weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysterium Gehirn

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 05:24
Dieses Buch ist meine ich auch zu empfehlen und günstig.

http://www.amazon.de/Sicht-Gehirns-suhrkamp-taschenbuch-wissenschaft/dp/3518295152/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1341112514&sr=...


melden
Anzeige

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 11:12
@chen
Sehr gute Videoreihe!

@all
Wir nehmen nicht wahr, was da draußen ist. Unser Gehirn erzeugt die Realität, die wir wahrnehmen. Für mich sind alle Dinge, die wir wahrnehmen, nichts als energetische Muster, die im Bewusstsein in Erscheinung treten und verschwinden.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 11:54
@Yoshi
Yoshi schrieb:Wir nehmen nicht wahr, was da draußen ist.
Das mag bei dir so sein; es zu verallgemeinern halte ich jedoch für falsch. Ich nehme durchaus wahr, was "da draußen" ist. Mit allen meinen Sinnen.
Yoshi schrieb:Für mich sind alle Dinge, die wir wahrnehmen, nichts als energetische Muster, die im Bewusstsein in Erscheinung treten und verschwinden.
Hat dich schon mal ein Bus angefahren? Das ist ein sehr starkes energetisches Muster und verschwindet nicht so schnell wieder! ;)


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 12:00
@geeky
geeky schrieb:Das mag bei dir so sein; es zu verallgemeinern halte ich jedoch für falsch. Ich nehme durchaus wahr, was "da draußen" ist. Mit allen meinen Sinnen.
Was du wahrnimmst ist eine Erfindung deines Gehirns. Das wirst du wohl kaum leugnen können. Mag sein, dass "da draußen" Informationen sind, aus denen unser Gehirn das bastelt, aber dennoch erzeugt unser Gehirn das, was wir wahrnehmen.
geeky schrieb:Hat dich schon mal ein Bus angefahren? Das ist ein sehr starkes energetisches Muster und verschwindet nicht so schnell wieder!
Ich habe schon recht viel Schmerz in meinem Leben erlitten, aber dennoch entsteht der Schmerz in meinem Bewusstsein ;)


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 12:09
@Yoshi
Yoshi schrieb:Mag sein, dass "da draußen" Informationen sind, aus denen unser Gehirn das bastelt, aber dennoch erzeugt unser Gehirn das, was wir wahrnehmen.
Und genau deshalb ist deine Aussage falsch, wir würden nicht wahrnehmen, was da draußen ist. Vielleicht machst du dir erstmal die Bedeutung des Begriffes "Wahrnehmung" klar:

"In der Psychologie und der Physiologie bezeichnet Wahrnehmung die Summe der Schritte Aufnahme, Auswahl, Verarbeitung (z. B. Abgleich mit Vorwissen) und Interpretation von sensorischen Informationen [...] Wahrnehmung ermöglicht sinnvolles Handeln und, bei höheren Lebewesen, den Aufbau von mentalen Modellen der Welt und dadurch antizipatorisches und planerisches Denken. Wahrnehmung ist eine Grundlage von Lernprozessen."
Wikipedia: Wahrnehmung#Grundlegende_Konzepte
Yoshi schrieb:Ich habe schon recht viel Schmerz in meinem Leben erlitten, aber dennoch entsteht der Schmerz in meinem Bewusstsein
Das ändert nichts daran, daß die Ursache für diesen gefühlten Schmerz außerhalb deines Bewußtseins liegt, denn der Bus existiert real. Den kannst du nicht einfach "wegdenken".


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 12:12
@geeky
geeky schrieb:Und genau deshalb ist deine Aussage falsch, wir würden nicht wahrnehmen, was da draußen ist. Vielleicht machst du dir erstmal die Bedeutung des Begriffes "Wahrnehmung" klar:
Dann hast du mich einfach missverstanden. Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob etwas "da draußen" ist oder nicht. Beweisen können wir es nicht. Die Realität ist ein Spiel des Geistes. Alles, was du wahrnimmst, nimmst du zweifellos in dir selbst wahr. Du kannst nicht die Echtheit der Welt "da draußen" sehen.
geeky schrieb:Das ändert nichts daran, daß die Ursache für diesen gefühlten Schmerz außerhalb deines Bewußtseins liegt, denn der Bus existiert real. Den kannst du nicht einfach "wegdenken".
Darüber möchte ich nicht streiten. Ich sehe den Bus zwar, dennoch ist der Bus, wo wie ich ihn wahrnehmen eine Erscheinung in meinem Bewusstsein, welche mein Gehirn zusammenbastelt. Ich kann nicht aus meinem Gehirn rausgehen, und den realen Bus sehen. Wenn ich träume, kann ich auch ganz real von einem scheinbar ganz realem Bus überfahren werden. Er erscheint mir in meinem Traum nicht mehr oder weniger real. Wenn ich aufwache wird mir aber bewusst, dass das alles bloß ein Spiel meines Bewusstsein wahr, und nichts davon real außerhalb von mir existiert hat. Ich kann nicht beweisen, ob sich alles in mir abspielt, oder ob da draußen tatsächlich eine reale Welt ist.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 12:25
@Yoshi
Yoshi schrieb:Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob etwas "da draußen" ist oder nicht. Beweisen können wir es nicht.
Wir können aber plausible Erklärungsansätze von unplausiblen unterscheiden. Wenn wir beide vor einer rotglühenden Herdplatte stehen kannst du dir tausendmal einreden, daß die nur in deiner Vorstellung existiert - du würdest dir daran genauso wie ich die Finger verbrennen.
Yoshi schrieb:Ich sehe den Bus zwar, dennoch ist der Bus, wo wie ich ihn wahrnehmen eine Erscheinung in meinem Bewusstsein, welche mein Gehirn zusammenbastelt.
Das hatten wir doch mit dem Gift-Beispiel schon durch: Der Bus existiert auch, wenn du ihn nicht wahrnimmst. Es hilft nicht, sich beim Überqueren einer Schnellstraße Augen und Ohren zuzuhalten; es wird dich auch erwischen, wenn sich dein Gehirn vorher nichts zusammenbasteln kann.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 12:49
@geeky
geeky schrieb:Das hatten wir doch mit dem Gift-Beispiel schon durch: Der Bus existiert auch, wenn du ihn nicht wahrnimmst. Es hilft nicht, sich beim Überqueren einer Schnellstraße Augen und Ohren zuzuhalten; es wird dich auch erwischen, wenn sich dein Gehirn vorher nichts zusammenbasteln kann.
Darum geht es auch gar nicht. Es geht einfach darum, dass alles, was du wahrnimmst, in deinem Bewusstsein in Erscheinung tritt. Ich kann weder beweisen, ob du real existiert, oder ob da eine reale Außenwelt außerhalb des Bewusstseins existiert. Aber das hatten wir ja schon.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 13:14
@Yoshi
Yoshi schrieb:Darum geht es auch gar nicht. Es geht einfach darum, dass alles, was du wahrnimmst, in deinem Bewusstsein in Erscheinung tritt.
DAS bestreitet ja niemand, sondern nur deine Behauptungen wie "Wir nehmen nicht wahr, was da draußen ist" oder "es [das Bewusstsein] ist das einzige, was existiert."

Aber du scheinst ja mittlerweile selbst erkannt zu haben, daß das falsch ist, wenn es dir plötzlich nur noch um die Widerspieglung der Realität im Bewußtsein geht.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 13:54
@geeky
@Yoshi
Es gibt noch einen Beweis, warum dass was wir wahrnehmen, real sein muss. Es ist kein Zufall dass viele das Gleiche wahrnehmen. Zum Beispiel, schiesst Deutschland ein Tor, dann nehmen alle, gleichzeitig das Selbe wahr. Was kein Zufall sein kann. Also muss hinter diesem Ablauf eine Realität sein.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 14:09
@dandark
Dazu hätte ich zwei Argumente, die das widerlegen könnten. Es könnte z.B. sein, dass sich alle Zuschauer im selben "Internet" befinden, und allen dieselbe Realität vorgegaukelt wird. Zum anderen kann ich nicht beweisen, ob die anderen Zuschauer ebenfalls bewusste Wahrnehmer sind. Ich gehe mal davon aus, dass die anderen Menschen ebenfalls real und bewusst sind, aber m.E. sind wir alle Produkt eines einzigen unendlichen Geistes. Wie hat Einstein so schön gesagt?

"Es sieht immer mehr so aus, als ob das ganze Universum nichts anderes ist, als ein einziger grandioser Gedanke."

Und damit ist er der Wahrheit schon sehr Nahe gekommen.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 14:11
Die Sache ist einfach die... die physische Realität in der wir Leben und unsere innere subjektive Realität stehen immer in Wechselwirkung, beide sind miteinander verwoben. Je genauer man dies betrachtet, desto mehr stellt man fest, dass Subjekt und Objekt letztendlich ein- und dasselbe sind. Der Beobachter wird zum Beobachteten.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 15:39
Kann es sein, dass das "da draußen" missverstanden wird? Denn es steht ausser Frage, dass die Umwelt da ist, genauso wie ich und auch ihr da seid.
Aber jenes was uns da von "draußen" affiziert, ist eben nicht wahrnehmbar, sondern erst jenes, was
durch unsere Rezeptivität erlebt wird.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 18:50
@Radix
Es gibt keine Notwendigkeit für eine objektive Außenwelt. Alles könnte eine Simulation sein.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 19:03
@Yoshi
Yoshi schrieb:Alles könnte eine Simulation sein.
Dann wäre die Simulation die Außenwelt.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 19:28
@Yoshi
Yoshi schrieb:Die Sache ist einfach die... die physische Realität in der wir Leben und unsere innere subjektive Realität stehen immer in Wechselwirkung, beide sind miteinander verwoben.
Vollste Zustimmung. Interessant übrigens, daß du hier noch die physische Realität von dem Modell trennst, daß wir uns von ihr machen. Einen Satz später schon scheint das alles vergessen:
Yoshi schrieb:Je genauer man dies betrachtet, desto mehr stellt man fest, dass Subjekt und Objekt letztendlich ein- und dasselbe sind.
Sowas stellt man eben gerade nicht fest, wenn man es genauer betrachtet, sondern wenn man es esoterisch verklärt. Nimm den Bus als Beispiel oder eben das Gift, daß dich auch dann tötet, wenn du es unbewußt schluckst.


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 21:37
da wurde doch gestern ein link gepostet...
koennt ihr nicht lesen?

Objektivierung

http://www.quantum-cognition.de/texts/srod.html

Yoshi argumentiert schon korrekt;)


melden

Mysterium Gehirn

01.07.2012 um 22:28
@neoschamane

Dann lies dich mal ein wenig ein in Yoshis Gedankenwelt. Spätestens bei Aussagen wie "Wir nehmen nicht wahr, was da draußen ist" oder "es [das Bewusstsein] ist das einzige, was existiert" sollte dir klar werden, daß er keinesfalls korrekt argumentiert.

btw: Schrödinger war zwar ein genialer Physiker, aber seine Aussagen zum Bewußtsein, die er im Alter machte, sind doch sehr von Mystik geprägt und alles andere als wissenschaftlich. Das macht ihn natürlich zu einer dankbaren Quelle für esoterische Schwurbler ;)


melden

Mysterium Gehirn

02.07.2012 um 05:42
@Yoshi
Yoshi schrieb:Es gibt keine Notwendigkeit für eine objektive Außenwelt. Alles könnte eine Simulation sein.
Woher aber kommt diese Simulation? Impliziert nicht schon dieser Begriff Simulation, eine objektive Außenwelt?
Ich sprach es auch nur an, weil ich das Gefühl habe, dass es User gibt, die das Draussen für die Umwelt halten, was falsch ist, zumindest in diesem Kontext.


Gruss


melden
Anzeige

Mysterium Gehirn

02.07.2012 um 06:19
@dandark
dandark schrieb:Hallo Allmygemeinde, ich habe hier schon einiges über das menschliche Gehirn gelesen. Es ist das Organ, dass mich am meisten fasziniert. Wenn ich hier alles so durchlese, sollten eigentlich alle Fragen geklärt sein. Jetzt frage ich mich aber, wenn es hier soviele "Experten" hat, warum ist es dann für die Wissenschaft immer noch ein grosses Mysterium? Was gibt es noch für grosse Rätstel? Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.
Eine interessante Frage, die Medien versuchen ja oft alles, einem weiss zu machen das man schon fast alles über das Gehirn weiss, obwohl dem nicht so ist.

Erstmal zur Expertise: Ich studiere Medizin und Psychologie, Fachrichtungen Psychiatrie und klinische Psychologie, und dazu gehört auch ein grundlegendes Wissen der Neurowissenschaften. Ich bin zwar sicher kein "Experte" in dem Sinne, aber trotzdem hab ich immerhin ein solides Basiswissen ;)

Auf dieser Grundlage präsentiere ich dir hiermit nun einige Dinge, die die Forschung noch nicht über das Gehirn weiss:

- Wie funktioniert das Gedächtnis? Was ist die exakte physikalische Entsprechung einer "Erinnerung"?
- Wie sind diese Erinnerungen untereinander im Gedächtnis strukturiert und assoziiert, wie werden sie auf chemischem Wege "abgerufen"?
- Wie entsteht Bewusstsein?
- Wie erzeugt das Gehirn ein Gefühl des "Ich-Seins"?
- Wie funktioniert neuronale Plastizität im Detail? Anders gesagt: Wenn ich durch einen Unfall ein Teil meines Hirngewebes verliere, dann gibt umliegendes Hirngewebe seine Funktion teilweise auf oder weiter und übernimmt teilweise die Funktion des verlorenen Gewebes. Wie funktioniert das?
- Was ist der Sinn und Zweck der Astrozyten (im Prinzip die "weißen" Zellen im Gehirn, die Neuronen stützen)? Abgesehen davon das sie ein wichtiger Teil der Blut-Hirn-Schranke sind scheinen sie auch an der Informationsverarbeitung im Gehirn beteiligt zu sein. Aber inwiefern sind sie das?
- Wie wirken psychoaktive Substanzen im Detail auf den Hirnstoffwechsel und den Neurotransmitterhaushalt? Welche Folgen hat dieser Eingriff?
- Wie funktioniert "Persönlichkeit"? Welche Struktur im Gehirn beeinflusst das Temperament eines Menschen, welche sein Gemüt, welche seine psychische Labilität oder Stabilität usw.?
- Welche Funktion haben Träume?
- Was ist der exakte Prozess, durch den Gefühle entstehen? Bisher nahm man an, das das Gehirn beispielsweise alleine für das Gefühlsleben verantwortlich sei. Neuere Forschungen haben allerdings gezeigt, das beispielsweise auch das Rückenmark durchaus einen teil dazu beiträgt.
- Welche chemischen Stoffe sind Neurotransmitter? (Richtig gelesen, wir kennen bei weitem nicht alle Neurotransmitter, geschweige denn ihre Funktion)
- Wieso gehen psychische Erkrankungen mit Veränderungen im Gehirn einher? Ruft die Erkrankung die Veränderung hervor, ruft die Veränderung die Erkrankung hervor, geht beides untrennbar Hand in Hand?
- Wie kommt es zu schweren psychotischen Zuständen (beispielsweise Schizophrenie)?
- Kann beschädigtes Hirngewebe sich in einem gewissen Umfang "selbst reparieren"?
- Was genau ist für die Alzheimer-Krankheit verantwortlich?
- Was genau sagen uns MRI- und sonstige Aufnahmen über Hirnaktivität? Das ein Areal bei einer bestimmten Tätigkeit besonders durchblutet oder sauerstoffgesättigt ist, sagt für sich alleine genommen noch gar nichts aus.
- Wie funktioniert die Informationsverarbeitung im Gehirn? Nicht wie in einem Computer, das ist natürlich klar. Ist es ähnlich wie ein neuronales Netz (ein Begriff aus der Computerwissenschaft, der von der Neurologie entlehnt wurde)? Wir wissen es einfach nicht.
- Was unterscheidet uns vom Tier? Wir haben einen größeren Frontalkortex, einen kleineren motorischen Kortex und so weiter, aber was ist letzten Endes verantwortlich für den subjektiv wahrgenommen riesigen Unterschied zwischen Mensch und Tier?
- Wie führt die bloße neuronale Masse in unseren Köpfen zu Erscheinungen von Kultur und Musik?
- Wie beeinflusst Musik das Gehirn überhaupt? Wie sie akustisch verarbeitet wird ist einigermaßen klar, aber wie wird sie weiterverarbeitet und führt zu dem Erlebnis eines "Konzerts"?

Ich hoffe das waren vorerst einmal genug ungeklärte Fragen, die doch allesamt folgenden Satz zu bestätigen scheinen:
"Ich weiss, das ich nichts weiss."


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden