Verstehen ist die Tatsache das man jeden Computer Manipulieren kann, sei es durch Schadprogramme oder durch Falsche Informationen. Einen Computer der nicht Manipuliert werden kann, ist ein "Toter" Computer.


melden

Computer als Regierung

20.06.2012 um 12:53
@Zenit
Es geht ja gar nicht darum, ob Abtreibung nun gut oder schlecht ist. Es geht darum, dass ein Computer nicht erkennen kann, was gut und böse ist, einfach weil Moral schlicht unberechenbar ist.


melden
Anzeige

Computer als Regierung

20.06.2012 um 13:03
@ShawnFKennedy
Das ist mir Durch aus bewusst mit der Moral. Wurde ja auch schon zuvor auch schon genannt. Ich bin der Abtreibung auch druchaus auch Positiv gestimmt nur, so wie sich Matraze sich ausgedrückt hatte kam mir das arg Lebensfeindlich rüber.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden